Mütter- und Schwangerenforum

Camping mit klein Kind?

Mom.sep.19
2 Beiträge
19.07.2021 13:17
Hallo meine lieben,
Ich bin neu hier und stelle mich kurz vor
Mein Name ist Franzi und ich habe eine kleine Tochter sie wird im September 2 Jahre.

Jetzt würde gerne mein Vater mit der ganzen Familie campen gehen ich stehe dem aber kritisch gegenüber.
Ich stelle mit Zelten mit Kleinkind sehr schwierig vor.
Hab ihr Erfahrung damit und könnt mir Tipps und Tricks geben oder eure Erfahrungen mitteilen.

Es handelt sich um 5 Tage.

Vielen Dank im voraus ?
born-in-helsinki
18424 Beiträge
19.07.2021 13:53
Wieso denkst du kritisch drüber?
Ist doch ein tolles Abenteuer!
-bald-mami-
23455 Beiträge
19.07.2021 14:03
Geht sicher alles, wir sind sehr gerne mit dem Wohnwagen unterergs, Zelt wäre aber einfach nicht so mein Fall! Vielleicht kannst du einen VW-Bus oder Camper mieten?
Cookie88
34489 Beiträge
19.07.2021 14:05
Mal ganz davon abgesehen dass ich nie im Zelt schlafen würde ( ) finde ich nicht dass etwas dagegen spricht mit Kleinkind zu zelten.

Warst du schon mal zelten?
Mom.sep.19
2 Beiträge
19.07.2021 14:16
Zitat von Mom.sep.19:

Hallo meine lieben,
Ich bin neu hier und stelle mich kurz vor
Mein Name ist Franzi und ich habe eine kleine Tochter sie wird im September 2 Jahre.

Jetzt würde gerne mein Vater mit der ganzen Familie campen gehen ich stehe dem aber kritisch gegenüber.
Ich stelle mit Zelten mit Kleinkind sehr schwierig vor.
Hab ihr Erfahrung damit und könnt mir Tipps und Tricks geben oder eure Erfahrungen mitteilen.

Es handelt sich um 5 Tage.

Vielen Dank im voraus ?


Danke für die Antworten
Ich war als Kind und Jugendlicher oft Campen
Meine Tochter ist nur was schlafen angeht etwas sensibel bei ihr war es noch nie so das ich sagen konnte sie schläft wie ein Stein sie wird bei jedem etwas lauter Geräusch sofort wach..
Aber ich glaube ihr habt recht ich sollte es einfach mal versuchen sollte es nicht klappen fahre ich heim mit ihr danke euch ?
Sahnequark123
540 Beiträge
19.07.2021 14:41
Dein Kind wird Camping lieben. Augen auf raus krabbeln und ab auf die Wiede an die frische Luft. Wenn dann noch ein Spielplatz oder Wasser zum Plantschen in der Nähe ist perfekt!
Der Nachteil im Zelt ist halt dass man nicht so gut abdunkeln kann. Das Kind schläft früh ein und wacht eventuell früh auf. Einen Wohnwagen kann man zumindest etwas abdunkeln. Zur Not noch zusätzliche Tücher spannen. Aber das Zelt ist ein guter Einstieg um zu prüfen, ob man das Campen mag.
kataleia
11396 Beiträge
19.07.2021 14:43
Ich habe die Erfahrung gemacht, Kinder sind sehr flexibel und orientieren sich an den Bezugspersonen.

Sind die ihr Fels und nicht gestresst, läuft es auch.

Da Campen für mich gar nicht ist, wäre es Stress pur

Zelten erst recht nicht.

Als Jugendliche im Zeltlager war es lustig aber sich um alles kümmern wäre nichts für mich.

Wenn es dein Ding ist, macht es sicher Spaß
Lade
9408 Beiträge
19.07.2021 17:59
Wir sind, als unsere Kinder 3, 5 und 7 waren, 4 Wochen mit dem Zelt durch USA getourt. Ich war eigentlich kein Campingfan, aber letztlich war es cool für alle Beteiligten... Unsere Kinder sind sowieso Frühaufsteher- aber so ein Sonnenaufgang am Grand Canyon hat schon auch was
blattlaus
56 Beiträge
20.07.2021 12:47
wir waren vorherigen sommer mit unseren kindern, damals 4 und 1 jahr 5 tage lang campen und es war ein sehr schönes erlebnis. wir hatten ein familienzelt und eine große matratze, auf der wir zu 4. genächtigt haben. mit genügend proviant, einer kühlmöglichkeit und spielsachen ist man gut ausgerüstet. unser kleiner war damals auch ein schwieriger schläfer, den habe ich dann manchmal im kinderwagen eingeschläfert, und wenn ich ins bett gegangen bin, habe ich ihn einfach mitgenommen.
fruity
4154 Beiträge
24.07.2021 22:44
Als wir das erste Mal mit Kindern zelten waren, war die Fünfjährige gerade anderthalb. Seitdem machen wir es jedes Jahr. Dieses Jahr sind wir aus verschiedenen Gründen im Bundesland geblieben, die Zwillinge waren gerade 3 Monate alt, alles war total easy. Sie haben die meiste Zeit geschlafen
Palabras
413 Beiträge
25.07.2021 18:37
Wir waren auch lange Zelten unsere heute 5 jährige war damals 16 Monate. Ich fand das besonders abends super unkompliziert. Ich hab sie aufgelassen bis sie richtig müde war. Bin dann kurz mit ihr ins Zelt und hab sie gestillt bis sie schlief. Dann bin ich noch mit raus und konnte den Abend genießen. Beim Zelten braucht man auch nie ein Babyphone weil man die Kleinen direkt hört
Ich fand sie damals sogar viel pflegeleichter beim Einschlafen. Zuhause hatte sie ewig Theater gemacht und ich konnte nie raus, sobald sie merkte dass ich weg war würde sie wach. Beim Zelten dann hat die frische Luft sie scheinbar dazu animiert durchzuschlafen

Wir machen das heute noch gerne, wenn es uns hier oben zu heiß wird schnappen wir uns die Zelte und gehen Richtung Meer wo es kühler ist und übernachten da.
Ich find Zelten toll, abenteuerlich und so flexibel.
Gegen einen Camper hätte ich natürlich auch nichts aber die meisten sind leider zu klein für uns alle.
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt