Mütter- und Schwangerenforum

Hcg sinkt aber heute Herzschlag

Moe25
2 Beiträge
05.08.2022 01:56
Hallo,

Ich war am 27.7 beim FA, weil ich Unterbauchschmerzen hatte. Beim US wurde eine Fruchthöhle gesehen. HCG wurde bestimmt und war bei 12363,0 miu/ml. Zwei Tage später bei 14324 mIU/ml. Dann hieß es, ich soll ins KH bei v.a auf eileiterschwangerschaft.
Die wurde im KH ausgeschlossen und ich sollte am nächsten Tag nochmal zum FA.
Dort wurde wieder ein Ultraschall gemacht und es hieß, dass das hcg nicht adäquat ansteigt und sie gab mir eine Überweisung zur cürettage mit.
Aber sie kontrolliert wieder das hcg. Heute der Anruf, dass das hcg nicht adäquat gestiegen ist und ich sollte mit der Überweisung ins KH.
Im KH angekommen wurde nochmal ein US gemacht und auf einmal sah man das Herz schlagen. Nochmal hcg Kontrolle und es lag bei 3000 IU/l.

Ich weis nicht mehr was ich denken soll. Habt ihr Ratschläge ?

Lg Moe
Moe25
2 Beiträge
05.08.2022 02:01
erster Krankenhaus US

heute US mit Herzschlag

bambina_1990
16527 Beiträge
05.08.2022 06:59
Wenn ein Herzschlag da ist dann ist doch alles gut . Lass da ja nichts machen jetzt , manche brauchen einfach ein wenig länger . Wieviele Frauen hatten schon einen schlechten hcg Anstieg und es ging trotzdem alles gut ich würde erstmal abwarten denn das Herzchen bubbert ja .
Was sagten die Ärzte im Kkh denn dazu ?
Jaspina1
1874 Beiträge
05.08.2022 09:04
Version 1: Messung war falsch und dem Baby geht es gut.
Version 2: Es wird ein Abgang. Nicht alle Abgänge sind vor dem ersten Herzschlag.

Es kommt wie es kommt. Einfach auf keinen Fall einer Ausschabung zustimmen.
greenAngel
53 Beiträge
05.08.2022 09:06
Hallo Moe,
das ist eine erstaunliche Entwicklung!
Dass deine FA so schnell zur Cürretage überweist - das hätte ich nicht so erwartet. Wurde irgendetwas zur Schwangerschaftswoche gesagt oder könntest du selbst etwas dazu sagen?
Und selbst wenn das HCG nicht steigen sollte, kann man noch abwarten, ob der Körper von selbst sich meldet. So wäre es doch sehr vorgegriffen gewesen. Und das ohne wirklichen Anhaltspunkt. Auch wenn ELSS natürlich eine ernste Sache ist. Aber eine Fruchthöhle wurde ja am 27. schon gesehen - vermutlich doch schon im Uterus.
Jede Entwicklung im Leben geht doch ein bisschen auf und ab, mal langsamer, mal schneller, denke ich mir oft, wenn am Anfang der Schwangerschaft alles soooo genau vermessen wird.
Ich bin jeweils nicht so schnell zum Arzt und hatte meine Ruhe - und meine "Minis" auch.
Du hast dich grade mit deinem Thema angemeldet, habe ich gesehen. Und bist 41. Wahrscheinlich überrascht oder/und ein bisschen geschockt, weil du ja wegen Schmerzen zum Arzt bist. Vielleicht schon mit Gedanken an Wechseljahre? Kannst du dich einstellen auf (d)ein Kind? Könnt ihr euch zusammen drauf einstellen?
Jedenfalls würde ich den Schluss aus den Erlebnissen der vergangenen Woche ziehen: Zeit lassen. Du musst ja erstmal alles "verdauen" und in der Situation ankommen können.
Wie ist es mit den Schmerzen im Moment?

Tynka87
350 Beiträge
05.08.2022 10:09
Zitat von greenAngel:

Hallo Moe,
das ist eine erstaunliche Entwicklung!
Dass deine FA so schnell zur Cürretage überweist - das hätte ich nicht so erwartet. Wurde irgendetwas zur Schwangerschaftswoche gesagt oder könntest du selbst etwas dazu sagen?
Und selbst wenn das HCG nicht steigen sollte, kann man noch abwarten, ob der Körper von selbst sich meldet. So wäre es doch sehr vorgegriffen gewesen. Und das ohne wirklichen Anhaltspunkt. Auch wenn ELSS natürlich eine ernste Sache ist. Aber eine Fruchthöhle wurde ja am 27. schon gesehen - vermutlich doch schon im Uterus.
Jede Entwicklung im Leben geht doch ein bisschen auf und ab, mal langsamer, mal schneller, denke ich mir oft, wenn am Anfang der Schwangerschaft alles soooo genau vermessen wird.
Ich bin jeweils nicht so schnell zum Arzt und hatte meine Ruhe - und meine "Minis" auch.
Du hast dich grade mit deinem Thema angemeldet, habe ich gesehen. Und bist 41. Wahrscheinlich überrascht oder/und ein bisschen geschockt, weil du ja wegen Schmerzen zum Arzt bist. Vielleicht schon mit Gedanken an Wechseljahre? Kannst du dich einstellen auf (d)ein Kind? Könnt ihr euch zusammen drauf einstellen?
Jedenfalls würde ich den Schluss aus den Erlebnissen der vergangenen Woche ziehen: Zeit lassen. Du musst ja erstmal alles "verdauen" und in der Situation ankommen können.
Wie ist es mit den Schmerzen im Moment?
Elsilein
14597 Beiträge
05.08.2022 10:47
Zitat von Tynka87:

Zitat von greenAngel:

Hallo Moe,
das ist eine erstaunliche Entwicklung!
Dass deine FA so schnell zur Cürretage überweist - das hätte ich nicht so erwartet. Wurde irgendetwas zur Schwangerschaftswoche gesagt oder könntest du selbst etwas dazu sagen?
Und selbst wenn das HCG nicht steigen sollte, kann man noch abwarten, ob der Körper von selbst sich meldet. So wäre es doch sehr vorgegriffen gewesen. Und das ohne wirklichen Anhaltspunkt. Auch wenn ELSS natürlich eine ernste Sache ist. Aber eine Fruchthöhle wurde ja am 27. schon gesehen - vermutlich doch schon im Uterus.
Jede Entwicklung im Leben geht doch ein bisschen auf und ab, mal langsamer, mal schneller, denke ich mir oft, wenn am Anfang der Schwangerschaft alles soooo genau vermessen wird.
Ich bin jeweils nicht so schnell zum Arzt und hatte meine Ruhe - und meine "Minis" auch.
Du hast dich grade mit deinem Thema angemeldet, habe ich gesehen. Und bist 41. Wahrscheinlich überrascht oder/und ein bisschen geschockt, weil du ja wegen Schmerzen zum Arzt bist. Vielleicht schon mit Gedanken an Wechseljahre? Kannst du dich einstellen auf (d)ein Kind? Könnt ihr euch zusammen drauf einstellen?
Jedenfalls würde ich den Schluss aus den Erlebnissen der vergangenen Woche ziehen: Zeit lassen. Du musst ja erstmal alles "verdauen" und in der Situation ankommen können.
Wie ist es mit den Schmerzen im Moment?


Da kommen die militanten Abtreibungsgegner schon mal prophylaktisch aus ihren Löchern - nur mal so für den Fall, dass die TS die Schwangerschaft gar nicht geplant hat.
Traumtänzerin84
8802 Beiträge
05.08.2022 13:24
Das Herzchen schlägt, also würde ich keine Ausschabung machen lassen. Alles Gute

Zitat von greenAngel:

Hallo Moe,
das ist eine erstaunliche Entwicklung!
Dass deine FA so schnell zur Cürretage überweist - das hätte ich nicht so erwartet. Wurde irgendetwas zur Schwangerschaftswoche gesagt oder könntest du selbst etwas dazu sagen?
Und selbst wenn das HCG nicht steigen sollte, kann man noch abwarten, ob der Körper von selbst sich meldet. So wäre es doch sehr vorgegriffen gewesen. Und das ohne wirklichen Anhaltspunkt. Auch wenn ELSS natürlich eine ernste Sache ist. Aber eine Fruchthöhle wurde ja am 27. schon gesehen - vermutlich doch schon im Uterus.
Jede Entwicklung im Leben geht doch ein bisschen auf und ab, mal langsamer, mal schneller, denke ich mir oft, wenn am Anfang der Schwangerschaft alles soooo genau vermessen wird.
Ich bin jeweils nicht so schnell zum Arzt und hatte meine Ruhe - und meine "Minis" auch.
Du hast dich grade mit deinem Thema angemeldet, habe ich gesehen. Und bist 41. Wahrscheinlich überrascht oder/und ein bisschen geschockt, weil du ja wegen Schmerzen zum Arzt bist. Vielleicht schon mit Gedanken an Wechseljahre? Kannst du dich einstellen auf (d)ein Kind? Könnt ihr euch zusammen drauf einstellen?
Jedenfalls würde ich den Schluss aus den Erlebnissen der vergangenen Woche ziehen: Zeit lassen. Du musst ja erstmal alles "verdauen" und in der Situation ankommen können.
Wie ist es mit den Schmerzen im Moment?
dann blick mal über den Tellerrand, die Überweisung kriegt man ratz fatz wenn das hcg zb nicht nach der Norm steigt oder es ein Eckenhocker ist oder man Blutungen hat....
TiniBini
9898 Beiträge
05.08.2022 13:30
Die Einheiten der Werte sind unterschiedlich. Zumindest hast du oben einmal miu/ml und unten iu/l geschrieben. Dann wäre es klar, warum die Zahlen so unterschiedlich sind!
Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles gut weiterentwickelt.
Tynka87
350 Beiträge
05.08.2022 19:23
Zitat von Elsilein:

Zitat von Tynka87:

Zitat von greenAngel:

Hallo Moe,
das ist eine erstaunliche Entwicklung!
Dass deine FA so schnell zur Cürretage überweist - das hätte ich nicht so erwartet. Wurde irgendetwas zur Schwangerschaftswoche gesagt oder könntest du selbst etwas dazu sagen?
Und selbst wenn das HCG nicht steigen sollte, kann man noch abwarten, ob der Körper von selbst sich meldet. So wäre es doch sehr vorgegriffen gewesen. Und das ohne wirklichen Anhaltspunkt. Auch wenn ELSS natürlich eine ernste Sache ist. Aber eine Fruchthöhle wurde ja am 27. schon gesehen - vermutlich doch schon im Uterus.
Jede Entwicklung im Leben geht doch ein bisschen auf und ab, mal langsamer, mal schneller, denke ich mir oft, wenn am Anfang der Schwangerschaft alles soooo genau vermessen wird.
Ich bin jeweils nicht so schnell zum Arzt und hatte meine Ruhe - und meine "Minis" auch.
Du hast dich grade mit deinem Thema angemeldet, habe ich gesehen. Und bist 41. Wahrscheinlich überrascht oder/und ein bisschen geschockt, weil du ja wegen Schmerzen zum Arzt bist. Vielleicht schon mit Gedanken an Wechseljahre? Kannst du dich einstellen auf (d)ein Kind? Könnt ihr euch zusammen drauf einstellen?
Jedenfalls würde ich den Schluss aus den Erlebnissen der vergangenen Woche ziehen: Zeit lassen. Du musst ja erstmal alles "verdauen" und in der Situation ankommen können.
Wie ist es mit den Schmerzen im Moment?


Da kommen die militanten Abtreibungsgegner schon mal prophylaktisch aus ihren Löchern - nur mal so für den Fall, dass die TS die Schwangerschaft gar nicht geplant hat.


Furchtbar. Meistens lese ich hier still mit, aber das konnte ich mir echt nicht verkneifen
Trinchen17
2287 Beiträge
05.08.2022 19:28
Zitat von TiniBini:

Die Einheiten der Werte sind unterschiedlich. Zumindest hast du oben einmal miu/ml und unten iu/l geschrieben. Dann wäre es klar, warum die Zahlen so unterschiedlich sind!
Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles gut weiterentwickelt.


Es ist aber dasselbe. 'm' bedeudet *0.001 und das einmal überm Bruchstrich ("/") und einmal drunter. Kann mal also kürzen, dann ist man wieder beim iu/l. Hatte aber auch zuerst danach geschaut.
Yoshi2020
780 Beiträge
06.08.2022 02:29
Zitat von Trinchen17:

Zitat von TiniBini:

Die Einheiten der Werte sind unterschiedlich. Zumindest hast du oben einmal miu/ml und unten iu/l geschrieben. Dann wäre es klar, warum die Zahlen so unterschiedlich sind!
Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles gut weiterentwickelt.


Es ist aber dasselbe. 'm' bedeudet *0.001 und das einmal überm Bruchstrich ("/") und einmal drunter. Kann mal also kürzen, dann ist man wieder beim iu/l. Hatte aber auch zuerst danach geschaut.


Genau miu/ml ist das gleiche wie iu/l was anderes wäre miu/l oder iu/ml
TiniBini
9898 Beiträge
06.08.2022 12:03
Zitat von Yoshi2020:

Zitat von Trinchen17:

Zitat von TiniBini:

Die Einheiten der Werte sind unterschiedlich. Zumindest hast du oben einmal miu/ml und unten iu/l geschrieben. Dann wäre es klar, warum die Zahlen so unterschiedlich sind!
Ich drücke dir die Daumen, dass sich alles gut weiterentwickelt.


Es ist aber dasselbe. 'm' bedeudet *0.001 und das einmal überm Bruchstrich ("/") und einmal drunter. Kann mal also kürzen, dann ist man wieder beim iu/l. Hatte aber auch zuerst danach geschaut.


Genau miu/ml ist das gleiche wie iu/l was anderes wäre miu/l oder iu/ml

Oh ok, das hab ich verpeilt. Mir war es nur aufgefallen und ich hab nicht weiter drüber nachgedacht
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt