Mütter- und Schwangerenforum

Kinderwunsch mit Angst verbunden

heyisi
11 Beiträge
07.05.2024 20:20
Kurz zu meiner Situation: ich bin 30 Jahre jung und habe bereits zwei Kinder (fast 7&13 Jahre).
Vor Kurzem kam der Wunsch nach einem dritten Kind auf. Mein Zyklus ist wie aus dem Bilderbuch, ich nehme bereits Nahrungsergänzungsmittel und auch sonst spricht eigentlich nichts gegen eine dritte Schwangerschaft.
Doch dann wenn es ernst wird, bekomme ich kalte Füße. Bin ich drei Kindern gewachsen, was wenn etwas mit mir oder dem Baby ist, wie sieht der Alltag mit Baby und zwei Schulkindern aus und von der Geburt ganz abgesehen Puh, ein richtiges Gedankenchaos. Ich frage mich ob ich unterbewusst einfach nicht bereit bin oder ob ich durch Erfahrungswerte geprägt bin. Ging es euch ähnlich oder seid ihr ganz unbedarft an euer 2. oder 3. Kind gegangen?
FoxMami
2990 Beiträge
07.05.2024 23:40
Zitat von heyisi:

Kurz zu meiner Situation: ich bin 30 Jahre jung und habe bereits zwei Kinder (fast 7&13 Jahre).
Vor Kurzem kam der Wunsch nach einem dritten Kind auf. Mein Zyklus ist wie aus dem Bilderbuch, ich nehme bereits Nahrungsergänzungsmittel und auch sonst spricht eigentlich nichts gegen eine dritte Schwangerschaft.
Doch dann wenn es ernst wird, bekomme ich kalte Füße. Bin ich drei Kindern gewachsen, was wenn etwas mit mir oder dem Baby ist, wie sieht der Alltag mit Baby und zwei Schulkindern aus und von der Geburt ganz abgesehen Puh, ein richtiges Gedankenchaos. Ich frage mich ob ich unterbewusst einfach nicht bereit bin oder ob ich durch Erfahrungswerte geprägt bin. Ging es euch ähnlich oder seid ihr ganz unbedarft an euer 2. oder 3. Kind gegangen?


Mir geht es gerade auch so. Ich bin 35 und habe eine Tochter (bald 6). Ich möchte ein zweites Kind und da wäre es höchste Zeit. Dann kommt aber die Angst. Wieder schlaflose Nächte, schaffe ich das? Was ist mit meiner Selbständigkeit?
Auch vor der Schwangerschaft habe ich großen Respekt, da ich in der ersten vorzeitige Wehen hatte. Aber ein zweites Kind möchte ich unbedingt.
Ronja2014
1183 Beiträge
08.05.2024 04:45
Mir ging es jetzt beim dritten Baby genauso wie die. Am meisten Angst hatte ich vor der Schwangerschaft, da meine beiden Schwangerschaften zuvor auch eine Katastrophe waren mit wochenlangen klinikaufenthalt etc . Drei Kinder wollte ich aber eigentlich schon immer haben . Weil ich so Angst hatte haben wir auch eigentlich nicht richtig „ geübt „ sondern im März tatsächlich auch nur einmal ein Herz gesetzt im ganzen Monat spielten aber noch andere Dinge mit rein da ich noch eine OP am Muttermund hatte . Naja was soll ich sagen ich bin dann durch das eine mal im März schwanger geworden . Also ich kann deine Angst dahingehend schon verstehen
heyisi
11 Beiträge
08.05.2024 12:02
Zitat von FoxMami:

Zitat von heyisi:

Kurz zu meiner Situation: ich bin 30 Jahre jung und habe bereits zwei Kinder (fast 7&13 Jahre).
Vor Kurzem kam der Wunsch nach einem dritten Kind auf. Mein Zyklus ist wie aus dem Bilderbuch, ich nehme bereits Nahrungsergänzungsmittel und auch sonst spricht eigentlich nichts gegen eine dritte Schwangerschaft.
Doch dann wenn es ernst wird, bekomme ich kalte Füße. Bin ich drei Kindern gewachsen, was wenn etwas mit mir oder dem Baby ist, wie sieht der Alltag mit Baby und zwei Schulkindern aus und von der Geburt ganz abgesehen Puh, ein richtiges Gedankenchaos. Ich frage mich ob ich unterbewusst einfach nicht bereit bin oder ob ich durch Erfahrungswerte geprägt bin. Ging es euch ähnlich oder seid ihr ganz unbedarft an euer 2. oder 3. Kind gegangen?


Mir geht es gerade auch so. Ich bin 35 und habe eine Tochter (bald 6). Ich möchte ein zweites Kind und da wäre es höchste Zeit. Dann kommt aber die Angst. Wieder schlaflose Nächte, schaffe ich das? Was ist mit meiner Selbständigkeit?
Auch vor der Schwangerschaft habe ich großen Respekt, da ich in der ersten vorzeitige Wehen hatte. Aber ein zweites Kind möchte ich unbedingt.


Danke für deine Antwort. Es ist schon Mal gut zu wissen, nicht allein damit zu sein also bist du momentan auch noch quasi in der Findungsphase ?
heyisi
11 Beiträge
08.05.2024 13:25
Zitat von Ronja2014:

Mir ging es jetzt beim dritten Baby genauso wie die. Am meisten Angst hatte ich vor der Schwangerschaft, da meine beiden Schwangerschaften zuvor auch eine Katastrophe waren mit wochenlangen klinikaufenthalt etc . Drei Kinder wollte ich aber eigentlich schon immer haben . Weil ich so Angst hatte haben wir auch eigentlich nicht richtig „ geübt „ sondern im März tatsächlich auch nur einmal ein Herz gesetzt im ganzen Monat spielten aber noch andere Dinge mit rein da ich noch eine OP am Muttermund hatte . Naja was soll ich sagen ich bin dann durch das eine mal im März schwanger geworden . Also ich kann deine Angst dahingehend schon verstehen


Herzlichen Glückwunsch
Das ging ja fix!
Und waren die Ängste weg, als du dann tatsächlich schwanger wurdest oder bräuchtest du etwas länger ?
Ronja2014
1183 Beiträge
08.05.2024 15:04
Zitat von heyisi:

Zitat von Ronja2014:

Mir ging es jetzt beim dritten Baby genauso wie die. Am meisten Angst hatte ich vor der Schwangerschaft, da meine beiden Schwangerschaften zuvor auch eine Katastrophe waren mit wochenlangen klinikaufenthalt etc . Drei Kinder wollte ich aber eigentlich schon immer haben . Weil ich so Angst hatte haben wir auch eigentlich nicht richtig „ geübt „ sondern im März tatsächlich auch nur einmal ein Herz gesetzt im ganzen Monat spielten aber noch andere Dinge mit rein da ich noch eine OP am Muttermund hatte . Naja was soll ich sagen ich bin dann durch das eine mal im März schwanger geworden . Also ich kann deine Angst dahingehend schon verstehen


Herzlichen Glückwunsch
Das ging ja fix!
Und waren die Ängste weg, als du dann tatsächlich schwanger wurdest oder bräuchtest du etwas länger ?


Also ich hab jetzt immer noch Angst vor der Schwangerschaft ich weiss ja nicht was noch kommt aber jetzt gibt es ja kein zurück mehr . Was auch gut so ist
Momentan geht es mir hundeelend mit Übelkeit , Kreislauf etc. was alles noch ok ist so lange ich zu Hause vor mich umher vegetieren kann an arbeiten wäre momentan gar nicht zu denken aber ich habe sowieso ein beschäftigungsverbot bekommen und soll mich viel ausruhen damit es alles nicht wieder so wird wie in den letzten beiden SS.
FoxMami
2990 Beiträge
08.05.2024 19:46
Zitat von heyisi:

Zitat von FoxMami:

Zitat von heyisi:

Kurz zu meiner Situation: ich bin 30 Jahre jung und habe bereits zwei Kinder (fast 7&13 Jahre).
Vor Kurzem kam der Wunsch nach einem dritten Kind auf. Mein Zyklus ist wie aus dem Bilderbuch, ich nehme bereits Nahrungsergänzungsmittel und auch sonst spricht eigentlich nichts gegen eine dritte Schwangerschaft.
Doch dann wenn es ernst wird, bekomme ich kalte Füße. Bin ich drei Kindern gewachsen, was wenn etwas mit mir oder dem Baby ist, wie sieht der Alltag mit Baby und zwei Schulkindern aus und von der Geburt ganz abgesehen Puh, ein richtiges Gedankenchaos. Ich frage mich ob ich unterbewusst einfach nicht bereit bin oder ob ich durch Erfahrungswerte geprägt bin. Ging es euch ähnlich oder seid ihr ganz unbedarft an euer 2. oder 3. Kind gegangen?


Mir geht es gerade auch so. Ich bin 35 und habe eine Tochter (bald 6). Ich möchte ein zweites Kind und da wäre es höchste Zeit. Dann kommt aber die Angst. Wieder schlaflose Nächte, schaffe ich das? Was ist mit meiner Selbständigkeit?
Auch vor der Schwangerschaft habe ich großen Respekt, da ich in der ersten vorzeitige Wehen hatte. Aber ein zweites Kind möchte ich unbedingt.


Danke für deine Antwort. Es ist schon Mal gut zu wissen, nicht allein damit zu sein also bist du momentan auch noch quasi in der Findungsphase ?


Ja überlege sogar nach dem Sommer direkt zu versuchen. Meine Freundin hat gerade ihr Baby gekriegt und ich komme noch mehr in Lust. Man bedenkt, dass das Leben nicht nur an dem Job gebunden sein soll.
Nur ist eben die Angst da, dass man wieder im Krankenhaus viel ist. Wie läuft dann das mit dem Kind weiter. Sie muss ja von jemandem in die Schule und co. gebracht werden.
heyisi
11 Beiträge
08.05.2024 20:56
Zitat von FoxMami:

Zitat von heyisi:

Zitat von FoxMami:

Zitat von heyisi:

Kurz zu meiner Situation: ich bin 30 Jahre jung und habe bereits zwei Kinder (fast 7&13 Jahre).
Vor Kurzem kam der Wunsch nach einem dritten Kind auf. Mein Zyklus ist wie aus dem Bilderbuch, ich nehme bereits Nahrungsergänzungsmittel und auch sonst spricht eigentlich nichts gegen eine dritte Schwangerschaft.
Doch dann wenn es ernst wird, bekomme ich kalte Füße. Bin ich drei Kindern gewachsen, was wenn etwas mit mir oder dem Baby ist, wie sieht der Alltag mit Baby und zwei Schulkindern aus und von der Geburt ganz abgesehen Puh, ein richtiges Gedankenchaos. Ich frage mich ob ich unterbewusst einfach nicht bereit bin oder ob ich durch Erfahrungswerte geprägt bin. Ging es euch ähnlich oder seid ihr ganz unbedarft an euer 2. oder 3. Kind gegangen?


Mir geht es gerade auch so. Ich bin 35 und habe eine Tochter (bald 6). Ich möchte ein zweites Kind und da wäre es höchste Zeit. Dann kommt aber die Angst. Wieder schlaflose Nächte, schaffe ich das? Was ist mit meiner Selbständigkeit?
Auch vor der Schwangerschaft habe ich großen Respekt, da ich in der ersten vorzeitige Wehen hatte. Aber ein zweites Kind möchte ich unbedingt.


Danke für deine Antwort. Es ist schon Mal gut zu wissen, nicht allein damit zu sein also bist du momentan auch noch quasi in der Findungsphase ?


Ja überlege sogar nach dem Sommer direkt zu versuchen. Meine Freundin hat gerade ihr Baby gekriegt und ich komme noch mehr in Lust. Man bedenkt, dass das Leben nicht nur an dem Job gebunden sein soll.
Nur ist eben die Angst da, dass man wieder im Krankenhaus viel ist. Wie läuft dann das mit dem Kind weiter. Sie muss ja von jemandem in die Schule und co. gebracht werden.


Das kann ich nur zu gut verstehen ? genau diese Gedanken gehen mir auch dauerhaft durch den Kopf aber ich schätze bei uns wird der Wunsch nach dem dritten auch größer als die Sorgen und Ängste
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt