Mütter- und Schwangerenforum

Nimmt die berühmte Schwangerschaftsübelkeit zu?

Blancanieves
2114 Beiträge
31.07.2019 18:13
Hallo,

da ich bei meiner letzten Schwangerschaft nur Geruchs- und Essbedingte Übelkeit hatte, habe ich keinen Vergleich. Deswegen Frage ich euch (ja, wohlwissend dass jede Schwangerschaft anders ist).

Ich leide Über den ganzen Tag verteilt unter der Übelkeit- die Uhrzeit, Gerüche, Essen etc. spielen dabei keine Rolle. Mal ist es mehr, Mal weniger.
Da aber das Hormon HCG ansteigt, wollte ich wissen, ob damit dann auch die Übelkeit intensiver wird oder ob das jetzt einfach konstant so bleiben kann?

Wie war es bei euch? Gab es Unterschiede? Wurde es schlimmer? Ich beziehe mich damit ausschließlich auf die Frühschwangerschaft....

Ich freue mich von euch zu lesen.

LG
Janna90
412 Beiträge
31.07.2019 18:25
Huhu ja, bei mir war es so. Es fing mit Übelkeit an, dann paar mal übergeben, dann immer mehr. Höhepunkt war die 9. und 10. Woche mit Hyperemesis und Vomex per Tropf.. Ab der 15. wurde es langsam wieder besser.
Hätte gern anderes berichtet
Blancanieves
2114 Beiträge
31.07.2019 18:29
Zitat von Janna90:

Huhu ja, bei mir war es so. Es fing mit Übelkeit an, dann paar mal übergeben, dann immer mehr. Höhepunkt war die 9. und 10. Woche mit Hyperemesis und Vomex per Tropf.. Ab der 15. wurde es langsam wieder besser.
Hätte gern anderes berichtet


Ohje, na gut, der HCG Höhepunkt ist ja so um die 9/10 Woche.

Also ist das bei dir auch jeden Tag stärker geworden?
Pakuna
6986 Beiträge
31.07.2019 19:15
Bei mir wurde es immer schlimmer und in der 14. Woche schlagartig vorbei.
Janna90
412 Beiträge
31.07.2019 19:17
Zitat von Blancanieves:

Zitat von Janna90:

Huhu ja, bei mir war es so. Es fing mit Übelkeit an, dann paar mal übergeben, dann immer mehr. Höhepunkt war die 9. und 10. Woche mit Hyperemesis und Vomex per Tropf.. Ab der 15. wurde es langsam wieder besser.
Hätte gern anderes berichtet


Ohje, na gut, der HCG Höhepunkt ist ja so um die 9/10 Woche.

Also ist das bei dir auch jeden Tag stärker geworden?


Also weiß jetzt nicht, ob es von Tag zu Tag war, aber es wurde jedenfalls schlimmer und ich weiß noch, dass es in der 7. Woche (6+6 ) anfing und ich dann auch ergoogelte, dass es immer schlimmer wird...was dann ja auch so war
Aber kenne auch Mamas, bei denen es die ganze Zeit bei der unterschwelligen Übelkeit blieb, es besteht also Hoffnung
Blancanieves
2114 Beiträge
31.07.2019 19:53
Zitat von Pakuna:

Bei mir wurde es immer schlimmer und in der 14. Woche schlagartig vorbei.


Hey, ich kann mich daran sogar noch erinnern dass es dich ja wirklich fies getroffen hat mir der Übelkeit...
Pakuna
6986 Beiträge
31.07.2019 20:59
Zitat von Blancanieves:

Zitat von Pakuna:

Bei mir wurde es immer schlimmer und in der 14. Woche schlagartig vorbei.


Hey, ich kann mich daran sogar noch erinnern dass es dich ja wirklich fies getroffen hat mir der Übelkeit...


Ich glaube da gibts noch schlimmere Fälle Aber stimmt schon, es war ziemlich belastend. Wir waren damals noch auf einer 3,5-wöchigen Urlaubsreise und es war schon irgendwie die Hölle. Morgens gings noch und dann im Laufe des Vormittags ging es es los und mir war übel bis ich abends die Augen zumachte. Musste mich allerdings nie übergeben. Vielleicht hätte die Übelkeit dann zwischenzeitlich mal nachgelassen

Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht schlimmer wird
Janna90
412 Beiträge
01.08.2019 08:34
Zitat von Pakuna:

Zitat von Blancanieves:

Zitat von Pakuna:

Bei mir wurde es immer schlimmer und in der 14. Woche schlagartig vorbei.


Hey, ich kann mich daran sogar noch erinnern dass es dich ja wirklich fies getroffen hat mir der Übelkeit...


Ich glaube da gibts noch schlimmere Fälle Aber stimmt schon, es war ziemlich belastend. Wir waren damals noch auf einer 3,5-wöchigen Urlaubsreise und es war schon irgendwie die Hölle. Morgens gings noch und dann im Laufe des Vormittags ging es es los und mir war übel bis ich abends die Augen zumachte. Musste mich allerdings nie übergeben. Vielleicht hätte die Übelkeit dann zwischenzeitlich mal nachgelassen

Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht schlimmer wird


Bei mir ja, allerdings nie länger als 20-30 Minuten
Ich frage mich noch immer, was sich die Natur dabei gedacht uns so zu quälen
Dr.Mehd_Schaf
23 Beiträge
02.08.2019 19:20
mir war die ersten Wochen ausser schlecht eigentlich NUR schlecht.

Und wenn ich mich mal freute, dass mir grad nicht schlecht ist, dann wurd mir schlecht. Ich war mir sicher, das würde nun für immer so bleiben. Essen machte mir keine freude, Busfahren war die Hölle und mein Kreislauf hat mich gehasst.

Ab Woche 13/14 wurde es leichter und nun ist es vorbei. Aber jetzt fühle ich mich nach dem essen, als hätte ich einen Ziegelstein verschluckt. Ich bin sehr schnell satt/voll und das gefühl hält für mehrere Stunden an.
KleineMukki
588 Beiträge
03.08.2019 09:01
Huhu,

Also ich bin noch mittendrin und es ist seit 4 Wochen gleich schlimm. Es gibt zwar zwischendrinn mal bessere und mal ganz bescheidene Tage aber im Großen und Ganzen ist es gleichbleibend doof mir ist eigentlich dauerübel und die Toilette ist mein bester Freund ich bin jetzt im der 11. Woche

LG
Nuria
8 Beiträge
09.08.2019 09:03
Zitat von Blancanieves:

Hallo,

da ich bei meiner letzten Schwangerschaft nur Geruchs- und Essbedingte Übelkeit hatte, habe ich keinen Vergleich. Deswegen Frage ich euch (ja, wohlwissend dass jede Schwangerschaft anders ist).

Ich leide Über den ganzen Tag verteilt unter der Übelkeit- die Uhrzeit, Gerüche, Essen etc. spielen dabei keine Rolle. Mal ist es mehr, Mal weniger.
Da aber das Hormon HCG ansteigt, wollte ich wissen, ob damit dann auch die Übelkeit intensiver wird oder ob das jetzt einfach konstant so bleiben kann?

Wie war es bei euch? Gab es Unterschiede? Wurde es schlimmer? Ich beziehe mich damit ausschließlich auf die Frühschwangerschaft....

Ich freue mich von euch zu lesen.

ich habe von Woche 6 bis Woche 13 jeden Tag 1 -2 Mal am Tag kotzen müssen. Musste iwann an den Tropf gehangen werden. Ab Woche 13 war es vom heute auf morgen einfach vorbei und ich konnte meine Schwangerschaft endlich genießen bis Woche 18, denn da fing es wieder mit erbrechen und Übelkeit an. Seit Woche 19 allerdings geht's mir wieder supi. Es scheint wohl auch normal zu sein, dass es kurz Mal wieder einen Rückfall gibt.
Mir haben Eiswürfel und Wassermelone super geholfen, also wenn die Übelkeit nicht so extrem war. Wünsche dir ne tolle Schwangerschaft
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt