Mütter- und Schwangerenforum

Erfahrung mit Nelkenöltampons

Kristin1987
246 Beiträge
27.03.2024 13:59
Huhu ihr Leben,
ich bin momentan bei 36+4 und ab 37+0 steht eine Einleitung im Raum auf Grund von starken Gallenkoliken.

Nun möchte ich gerne im Vorfeld ab 37+0 versuchen erstmal natürlich einzuleiten, bevor ich die Medikamente im Krankenhaus bekomme. Meine Hebamme hat gerade Urlaub, deshalb erstmal hier die Frage. Sie schrieb mir „nelkenöltampons“, einen wehentee aus Nelken , Zimt und Eisenkraut und Ut Öl zur Massage auf den Bauch. Jetzt habe ich mir die ganzen Sachen in der Apotheke bestellt und plötzlich steht bei Nelkenöltampons , dass man Nelkenblätter / Blüten Öl nehmen soll. Gibt es da einen unterschied? Ich sende mal ein Bild von dem Öl, was ich besorgt habe. Vielleicht habt ihr ja die ein oder andere Erfahrung.

Vielen Dank

Choco
4203 Beiträge
27.03.2024 19:15
Da würde ich nochmal Rücksprache mit der Hebamme (Vertretung?) halten. Auf jedenfall nimmt man dafür auch nicht pures Nelkenöl, sondern ein Gemisch mit z.B. Mandelöl
Kiddo89
1934 Beiträge
27.03.2024 19:26
Ich hab überhaupt keine Ahnung von den Nelkenöltampons, aber Einleiten bei 37+0? Das ist ja schon krass. Gibt’s da keine Alternative gegen die Koliken?
Kristin1987
246 Beiträge
27.03.2024 19:49
Zitat von Kiddo89:

Ich hab überhaupt keine Ahnung von den Nelkenöltampons, aber Einleiten bei 37+0? Das ist ja schon krass. Gibt’s da keine Alternative gegen die Koliken?


Leider nein. Habe die Koliken seit der 25. ssw. Stand bei 33+4 kurz vorm Kaiserschnitt und seit dem quäle ich mich durch die Wochen. Beim letzten Mal hatte ich eine Bauchspeicheldrüsen Entzündung dazu. 6 Tage stationär mit 2 Antibiotika. Die ganze Galle ist noch voll mit Steinen. Und jede Kolik ist wie eine Geburt. Ab Samstag bin ich bei 37+0. das heißt nach Ostern würde erst was gemacht werden.
Kristin1987
246 Beiträge
27.03.2024 19:50
Zitat von Choco:

Da würde ich nochmal Rücksprache mit der Hebamme (Vertretung?) halten. Auf jedenfall nimmt man dafür auch nicht pures Nelkenöl, sondern ein Gemisch mit z.B. Mandelöl


Ja das weiß ich. Ich weiß nur nicht ob das das richtige Öl ist. Es muss auf jeden Fall gemischt werden. Danke für deine Antwort
TiniBini
9972 Beiträge
27.03.2024 20:09
Alternativ in der Apotheke fragen, ob es für diesen Einsatz gedacht ist. Eigentlich sollten die das wissen. Steht nichts in der Packungsbeilage oder auf der Flasche?
Marf
28099 Beiträge
27.03.2024 20:13
Auf dem Bild steht Geraniol,dass ist also kein reines Nelkenöl.
Ich würde da sehr achtgeben,Nelkenöl ist nicht ohne.
Ich versteh das du die Schnauze voll hast.Mir gings bei meinem Sohn auch richtig mies in der ganzen Schwangerschaft.Ich hatte dann in der 37.Woche einen KS.
Lass dir doch in der Apotheke die Tampons machen,da bist du auf einer sicheren Seite als das selbergemischel.

Kristin1987
246 Beiträge
27.03.2024 21:12
Zitat von Marf:

Auf dem Bild steht Geraniol,dass ist also kein reines Nelkenöl.
Ich würde da sehr achtgeben,Nelkenöl ist nicht ohne.
Ich versteh das du die Schnauze voll hast.Mir gings bei meinem Sohn auch richtig mies in der ganzen Schwangerschaft.Ich hatte dann in der 37.Woche einen KS.
Lass dir doch in der Apotheke die Tampons machen,da bist du auf einer sicheren Seite als das selbergemischel.


Ach stellen Apotheken die Tampons her ? Das Problem ist halt auch, dass jede Kolik einen Kaiserschnitt mit sich bringen kann. Deswegen möchten sie im kh lieber einleiten, damit ich spontan entbinden kann. Ich hätte den kleinen auch lieber länger drin. Aber jede Kolik kann auch wieder Entzündungen auslösen. Es war schon ein Kampf für mich bis jetzt durchzuhalten. Ich hatte Minimum schon 8-9 Koliken. Davon 3 mal Krankenhaus mit ganz schlimmen Erbrechen.
Rain5987
909 Beiträge
27.03.2024 21:41
Ich hatte das, aber es führte keine Einleitung herbei,sondern machte den Muttermund "butterweich" . Laut Ärztin.
Es war,wie oben geschrieben eine Mischung mit dem Mandelöl.
Es kann etwas unangenehm sein. Sollte es Schmerzen,sofort wieder entfernen und nicht nochmal anwenden.
Traumtänzerin84
10689 Beiträge
27.03.2024 23:09
Zitat von Kristin1987:

Zitat von Kiddo89:

Ich hab überhaupt keine Ahnung von den Nelkenöltampons, aber Einleiten bei 37+0? Das ist ja schon krass. Gibt’s da keine Alternative gegen die Koliken?


Leider nein. Habe die Koliken seit der 25. ssw. Stand bei 33+4 kurz vorm Kaiserschnitt und seit dem quäle ich mich durch die Wochen. Beim letzten Mal hatte ich eine Bauchspeicheldrüsen Entzündung dazu. 6 Tage stationär mit 2 Antibiotika. Die ganze Galle ist noch voll mit Steinen. Und jede Kolik ist wie eine Geburt. Ab Samstag bin ich bei 37+0. das heißt nach Ostern würde erst was gemacht werden.
Schlimmer *-*
Palabras2
725 Beiträge
28.03.2024 09:05
Zitat von Rain5987:

Ich hatte das, aber es führte keine Einleitung herbei,sondern machte den Muttermund "butterweich" . Laut Ärztin.
Es war,wie oben geschrieben eine Mischung mit dem Mandelöl.
Es kann etwas unangenehm sein. Sollte es Schmerzen,sofort wieder entfernen und nicht nochmal anwenden.


Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Zweimal. Aber das mit dem butterweichen Mumu war nicht unbedingt nachteilig. Aber Wehen habe ich davon nicht bekommen und ich war über ET
Kiddo89
1934 Beiträge
28.03.2024 09:52
Zitat von Kristin1987:

Zitat von Kiddo89:

Ich hab überhaupt keine Ahnung von den Nelkenöltampons, aber Einleiten bei 37+0? Das ist ja schon krass. Gibt’s da keine Alternative gegen die Koliken?


Leider nein. Habe die Koliken seit der 25. ssw. Stand bei 33+4 kurz vorm Kaiserschnitt und seit dem quäle ich mich durch die Wochen. Beim letzten Mal hatte ich eine Bauchspeicheldrüsen Entzündung dazu. 6 Tage stationär mit 2 Antibiotika. Die ganze Galle ist noch voll mit Steinen. Und jede Kolik ist wie eine Geburt. Ab Samstag bin ich bei 37+0. das heißt nach Ostern würde erst was gemacht werden.


Ohje das tut mir leid. Dann wünsche ich, dass du noch gut durchhalten kannst bis nach Ostern. Alles Liebe dir!
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt