Mütter- und Schwangerenforum

Pubertierender Sohn?? Oder doch nicht?

joshijung
4173 Beiträge
23.04.2015 21:43
Hallo zusammen,

Mein Sohn ist jetzt fast 11.

Er ist ein guter Schüler und hat viele gute Eigenschaften wie zum Beispiel großes Helfersyndrom(außer zu Hause), er teilt gerne, ist kreativ,...

Jetzt zur negativen Sache:

Er ist uns seit fast zwei Monaten nur noch am beschimpfen
"Ihr seid gemein, ich hasse euch, ich wünschte ich hätte andere Eltern die fair sind,...es sind auch teilweise Schimpfwörter gefallen.

Er macht nur noch Sachen wenn er einen Nutzen davon hat.

Er ist super rücksichtslos, wenn z.B mein Mann morgens schläft wenn er in die Schule muss macht er extra Krach u d sagt: ist mir doch egal.

Wenn wir was verbieten versucht er uns zu erpressen mit "na und, dann mach ich dies und das auch nicht"

Ist das Pubertär?

Sonst beobachte ich nix, von wegen Schamgefühl, Haarwachsstum, Pickel oder ähnliches...

Ich sollte noch zwei Sachen erwähnen:

1. Seine Oma ist in der Beziehung nicht gerade förderlich, sie bestätigt ihn in seinen Worten mit zum Beispiel dass wir doof oder gemein sind wenn wir beispielsweise etwas verbieten, er Kontert auch oft damit dass Oma das auch so sieht.

2. er hat ADS, ob das dabei aber eine Rolle spielt kann ich nicht sagen.

Wie verhalten sich eure Söhne?
Wie geht ihr damit um?
Ist das Pübertät?

Bin total hilflos und es tut mir super weh wenn er so gemein zu und ist.
23.04.2015 22:17
Es klingt nach Vorpubertät. Meine Geschwister und ich waren in dem Alter auch so, wenn wir etwas nicht durften, war Mama blöd , fies und gemein. Das ADS könnte es eventuell verstärken, das weiß ich jetzt nicht so genau. Aber Du darfst es Dir nicht zu Herzen nehmen. Dein Sohn möchte seinen Kopf durch setzen.
Lealein
10069 Beiträge
23.04.2015 22:20
Ich schätze, dass es eine Art Vorstufe zur Pubertät ist. Mein Schwager ist ähnlich drauf, wenn auch nicht so krass.

Weißt du was ich machen würde? Ich würde eine Krisensitzung einberufen. Vielleicht sogar mit der Oma? Ihn zu Wort kommen lassen und ihr könnt eure Sorgen lo werden. Und dann werden gemeinsam Lösungen für die häufigsten Konflikte gefunden. Vielleicht besprecht ihr auch, Was genau euch so gestört hat und was ihr in der Situation von ihm erwartet hattet. Er wiederum auch.

Jo. So würde ich es machen.
Achso und ich würde ihm feste Aufgaben geben (Müll, Gasteklo oder whatever) die er dann zu erledigen kann.
Mamtam
4965 Beiträge
24.04.2015 01:09
Ja, hört sich so an. Dein Sohn braucht jetzt ganz viel Verständnis, meine Meinung. Es beginnt eine verwirrende Phase für ihn, da muss man als Eltern nicht auch noch das spinnen anfangen. Mit Gelassenheit kommt man da besser durch, dennoch den Jungen ernst nehmen, auf einer Ebene kommunizieren. Mein Ältester ist 14 und wir haben das alles durch und inzwischen ruht er ganz gut in sich, das schlimmste scheint geschafft.
Marf
25160 Beiträge
24.04.2015 12:56
Durch das ADS,weil er ja vieles nicht mitbekommt, fühlt er sich ungerecht behandelt.Ich würde überlegen ob du die geltenden Regeln mit ihm neu definieren mußt.Da kannst du viel Zündstoff vorwegnehmen.
Und red mit der Oma,die darf nicht solche Reden halten wenn er ADS hat...weia!
Ja,und dann die ersten Anzeichen von Pubertät
Viel Spaß, sag ich da....ich hab dasselbe noch vor mir.Nur ein Mädel mit ADS...was es irgendwie noch gruseliger macht.
27.04.2015 17:13
Das ist die Vorpupi,die richtig kommt erst noch,ihr müsst auf jeden fall mit der Oma nen klares Gespräch führen gegebenenfalls den Kontakt zur Oma stark einschränken ,die Pupi ist eine wichtige Phase da haben solche kommis mal überhaupt nicht zu suchen.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt