Mütter- und Schwangerenforum

Langsamer Schleimpfropf-Abgang beschleunigen ?

Modernemami
4 Beiträge
13.08.2019 16:58
Hallo liebe Mamis,
ich habe heute nachmittag bemerkt dass der Schleimpfropf langsam abgeht.War nur etwas auf dem Toilettenpapier und ohne Blut.

Das fing auch so bei meiner zweiten Geburt an,allerdings hat sich der Schleimpfropf langsam über eine Woche gelöst und dann gingen abends regelmäßige wehen los.

Ich bin heute 38+5,hat jemand Erfahrung,kann man den Abgang irgendwie beschleunigen,fördern etc.? Oder eher nur abwarten evtl. ein heißes Bad nehmen ? Bringt Wehen fördern da was?

Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten
MamaBelli
18859 Beiträge
13.08.2019 16:59
Warte ab .
Beschleunigen bringt gar nichts.
Hör auf deinen Körper und gut
Melly82
2331 Beiträge
13.08.2019 17:18
Du bist doch noch nicht mal am et. Warum da was beschleunigen?
mia85
1672 Beiträge
13.08.2019 17:51
Der schleimpfropf muss auch gar nicht unbedingt vor der Geburt abgeben. Ich hatte das nur bei meiner ersten. Bei der zweiten dachte ich auch, ich muss warten, bis der schleimpfropf abgeht, bevor es richtig mir geht, dadurch hätte ich es fast nicht mehr ins kkh geschafft.
Weil es der Schleimpfropf nicht kam, aber das Baby

Also, einfach abwarten und bei entsprechenden wehen ins Kuh oder wo auch immer du entbindet.
LG und eine schöne Geburt

Kitsune
1189 Beiträge
13.08.2019 18:03
Abwarten und Tee trinken

Man kann sowas nicht "Beschleunigen".. zumindest nicht zuhause. Und selbst wenn, sind meist diese Kinder unter der Geburt extrem gestresst.. lass der Natur ihren Lauf und gut ist Es blieb ja noch kein Kind drin
Sunshine1012
9963 Beiträge
13.08.2019 18:08
Einfach warten und die Nerven fürs „ beschleunigen“ kannst du dir sparen. Die Kinder haben ihren eigenen Kopf und kommen, wenn sie dazu bereit sind und nicht wenn Mama „ keine Lust mehr hat „
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt