Mütter- und Schwangerenforum

Stillpositionen mit zwei Kindern

12Pfoten
1086 Beiträge
16.10.2020 07:28
Guten Morgen!

Seit der Krümel auf der Welt ist stille ich zwei Kinder. Tagsüber klappt das, aber nachts ist es ne Katastrophe.
Ich brauch mal ein paar Lagerungsideen

Zur Zeit sieht es so aus:
Ich liege ein wenig seitlich auf dem Rücken, zur Großen "gekippt", die neben mir liegt. Der Krümel liegt auf mir drauf. Durch die Schräge muss ich ihn immer festhalten, damit er nicht runter rutscht. Schlafen kann ich so nicht, hab Angst dass ich locker lasse und er so blöd rutscht dass er nicht mehr atmen kann.

Ich würd es gern irgendwie im Liegen schaffen, die zwei nehmen das Clustern nämlich gerade sehr ernst. Und dann kommen beide gleichzeitig.

Wie habt ihr das gemacht? Ich hoffe ja dass die Große bald wieder zu ihrem vorherigen Still- und Schlafrhythmus zurückkommt.
Hummelbrummel
1160 Beiträge
16.10.2020 08:28
Tandem stillen ist ne Nummer

Ganz ehrlich? Ich würde die größere nachts versuchen weniger/ gar nicht zu stillen.
So kriegst du nur Rückenschmerzen und Stress und dann endet es in Flaschen geben. Das wäre sehr schade.

Ansonsten hätte ich auf jeder Seite wohl ein Kind liegen, dem kleinen zugewandt.
12Pfoten
1086 Beiträge
16.10.2020 08:37
Zitat von Hummelbrummel:

Tandem stillen ist ne Nummer

Ganz ehrlich? Ich würde die größere nachts versuchen weniger/ gar nicht zu stillen.
So kriegst du nur Rückenschmerzen und Stress und dann endet es in Flaschen geben. Das wäre sehr schade.

Ansonsten hätte ich auf jeder Seite wohl ein Kind liegen, dem kleinen zugewandt.


Sie hat ja vorher nachts gar nicht mehr gestillt. Nur zum Einschlafen. Nun kommt wieder Milch, ihr Bruder hängt ständig dran, sie muss mich jetzt auf einmal teilen- da will ich ihr das jetzt gerade eigentlich ungern nehmen.

Wenn ich mich ihm zuwende muss sie ja etwas auf mich raufkrabbeln um ranzukommen. Das tut weh
Gwen85
17823 Beiträge
16.10.2020 09:13
Glückwunsch zum Baby
Ich würde mich beim nächtlichen Stillen dem Baby zuwenden, also zum Baby legen und die "Große" danach stillen. Ihr das auch ruhig erklären, dass erst der kleine Bruder darf und sie danach.
Oder du nimmst ein Stillkissen mit ins Bett, setzt dich und platzierst beide Kids bequem auf dem Stillkissen. Du sitzt dann natürlich und kannst dann nicht so dösen dabei, aber du hast dann zumindest kein Geklettere auf dir und den ein oder anderen spitzen Ellbogen in der Rippe. Hab ich damals kurz so gemacht, Madame wollte kurzzeitig auch wieder Stillen, als der Bub da war.
Wenn du auf dem Rücken liegst, so halb schräg zum Baby und die große auf der anderen Seite und beide Kids im Arm müsste es auch gehen. Dann schlafen zwar irgendwann beide Arme ein, aber du hast glückliche Kinder.
Verwehre ihr das Stillen nicht, sie wird sich schon selbst abstillen, wenn das für euch alle in Ordnung ist.
Du kannst ihr sicherlich auch Alternativen anbieten, wenn es für euch passt. Für sie ist das ja auch noch alles neu und sie ist auch noch so klein und sie muss ja auch erst noch lernen dich zu teilen.
Man bzw Frau findet dann schon gute und bequeme Lösungen, learning by doing.
Alles Gute Euch!
Palabras
126 Beiträge
16.10.2020 09:26
Zitat von 12Pfoten:

Guten Morgen!

Seit der Krümel auf der Welt ist stille ich zwei Kinder. Tagsüber klappt das, aber nachts ist es ne Katastrophe.
Ich brauch mal ein paar Lagerungsideen

Zur Zeit sieht es so aus:
Ich liege ein wenig seitlich auf dem Rücken, zur Großen "gekippt", die neben mir liegt. Der Krümel liegt auf mir drauf. Durch die Schräge muss ich ihn immer festhalten, damit er nicht runter rutscht. Schlafen kann ich so nicht, hab Angst dass ich locker lasse und er so blöd rutscht dass er nicht mehr atmen kann.

Ich würd es gern irgendwie im Liegen schaffen, die zwei nehmen das Clustern nämlich gerade sehr ernst. Und dann kommen beide gleichzeitig.

Wie habt ihr das gemacht? Ich hoffe ja dass die Große bald wieder zu ihrem vorherigen Still- und Schlafrhythmus zurückkommt.


Ich hab es genau umgekehrt gemacht wie du das beschreibst. Die Große also auf meinem Arm gelagert und mich leicht zum Baby gedreht. Das klappte dann auch halbwegs mit Schlafen.

Aber mal eine andere Frage wie war das mit den Schmerzen in der Brust während der SS. Ich hab das bei der letzten SS nicht so schlimm in Erinnerung. Gerade kommt es mir aber doch sehr schmerzhaft vor. Ich könnte jedesmal schreien, das Stillen macht so wirklich keinen Spaß mehr und ich bin froh wenn es jedesmal fertig ist
Magnolia___
3476 Beiträge
16.10.2020 10:30
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt
Ich habe nur ein paar mal zeitgleich gestillt. Ich wsr da aber immer wach, also im Sitzen oder im Liegen mit großem Kind als Unterlage
Habe aber sehr schnell beide mal es dann so gemacht dass ich nacheinander gestillt hab. Erst Baby, dann großes Kind. Und das große Kind nachts abgetillt.

Vielleicht geht es aber auch wenn du auf dem Rücken liegst und beide Kinder je ihm Arm, bei mir geht es fast. Dass ich im Liegen mein Kind stillen kann, kommt auf die große der brust an
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt