Mütter- und Schwangerenforum

Meine Mutter hat mich sehr enttäuscht

Anonym 1 (205537)
2 Beiträge
26.10.2020 10:58
Hallo,

ich fühle mich gerade von meiner Mutter total verraten.

Bisher dachte ich wir hätten ein gutes Verhältnis, aber scheinbar ist das nicht so.

Meine Mutter war neulich zu besuch, als sie ging besuchte sie unsere Nachbarin sie ist schon 90 Jahre alt und ich kümmer mich sie, wir sind auch gut befreundet, nun ja das sie über mich schlecht redet hätte ich nicht gedacht, sie hat erst mich schlecht gemacht, dann mein Mann er wäre kein guter Mann, was nicht stimmt, dann über unser Meerschweine gelästert, die Tiere sind nur am fressen etc.

Meine Nachbarin meinbte das wäre nicht das erste mal das sie so über mich redet.

Mir ggenüber macht sie auch öfters Vorwürfe aber das... zum Beispiel als mein Auto wegen einen Schadens zur Reparatur musste, kam der Vorwurf seelber Schuld, warum hats du auch ein Auto, egal was passiert sie macht Vorwürfe, ob ich dafür etwas kann, manche Sachen passieren halt... oder halt nicht.

Liebe kenn ich nicht von Ihr.

Zu unseren Sohn ist sie komplett anders, sehr liebevoll und verständnissvoll.

Ehrlich gesagt ich weiß nicht was ich möchte, ich bin nur so enttäuscht, so verletzt... ich bin Ihr Kind, ich habe eine Familie, einen festen Job, mein Mann genauso unser Sohn entwickelt sich toll, aber von Ihr kommt nix, immer nur Ablehnung , aber ich soll Ihr immer helfen, und für sie da sein....

Mein Vater ist leider Tod, der war so anders.

Ich weiß sie ruft nachher an und redet wieder über Ihre Sachen und wie toll alles ist. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, spreche ich sie darauf an, wird sie sagen ich sein Undankbar.. und für meinen Sohn wäre ein Kontaktabbruch undenkbar, da sie ja zu Ihn liebevoll ist.

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

er zuviel von meiner Familie preis gibt

Gwen85
18361 Beiträge
26.10.2020 11:14
Schwierig, aber nicht unlösbar. Du kannst für dich entscheiden, wie du weiterhin mit ihr umgehen willst. Sag ihr klar, was Sache ist. Das du das Lästern als Verrat empfunden hast und dir ihre ständigen Vorwürfe und Vorhaltungen zuwider sind, aber sie als Oma sehr schätzt. Du bist erwachsen, hast Familie und stehst mit beiden Beinen im Leben. Deine Mutter muss das lernen zu akzeptieren, dass ihr Erziehungsauftrag beendet ist bei dir. Daher positioniere dich da sehr deutlich und klar.
Ich würde jetzt gar nicht ans Telefon gehen und sie erst Mal schmoren lassen, hätte ich jetzt und in nächster Zeit vorerst keine Lust drauf.
shelyra
68049 Beiträge
26.10.2020 13:27
Setzt euch zusammen und redet. Erklär ihr was du von ihrem Verhalten hälst, dass du enttäuscht bist, usw

Auch wenn sie deine Mutter ist musst du nicht alles ertragen. Du darfst Grenzen setzen. Ihr sagen "bis hier und nicht weiter".
Zwergmaus83
1288 Beiträge
27.10.2020 08:11
Zitat von Anonym 1 (205537):

Hallo,

ich fühle mich gerade von meiner Mutter total verraten.

Bisher dachte ich wir hätten ein gutes Verhältnis, aber scheinbar ist das nicht so.

Meine Mutter war neulich zu besuch, als sie ging besuchte sie unsere Nachbarin sie ist schon 90 Jahre alt und ich kümmer mich sie, wir sind auch gut befreundet, nun ja das sie über mich schlecht redet hätte ich nicht gedacht, sie hat erst mich schlecht gemacht, dann mein Mann er wäre kein guter Mann, was nicht stimmt, dann über unser Meerschweine gelästert, die Tiere sind nur am fressen etc.

Meine Nachbarin meinbte das wäre nicht das erste mal das sie so über mich redet.

Mir ggenüber macht sie auch öfters Vorwürfe aber das... zum Beispiel als mein Auto wegen einen Schadens zur Reparatur musste, kam der Vorwurf seelber Schuld, warum hats du auch ein Auto, egal was passiert sie macht Vorwürfe, ob ich dafür etwas kann, manche Sachen passieren halt... oder halt nicht.

Liebe kenn ich nicht von Ihr.

Zu unseren Sohn ist sie komplett anders, sehr liebevoll und verständnissvoll.

Ehrlich gesagt ich weiß nicht was ich möchte, ich bin nur so enttäuscht, so verletzt... ich bin Ihr Kind, ich habe eine Familie, einen festen Job, mein Mann genauso unser Sohn entwickelt sich toll, aber von Ihr kommt nix, immer nur Ablehnung , aber ich soll Ihr immer helfen, und für sie da sein....

Mein Vater ist leider Tod, der war so anders.

Ich weiß sie ruft nachher an und redet wieder über Ihre Sachen und wie toll alles ist. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, spreche ich sie darauf an, wird sie sagen ich sein Undankbar.. und für meinen Sohn wäre ein Kontaktabbruch undenkbar, da sie ja zu Ihn liebevoll ist.
Rede mit ihr, sprich sie darauf an. Sag ihr wie verletzend das für Dich ist, und das Sie so etwas zu unterlassen hat.
Gwen85
18361 Beiträge
27.10.2020 08:29
Hat sie denn gestern noch angerufen? Wenn ja, wie hast du reagiert, hast du es einfach klingeln lassen? Oder hast du ihr gesagt, was dich belastet?
Anonym 1 (205537)
2 Beiträge
30.10.2020 20:45
Zitat von Gwen85:

Hat sie denn gestern noch angerufen? Wenn ja, wie hast du reagiert, hast du es einfach klingeln lassen? Oder hast du ihr gesagt, was dich belastet?


Aktuell ignoriere ich sie.
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt