Mütter- und Schwangerenforum

„Atemaussetzer“ im Schlaf bei 3- Jähriger

Pesto
50 Beiträge
19.11.2017 20:23
Hallo Ihr!

Ich bin bisher nur stille Mitleserin.

Nun habe ich aber eine Frage an euch:
Meine Tochter ist 3,5 Jahre alt und ich hatte sie nun ein paar Tage in meinem Bett, da sie krank ist.
Gestern Nacht- ich war gerade wach- höre ich, wie sie plötzlich für ca. 5 Sekunden aufhört zu atmen um dann kurz zu jammern und weiter zu atmen. Das kam dann etwa 3 mal vor. Es war in dem Moment eine unruhige Schlafphase.

Wenn ich darüber nachdenke, kam das als kleineres Kind/ Baby auch schon mal vor, allerdings habe ich darüber nicht weiter nachgedacht.

Kennt das jemand von seinen Kindern?
Es hat mich geängstigt und ich werde es beim Kinderarzt ansprechen.

Lg Pesto
Miss_Geschick
5459 Beiträge
19.11.2017 20:36
Mein Sohn hatte das auch. Mit 3 1/2 haben wir dann die Polypen entfernen lassen und seit dem hat er das nicht mehr.
Miss_Geschick
5459 Beiträge
19.11.2017 20:36
Mein Sohn hatte das auch. Mit 3 1/2 haben wir dann die Polypen entfernen lassen und seit dem hat er das nicht mehr.

Bei meinem Sohn waren die Atemaussetzer aber manchmal über 10 Sekunden lang
Pesto
50 Beiträge
19.11.2017 20:38
Zitat von Miss_Geschick:

Mein Sohn hatte das auch. Mit 3 1/2 haben wir dann die Polypen entfernen lassen und seit dem hat er das nicht mehr.

Müsste sie dann nicht schnarchen? Das tut sie nämlich nicht.
Weißt du, ob die Aussetzer gefährlich sind?
wolkenschaf
8941 Beiträge
19.11.2017 20:39
Atemaussetzer von 5 Sekunden sind völlig normal. Sprich es beim Kinderarzt an, aber Sorgen brauchst du dir da echt nicht machen, erst recht nicht, wenn das Kind gerade erkältet ist.
Pesto
50 Beiträge
19.11.2017 20:44
Zitat von wolkenschaf:

Atemaussetzer von 5 Sekunden sind völlig normal. Sprich es beim Kinderarzt an, aber Sorgen brauchst du dir da echt nicht machen, erst recht nicht, wenn das Kind gerade erkältet ist.

Ich würde mir auch keine Gedanken machen, wenn sie nicht aufweinen würde, bevor sie weiter atmet. Damit assoziier ich Schmerz oder dass eben was nicht in Ordnung ist.
Choco
2436 Beiträge
19.11.2017 20:45
Ich würde damit zum HNO gehen und das mal abchecken lassen, um Ursachen wie Polypen oder Apnoe auszuschließen. Gute Besserung der Maus.
Miss_Geschick
5459 Beiträge
19.11.2017 20:49
Zitat von Pesto:

Zitat von Miss_Geschick:

Mein Sohn hatte das auch. Mit 3 1/2 haben wir dann die Polypen entfernen lassen und seit dem hat er das nicht mehr.

Müsste sie dann nicht schnarchen? Das tut sie nämlich nicht.
Weißt du, ob die Aussetzer gefährlich sind?

Ich denke 5 Sekunden sind nicht so schlimm aber ich würde es beim HNO abklären. Mein Sohn hat nicht geschnarcht. Er hat einfach aufgehört zu atmen und 7-15 Sekunden später einmal nach Luft geschnappt und dann normal weitergeatmet
kleine-hummel
174 Beiträge
19.11.2017 21:03
Meine Tochter hatte das erste Lebensjahr auch Apnoen, dass heist sie hat für mehrere Sek im Schlaf aufgehört zu atmen, deswegen hatte sie einen Monitor. Der Professor im Schlaflabor hat uns erklärt, dass jeder Mensch Atempausen im Schlaf hat, die bis zu 10 sec dauern und 10 mal in der Std auf treten können. Das ist normal und nicht gefährlich.
Aber bespreche das einfach mal mit deinem kiarzt, dann wird es dich weniger beunruhigen
LadyItaly86
17299 Beiträge
19.11.2017 21:08
Zitat von Miss_Geschick:

Mein Sohn hatte das auch. Mit 3 1/2 haben wir dann die Polypen entfernen lassen und seit dem hat er das nicht mehr.

Bei uns genauso. Er war da aber 5 Jahre alt.
bambina_1990
11139 Beiträge
19.11.2017 21:22
Das hatte.meine schwester ,als sie so klein war ,auch ,nur wesentlich schlimmer ,ihr wurden dann die polypen entfernt
Pesto
50 Beiträge
19.11.2017 21:33
Vielen Dank für eure Antworten!!!

Wie erklärt ihr euch dann das Jammern/ Weinen zwischen Atempause und Weiteratmen? Das macht mich unsicher.
Miss_Geschick
5459 Beiträge
19.11.2017 21:42
Zitat von Pesto:

Vielen Dank für eure Antworten!!!

Wie erklärt ihr euch dann das Jammern/ Weinen zwischen Atempause und Weiteratmen? Das macht mich unsicher.

Vielleicht träumt sie was. Das würde ich jetzt gsrnicht bewerten.
Alaska
9979 Beiträge
20.11.2017 02:00
Zitat von Miss_Geschick:

Zitat von Pesto:

Vielen Dank für eure Antworten!!!

Wie erklärt ihr euch dann das Jammern/ Weinen zwischen Atempause und Weiteratmen? Das macht mich unsicher.

Vielleicht träumt sie was. Das würde ich jetzt gsrnicht bewerten.


So würde ich das auch interpretieren. Sie träumt vermutlich etwas unschönes, hält die Luft an, weint auf und atmet in dem Zug auch wieder.
Wenn Jonas sowas hat, dann streichel ich ihm über den Rücken, dann hört es auf. Bei ihm kommt sowas zum Glück aber selten vor.
Pesto
50 Beiträge
24.11.2017 10:36
Danke für eure Antworten!

Das mit dem Träumen könnte tatsächlich sein. Danke für den Tip!
Letztens hatten wir es nämlich wieder und da hat sie auch im Schlaf gesprochen.
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt