Mütter- und Schwangerenforum

Kindsbewegung

hope3019
120 Beiträge
31.05.2019 15:42
Hallo ihr lieben Mamis,

Könnt ihr mich bitte beruhigen...
Und zwar möchte ich gerne wissen wie oft man am Tag das Kind spürt und wann?!?
Ich weiß nicht was da als normal zählt? Also ich spüre meine kleine abends mehr als tagsüber...und wenn ist das auch immer nur kurz?!?!?ist das normal?!?
Achhhhhh bin gespannt was ihr so sagt und eure Erfahrungen sind...
Reiki90
802 Beiträge
31.05.2019 16:03
Also habe jetzt schon viel gelesen in Zeitschriften usw und es ist wohl so das das Kind sehr aktiv ist wenn man selber schläft und wenn man wach ist schläft das Kind viel. Leider ist meine erste Schwangerschaft schon so lange vorbei und jetzt spüre ich erst die ersten zarten Bewegungen
Skorpi
12750 Beiträge
31.05.2019 16:08
Bist du viel in Bewegung? Meist spürt man die Bewegungen, wenn man selbst zur Ruhe kommt, daher spürst du sie abends wohl auch mehr als tagsüber. Und dann gibt es auch Babys, die eben zarter sind, einfach ruhiger. Alles ganz normal. Solange du sie regelmäßig spürst, würde ich mir da keine großen Sorgen machen.

MickeyMaus
1236 Beiträge
31.05.2019 16:24
mein sohn hat sich in der schwangerschaft auch nur einmal am tag bemerkbar gemacht ganz selten das er sich öfter (doll spürbar) bemerkbar gemacht hat , er war ansonsten immer ruhig im bauch

seine schwester ist das komplette gegenteil hier ist gefühlt den ganzen tag dauerparty im bauch
hope3019
120 Beiträge
31.05.2019 16:27
Zitat von Skorpi:

Bist du viel in Bewegung? Meist spürt man die Bewegungen, wenn man selbst zur Ruhe kommt, daher spürst du sie abends wohl auch mehr als tagsüber. Und dann gibt es auch Babys, die eben zarter sind, einfach ruhiger. Alles ganz normal. Solange du sie regelmäßig spürst, würde ich mir da keine großen Sorgen machen.


Zur Zeit bin ich viel zuhause...und mach nicht viel... und wenn ich dann liege hab ich sofort Panik wenn ich sie nicht spüre^^ erst abends spüre ich sie mehr..aber nur ab und zu mal so ein Boxen ^^
Karamellkern
910 Beiträge
31.05.2019 16:42
Ich bin nun in der 34. Woche. Tagsüber spüre ich manchmal über Stunden gar nichts, abends und nachts auf der Couch und im Bett dann umso mehr.
hope3019
120 Beiträge
31.05.2019 16:50
Zitat von Karamellkern:

Ich bin nun in der 34. Woche. Tagsüber spüre ich manchmal über Stunden gar nichts, abends und nachts auf der Couch und im Bett dann umso mehr.


Boar das beruhigt mich...danke
arielle_waterloo
1373 Beiträge
31.05.2019 17:13
Es kommt auch drauf an, wo deine Plazenta liegt. Ich selbst hatte eine Vorderwandplazenta und hab meine Tochter erst spät (so ab ca. 21./22. SSW) gespürt.

Wenn du auch eine Vorderwandplazenta hast, dann ist es normal, wenn du noch nicht viel spürst. Außerdem kommen die meisten spürbaren Bewegungen oftmals erst, wenn die Mama zur Ruhe kommt. Deswegen spüren so viele ihre Kleinen abends/nachts.
Mikaleni
271 Beiträge
31.05.2019 18:16
Ich habe meine Tochter das erste mal in der 17. SSW gespürt . Die ersten Wochen danach auch nur ganz wenig und wenn dann nur wenn ich auf dem Sofa lag. So richtig mehrmals täglich und dann auch sichtbar das kam bei mir erst so ab der 25. SSW
brini88
7764 Beiträge
31.05.2019 18:34
Ich hab meine Tochter ab der 17. Woche gespürt und das öfters am Tag, aber sie ist immer noch ein Flummi, die Jungs hab ich erst ab der 22./23. Woche gespürt und das immer nur ab und an und bis heute sind sie nicht soo die Sportskanonen
EmViMoJa
2339 Beiträge
31.05.2019 18:42
Zitat von arielle_waterloo:

Es kommt auch drauf an, wo deine Plazenta liegt. Ich selbst hatte eine Vorderwandplazenta und hab meine Tochter erst spät (so ab ca. 21./22. SSW) gespürt.

Wenn du auch eine Vorderwandplazenta hast, dann ist es normal, wenn du noch nicht viel spürst. Außerdem kommen die meisten spürbaren Bewegungen oftmals erst, wenn die Mama zur Ruhe kommt. Deswegen spüren so viele ihre Kleinen abends/nachts.


So ist es bei mir auch.
Auf Grund von Vorderwandplazenta erst sehr spät überhaupt was gemerkt.
Nun ist es so, dass ich erst was merke, wenn ich zur Ruhe komme.
Senami3
1503 Beiträge
31.05.2019 22:51
Ich habe die kleine ebenfalls regelmäßig - nicht täglich, aber so alle 2-3 Tage - abends oder wenn ich selbst in Ruhe war gespürt. Nur in KW34+35 war dann Ruhe - ich hatte aber ohnehin das Vorgespräch im KH, es war Kind Nr. 3 und ich wusste ja bereits, dass es zur Geburt hin bei mir im Bauch ruhiger wurde.

Gott sei gedankt dafür, dass ich den Termin hatte > ich wäre nämlich wegen wenig Bewegung nicht extra gegangen: Ergebnis dreifache Nabelschnurumschlingung und kaum Herztöne. Sie wurde sofort geholt per Notkaiserschnitt, dann fit gemacht und in die Frühchenklinik verlegt (war ein KH ohne Frühchenversorgung).

Jetzt ist Maus fast 2 und ich bin immer noch sooo dankbar.
01.06.2019 18:16
... das ist wohl ähnlich wie Autofahren mit den kleinen.

Viel Bewegung deinerseits = regt zum schlafen an.

Wenig Bewegung = bleibt / wird aktiv.

Ich war damals auch beim FA weil ich 3-4 Tage am Stück nichts gemerkt habe. War aber alles gut. Das war aber auch schon um die 30. Ssw weswegen mir das auch so Sorge bereitet hat.

Aktuell merke ich seit 2 Wochen ca. immer mal wieder ein flattern/kitzeln im Bauch, abends wenn ich zur Ruhe komme aber auch nicht jeden Tag.

molla
188 Beiträge
02.06.2019 19:20
Ich habe auch ein Vorderwandplazenta. Ab der 17. SSW habe ich vielleicht ein bis zwei mal am Tag was gespürt, wenn ich zur Ruhe gekommen bin, aber absolut nicht regelmäßig.
Jetzt seit ca der 28. SSW ist gefühlt gar keine Ruhe mehr drin. Ständig wird gewühlt oder getreten und das recht ausdauernd. Aber trotzdem gibt es mal Stundenlang nichts zu spüren und dann geht es wieder los.
Bin gespannt, wann es wieder weniger wird. Ich hoffe, dass ich mir dann keine zu großen Sorgen mache

An deiner Stelle würde ich mir erstmal keine Sorgen machen. Ich habe aber auch gelesen, dass man besonders gut etwas spürt, wenn man sich ins Bett auf die linke Seite gedreht legt. Aber ob das jetzt immer und für alle zutrifft?
Karamellkern
910 Beiträge
02.06.2019 19:56
Zitat von molla:

Ich habe auch ein Vorderwandplazenta. Ab der 17. SSW habe ich vielleicht ein bis zwei mal am Tag was gespürt, wenn ich zur Ruhe gekommen bin, aber absolut nicht regelmäßig.
Jetzt seit ca der 28. SSW ist gefühlt gar keine Ruhe mehr drin. Ständig wird gewühlt oder getreten und das recht ausdauernd. Aber trotzdem gibt es mal Stundenlang nichts zu spüren und dann geht es wieder los.
Bin gespannt, wann es wieder weniger wird. Ich hoffe, dass ich mir dann keine zu großen Sorgen mache

An deiner Stelle würde ich mir erstmal keine Sorgen machen. Ich habe aber auch gelesen, dass man besonders gut etwas spürt, wenn man sich ins Bett auf die linke Seite gedreht legt. Aber ob das jetzt immer und für alle zutrifft?
Zitat:

Für mich persönlich trifft das voll zu.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt