Mütter- und Schwangerenforum

AMH zu niedrig und leichte Gerinnungsstörung- eure Erfahrungen

Angi2204
1573 Beiträge
11.04.2024 17:53
Hallo alle zusammen..
Mein Partner und ich versuchen seit 3 Jahren schwanger zu werden.. Nun sind wir seit letztem Jahr in der kiwu Klinik und es gibt nur die Möglichkeit einer icsi.. Bei meinem Mann wurden zu wenig Spermien festgestellt..
Wir heiraten nächste Woche und wollen danach mit der Behandlung starten.. Heute kamen unsere Blutergebnisse.. Mein zukünftiger hat sehr gute blutwerte.. Bei mir hat man festgestellt, dass das AMH zu niedrig ist.. Ebenfalls muss während des 1. Versuchs mit gerinnungshemmern therapiert werden bei mir.. Ich bin gerade dadurch etwas down..

Nun zu meiner Frage.. Hat jemand Erfahrungen mit zu geringem AMH und Gerinnungsstörungen, wie sich das auf die Chancen auswirkt? Wer ist trotz dieser Ergebnisse mit icsi schwanger geworden?

Freue mich von euch zu lesen
wurmli
6063 Beiträge
11.04.2024 19:18
Wir haben es seit 2015 versucht,nach 3 Fg dann zur kiwu. Amh erniedrigt und hab auch gerinnungsprobleme. Spermiogramm war semi gut. Zwei erfolglose icsi. Dann wieder eine fg und eine biochemische Schwangerschaft.
Haben uns damit abgefunden, keine Kinder zu bekommen. Oktober in unser Eigenheim gezogen und November plötzlich wieder schwanger, sofort heparin und ass10 genommen. Alles andere siehst du an meinem Ticker.
Bin jetzt 42,trotz geringen amh auf natürlichen Wege doch schwanger geworden
Ella-Bella
2873 Beiträge
12.04.2024 07:55
Bei uns eine sehr ähnliche Diagnose. Nach jahrelangem erfolglosen Versuchen und FG sind wir in die Kiwu. Zum Glück hat der erste ICSI Versuch gleich geklappt. Habe die gesamte Schwangerschaft Clexane spritzen müssen. War nervig, aber das Ergebnis war es 1000fach wert
Angi2204
1573 Beiträge
12.04.2024 19:36
Zitat von Ella-Bella:

Bei uns eine sehr ähnliche Diagnose. Nach jahrelangem erfolglosen Versuchen und FG sind wir in die Kiwu. Zum Glück hat der erste ICSI Versuch gleich geklappt. Habe die gesamte Schwangerschaft Clexane spritzen müssen. War nervig, aber das Ergebnis war es 1000fach wert


Das beruhigt mich etwas, dass es bei euch geklappt hat, trotz der diagnosen..
Angi2204
1573 Beiträge
12.04.2024 19:38
Zitat von wurmli:

Wir haben es seit 2015 versucht,nach 3 Fg dann zur kiwu. Amh erniedrigt und hab auch gerinnungsprobleme. Spermiogramm war semi gut. Zwei erfolglose icsi. Dann wieder eine fg und eine biochemische Schwangerschaft.
Haben uns damit abgefunden, keine Kinder zu bekommen. Oktober in unser Eigenheim gezogen und November plötzlich wieder schwanger, sofort heparin und ass10 genommen. Alles andere siehst du an meinem Ticker.
Bin jetzt 42,trotz geringen amh auf natürlichen Wege doch schwanger geworden


Durch die spermienqualität ist es bei uns auf natürlichem Wege nicht möglich.. Freut mich, dass ihr trotzdem nochmal euer Wunder in den Armen halten dürft..
ladyone
8734 Beiträge
13.04.2024 09:03
Wie alt bist denn du? Der AMH sagt nicht alles aus, die ovarielle Reserve ist auch wichtig. Gerinnungsstörung, da kann so viel ich weiss, etwas gespritzt werden bei der Behandlung
Angi2204
1573 Beiträge
13.04.2024 20:14
Zitat von ladyone:

Wie alt bist denn du? Der AMH sagt nicht alles aus, die ovarielle Reserve ist auch wichtig. Gerinnungsstörung, da kann so viel ich weiss, etwas gespritzt werden bei der Behandlung


Ich bin 31.. Ja man kann antigoagulantien nehmen.. In spitzen oder Tablettenform
Enfelchen
13938 Beiträge
13.04.2024 21:30
Zitat von ladyone:

Wie alt bist denn du? Der AMH sagt nicht alles aus, die ovarielle Reserve ist auch wichtig. Gerinnungsstörung, da kann so viel ich weiss, etwas gespritzt werden bei der Behandlung


Aber ist das nicht der AMH? Das sagt doch was über die Eizellreserve aus.

Jetzt komm ich mal.
AMH ist ja eigentlich nicht zu ändern....

Bei meiner ersten Untersuchung war der auch nicht so dolle.
Beim 2. Mal war er in der Norm.
Verstehe ich tatsächlich bis heute nicht. Ist aber wirklich so gewesen.
Naja, mach dem ersten schlechten AMH-Wert bekam ich ja nun 3 Kinder und 1 davon mit 40.

Und mein Ex hatte quasi ein 0% SG und hat dennoch eins auf normalem Wege gezeugt.

Auch so ein SG kann sich ändern
Chrysopelea
14675 Beiträge
14.04.2024 09:30
Zitat von Enfelchen:

Zitat von ladyone:

Wie alt bist denn du? Der AMH sagt nicht alles aus, die ovarielle Reserve ist auch wichtig. Gerinnungsstörung, da kann so viel ich weiss, etwas gespritzt werden bei der Behandlung


Aber ist das nicht der AMH? Das sagt doch was über die Eizellreserve aus.

Jetzt komm ich mal.
AMH ist ja eigentlich nicht zu ändern....

Bei meiner ersten Untersuchung war der auch nicht so dolle.
Beim 2. Mal war er in der Norm.
Verstehe ich tatsächlich bis heute nicht. Ist aber wirklich so gewesen.
Naja, mach dem ersten schlechten AMH-Wert bekam ich ja nun 3 Kinder und 1 davon mit 40.

Und mein Ex hatte quasi ein 0% SG und hat dennoch eins auf normalem Wege gezeugt.

Auch so ein SG kann sich ändern


Ja, der AMH sagt was über die Eizellreserve. Er sagt aber nichts über die Eizellqualität. Die ist auch sehr wichtig (das meinte Ladyone wahrscheinlich).

Der AMH ist aber nicht immer gleich und kann beeinflusst werden. Z.B. kann die Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln den AMH vorübergehend senken, auch noch ein paar Monate nach der Absetzen. Auch Übergewicht und z.B. Vitamin D Mangel können zwischenzeitlich den AMH verschlechtern. Und ich meine auch gehört zu haben, dass er in Anovulatorischen Zyklen niedriger ist. Außerdem schwanken die Messwerte auch einfach mal. Daher sollte der Wert eigentlich mehrmals in verschiedenen Zyklen bestimmt werden, wenn man es wirklich aussagekräftig möchte.
Chrysopelea
14675 Beiträge
14.04.2024 09:34
Zitat von Angi2204:

Hallo alle zusammen..
Mein Partner und ich versuchen seit 3 Jahren schwanger zu werden.. Nun sind wir seit letztem Jahr in der kiwu Klinik und es gibt nur die Möglichkeit einer icsi.. Bei meinem Mann wurden zu wenig Spermien festgestellt..
Wir heiraten nächste Woche und wollen danach mit der Behandlung starten.. Heute kamen unsere Blutergebnisse.. Mein zukünftiger hat sehr gute blutwerte.. Bei mir hat man festgestellt, dass das AMH zu niedrig ist.. Ebenfalls muss während des 1. Versuchs mit gerinnungshemmern therapiert werden bei mir.. Ich bin gerade dadurch etwas down..

Nun zu meiner Frage.. Hat jemand Erfahrungen mit zu geringem AMH und Gerinnungsstörungen, wie sich das auf die Chancen auswirkt? Wer ist trotz dieser Ergebnisse mit icsi schwanger geworden?

Freue mich von euch zu lesen


Wie niedrig war dein AMH denn? Und wird der Wert nochmal kontrolliert? Für eine künstliche Befruchtung ist ein etwas niedriger AMH kein so großes Problem, dann wird stärker stimuliert. Aber je schlechter die Eizellreserve desto weniger Eizellen kann man gewinnen und ab einem gewissen Grenzwert reifen gar keine mehr. Aber das ist eigentlich erst in der Menopause der Fall
Angi2204
1573 Beiträge
14.04.2024 09:42
Zitat von Chrysopelea:

Zitat von Angi2204:

Hallo alle zusammen..
Mein Partner und ich versuchen seit 3 Jahren schwanger zu werden.. Nun sind wir seit letztem Jahr in der kiwu Klinik und es gibt nur die Möglichkeit einer icsi.. Bei meinem Mann wurden zu wenig Spermien festgestellt..
Wir heiraten nächste Woche und wollen danach mit der Behandlung starten.. Heute kamen unsere Blutergebnisse.. Mein zukünftiger hat sehr gute blutwerte.. Bei mir hat man festgestellt, dass das AMH zu niedrig ist.. Ebenfalls muss während des 1. Versuchs mit gerinnungshemmern therapiert werden bei mir.. Ich bin gerade dadurch etwas down..

Nun zu meiner Frage.. Hat jemand Erfahrungen mit zu geringem AMH und Gerinnungsstörungen, wie sich das auf die Chancen auswirkt? Wer ist trotz dieser Ergebnisse mit icsi schwanger geworden?

Freue mich von euch zu lesen


Wie niedrig war dein AMH denn? Und wird der Wert nochmal kontrolliert? Für eine künstliche Befruchtung ist ein etwas niedriger AMH kein so großes Problem, dann wird stärker stimuliert. Aber je schlechter die Eizellreserve desto weniger Eizellen kann man gewinnen und ab einem gewissen Grenzwert reifen gar keine mehr. Aber das ist eigentlich erst in der Menopause der Fall


Den Wert weiß ich nicht.. Wir haben die Ergebnisse vorerst am Telefon besprochen.. Die bekomme ich nach Hause per Post.. Von einer Kontrolle hat er nichts gesagt.. Er meinte nur, ich bekomme nun die Tage den kostenplan und dann sollen wir uns melden, wenn wir verheiratet sind und wir die Genehmigung von der krnake Kasse haben..
Chrysopelea
14675 Beiträge
14.04.2024 09:53
Zitat von Angi2204:

Zitat von Chrysopelea:

Zitat von Angi2204:

Hallo alle zusammen..
Mein Partner und ich versuchen seit 3 Jahren schwanger zu werden.. Nun sind wir seit letztem Jahr in der kiwu Klinik und es gibt nur die Möglichkeit einer icsi.. Bei meinem Mann wurden zu wenig Spermien festgestellt..
Wir heiraten nächste Woche und wollen danach mit der Behandlung starten.. Heute kamen unsere Blutergebnisse.. Mein zukünftiger hat sehr gute blutwerte.. Bei mir hat man festgestellt, dass das AMH zu niedrig ist.. Ebenfalls muss während des 1. Versuchs mit gerinnungshemmern therapiert werden bei mir.. Ich bin gerade dadurch etwas down..

Nun zu meiner Frage.. Hat jemand Erfahrungen mit zu geringem AMH und Gerinnungsstörungen, wie sich das auf die Chancen auswirkt? Wer ist trotz dieser Ergebnisse mit icsi schwanger geworden?

Freue mich von euch zu lesen


Wie niedrig war dein AMH denn? Und wird der Wert nochmal kontrolliert? Für eine künstliche Befruchtung ist ein etwas niedriger AMH kein so großes Problem, dann wird stärker stimuliert. Aber je schlechter die Eizellreserve desto weniger Eizellen kann man gewinnen und ab einem gewissen Grenzwert reifen gar keine mehr. Aber das ist eigentlich erst in der Menopause der Fall


Den Wert weiß ich nicht.. Wir haben die Ergebnisse vorerst am Telefon besprochen.. Die bekomme ich nach Hause per Post.. Von einer Kontrolle hat er nichts gesagt.. Er meinte nur, ich bekomme nun die Tage den kostenplan und dann sollen wir uns melden, wenn wir verheiratet sind und wir die Genehmigung von der krnake Kasse haben..


Ich denke der wird dann in dem Zyklus nochmal kontrolliert, in dem du auch stimulieren wirst, damit man die Stimulationsmedikamente für den Zyklus anpassen kann Aber dann kann es ja nicht katastrophal gewesen sein, sonst könnte man ja keine Behandlung ohne Eizellspende machen. Ich drücke euch die Daumen
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt