Mütter- und Schwangerenforum

Hauskauf

Erdbi137
604 Beiträge
14.01.2020 11:27
Hallo,
Da ja hier der ein oder andere ein Haus hat...

Wie sehen uns die Tage ein Haus an, das vierte bisher.

Es ist ganz interessant und wir wollen uns schonmal intensiver vorbereiten... Bisher hatten wir für das letzte Haus, nur bei der Hausbank eine Finanzierung durchgeplant.
Das Haus wurde es aber dann nicht und nun steht ein sehr interessantes an und ich bin beim Stöbern gerade erneut auf das Thema Direktbank gelandet. Wir sind uns der Vorteile und Nachteile bewusst.

Die Frage an euch : Kennt jemand eine Direktbank, die er empfehlen kann, sei es durch eigene Erfahrungen oder durch Bekannte etc.?

Oder hat jemand allgmein Erfahrungen damit gemacht?

Liebe Grüße

Seesternchen_2.0
8321 Beiträge
14.01.2020 11:30
Ich hab keine Ahnung von einer Direktbank. Ich hätte, wenn ich finanzieren hätte müssen, bei meiner Hausbank und evtl. noch bei der Konkurrenz hier im Ort angefragt.

Was für ein Vorteil hättet ihr denn?
Erdbi137
604 Beiträge
14.01.2020 11:48
Zitat von Seesternchen_2.0:

Ich hab keine Ahnung von einer Direktbank. Ich hätte, wenn ich finanzieren hätte müssen, bei meiner Hausbank und evtl. noch bei der Konkurrenz hier im Ort angefragt.

Was für ein Vorteil hättet ihr denn?


Was ich bisher in Erfahrung gebracht habe, dass Direktbanken meist bessere Konditionen bieten, da sie aufgrund dessen, dass sie kein Filialnetz besitzen, auch niedrige Kosten haben. Wir haben uns nur mit derart Banken noch nicht beschäftigt, daher hatte ich gehofft, dass sich hier jemand findet.
Wusel
10059 Beiträge
14.01.2020 12:13
Würde ich wieder machen. Kommunikation lief per Mail, geht angenehm auch Nachts wenn die Kids endlich schlafen. Selten mussten wir telefonieren. Man bekommt dann natürlich nicht 2x die selbe Person ab. Mir egal.

Wenn was ist, organisiere ich online. Im Gegenzug hieß das auch über 200 Rechnungen zu erfassen und online einzureichen. (Der Bearbeiter tat mir echt leid)

Abgesehen von den Konditionen, über diese kamen wir 1,5% besser weg und bekamen den KfW Kram gemacht. Lokal hat sich keiner ernsthaft für uns interessiert / bemüht.

Beispiel: KfW? "Ja, steht da auf der Homepage. Kann ich nicht empfehlen..." Das haben wir an der Stelle abgebrochen und einen Finanzierer bemüht durch den wir letztendlich 2 ernsthafte Optionen hatten. Gott sei Dank wurde es nicht die Deutsche Bank, danach gings da los die Privatkunden los zu werden. Wir haben uns für die mit 3 Buchstaben mit I** entschieden.

Filiale hab ich nie vermisst.
Erdbi137
604 Beiträge
14.01.2020 12:21
Zitat von Wusel:

Würde ich wieder machen. Kommunikation lief per Mail, geht angenehm auch Nachts wenn die Kids endlich schlafen. Selten mussten wir telefonieren. Man bekommt dann natürlich nicht 2x die selbe Person ab. Mir egal.

Wenn was ist, organisiere ich online. Im Gegenzug hieß das auch über 200 Rechnungen zu erfassen und online einzureichen. (Der Bearbeiter tat mir echt leid)

Abgesehen von den Konditionen, über diese kamen wir 1,5% besser weg und bekamen den KfW Kram gemacht. Lokal hat sich keiner ernsthaft für uns interessiert / bemüht.

Beispiel: KfW? "Ja, steht da auf der Homepage. Kann ich nicht empfehlen..." Das haben wir an der Stelle abgebrochen und einen Finanzierer bemüht durch den wir letztendlich 2 ernsthafte Optionen hatten. Gott sei Dank wurde es nicht die Deutsche Bank, danach gings da los die Privatkunden los zu werden. Wir haben uns für die mit 3 Buchstaben mit I** entschieden.

Filiale hab ich nie vermisst.


Wir machen eh schon vieles Online und brauchen diese persönliche Beratung auch nicht. KfW bin ich auch gerade dran am Lesen und das geht dann ja auch über die direktbanken, richtig?

Ja, die mit den drei Buchstaben hab ich mir auch schon notiert.
shelyra
67077 Beiträge
14.01.2020 12:26
Wir haben uns damals (ist gut 10 Jahre her) diverse Angebote bei Banken eingeholt, sowohl vor Ort als auch Direktbanken. Das beste Angebot hat uns aber die Hausbank gemacht. Dort haben wir Konditionen bekommen die uns sonst keiner bieten konnte.

Ich würde es jederzeit wieder so machen und einfach die Banken miteinander vergleichen. Denn jeder Hauskauf, jeder Interessent ist anders und bietet andere Vorraussetzungen
Sumsislaw
1470 Beiträge
14.01.2020 12:54
Egal, was du machst, mach es nicht mit der DKB. Das ist der schlimmste Katastrophenhaufen, den es gibt.

Wir haben es letztendlich mit der Sparkasse gemacht und nie bereut.
TiniBini
8904 Beiträge
14.01.2020 13:20
Wir haben auch alles bei der Bank mit dem "I.. "
Wir sind zufrieden und die haben uns immer gut und schnell geholfen.
Wenn wieder würden wir uns aber für einen Dienstleister entscheiden, die bekommen doch nochmal das eine oder andere Prozentchen Nachlass, was weiter gegeben wird. Für die Nachfinanzierung haben wir mit der Acc*do zusammen gearbeitet. Sehr guter Service und kostenlos für uns.
14.01.2020 13:26
Wir waren in der ersten Runde bei der Sparkasse.... Das Haus gehörte denen und es war sehr unkompliziert. Jetzt zur Verlängerung haben wir uns verschiedene Angebote eingeholt und sind dann mit dem besten zur Sparkasse... Haben diese Konditionen bekommen, hatten aber weniger Arbeit damit, will alles intern abgewickelt wurde.
Wir haben in den letzten 11 Jahren übrigens immer nur zum Abschluss persönlichen Kontakt gehabt... Alles andere ging per E-Mail... Eine Direktbank wäre da auch kein Nachteil gewesen (wir wohnen auf dem Dorf... Hier ist ALLES weit weg, auch die Banken... Wenn man natürlich zu Fuß rüber kann, kann eine Bank vor Ort besser passen...
Mit unserem Girokonto ziehen wir jetzt zu einer Direktbank um (auch die mir dem I)... Ich sehe ehrlich gesagt keinen Vorteil darin, jemanden vor Ort zu haben
Erdbi137
604 Beiträge
14.01.2020 15:14
Da habt ihr mich auf jeden Fall bestärkt ruhig mal bei anderen Banken vorbeizuschauen. Das letzte Gespräch war bei unserer Hausbank, der Sparkas.. Und die Beraterin hat uns eine Summe genannt, die für uns persönlich n cht in Frage kam. Eine Arbeitskollegin hat mir aber nun even einen anderen Berater bei derselben Bank empfohlen. Die haben gerade eben auch gekauft. Der bot ganz andere Konditionen, wie die Dame, bei der sie auf vorher waren. Werde also erstmal einen Termin bei ihm ausmachen.
Wusel
10059 Beiträge
14.01.2020 16:15
Wir waren von den Vorort Banken so enttäuscht das wir da garnix mehr verhandelt haben. Die waren der Meinung man geht nicht doppelt arbeiten mit Kindern, man könne ruhig 1400 kalt Miete für einen Altbau zahlen plus 2 Autos aber so auf keinen Fall für 1000 Rate ein Haus bauen. Bestehende große Bausparer wurden belächelt und uns zum Schluss der Abschluss von weiteren Bausparer bei einem anderen /deren Anbieter angeboten. Anbieternix - das dümmste fürs Grundbuch und die Zinsen wenn man damit Bauen möchte. Nach der Aktion war auch die zweite Vorort Bank für mich restlos gestorben. Das letzte war die Hausbank meines Mannes.

Wir haben und machen aber auch noch sauviel selber.

Der Vermittler hat uns bei vielen Details geholfen, nicht nur die Finnzierung. Die I war dann sogar so günstig das es sich nicht gelohnt hat jeden möglichen KfW zu beantragen. Er hat uns Rechnungen von Handwerkern gegengeprüft und noch einiges gefunden was falsch abgerechnet werden sollte und Handwerker empfohlen. Das was wir ihm (dreistellig) gezahlt haben, hat uns richtig Zeit und Geld im Bau gespart.
Mocca
4287 Beiträge
14.01.2020 20:46
Hi, als kleiner Denkanstoß:
Wir haben mit der Allianz finanziert. Da lohnt sich auch ein Gespräch - die finanzieren aber nicht alles.
Negativ ist, dass die Zinsen etwas höher sind. Vorteil im Niedrigzins-Zeitraum ist, dass wir die Zinsen auf bis zu 25 Jahre festschreiben konnten. Das kam uns in dieser Zeit vernünftig vor und die Kommunikation lief gut.
14.01.2020 21:10
Zitat von Mocca:

Hi, als kleiner Denkanstoß:
Wir haben mit der Allianz finanziert. Da lohnt sich auch ein Gespräch - die finanzieren aber nicht alles.
Negativ ist, dass die Zinsen etwas höher sind. Vorteil im Niedrigzins-Zeitraum ist, dass wir die Zinsen auf bis zu 25 Jahre festschreiben konnten. Das kam uns in dieser Zeit vernünftig vor und die Kommunikation lief gut.
uns wurde gesagt das die auch 100% finanzieren,
mit höheren Zinsen dann aber.
Erdbi137
604 Beiträge
14.01.2020 21:48
Die Sparkasse hat uns letztes Jahr eine Vollfinanzierung auf 30 Jahre geboten. Ich habe in den Unterlagen aber nur stehen, dass 4,7% Zinsen und Tilgung seien.

Wir haben praktischerweise für denselben Tag, an dem die Besichtigung ist noch einen Termin bei dem anderen Berater bekommen.

Bin ml gespannt
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt