Mütter- und Schwangerenforum

Schwangerschaftsbeschwerden

Malla
22 Beiträge
10.07.2019 12:33
Hallo ihr Lieben,
Ich bin Physiotherapeutin und in der 12. Woche schwanger.
Leide extrem unter Schwindel, Schweißausbrüchen und Kopfschmerzen. Meine Beine sind extrem schlapp und ich bin müde ohne Ende. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, dann kann mich nur noch ein Schläfchen retten. Selbst zum Essen bin ich zu müde.
Was kann man machen?
Sich mal krankmelden ist ja irgendwie auch doof und das so früh.
Leider ist mein Job natürlich sehr anstrengend und eine körperliche Belastung.
Zähne zusammen beißen und aushalten oder dem Körper eine Auszeit gönnen.

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal
Aprilmädchen.
20226 Beiträge
10.07.2019 12:41
Auszeit! Es bringt niemanden was, wenn du dich körperlich kaputtmachst. Denk an dein Würmchen im Bauch!

Es gibt auch Beschäftigungsverbote. Vielleicht solltest du das mal in Betracht ziehen und damit auseinandersetzen.

Ich wünsche dir auf deinem Weg alles erdenklich Gute!

Kitsune
1010 Beiträge
10.07.2019 12:49
Lass dich mal ne Woche krankschreiben und genieße diese Woche. Komm zur Ruhe

Ein BV fände ich persönlich nun nicht gerechtfertigt. Da du dich eben auch ausruhen kannst und dann voller Energie auch starten kannst.
Die meisten Symptome hören in der Regel ja nach der 12 woche auch schnell wieder auf.

Alles gute
Pobi
439 Beiträge
10.07.2019 14:35
So leicht kommt man ja nun nicht mehr an ein bv. Ich arbeite im Krankenhaus auf einer geriatrischen unfallchirugie, und habe früh Bescheid gesagt das das mutterschutzgesetz wirkt. Somit darf ich eben keine Patienten mobilisieren, keine spritzen oder Infusionen, keine nachtarbeit usw. das Entlastet schon etwas.
Ansonsten hilft wohl wirklich nur krank melden oder Zähne zusammenbeißen und während der Arbeit Ruhepausen einfordern und auch durchsetzen.
Mir geht es ähnlich wie Dir.... es ist wirklich schrecklich anstrengend...
AmyPixie
6614 Beiträge
10.07.2019 14:50
Ich kenne einige Physios, die BV bekommen, wenn sie schwanger sind Kommt wohl auch darauf an wo und mit welchen Patienten gearbeitet wird
Kuzco82
2893 Beiträge
10.07.2019 15:55
BV auf jeden Fall !!! Es geht um dein Würmchen und Dich...denke daran.
Auch wenn es blöd für den Arbeitgeber und die Kollegen ist aber es ist so.Ihr geht jetzt vor.
Mara1007
367 Beiträge
10.07.2019 16:25
Hallo

Ich arbeite zwar nicht als Physiotherapeutin, aber auch in einem Job, in dem. Ich bis zum Feierabend nur stehe. War jetzt ewig krank geschrieben wegen starker Übelkeit, Schwindelattacken etc.. Jetzt nach der 12. Woche hat es sich sogar verschlimmert. Jegliches ausruhen hat mir nicht geholfen bis jetzt... Also hab ich gestern ein BV bekommen.
Sprich mit deinem Arzt und gönn dir die Pausen die du brauchst, ist grade jetzt sehr wichtig.

Alles Gute!
kassy2703
6 Beiträge
10.07.2019 17:21
Gönn dir die ruhe.. und denke mal über ein bv nach. Denk an dein Kind und an dich

Aber ich kann dich total verstehen. Mir geht es seit der 7. Woche so schlecht und es hört nicht auf. Momentan bin ich in der 17 ssw und ich bin jetzt schon am Ende. Ständig Übelkeit , Sodbrennen , schwindel , kreislaufprobleme , meine Gelenke tun weh usw. könnte eine ganze Liste aufzählen
ich hoffe das es bald ein Ende hat, und ich hoffe natürlich auch das es dir bald besser gehen wird. Fühl dich gedrückt
Malla
22 Beiträge
11.07.2019 14:03
Bin jetzt für diese Woche erstmal krankgeschrieben. Die Ärztin hätte mich gerne länger aus dem Verkehr gezogen. Aber das habe ich vorerst nicht zugelassen. Sie würde mir aber ohne Probleme am Montag die AU per Post zu schicken.
Sie hat ein BV von sich aus erklärt und sagte, dass der Arbeitgeber dieses aussprechen muss, wenn er den Schutz der Mutter nicht gewährleisten kann. Aber was wenn es wirklich irgendetwann so weit ist und er sich dagegen sträuben würde?

  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt