Mütter- und Schwangerenforum

Klitoraler Glücksmoment und Urin

Anonym 1 (203092)
0 Beiträge
02.12.2019 12:47
Hallo ihr Lieben,

Ich komme mit einem unangenehmen Anliegen auf euch zu, deshalb auch die Anonymfunktion.
Ich bin schwanger, mittlerweile im achten Monat und habe gerade ein wenig Spaß mit mir selbst gehabt, dazu habe ich ausnahmsweise mal meinen Sati***er benutzt, sonst nutze ich in der Regel die Finger.
Nun habe ich kurz bevor mein Glücksmoment war einen unheimlichen Harndrang verspürt und während des Momentes mein Bett eingepieselt.
Zu 1000000000% handelt es sich um Urin und nicht um eine weibliche Ejakulation.
Wenn ich sonst die Hand nutze, passiert mir das nicht.

Es ist mir wirklich unheimlich unangenehm, natürlich interessiert mich aber, woran das liegt. Hat hier noch jemand Probleme damit? Das war vor zwei Monaten noch kein Problem mit dem Ding. Auch bei einem vaginalen Orgasmus habe ich keine Probleme damit.
Danke für eure Antworten ?
Und bitte verschieben, falls es hier falsch ist.

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Unglaublich peinlich

Mauselle
14447 Beiträge
02.12.2019 12:51
Deine Beckenbodenmuskulatur macht beim Orgasmus ziemlich viele spasmische Bewegungen, der satisfier-Orgasmus ist garantiert intensiver als der händische, dazu die Zusatzbelastung durch die Schwangerschaft... ich würde sagen: normal. Leg beim nächsten mal ein Handtuch unter, oder so
Anonym 1 (203092)
0 Beiträge
02.12.2019 13:04
Zitat von Mauselle:

Deine Beckenbodenmuskulatur macht beim Orgasmus ziemlich viele spasmische Bewegungen, der satisfier-Orgasmus ist garantiert intensiver als der händische, dazu die Zusatzbelastung durch die Schwangerschaft... ich würde sagen: normal. Leg beim nächsten mal ein Handtuch unter, oder so

Ja macht Sinn... Wieso bin ich denn darauf nicht selbst gekommen?

Danke für deine Antwort
FräuleinS
763 Beiträge
02.12.2019 18:46
Wobei ich mal gelesen habe, dass das weibliche Ejakulation aus den gleichen Stoffen besteht wie Pipi... also eigentlich Pipi ist ... Google das mal
BlödmannVomDienst
23531 Beiträge
02.12.2019 19:05
Zitat von FräuleinS:

Wobei ich mal gelesen habe, dass das weibliche Ejakulation aus den gleichen Stoffen besteht wie Pipi... also eigentlich Pipi ist ... Google das mal


Nope. Das stimmt nicht. Weibliches Ejakulat ist nicht das Gleiche. Das, was du meinst, ist Squirtflüssigkeit. Wobei die nur zu einem deutlich geringeren Anteil aus den gleichen Stoffen wie Urin besteht. Es ist aber kein reiner Urin. Und JA, das weiß ich alles von Google....
FräuleinS
763 Beiträge
02.12.2019 19:12
Zitat von BlödmannVomDienst:

Zitat von FräuleinS:

Wobei ich mal gelesen habe, dass das weibliche Ejakulation aus den gleichen Stoffen besteht wie Pipi... also eigentlich Pipi ist ... Google das mal


Nope. Das stimmt nicht. Weibliches Ejakulat ist nicht das Gleiche. Das, was du meinst, ist Squirtflüssigkeit. Wobei die nur zu einem deutlich geringeren Anteil aus den gleichen Stoffen wie Urin besteht. Es ist aber kein reiner Urin. Und JA, das weiß ich alles von Google....


Dann habe ich was dazu gelernt. Hab auf die schnelle nur diesen Artikel gefunden, der "mein Wissen" aufgefrischt hat. https://www.derstandard.de/story/2000010343822/fra nzoesische-forscher-weibliche-ejakulation-ist-unwi llkuerliches-urinieren
Ich habe mir da allerdings nicht das Impressum oder sonstiges zu durchgelesen, kann also nichts zur Qualität der Quelle sagen.

Da werde ich mich mal weiter reinlesen.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt