Mütter- und Schwangerenforum

Sonnenallergie Kind

Anonym 1 (211321)
0 Beiträge
09.07.2024 08:11
Hi,

bei unserem Kind (9 Jahre) ist plötzlich eine sehr großflächige allergische Hautreaktion bei Sonne aufgetreten.

Hat damit jemand bei seinen Kinder auch Erfahrung? Spezielle Tipps und Tricks neben UV-Kleidung, spezielle Sonnencreme, Schatten ?

Hat es sich bei euch verwachsen mit dem Alter oder ist es geblieben?

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Gesundheitsthema

cofjun
475 Beiträge
09.07.2024 08:31
Angeblich hilft Calcium aufgelöst. Ausgewachsen ist es bei mir nicht, ich hab sie noch immer. Meine Tochter zieht immer uv Shirts an, das geht halbwegs
Anonym 1 (211321)
0 Beiträge
09.07.2024 08:40
Das mit dem Calcium habe ich auch gelesen. Wir versuchen mal den Rotbäckchensaft Sonnenkraft.

Jaspina1
2401 Beiträge
09.07.2024 09:51
Es kann auch sein, dass er mit Pflanzen in Kontakt gekommen ist. Bei einigen entstehen in Kombination mit Sonne Quaddeln wie Brandblasen.
Anonym 1 (211321)
0 Beiträge
09.07.2024 12:00
Zitat von Jaspina1:

Es kann auch sein, dass er mit Pflanzen in Kontakt gekommen ist. Bei einigen entstehen in Kombination mit Sonne Quaddeln wie Brandblasen.


Das und auch die Sonnencreme können wir ausschließen. Wir sind gestern mit dem Auto nur zum Decathlon gefahren wegen der UV Kleidung. Keine Sonnencreme, keine Pflanzen und trotzdem kam der Ausschlag da wo die Sonnen drauf kam. Wegen der Creme vom Arzt wurde auch alles abgeduscht, können also auch keine Rückstände sein.
Trixi1987
7183 Beiträge
10.07.2024 01:05
Ich hatte eine Sonnenallergie als Kind. Ich hatte als Creme Ladival für allergische Haut.
Es hat sich irgendwann verwachsen.
Anonym 1 (211321)
0 Beiträge
10.07.2024 07:08
Zitat von Trixi1987:

Ich hatte eine Sonnenallergie als Kind. Ich hatte als Creme Ladival für allergische Haut.
Es hat sich irgendwann verwachsen.


Die haben wir auch geholt. Ich hoffe hier verwächst es sich auch.

Wie lange war es bei dir ungefähr? Und inwieweit hat es dich eingeschränkt?
Anvil
333 Beiträge
10.07.2024 12:48
Ich habe in der Pubertät mit 13,14 Jahren einen Sonnenallergie bekommen, leider hat sie sich nicht verwachsen, sie ist nur nach dem Wechsel nicht mehr so stark.
Ich hatte eine spezielle Sonnencreme vom Hautarzt, die Urlaube habe ich so gut es ging im Schatten verbracht, bei Ausflügen lange Ärmel, wichtig ist auch die Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen, bevor man ans Meer oder in die Berge fährt. Bei Quaddeln hilft kühlen- kaltes Wasser, gekühlte Salbe aus dem Eiskasten, gegen den Juckreiz, wenn es besonders schlimm ist, hilft auch Antihistamin in Tablettenform oder Zink- bzw Cortisonsalben - das muss natürlich der Arzt verschreiben.
Trixi1987
7183 Beiträge
10.07.2024 13:30
Zitat von Anonym 1 (211321):

Zitat von Trixi1987:

Ich hatte eine Sonnenallergie als Kind. Ich hatte als Creme Ladival für allergische Haut.
Es hat sich irgendwann verwachsen.


Die haben wir auch geholt. Ich hoffe hier verwächst es sich auch.

Wie lange war es bei dir ungefähr? Und inwieweit hat es dich eingeschränkt?
bei mir ist es Anfang der Pubertät verschwunden. Ichvhabe mich immer gegen Einschränkungen gewehrt. Meine Oma bekam die Kriese mit mir und ich Juckenden Ausschlag. War mir aber lieber als im Sommer mit langer Kleidung rum rennen müssen
DalyaBlack
744 Beiträge
11.07.2024 08:20
Meine Maus (10 jahre) hat das auch. Es wirkt nicht jede Sonnencrem.

Wie müssen jedes Jahr neu gucken welche ihre Haut am besten schützt. Aber es schrenkt sie nicht groß ein. Wenn sie es bemerkt, trägt sie ihre Sonnencrem auf und gut.
CaSwa
22688 Beiträge
11.07.2024 15:34
Ladival hat Allergiker Creme, aber die mag nicht jeder, weil sie ne komische Konsistenz hat. Wichtig ist, eine Creme ohne octrine oder wie es heißt zu nehmen.
Ich habe letztes Jahr caudalie benutzt, die ist super, aber auch super teuer. Neu bei Rossmann gibt es eine med Sonnencreme der Eigenmarke für das Gesicht. Die nutze ich für alles. Ist viel günstiger als caudalie, aber genau so super, zumindest für mich.
Es ist leider ein ausprobieren und es kann sich leider immer wieder ändern, was vertragen wird.
Bei UV Kleidung wäre ich selbst vorsichtig. Viele sind aus Polyester. Das verträgt auch nicht jeder so gut. Es gibt aber auch Baumwolle als Alternative. Ich nutze gerne musselin. Baumwolle, schön luftig und dennoch ein leichter Schutz, weil die Sonne nicht direkt brennt.
Zirkonia85
1993 Beiträge
12.07.2024 09:06
Ich habe auch Ladival aber bei mir wichtig Gel ohne Emulgatoren. Ich bekomme bei Sonne diese Quaddeln mit dem Gel von ladival das erste mal nicht. Sind gerade an der Ostsee und es ist viel Sonne
Anonym 1 (211321)
0 Beiträge
12.07.2024 16:34
Der Ausschlag ist jetzt nach 2 Tagen weg gewesen und bisher nicht wieder gekommen. Wir nehmen jetzt immer Ladival für Kinder für allergische Haut LF 50, es wird jeden Tag Rotbäckchensaft getrunken und wenn es ganz arg ist UV Sachen angezogen.

Im August haben wir einen Termin für Allergie-Testung. Das war schon immer mal angedacht, Kind hat sich bisher nur immer dagegen gesträubt.

Quaddeln hatte er gar nicht, sondern großflächige Rötungen an Beinen und Armen.

  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt