Mütter- und Schwangerenforum

Schwanger und Partner nicht wiederzuerkennen

Karussell
63 Beiträge
20.07.2021 12:29
Hallo,
Wie ist euer Partner in der Schwangerschaft oder war er?
War er fürsorglich? Oder hat er sich sich gedreht?
Ich bin eigentlich nur noch traurig, weil mein Partner in dem Sinne nicht wieder zu erkennen ist.
Überhaupt nicht fürsorglich, hat er auch gesagt kann er nicht sein. Wenn es mir schlecht geht in der Nacht, ist er genervt, schreit mich an. Das ich schon ins andere Zimmer flüchte.
Er wollte so gerne ein Kind. Und nun sagt er kann sich gar kein Kind leisten. Liebevoll kann er auch nicht richtig mehr sein.
Alleine habe ich weniger Stress.
Was würdet ihr machen? Oder hatte jemand sowas ähnliches schon?
Sonce
6785 Beiträge
20.07.2021 13:00
Vielleicht ist er derzeit auch etwas überfordert mit der Situation.
Bei mir war es ähnlich. In meinen Schwangerschaften hatte ich viele gesundheitliche Probleme und viele Krabkenhausaufenthalte. Er hat irgendwann dicht gemacht . Fürsorge war ein Fremdwort. Er zeigte offen heraus das er überfordert, genervt, gestresst war.... die Hilflosigkeit nichts dagegen tun zu können das es mir so schlecht geht, hat ihn paradoxerweise wiederum auf mich wütend gemacht. Er selbst sagte das er einen riesen Druck verspürt hat und eine riesen Erwartungshaltung meinerseits etwas tun zu müssen, aber er konnte dem einfach nicht gerecht werden und war gefrustet.

Ob du nun damit etwas anfangen kannst?
Rommy-1983
1145 Beiträge
20.07.2021 13:09
Das war bei uns auch so.Nach 3Jahren war ich endlich schwanger,und er kam mir mit,dass kostet Geld usw.
Ich dachte auch ich bin im falschen Film.
Das hat sich aber wieder gelegt.
Mit viel reden und Verständnis für seine Ängste.
Aber anschreien sollte er dich nicht
Sternchen0308
2246 Beiträge
20.07.2021 16:00
Klingt nach überforderung. Vielleicht wird ihm jetzt erst richtig bewusst was da auf euch zu kommt?
Ich bin in ja immer dafür das man über seine Ängste und Sorgen spricht. Das befreit und hilft seinen gegenüber zu verstehen!

Vielleicht setzt ihr euch mal in einer ruhigen Minute zusammen und spricht über alles.
Chrysopelea
11827 Beiträge
20.07.2021 16:23
Ja, das haben wir auch gehabt. Er war nicht in der Lage Rücksicht auf mich zu nehmen und zu akzeptieren, dass ich nicht mehr alles so machen kann, wie er es will. Hier wurde es nach der Geburt noch schlimmer.
Ich wünsche Dir alles Gute, aber wenn ich lese, dass er Dich so anbrullt, dass Du flüchtest... Das weckt bei mir üble Erinnerungen. Pass auf Dich und den Krümel auf
FrauKugelrund
845 Beiträge
20.07.2021 16:29
Überforderung hin oder her, aber das Verhalten geht gar nicht.
Karussell
63 Beiträge
20.07.2021 19:18
Ja, leider er bringt ein erschreckende Aussage nach dem anderen. Wir fahren Fahrrad,.ich sagte irgendwann das ich nicht mehr weiter möchte, da mein Bauch weh tut. Er sagt es ist nicht mehr weit, du bist so langweilig geworden. Ich brauche eine Frau die was unternimmt mit.mir. Keine Frage Wie es mir.geht, warum der Bauch weh tut. Nie eine Frage. Er will einfach nix von der Schwangerschaft hören. Ich kann ja nicht jeden Tag weinen, bin leider momentan nicht so stark. Habe aber ihn schon mal gesagt, ob er es nicht beenden will. Fragt er warum, und ich um.mich und das Baby zu schützen.
Ihr seid echt stark gewesen, wenn eure Männer auch so gemein waren. Aber ich werde das wohl nicht so packen, wenn es weiter so geht. Dann lieber allein.
bambina_1990
15654 Beiträge
20.07.2021 19:49
Zitat von Karussell:

Ja, leider er bringt ein erschreckende Aussage nach dem anderen. Wir fahren Fahrrad,.ich sagte irgendwann das ich nicht mehr weiter möchte, da mein Bauch weh tut. Er sagt es ist nicht mehr weit, du bist so langweilig geworden. Ich brauche eine Frau die was unternimmt mit.mir. Keine Frage Wie es mir.geht, warum der Bauch weh tut. Nie eine Frage. Er will einfach nix von der Schwangerschaft hören. Ich kann ja nicht jeden Tag weinen, bin leider momentan nicht so stark. Habe aber ihn schon mal gesagt, ob er es nicht beenden will. Fragt er warum, und ich um.mich und das Baby zu schützen.
Ihr seid echt stark gewesen, wenn eure Männer auch so gemein waren. Aber ich werde das wohl nicht so packen, wenn es weiter so geht. Dann lieber allein.
Ähm nein , so respektlos war mein Mann nie , Überforderung hin oder her aber sowas hätte er sich nicht geleistet und das kann ich sagen weil er in der zweiten Schwangerschaft auch ein arsch war aber nie so sowas musst du dir nicht gefallen lassen in meinen Augen
Chrysopelea
11827 Beiträge
21.07.2021 07:29
Zitat von Karussell:

Ja, leider er bringt ein erschreckende Aussage nach dem anderen. Wir fahren Fahrrad,.ich sagte irgendwann das ich nicht mehr weiter möchte, da mein Bauch weh tut. Er sagt es ist nicht mehr weit, du bist so langweilig geworden. Ich brauche eine Frau die was unternimmt mit.mir. Keine Frage Wie es mir.geht, warum der Bauch weh tut. Nie eine Frage. Er will einfach nix von der Schwangerschaft hören. Ich kann ja nicht jeden Tag weinen, bin leider momentan nicht so stark. Habe aber ihn schon mal gesagt, ob er es nicht beenden will. Fragt er warum, und ich um.mich und das Baby zu schützen.
Ihr seid echt stark gewesen, wenn eure Männer auch so gemein waren. Aber ich werde das wohl nicht so packen, wenn es weiter so geht. Dann lieber allein.


Fast das gleiche hab ich auch zu hören bekommen, weil ich Schmerzen beim Laufen hatte und nicht mehr so weit wandern wollte. "Wir können nichts mehr machen, ich kann mein Leben gar nicht mehr so leben wie ich es möchte. Du bist doch nicht krank, du bist so wehleidig. Wie kann man sich so anstellen" etc...
Und du hast es vollkommen richtig erkannt, besser alleine. Ich hätte mich damals schon trennen sollen, das hätte mir viel Kummer in der Baby Zeit erspart... Denn es ist so viel entspannter, seit ich mit meiner Tochter alleine wohne.
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt