Mütter- und Schwangerenforum

PlazentaVERKALKUNG 3 Grades

WunschWurm18.2.18
910 Beiträge
28.12.2017 19:43

Hallöchen ihr lieben...ich brauch mal etwas hilfe...

Ich bin heute in der 32+4 schwanger....
ich bin keine raucherin oder nehme irgendwelche schädigende mittel zu mir...so mal vorweg...esse gesund,trinke genügend um die 2-3 liter am tag...

ich hatte heute einen FA termin gehabt...
dort wurde mir gesagt das unsere Maus ca.2000Gramm nun wiegt...und auch von den vermessen her ist sie eigentlich zeitgerecht....lag immer bei 31w+ bis 32w+...also alles okay...
CTG war heute mal sehr aktiv...aber laut FA keine auffällligkeiten..also ohne befund...

Mir wurde dann mitgeteilt das meine plazenta 3ten grades verkalkt ist...dies hat er mir gezeigt und sagte...das sind die ganzen hellen stellen auf der plazenta..sieht nen bisschen aus wie ein sternschauer...
er sagte es wäre nicht schlimm soweit,im prinzip könnte die kleine auch kommen er wäre sich eh sicher das ich nicht bis ET noch laufen würde ...hööööö ???

ich habe das mal gerade gegoogelt was man ja nicht sollte und ich habe gesehen das der 3te grad der verkalkung ab der 37.+ ssw erst beginnen sollte bzw normal wäre....
zwischen der 30 bis 34SSW müsste das gut beobachtet werden wegen dem schnellen ausfall der plazenta...

hab wohl etwas bammel und möchte wissen ob das jemand kennt,auch hat bzw wisst was auf mich zu kommt die letzten wochen...
bin nämlich nicht bei dem tollsten FA überhaupt und hab mein neuen FA termin am 2.1....aber es würde mich dennoch vorher interessieren was ihr darüber wisst...

danke im vorfeld und GLG an euch
Jarla
1485 Beiträge
29.12.2017 00:46
Hallo
Also ich hatte eine Plazenta Grad 3 auch schon recht früh. Ich weiß nicht mehr genau welche Woche, aber es war glaube ich die 30 SSW. Bei mir war es aufgrund des Blutdrucks und der Insulinresistenz.
Ich musste von da an alle 2 Tage zum Arzt.
Nicht jeder Arzt ist aber so sorgsam. Solange der Doppler stimmt und das Kind zunimmt, ist es reine Kontrolle. Die Kontrolle ist aber sehr wichtig! Wenn dein Arzt dies nicht tut, würde ich wechseln.
Im Prinzip wäre eine Geburt jetzt möglich und es wären sehr wahrscheinlich keine Langzeitfolgen einer Frühgeburt zu erwarten. Dennoch ist jeder Tag im Bauch wichtig. Man wird versuchen solange es dem Kind gut geht und es zunimmt, die Schwangerschaft so lange wie nötig aufrecht zu erhalten. Über Termin wird dich vermutlich kein Arzt gehen lassen.
Dennoch ist es jetzt kein Grund sich Sorgen zu machen. Wir sind hier gut versorgt in Deutschland und wenn du regelmäßig kontrolliert wirst, dann wird alles in Ordnung sein. Lass dich aber nicht abwimmeln! Kontrolle ist enorm wichtig.
Mein Sohn kam bei 38+0 und war genau Norm entwickelt. 3050 Gramm und 51 cm. Für 2 Wochen zu früh und Granum 3 absolut Top
Ich wünsche dir alles Gute
WunschWurm18.2.18
910 Beiträge
29.12.2017 20:31
Zitat von Jarla:

Hallo
Also ich hatte eine Plazenta Grad 3 auch schon recht früh. Ich weiß nicht mehr genau welche Woche, aber es war glaube ich die 30 SSW. Bei mir war es aufgrund des Blutdrucks und der Insulinresistenz.
Ich musste von da an alle 2 Tage zum Arzt.
Nicht jeder Arzt ist aber so sorgsam. Solange der Doppler stimmt und das Kind zunimmt, ist es reine Kontrolle. Die Kontrolle ist aber sehr wichtig! Wenn dein Arzt dies nicht tut, würde ich wechseln.
Im Prinzip wäre eine Geburt jetzt möglich und es wären sehr wahrscheinlich keine Langzeitfolgen einer Frühgeburt zu erwarten. Dennoch ist jeder Tag im Bauch wichtig. Man wird versuchen solange es dem Kind gut geht und es zunimmt, die Schwangerschaft so lange wie nötig aufrecht zu erhalten. Über Termin wird dich vermutlich kein Arzt gehen lassen.
Dennoch ist es jetzt kein Grund sich Sorgen zu machen. Wir sind hier gut versorgt in Deutschland und wenn du regelmäßig kontrolliert wirst, dann wird alles in Ordnung sein. Lass dich aber nicht abwimmeln! Kontrolle ist enorm wichtig.
Mein Sohn kam bei 38+0 und war genau Norm entwickelt. 3050 Gramm und 51 cm. Für 2 Wochen zu früh und Granum 3 absolut Top
Ich wünsche dir alles Gute


Hallo Jarla...
ich freu mich sehr das du mir ausführlich berichtet hast...
ich bin leider in schlechter Frauenarzt behandlung und habe auf grund des Quartalswechsel jetzt am 2.1 beim neuem Frauenarzt in einer anderen stadt meinen ersten termin...ich werde dies auf jedenfall ansprechen und bitten das es kontrolliert wird...
im prinzip war unsere maus immer etwas weiter als die woche es sein sollte...aber das war ja auch mehr recht als schlecht...
dann hatten wir vor 2 wochen ein termin auf grund blutungen die ich hatte und da lag ihr gewicht bei 1550gramm....ne woche später dann der selbe wert,aber mein Frauenarzt hat wie so oft auch nichts gesagt und für uns war es da schon merkwürdig das da diesmal nichts zu kam am gewicht...jetzt liegt sie bei 2000gr ungefähr....hängt minimal etwas nach aber nichts was wir als risiko ansehen würden...

wie gesagt ausser das es im mutterpass vermerkt ist und uns gesagt wurde das die kleine kommen dürfte und wir nicht bis ET laufen,wurde weiterhin nichts gesagt darüber...
ich bin sehr dankbar über deine information...ich habe am 11.1 meine geburtsplanung im KH...ich werde dann mit dem chefarzt über das auch nochmal sprechen und ich denke das ich dann wahrscheinlich auch eine einleitung bekomme...zm wäre es mir lieber als jeden tag mir den kopf zerbrechen ...ob es meinem schatz gut geht...

ich werde hier auf jedenfall nochmal berichten was uns am 2.1 beim neuem FA erzählt wird und gehandhabt wird...
und bei der geburtsplanung raus kommt...

hast du in der 38+0 ssw eine einleitung bekommen???
ich habe 2 kinder schon per einleitung bekommen in der 38+1 aber aus anderen gründen,mir wäre eine 3te lieber als spontan...
es würde mich auf jedenfall zur entscheidung der geburt dann erleichtern,weil ich weiss das ich definitiv auf eine einleitung bestehen werde....

ganz liebe grüsse erstmal und vielen dank nochmal...
WunschWurm18.2.18
910 Beiträge
29.12.2017 21:55
Ps

ich muss hinzufügen...
ich habe etwas wassereinlagerung und VIEL zu VIEL Fruchtwasser(alle schwangerschaften)
Jarla
1485 Beiträge
29.12.2017 23:48
Ich finde es super von dir, dass du nun wechselst.
Im Allgemeinen brauchst du dir keine Sorgen machen, wenn regelmäßig kontrolliert wird.
Dein Verlauf erinnert mich etwas an meine SS. Ich hatte auch viel zu viel Fruchtwasser und er war vorher immer auch 2 Wochen weiter. Irgendwann hieß es dann er ist viel zu leicht. 2 Tage vor der Geburt ging es um das Thema Einleitung, aber bei mir war noch alles zu und dicht. Eine Einleitung hielten sie nicht für sinnvoll, weil mein Sohn auf lediglich 2100 Gramm geschätzt wurde... naja also schon ziemlich verschätzt. Ich musste leider per Kaiserschnitt entbinden, da ich eine SS Vergiftung hatte. Man sagte mir aber, dass man auf jeden Fall am Termin spätestens einleiten würde. Von daher denke ich auf jeden Fall, dass bei dir eine Einleitung sicher gemacht wird. Ich drücke dir ganz fest die Daumen halte mich auf dem Laufenden wann ist dein ET?
Jarla
1485 Beiträge
29.12.2017 23:48
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
18.02.18
WunschWurm18.2.18
910 Beiträge
30.12.2017 22:26
@Jarla



Bin sehr froh über dein bericht...
ich versuche das alles noch gelassen zu sehen,aber zur zeit fält mir das doch schwer...ich horche seit dem viel in mir um mich zu beruhigen das es der Maus gut geht...die ängste sind einfach sehr gross,weil die ganze SS für mich sehr schwer war und mit viel negativen nachrichten und ich male mir dann das schlimmste aus dem raus und deswegen will ich das sie schnellst möglich einfach kommt....bin einfach aufgeregt wie das bei der geburtsplanung dann zum letzten wort kommt...ich hoffe das der chefarzt das versteht und uns da helfen kann...
bin sehr gespannt auf Dienstag dann wenn ich den termin habe....auf die meinung und hoffentlich um die einsicht einer engmaschigen kontrolle...das würde mir sehr sehr viel helfen und vorallem mich beruhigen denke ich...

ich habe schon aus einem anderem sehr enttäuschenden grund gewechselt...aber das konnte ich nicht so schnell wegen dem quartal.... ...deswegen habe ich ihn jetzt am 2.1...und ich musste 2-3 mal noch zum alten hin....aber da ist ja nun gott sei dank schluss mit...
ich glaube das mich ein frauenarzt noch nie so enttäuscht hat wie der letzte jetzt ....wenn ich dir das alles schreiben würde würdest du wahrscheinlich die hände über kopf schlagen.....
aber wir sehen das ganze ab dienstag nun positiv....und ich schreibe auf jedenfall sobald wir zurück sind ...

wünsche dir erstmal einen guten rutsch ins neue jahr Jarla...wir lesen uns im nächsten spätestens wieder
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt