Mütter- und Schwangerenforum

Großer Kinderwunsch

08.06.2018 15:41
Hallo
Ich und mein Partner wünschen uns nich ein weiteres Kind. Unsere gemeinsame Tochter wird jetzt 2 jahre.

Ich habe a er die einmalige Chance bekommen meine Ausbildung wieder neu anzufangen. Was ich auch gerne würde, aber der kinderwunsch ist auch sehr groß.

Schwiegereltern und Freunde finden es wahrscheinlich nicht so ganz lustig. Ich weis es hat sich keiner da einzumischen. Man ist den imner so hin und hergerissen, und weis nicht genau was man nun tun soll.

Könnt ihr mir eure tipp geben wie ihr Verfahren würdet. Liebe Grüße
Annalein
6189 Beiträge
08.06.2018 15:43
Definitiv Ausbildung.
Klingt als wenn ihr noch jung seid und genug Zeit habt, später noch Kinder zu bekommen
Benutzername
1592 Beiträge
08.06.2018 15:44
Hallo.

Ich würde vermutlich erst die Ausbildung machen und danach den Kinderwunsch wieder aufnehmen. 4-5 Jahre Altersunterschied sind ja auch nicht wild und ich finde es wichtiger/verantwortungsvoller an die Zukunft nach dem Kinderkriegen zu denken.
diekleene
52872 Beiträge
08.06.2018 17:13
Ich kann dir da keinen wirklichen Rat geben, da ich mich selber für Kinder gehen vor Ausbildung entschieden habe. Wobei das auch nicht so gabz richtig ist. Ich habe Ausbildung 1 abgeschlossen und die kinder bekommen. Danach habe ich jetzt 3 jahre den erzieher gemacht als vollzeitschulisch und schließe den aktuell erfolgreich ab und jetzt arbeiten wir an Nummer 3

Ich kann dir nur sagen sei ein Vorbild. Aber auf welche Weise. Sei es erst kinder und dann Ausbildung oder erst Ausbildung und dann kinder. Aber du musst dir klar sein das es nicht immer einfach ist. Ich habe Ausbildung mit 2 Kinder, wovon eines chronische Bronchitis hat, unterschätzt aber nichts desto trotz habe ich es durchgezogen. Aber es gab schon mehrere Tage wo ich daran gezweifelt habe. Motiviert hat mich dann aber immer das ich gesagt habe, ich will nicht wie meine Mutter enden. Nicht mehr arbeiten nur weil sie kinder hat und dann vom Staat leben und dabei nur am motzen sein.
Sandra7
685 Beiträge
08.06.2018 17:38
Zitat von diekleene:

Ich kann dir da keinen wirklichen Rat geben, da ich mich selber für Kinder gehen vor Ausbildung entschieden habe. Wobei das auch nicht so gabz richtig ist. Ich habe Ausbildung 1 abgeschlossen und die kinder bekommen. Danach habe ich jetzt 3 jahre den erzieher gemacht als vollzeitschulisch und schließe den aktuell erfolgreich ab und jetzt arbeiten wir an Nummer 3

Ich kann dir nur sagen sei ein Vorbild. Aber auf welche Weise. Sei es erst kinder und dann Ausbildung oder erst Ausbildung und dann kinder. Aber du musst dir klar sein das es nicht immer einfach ist. Ich habe Ausbildung mit 2 Kinder, wovon eines chronische Bronchitis hat, unterschätzt aber nichts desto trotz habe ich es durchgezogen. Aber es gab schon mehrere Tage wo ich daran gezweifelt habe. Motiviert hat mich dann aber immer das ich gesagt habe, ich will nicht wie meine Mutter enden. Nicht mehr arbeiten nur weil sie kinder hat und dann vom Staat leben und dabei nur am motzen sein.
echt klasse!!! Bin beeindruckt
diekleene
52872 Beiträge
08.06.2018 18:28
Zitat von Sandra7:

Zitat von diekleene:

Ich kann dir da keinen wirklichen Rat geben, da ich mich selber für Kinder gehen vor Ausbildung entschieden habe. Wobei das auch nicht so gabz richtig ist. Ich habe Ausbildung 1 abgeschlossen und die kinder bekommen. Danach habe ich jetzt 3 jahre den erzieher gemacht als vollzeitschulisch und schließe den aktuell erfolgreich ab und jetzt arbeiten wir an Nummer 3

Ich kann dir nur sagen sei ein Vorbild. Aber auf welche Weise. Sei es erst kinder und dann Ausbildung oder erst Ausbildung und dann kinder. Aber du musst dir klar sein das es nicht immer einfach ist. Ich habe Ausbildung mit 2 Kinder, wovon eines chronische Bronchitis hat, unterschätzt aber nichts desto trotz habe ich es durchgezogen. Aber es gab schon mehrere Tage wo ich daran gezweifelt habe. Motiviert hat mich dann aber immer das ich gesagt habe, ich will nicht wie meine Mutter enden. Nicht mehr arbeiten nur weil sie kinder hat und dann vom Staat leben und dabei nur am motzen sein.
echt klasse!!! Bin beeindruckt
danke
musst du nicht. Außer dem Gewissen Ehrgeiz und guter Organisationen gehört gar nicht so viel dazu aber man muss halt manchmal wirklich manchmal die Zähne zusammen beißen
Litschi
892 Beiträge
08.06.2018 21:36
Wenn die Ausbildung eine einmalige Chance ist, würde ich wohl eher diese beginnen und danach die monatliche Chance auf ein Kind nutzen.
...es sei denn, du möchtest dir richtig viel zumuten und nachher 2 oder mehr Kinder und Ausbildung wuppen.

Ich habe vor dem Studium, während des Studiums und nach knapp 2 Jahren Berufstätigkeit meine Kinder bekommen. Viele Nachtschichten mit Lernen usw verbracht. Es hat mich gefühlt Jahre meines Lebens gekostet
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt