Mütter- und Schwangerenforum

Bluttest

Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 12:21
Hallo ich will ja eig nicht durchdrehen aber leider ist es einfach so
Und zwar hab ich eine frage ab wann ist frühestens ein bluttest möglich?
Ich weiß laut arzt ab ES+9 aber da ja dort schon viele mit normalen test positiv testen frage ich mich ob es bei ES +7 auch schon möglich ist das man hcg im Blut hat wenn man schwanger ist? was meint ihr?

Aber wahrscheinlich ist es so wenn bei ES+4 schon die einnistung ist könnte man bei ES+7 was sehen. Bzw könnte man testen oder?

Danke leute
Bad_but_nice
15549 Beiträge
08.06.2018 12:25
6-9 Tage nach Befruchtung ist ich im.Blut schon nachweisbar eine Woche später dann im.urin
Angel186
2024 Beiträge
08.06.2018 12:28
Bei ES +7 ist es bestimmt noch etwas früh. Meist war sa ja gerade mal die Einnistung und dann muss sich das HCG erst aufbauen.
Benutzername
1592 Beiträge
08.06.2018 12:31
Wieso wartest du nicht einfach bis ES+14? Dann ist der Wert auch höher/aussagekräftiger. Bis zum Eisprung kann es trotz positivem Wert noch zu einem Abbruch der Schwangerschaft kommen, weil der Embryo nicht lebensfähig war und bei einem niedrigen Wert machst du dich auch noch nur verrückt.

Verstehe das ehrlich gesagt nicht.
Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 12:34
Hab nächste Wochen wieder einen termin in der kiwu und wäre dort ES+7 wäre ich schwanger würden die mich nicht operrieren müssen. Ich hoffe einfach auf ein wunder sonst würde ich nie so früh testen.

Und ich wäre froh einfach schwanger zu sein auch wenn ich es mit der mens verlieren würde. Dann wüsste ich wenigstens das es doch noch klappt.

Danke an die anderen die mir eine normale antwort gegeben haben.
Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 12:37
Zitat von Fuchsmädchen:

6-9 Tage nach Befruchtung ist ich im.Blut schon nachweisbar eine Woche später dann im.urin


Oh man das gibt mir echt Hoffnung danke danke
Benutzername
1592 Beiträge
08.06.2018 12:42
Zitat von Maus1718:

Hab nächste Wochen wieder einen termin in der kiwu und wäre dort ES+7 wäre ich schwanger würden die mich nicht operrieren müssen. Ich hoffe einfach auf ein wunder sonst würde ich nie so früh testen.

Und ich wäre froh einfach schwanger zu sein auch wenn ich es mit der mens verlieren würde. Dann wüsste ich wenigstens das es doch noch klappt.

Danke an die anderen die mir eine normale antwort gegeben haben.


Wir haben selbst 4 Jahre gebraucht, bis ich nun endlich schwanger bin und es hat auch nur dank ICSI geklappt. Ich weiß also, was Geduld, Gehibbel und Gewarte bedeutet.
In der Zeit war ich sehr viel in entsprechenden Kinderwunsch-Foren unterwegs und habe so manchen Krimi miterlebt.
Man macht sich nur unnötig verrückt. Selbst wenn der BT positiv ist, würde ich zum Beispiel auch erst zu einem Ultraschall in der 7./8. Woche raten, weil man dann meist schon die embryonale Anlage und den Herzschlag sehen kann. Es sind nur Erfahrungswerte. Tut mir leid, wenn dir das nicht gefällt.
Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 12:46
Zitat von Benutzername:

Zitat von Maus1718:

Hab nächste Wochen wieder einen termin in der kiwu und wäre dort ES+7 wäre ich schwanger würden die mich nicht operrieren müssen. Ich hoffe einfach auf ein wunder sonst würde ich nie so früh testen.

Und ich wäre froh einfach schwanger zu sein auch wenn ich es mit der mens verlieren würde. Dann wüsste ich wenigstens das es doch noch klappt.

Danke an die anderen die mir eine normale antwort gegeben haben.


Wir haben selbst 4 Jahre gebraucht, bis ich nun endlich schwanger bin und es hat auch nur dank ICSI geklappt. Ich weiß also, was Geduld, Gehibbel und Gewarte bedeutet.
In der Zeit war ich sehr viel in entsprechenden Kinderwunsch-Foren unterwegs und habe so manchen Krimi miterlebt.
Man macht sich nur unnötig verrückt. Selbst wenn der BT positiv ist, würde ich zum Beispiel auch erst zu einem Ultraschall in der 7./8. Woche raten, weil man dann meist schon die embryonale Anlage und den Herzschlag sehen kann. Es sind nur Erfahrungswerte. Tut mir leid, wenn dir das nicht gefällt.


Versteh dich natürlich was du meinst und würde es genau so jedem raten wie du es mir rätst.
Ich würde mich freuen wenn er positiv wäre auch wenn ich es verlieren würde. Ich hab meine Gründe.
Und ultraschall mach ich sowieso erst in der 8 oder 9 ssw aus.
Es ist schön das es bei dir dann geklappt hat.
kataleia
11711 Beiträge
08.06.2018 13:26
Selbst wenn der Bluttest am Tag an dem die OP sein soll negativ sein wird, würde ich keine OP machen lassen, da es sich um paar Tage verschoben haben kann und der Bluttest noch nichts angibt.

Die Einnistung ist durchschnittlich 6-10 Tage nach ES
Und erst ab da wird hcg produziert.

Verstehst du, was ich damit sagen will?
Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 14:41
Zitat von kataleia:

Selbst wenn der Bluttest am Tag an dem die OP sein soll negativ sein wird, würde ich keine OP machen lassen, da es sich um paar Tage verschoben haben kann und der Bluttest noch nichts angibt.

Die Einnistung ist durchschnittlich 6-10 Tage nach ES
Und erst ab da wird hcg produziert.

Verstehst du, was ich damit sagen will?


Ja versteh ich schon. Aber es geht bei der op darum ob ich jetzt unfruchtbar bin oder nicht. Deswegen hoffe ich einfach nur auf ein wunder. Danke für deine antwort.
Und rein theoretisch wenn an tag 6 die einnistung ist dann könnte ich an tag 7 schon hcg im blut haben oder?
kataleia
11711 Beiträge
08.06.2018 14:47
Zitat von Maus1718:

Zitat von kataleia:

Selbst wenn der Bluttest am Tag an dem die OP sein soll negativ sein wird, würde ich keine OP machen lassen, da es sich um paar Tage verschoben haben kann und der Bluttest noch nichts angibt.

Die Einnistung ist durchschnittlich 6-10 Tage nach ES
Und erst ab da wird hcg produziert.

Verstehst du, was ich damit sagen will?


Ja versteh ich schon. Aber es geht bei der op darum ob ich jetzt unfruchtbar bin oder nicht. Deswegen hoffe ich einfach nur auf ein wunder. Danke für deine antwort.
Und rein theoretisch wenn an tag 6 die einnistung ist dann könnte ich an tag 7 schon hcg im blut haben oder?


Ja ja, ich verstehe dich schon. Wenn die Einnistung frühestmöglich ist, dann ginge es.

Es kann aber eben auch sein, dass bei dir alles bestens ist, eine Eizelle befruchtet wurde und eben noch auf dem Weg ist, sich ein schönes Plätzchen zu suchen und die Einnistung erst 5 Tage später stattfindet.

Daher wollte ich nur zu bedenken geben, dass du da nix kaputt machen lässt durch die Op, was da vielleicht gerade dabei ist zu existieren.
kataleia
11711 Beiträge
08.06.2018 14:48
Weißt du denn ziemlich genau, wann dein ES war oder ist?

Ovus, Tempi messen oder ES-Schmerz oder so?
Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 14:53
Zitat von kataleia:

Weißt du denn ziemlich genau, wann dein ES war oder ist?

Ovus, Tempi messen oder ES-Schmerz oder so?


Ja versteh ich was du sagen willst. Aber es wird dort ja erst ausgesprochen wann die OP ist. Ihr habt das falsch verstanden. Ich habe einfach hoffnung das sie sagen wir brauchen keine OP mehr sie sind schwanger.

Ja mache immer ovus und weiß zu 100% wanm der Eisprung war.

Aber danke du hast natürlich recht mit dem was du sagst.
kataleia
11711 Beiträge
08.06.2018 15:03
Um was für ne OP geht's denn? Eileiter durchspülen, Endometriose,...?

Und dein Arzt macht das mit dem Bluttest in der früh davor?
Wunder1620
11422 Beiträge
08.06.2018 15:12
Zitat von kataleia:

Um was für ne OP geht's denn? Eileiter durchspülen, Endometriose,...?

Und dein Arzt macht das mit dem Bluttest in der früh davor?


Also ok ich fang nochmal an. Mein Freund war strickt gegen eine künstliche befruchtung da bei mir wahrscheinlich ist das ich unfruchtbar bin. Es könnte sein das beide eileiter kaputt sind und das ich Endometriose habe. Sie meinten sie schauen rein bei mir was wirklich los ist aber vorher sollte mein freund ein spermiogramm machen lassen. Das wollte er nicht. Wir haben dann beschlossen eine Pause zu machen und es einfach so weiter probieren. Bis jetzt hat sich nich nix getan. Mein freund meinte jetzt dann doch das er eine künstliche befruchtung will wenn es nötig ist und somit auch das spermiogramm macht.

Jetzt haben wir einen termin zum besprechen wie es weiter gehen soll. Ich selber will schnellst möglich eine OP um zu wissen ob ich jetzt unfruchtbar bin oder nicht.

Das mit dem bluttest ist einfach nur interesse ob es überhaupt möglich wäre das man hcg im blut nachweisen kann. Quasi ein wunschdenken. Fragen werde ich dann schon ob sie mich testen können. Und hoffe auf ein wunder. Da ich mir nicht zu 100 % sicher bin ob mein freund das wirklich dann durchzieht wenn es wirklich heißt es klappt nur mehr mit künstlicher befruchtung.
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt