Mütter- und Schwangerenforum

Kind sagt, ich lüge

frauknippi
2 Beiträge
10.10.2018 16:36
Gestern hat unsere Tochter (3) gelogen. Es ging nicht um eine Lapalie, deshalb habe ich ihr gesagt, dass ich das nicht in Ordnung finde und wir hier in dieser Familie nicht lügen. Soweit, sogut.
Heute sagt sie mir ständig, ich würde lügen - ganz egal, was ich sage. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich reagieren soll, außer ihr zu sagen, dass ich nicht lüge und auch gar keinen Grund dazu habe.
Sie macht trotzdem weiter und das bringt mich auf die Palme.
Wart ihr schon mal in so einer Situation?
YellowBird
2330 Beiträge
10.10.2018 17:05
Mit 3 ist Lügen überhaupt nichts ungewöhnliches. Ich würde da gar nicht groß ein Fass aufmachen. "Waaas? Na, das wüsste ich aber! " wäre eine adäquate Reaktion, finde ich. Dass du es so stark thematisiert hast, hat vermutlich dazu geführt, dass sie die Tat "Lügen", die sie vermutlich noch gar nicht 100%ig versteht, so interessant fand, dass sie dir das nun auch vorwirft.

Mein Rat: Stelle ruhig richtig und erkläre auch gern ab und an kurz(!!), warum Lügen nicht gut ist - situationsbezogen. Aber sieh es locker. Das ist völlig normal. Von irgendwelchen Strafen würde ich in dem Alter (eigentlich grundsätzlich, auch später) absehen.
Alaska
9905 Beiträge
10.10.2018 17:29
Merkt sie, dass dich das auf die Palme bringt? Dann stichelt sie einfach nur und provoziert etwas.
Mach es nicht zum Thema. Werd auf beiden Ohren taub, wenn du den Satz wieder hörst. Du hast einfach den Satz nicht gehört und ignorierst das.
Das Spiel wird schnell langweilig, liefer ihr darauf keine Reaktion.
CrazyMya
18611 Beiträge
10.10.2018 17:56
Das Kind ist seit einem Monat bei euch, sie weiß vermutlich nicht einmal, was lügen überhaupt bedeutet, zumal die sicherlich auch dadurch ihre Grenzen testet.

Ignorier das doch einfach. Sie ist erst 3.
MIU28
1072 Beiträge
10.10.2018 18:09
Vielleicht hilft dir das Buch " Das gewünschteste Wunschkind ..." In dem Buch ist super beschrieben, wann/wie Kinder bestimmte Vorgänge auch von der Gehirnreife her lernen. Da sie ja ersg 3 Jahre ist , wird sie vielleicht gar nicht richtig verstehen , was jetzt so schlimm daran war zu lügen. Dass sie das dauernd zu dir sagt hat vielleicht damit zu tun , dass sie das von gestern irgendwie verarbeiten muss.
Nimm das auf keinen Fall von ihr persönlich
Alles Liebe für euer neues Glück
Obsidian
14770 Beiträge
10.10.2018 18:12
Es ist ein neues Thema und damit interessant und lustig. Gerade wenn es dich auf die Palme bringt, kommt sie natürlich damit immer wieder an.
Ich würde zwei oder dreimal deutlich und lieb sagen, dass du nicht lügst. Und dann ist die Sache erledigt.

Zwerginator
4857 Beiträge
10.10.2018 19:30
Du nimmst es zu ernst und machst erst ein Thema und schlechte Stimmung daraus.
Ich würde gespielt entrüstet zu meiner Tochter sagen "ja meinst du echt? Ich glaube du bist der Schwindler" lachen und sie durchkitzeln und das Thema wäre erledigt.
Viala
8545 Beiträge
10.10.2018 23:11
Es ist absolut normal, dass Kinder Dinge sagen, die nicht der Wahrheit entsprechen (wobei ich mich Frage, was ein Kind mit drei erfinden kann, was "keine Lappalie" ist ). Das ist ein wichtiger Entwicklungsschritt.
Wichtig ist, da kein Drama draus zu machen, das Kind aber wissen zu lassen, dass man merkt, wenn geflunkert wird... (Meine Jungs können sich da das grinsen immer nicht verkneifen )
Metalgoth
14828 Beiträge
11.10.2018 00:27
Sei stolz drauf, dass sie das mit 3 schon kann.
Lügen ist ein unheimlich wichtiger Entwicklungsschritt, den sie noch nicht können müsste
MamavonA
2223 Beiträge
11.10.2018 06:43
Meine kleine hat in der Kita,die wildesten Geschichten erzählt Manchmal denk ich mir,wie zum Teufel kommt sie auf solche Storys. Und vorallem erzählt sie die dann so überzeugend, das aussenstehende die sie nicht kennen,den Quark auch noch glauben.
Je mehr Aufmerksamkeit du dem ganzen schenkst,umso interessanter wird es für sie.
rommy-34
1051 Beiträge
11.10.2018 13:45
Zitat von CrazyMya:

Das Kind ist seit einem Monat bei euch, sie weiß vermutlich nicht einmal, was lügen überhaupt bedeutet, zumal die sicherlich auch dadurch ihre Grenzen testet.

Ignorier das doch einfach. Sie ist erst 3.


Mit 3lernen sie soviel,bewusstes Lügen ist das noch nicht.Wahreheit und Lüge ist noch schwer zu trennen Da hast du ganz Recht.
rommy-34
1051 Beiträge
11.10.2018 13:47
Zitat von frauknippi:

Gestern hat unsere Tochter (3) gelogen. Es ging nicht um eine Lapalie, deshalb habe ich ihr gesagt, dass ich das nicht in Ordnung finde und wir hier in dieser Familie nicht lügen. Soweit, sogut.
Heute sagt sie mir ständig, ich würde lügen - ganz egal, was ich sage. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich reagieren soll, außer ihr zu sagen, dass ich nicht lüge und auch gar keinen Grund dazu habe.
Sie macht trotzdem weiter und das bringt mich auf die Palme.
Wart ihr schon mal in so einer Situation?


Wow und das zu einer 3Jährigen?! Na da kann ich verstehen daß sie dich jetzt damit nicht mehr in Ruhe lässt.Du hast ihr etwas unterstellt und sie ,,bestraft" für etwas,was sie noch garnicht abschätzen kann .Und deswegen wird das jetzt solange getestet und analysiert,bis sie dessen Bedeutung kennt.3 ist klein,Kleinkind,keine kleinen Erwachsenen.
Du scheinst im allgemeinen viel an dem Kind Rum zu meckern und ändern zu wollen ... dafür ist es ein Pflegekind und du musst damit klar kommen, sonst ist es der falsche Beruf für dich
Dieses Kind wurde geformt von anderen Menschen,es ist nicht wie du es dir erträumt und so wird es auch nie werde.Ihr könnt jetzt nur mit Liebe versuchen, einen richtigen Weg zu geben.Und ja,ich weiß wovon ich rede.
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt