Mütter- und Schwangerenforum

Die Sehnsucht nach der Murmel

Tine91
2300 Beiträge
11.01.2019 07:54
Hallo ihr Lieben

ich möchte diesen Thread nutzen, um mir einfach meine Gedanken von der Seele zu schreiben

Ich habe 2018 unser lang ersehntes Wunschkind auf die Welt gebracht, das unser Leben ordentlich auf den Kopf stellte Wir haben fast 2 Jahre darauf gehibbelt und als es endlich klappte, hatte ich gerade einen neuen Job begonnen und wir waren fleißig am Hochzeit planen Da ich in der 30. Woche nicht heiraten wollte, hatte sich das erstmal erledigt

Es folgte eine absolute Traumschwangerschaft ohne Komplikationen Und im Juni durfte ich endlich unser Wunder im Arm halten, das beinahe mein Geburtstagsgeschenk werden wollte, sich dann aber doch noch einen Tag länger Zeit gelassen hat

Nun ist er schon 7 Monate und obwohl die Zeit total verflogen ist, kommen mir die ersten Monate schon wieder ewig her vor. Irgendwie kann ich mich nur noch verschwommen daran erinnern, wie es war, als er noch sooo winzig war.
Ab dem 2. Monat machte es uns unser Zwer nicht gerade leicht Er schrie in den Abendstunden sehr viel und man konnte tagsüber eigentlich kaum mit ihm unter Menschen gehen, weil er gefühlt ständig unzufrieden war. Ab dem 5. Monat wurde er tagsüber langsam entspannter, dafür folgten absolute Horrornächte über viele Wochen hinweg.
Und jetzt, wo alles eigentlich ziemlich perfekt läuft und nun die nächste Freundin im Freundeskreis schwanger ist... da wächst auf einmal wieder eine riesen Sehnsucht nach der Kugelzeit Ich denke momentan so unglaublich gern an diese Zeit zurück. Irgendwie war es absolut magisch, das hibbeln auf den nächsten US, der stetig wachsende Bauch, das erste zarte blubbern von innen bis hin zu den ersten deutlichen Tritten, die man sogar von außen sah

Für ein zweites Kind ist es uns derzeit noch viel zu früh Ich stelle mir zwei so kleine Zwerge extrem anstrengend vor uns außerdem möchte ich ersteinmal wieder etwas arbeiten gehen. Trotzdem ist die Sehnsucht bereits jetzt schon riesig und ich bin fast ein wenig neidisch auf meine schwangere Freundin

Ich wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben Vielleicht kennt ihr ja das Gefühl oder es geht euch gerade ähnlich
Vinia
1710 Beiträge
11.01.2019 09:00
Hier
Ich kenne dieses Gefühl sehr gut.
Wir mussten auch sehr lange auf den Großen warten und dann war die Schwangerschaft zwar richtig doof, aber trotzen war ich es gerne und der Große war dann die ersten Monate alles, aber kein Anfängerbaby. Als er 9 Monate alt war, legten wir auf gut Glück für eine Nummer 2 los. Wir dachten, nachdem wir 6 Jahre auf den Großen warten mussten, wird das so schnell eh nix 9 Zyklen später, war ich schwanger. Wieder doofe Schwangerschaft zum Großteil, aber wieder hab ich es geliebt schwanger zu sein Jetzt ist der Kleine auch schon 7 Monate und ich kriege wieder diese Sehnsucht. Aufs hibbeln, auf dieses Gefühl beim positiven Test, auf die Kugel, die Tritte, so ein kleines Wunder wieder im Arm halten, noch jemanden so sehr lieben und und und Wie gerne würde ich sofort loslegen, aber mein Mann will nicht und ich darf aktuell auch gar nicht
Aber ich kenne das Gefühl und verstehe dich da absolut
Sternlein84
220 Beiträge
11.01.2019 09:22
Ich kenne das auch.
Der große war zu dem Zeitpunkt als er sich angemeldet hat, gar nicht geplant. Ich habe gerade mit dem zweiten Ausbildungsjahr angefangen. Dennoch habe ich trotz Schwangerschaft und Baby die Ausbildung beendet. Was wirklich nicht immer einfach war.
Schnell danach wollte ich wieder ein Kind. Wir wollten so drei Jahr dazwischen haben. Leider hat er länger gedauert und es wurden 7 Jahre Unterscheid. Was aber voll ok ist.
Beides waren Traumschwangerschaften.
Nun sind wir wieder am hibbeln. Ich hoffe es dauert nicht wieder so lange.
Meine Freundin war schwanger und hat vor zwei Wochen ihr Kind bekommen. Ich habe sie voll und ganz unterstützt, weil sie es nicht immer so einfach hatte und auch schon Kinder hat. Aber dennoch ist dadurch der Wunsch auf ein drittes nochmal größer geworden. Zumal ich schon dabei war, zu hibbeln, bevor sie schwanger geworden war.
Ich wünsche mir aktuell nichts mehr, als nen positiven Test in der Hand zu halten. Obwohl ich jeden im meinem Umfeld seine Kinder gönne, und das meine ich ganz erhlich, ist es aber auch manchmal schwer, wenn man selber entlich wieder Kugeln will.
Ich verstehe dich da so gut.
Dini87
303 Beiträge
11.01.2019 09:43
Hallo, ja mir geht es genau so. Ich hatte eine wunderschöne traumhafte Schwangerschaft, die Geburt war auch ok und unser Schatz ist ein Traum. Jetzt sind im Bekannten Kreis 3 Frauen schwanger und ich denke auch ganz oft an die Schwangerschaft und die ersten Wochen und dass die Zeit wie im Flug vorbei ging.
MickeyMaus
463 Beiträge
11.01.2019 14:19
ich kenn das gefühl
kaum war der zwerg draußen hätte ich am liebsten sofort nachgelegt und dazu war er auch noch so extrem pflegeleicht das erste jahr was meine sehnsucht nur verstärkte

Als der Zwerg dann 8 monate alt war haben wir es auf nr 2 angelegt (haben 1 jahr nun gebraucht um diesmal schwanger zu werden) und irgendwie läuft die schwangerschaft so absolut nebenbei
ich hab von anfang an keine anzeichen ,mir gehts super und wenn der bauchbewohner sich endlich bemerkbar macht wird es wahrscheinlich auch etwas realer für mich
Tine91
2300 Beiträge
12.01.2019 20:58
Zitat von Vinia:

Hier
Ich kenne dieses Gefühl sehr gut.
Wir mussten auch sehr lange auf den Großen warten und dann war die Schwangerschaft zwar richtig doof, aber trotzen war ich es gerne und der Große war dann die ersten Monate alles, aber kein Anfängerbaby. Als er 9 Monate alt war, legten wir auf gut Glück für eine Nummer 2 los. Wir dachten, nachdem wir 6 Jahre auf den Großen warten mussten, wird das so schnell eh nix 9 Zyklen später, war ich schwanger. Wieder doofe Schwangerschaft zum Großteil, aber wieder hab ich es geliebt schwanger zu sein Jetzt ist der Kleine auch schon 7 Monate und ich kriege wieder diese Sehnsucht. Aufs hibbeln, auf dieses Gefühl beim positiven Test, auf die Kugel, die Tritte, so ein kleines Wunder wieder im Arm halten, noch jemanden so sehr lieben und und und Wie gerne würde ich sofort loslegen, aber mein Mann will nicht und ich darf aktuell auch gar nicht
Aber ich kenne das Gefühl und verstehe dich da absolut


Es tut gut, zu lesen, dass es mir nicht allein so geht Will dein Mann denn generell kein 3. Kind mehr oder nur aktuell nicht?
Tine91
2300 Beiträge
12.01.2019 21:01
Zitat von Sternlein84:

Ich kenne das auch.
Der große war zu dem Zeitpunkt als er sich angemeldet hat, gar nicht geplant. Ich habe gerade mit dem zweiten Ausbildungsjahr angefangen. Dennoch habe ich trotz Schwangerschaft und Baby die Ausbildung beendet. Was wirklich nicht immer einfach war.
Schnell danach wollte ich wieder ein Kind. Wir wollten so drei Jahr dazwischen haben. Leider hat er länger gedauert und es wurden 7 Jahre Unterscheid. Was aber voll ok ist.
Beides waren Traumschwangerschaften.
Nun sind wir wieder am hibbeln. Ich hoffe es dauert nicht wieder so lange.
Meine Freundin war schwanger und hat vor zwei Wochen ihr Kind bekommen. Ich habe sie voll und ganz unterstützt, weil sie es nicht immer so einfach hatte und auch schon Kinder hat. Aber dennoch ist dadurch der Wunsch auf ein drittes nochmal größer geworden. Zumal ich schon dabei war, zu hibbeln, bevor sie schwanger geworden war.
Ich wünsche mir aktuell nichts mehr, als nen positiven Test in der Hand zu halten. Obwohl ich jeden im meinem Umfeld seine Kinder gönne, und das meine ich ganz erhlich, ist es aber auch manchmal schwer, wenn man selber entlich wieder Kugeln will.
Ich verstehe dich da so gut.


Ich drücke die Daumen, dass ihr bald oositiv testen dürft Ich weiß sehr gut, wie es ist, lange auf sein Wunder warten zu müssen, während alle anderen im Umfeld gefühlt sofort schwanger werden...
Das heißt, ihr habt also 4 Jahre beim 2. Kind gehibbelt? Wirklich hart
Tine91
2300 Beiträge
12.01.2019 21:04
Zitat von MickeyMaus:

ich kenn das gefühl
kaum war der zwerg draußen hätte ich am liebsten sofort nachgelegt und dazu war er auch noch so extrem pflegeleicht das erste jahr was meine sehnsucht nur verstärkte

Als der Zwerg dann 8 monate alt war haben wir es auf nr 2 angelegt (haben 1 jahr nun gebraucht um diesmal schwanger zu werden) und irgendwie läuft die schwangerschaft so absolut nebenbei
ich hab von anfang an keine anzeichen ,mir gehts super und wenn der bauchbewohner sich endlich bemerkbar macht wird es wahrscheinlich auch etwas realer für mich


Das ist leider auch meine Befürchtung... Die zweite Schwangerschaft wird vermutlich niemals wieder so werden wie die erste Man hat einfach viel mehr um die Ohren mit dem großend Kind, die Zeit verfliegt noch schneller als ohnehin schon und man kann es weniger genießen...
Sternlein84
220 Beiträge
12.01.2019 21:18
Zitat von Tine91:

Zitat von Sternlein84:

Ich kenne das auch.
Der große war zu dem Zeitpunkt als er sich angemeldet hat, gar nicht geplant. Ich habe gerade mit dem zweiten Ausbildungsjahr angefangen. Dennoch habe ich trotz Schwangerschaft und Baby die Ausbildung beendet. Was wirklich nicht immer einfach war.
Schnell danach wollte ich wieder ein Kind. Wir wollten so drei Jahr dazwischen haben. Leider hat er länger gedauert und es wurden 7 Jahre Unterscheid. Was aber voll ok ist.
Beides waren Traumschwangerschaften.
Nun sind wir wieder am hibbeln. Ich hoffe es dauert nicht wieder so lange.
Meine Freundin war schwanger und hat vor zwei Wochen ihr Kind bekommen. Ich habe sie voll und ganz unterstützt, weil sie es nicht immer so einfach hatte und auch schon Kinder hat. Aber dennoch ist dadurch der Wunsch auf ein drittes nochmal größer geworden. Zumal ich schon dabei war, zu hibbeln, bevor sie schwanger geworden war.
Ich wünsche mir aktuell nichts mehr, als nen positiven Test in der Hand zu halten. Obwohl ich jeden im meinem Umfeld seine Kinder gönne, und das meine ich ganz erhlich, ist es aber auch manchmal schwer, wenn man selber entlich wieder Kugeln will.
Ich verstehe dich da so gut.


Ich drücke die Daumen, dass ihr bald oositiv testen dürft Ich weiß sehr gut, wie es ist, lange auf sein Wunder warten zu müssen, während alle anderen im Umfeld gefühlt sofort schwanger werden...
Das heißt, ihr habt also 4 Jahre beim 2. Kind gehibbelt? Wirklich hart


Naja, im großen und ganzen 3 Jahre. War ja auch noch ne Zeit lang schwanger .
Ja, war nicht leicht für mich. Habe auch mehrfach meinen FA gewechselt. Erst wegen dem Umzug und dann habe ich mich bei dem ersten beiden weder wohl noch verstanden gefühlt. Jetzt fühle ich mich wohl und da bin ich auch, seit ich mir denen Hilfe wieder schwanger wurde. Habe auch meine Hebamme über die Praxis kennen gelernt. Eine sehr sehr nette, mit der man auch sehr gut über privates reden kann, wenn dich was bedrückt. Das brauchte ich einmal.

Danke. Ich drücke ebenfalls jedem hier die Daumen
Kiddo89
844 Beiträge
12.01.2019 21:42
Mir geht es zum Teil ähnlich. Ich hatte eine absolute Traumschwangerschaft außer ein paar Wadenkrämpfen null Beschwerden. Auch die Geburt war schön und komplikationslos. An beides denke ich so gerne zurück und es hat eine gewisse Magie für mich. Vor unserer Tochter wollten wir eigentlich 4 Kinder und keinen großen Altersabstand. Allerdings waren die ersten Monate (es tut mir so leid das so zu sagen) die anstregendste Zeit, die ich je hatte. Ich ging absolut auf dem Zahnfleisch. Auch jetzt finde ich es noch sehr anstrengend, wenn auch nicht mehr vergleichbar mit der Anfangszeit. Ein zweites Kind wäre für mich gerade also ein totaler Schock und ich weiß echt nicht, wann ich wieder bereit dazu sein werde..aber die Schwangerschaft hach...was für ein Glück, dass wir Frauen das genießen dürfen
wunschkind2016
598 Beiträge
13.01.2019 18:39
Ich kenne die Sehnsucht nach dem Schwanger sein. Ich habe bereits 2 wundervolle Kinder und noch einen Kinderwunsch für ein 3. Baby. Aber mein Mann ist dagegen. Er sagt ihm reichen 2 Kinder und er denkt auch über eine Vasektomie nach
Meine beiden Schwangerschaften waren weniger entspannt. Ich hatte in Beiden Blutungen bis zur ca 20 SSW. Und immer die Angst, es könnte was passieren und ja
Natürlich hab ich die Schwangerschaften auch soweit es ging genossen.
Ich fühle mich irgendwie noch nicht vollständig...
Hach die Murmel wie schön wäre es, nochmal schwanger sein zu dürfen
Vinia
1710 Beiträge
13.01.2019 18:50
Zitat von Tine91:

Zitat von Vinia:

Hier
Ich kenne dieses Gefühl sehr gut.
Wir mussten auch sehr lange auf den Großen warten und dann war die Schwangerschaft zwar richtig doof, aber trotzen war ich es gerne und der Große war dann die ersten Monate alles, aber kein Anfängerbaby. Als er 9 Monate alt war, legten wir auf gut Glück für eine Nummer 2 los. Wir dachten, nachdem wir 6 Jahre auf den Großen warten mussten, wird das so schnell eh nix 9 Zyklen später, war ich schwanger. Wieder doofe Schwangerschaft zum Großteil, aber wieder hab ich es geliebt schwanger zu sein Jetzt ist der Kleine auch schon 7 Monate und ich kriege wieder diese Sehnsucht. Aufs hibbeln, auf dieses Gefühl beim positiven Test, auf die Kugel, die Tritte, so ein kleines Wunder wieder im Arm halten, noch jemanden so sehr lieben und und und Wie gerne würde ich sofort loslegen, aber mein Mann will nicht und ich darf aktuell auch gar nicht
Aber ich kenne das Gefühl und verstehe dich da absolut


Es tut gut, zu lesen, dass es mir nicht allein so geht Will dein Mann denn generell kein 3. Kind mehr oder nur aktuell nicht?


Momentan sagt er zwar, er will gar nicht mehr. Aber das sagte er auch schon nach dem Großen und hat wenige Monate später doch den Wunsch nach Nummer 2 geäußert, also nehme ich das nicht soooooo ernst Wir haben uns momentan drauf geeinigt, dass wir Silvester 2020 nochmal genau drüber sprechen und dann ggf loslegen. Er kennt meinen Wunsch und sagte schon immer, dass er nicht wollen würde, dass ich da wegen ihm zurückstecke. Ja Witzbold...ich will nämlich auch nicht, dass er nur mir zuliebe einem weiteren Kind zustimmt, obwohl er eigentlich nicht will Es bleibt also noch ungewiss
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt