Mütter- und Schwangerenforum

Gebärmutter Prolaps

Anonym 1 (210766)
0 Beiträge
16.11.2023 22:42
Hallo ihr Lieben kennt sich jemand mit den oben genannten Thema aus?
Meine hintere scheidenwand hat sich wohl gesunken

Kann man das mit beckenbodentraining wieder in den Griff bekommen?

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Unangenehm

DieOhneNamen
28998 Beiträge
17.11.2023 08:04
Hallo.

Was sagt denn dein Arzt?

Der wird die Situation sicher am Besten beurteilen können,was bei dir hilft.

Liebe Grüße
Sarah2022
2607 Beiträge
17.11.2023 11:58
Zitat von Anonym 1 (210766):

Hallo ihr Lieben kennt sich jemand mit den oben genannten Thema aus?
Meine hintere scheidenwand hat sich wohl gesunken

Kann man das mit beckenbodentraining wieder in den Griff bekommen?
Meine Freundin hatte das auch. Zusätzlich war die Gebärmutter aber auch nicht mehr an ihrem Platz.
Sie hat dann Physiotherapie für den Beckenboden bekommen und dann diese dort erlernten Übungen auch sehr diszipliniert zu Hause fortgesetzt. So konnte sie es noch 2 oder 3 Jahre "aufhalten".
Aber nach der Geburt des zweiten Kindes musste die ganze Sache dann doch operiert werden.
Sarah2022
2607 Beiträge
17.11.2023 12:03
Zitat von DieOhneNamen:

Hallo.

Was sagt denn dein Arzt?

Der wird die Situation sicher am Besten beurteilen können,was bei dir hilft.

Liebe Grüße
Hier fragt jemand nach unseren Erfahrungen. Finde ich voll und ganz in Ordnung. Dafür ist das Forum ja schließlich auch da.

Aber du verweist sie auf ihren Arzt. Jo - das was der gesagt hat, weiß sie ja auch selber.
War dein Beitrag jetzt hilfreich?

Warum kommt eigentlich immer der Spruch mit dem Arzt, wenn man selber nichts zur Fragestellung beitragen kann.
nilou
14157 Beiträge
17.11.2023 13:14
Zitat von Sarah2022:

Zitat von DieOhneNamen:

Hallo.

Was sagt denn dein Arzt?

Der wird die Situation sicher am Besten beurteilen können,was bei dir hilft.

Liebe Grüße
Hier fragt jemand nach unseren Erfahrungen. Finde ich voll und ganz in Ordnung. Dafür ist das Forum ja schließlich auch da.

Aber du verweist sie auf ihren Arzt. Jo - das was der gesagt hat, weiß sie ja auch selber.
War dein Beitrag jetzt hilfreich?

Warum kommt eigentlich immer der Spruch mit dem Arzt, wenn man selber nichts zur Fragestellung beitragen kann.


Warum man am besten auf den Arzt. verweist: ganz einfach das was die TS schreibt ist zu wenig an Infos um irgend etwas sagen zu können. Bei einer „richtigen“ Senkung wird es mit Beckenbodentraining allein nix. V,a. je nach Grad. Bei einer Schwäche schon.

Und war dein Beitrag hilfreich für die Ts: nein. Meiner: nein. Die Meinung und Empfehlung des behandelnden Arztes: ja.

Und das sage ich mit regelmäßigen Kontrollen beim Beckenbodenzentrum. Das Thema ist einfach zu vielfältig. Da muss man schon genau wissen was nicht ok ist.

@TS: geh am besten in eine Beckenbodenambulanz in deiner Nähe, die können dir verschiedene Therapiemöglichkeiten entsprechend deinem Befund sagen.
DieOhneNamen
28998 Beiträge
17.11.2023 13:57
Zitat von nilou:

Zitat von Sarah2022:

Zitat von DieOhneNamen:

Hallo.

Was sagt denn dein Arzt?

Der wird die Situation sicher am Besten beurteilen können,was bei dir hilft.

Liebe Grüße
Hier fragt jemand nach unseren Erfahrungen. Finde ich voll und ganz in Ordnung. Dafür ist das Forum ja schließlich auch da.

Aber du verweist sie auf ihren Arzt. Jo - das was der gesagt hat, weiß sie ja auch selber.
War dein Beitrag jetzt hilfreich?

Warum kommt eigentlich immer der Spruch mit dem Arzt, wenn man selber nichts zur Fragestellung beitragen kann.


Warum man am besten auf den Arzt. verweist: ganz einfach das was die TS schreibt ist zu wenig an Infos um irgend etwas sagen zu können. Bei einer „richtigen“ Senkung wird es mit Beckenbodentraining allein nix. V,a. je nach Grad. Bei einer Schwäche schon.

Und war dein Beitrag hilfreich für die Ts: nein. Meiner: nein. Die Meinung und Empfehlung des behandelnden Arztes: ja.

Und das sage ich mit regelmäßigen Kontrollen beim Beckenbodenzentrum. Das Thema ist einfach zu vielfältig. Da muss man schon genau wissen was nicht ok ist.

@TS: geh am besten in eine Beckenbodenambulanz in deiner Nähe, die können dir verschiedene Therapiemöglichkeiten entsprechend deinem Befund sagen.


Danke das erspart mir nun viel Text.

@ Sarah...Die TE hat um Rat und Erfahrungen gefragt und meiner lautet, ihr Arzt wird ihr sicher verlässlicher etwas über ihren Körper sagen/beraten/einschätzen können ,wie Fremde im Internet.
Was ist also schlimm daran?

Deine Antwort bringt ihr auch nichts.
Sarah2022
2607 Beiträge
17.11.2023 15:01
Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von nilou:

Zitat von Sarah2022:

Zitat von DieOhneNamen:

Hallo.

Was sagt denn dein Arzt?

Der wird die Situation sicher am Besten beurteilen können,was bei dir hilft.

Liebe Grüße
Hier fragt jemand nach unseren Erfahrungen. Finde ich voll und ganz in Ordnung. Dafür ist das Forum ja schließlich auch da.

Aber du verweist sie auf ihren Arzt. Jo - das was der gesagt hat, weiß sie ja auch selber.
War dein Beitrag jetzt hilfreich?

Warum kommt eigentlich immer der Spruch mit dem Arzt, wenn man selber nichts zur Fragestellung beitragen kann.


Warum man am besten auf den Arzt. verweist: ganz einfach das was die TS schreibt ist zu wenig an Infos um irgend etwas sagen zu können. Bei einer „richtigen“ Senkung wird es mit Beckenbodentraining allein nix. V,a. je nach Grad. Bei einer Schwäche schon.

Und war dein Beitrag hilfreich für die Ts: nein. Meiner: nein. Die Meinung und Empfehlung des behandelnden Arztes: ja.

Und das sage ich mit regelmäßigen Kontrollen beim Beckenbodenzentrum. Das Thema ist einfach zu vielfältig. Da muss man schon genau wissen was nicht ok ist.

@TS: geh am besten in eine Beckenbodenambulanz in deiner Nähe, die können dir verschiedene Therapiemöglichkeiten entsprechend deinem Befund sagen.


Danke das erspart mir nun viel Text.

@ Sarah...Die TE hat um Rat und Erfahrungen gefragt und meiner lautet, ihr Arzt wird ihr sicher verlässlicher etwas über ihren Körper sagen/beraten/einschätzen können ,wie Fremde im Internet.
Was ist also schlimm daran?

Deine Antwort bringt ihr auch nichts.
Warum bringt ihr meine Antwort, also der kurze Bericht wie es meiner Freundin erging, nichts? Super, dass du das beurteilen kannst...
Vielleicht warten wir einfach mal ab, was ihr wie viel bringt.

Bei meiner Freundin war der Rat, den ihr die Ärzte gaben, nicht das, was sie selbst für ihre Zukunft wollte. Die rieten: sofort operieren, sofort Gebärmutter raus. Dann hätte sie ihre Tochter jetzt nicht.
Im Nachhinein ist sie sehr froh, dass sie nicht auf die Ärzte gehört hat und die OP mit Beckenboden-Training ein paar Jahre nach hinten schieben konnte.
DieOhneNamen
28998 Beiträge
17.11.2023 15:09
Zitat von Sarah2022:

Zitat von DieOhneNamen:

Zitat von nilou:

Zitat von Sarah2022:

...


Warum man am besten auf den Arzt. verweist: ganz einfach das was die TS schreibt ist zu wenig an Infos um irgend etwas sagen zu können. Bei einer „richtigen“ Senkung wird es mit Beckenbodentraining allein nix. V,a. je nach Grad. Bei einer Schwäche schon.

Und war dein Beitrag hilfreich für die Ts: nein. Meiner: nein. Die Meinung und Empfehlung des behandelnden Arztes: ja.

Und das sage ich mit regelmäßigen Kontrollen beim Beckenbodenzentrum. Das Thema ist einfach zu vielfältig. Da muss man schon genau wissen was nicht ok ist.

@TS: geh am besten in eine Beckenbodenambulanz in deiner Nähe, die können dir verschiedene Therapiemöglichkeiten entsprechend deinem Befund sagen.


Danke das erspart mir nun viel Text.

@ Sarah...Die TE hat um Rat und Erfahrungen gefragt und meiner lautet, ihr Arzt wird ihr sicher verlässlicher etwas über ihren Körper sagen/beraten/einschätzen können ,wie Fremde im Internet.
Was ist also schlimm daran?

Deine Antwort bringt ihr auch nichts.
Warum bringt ihr meine Antwort, also der kurze Bericht wie es meiner Freundin erging, nichts? Super, dass du das beurteilen kannst...
Vielleicht warten wir einfach mal ab, was ihr wie viel bringt.

Bei meiner Freundin war der Rat, den ihr die Ärzte gaben, nicht das, was sie selbst für ihre Zukunft wollte. Die rieten: sofort operieren, sofort Gebärmutter raus. Dann hätte sie ihre Tochter jetzt nicht.
Im Nachhinein ist sie sehr froh, dass sie nicht auf die Ärzte gehört hat und die OP mit Beckenboden-Training ein paar Jahre nach hinten schieben konnte.


Weil deine Freundin nicht die TE ist und es bei ihr ganz anders sein kann.

Oder woher deine Annahme dass mein Rat ihr nichts bringt?

Du bist nicht besser, auch wenn du es oft denkst.
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt