Mütter- und Schwangerenforum

Schwangerschaft doch möglich?

Starless
3 Beiträge
21.07.2021 13:29
Hallo allerseits

Also mein Partner und ich hatten am 04.07. einen Verhütungsunfall. Allerdings war dort erst mein 7. Zyklustag, also sehr unwahrscheinlich, dass dabei was passiert ist eigentlich. Jedoch hatte ich die letzten Monate immer einen recht kurzen Zyklus. Letzten Monat auch nur 21 Tage.

Am 12.07. bekam ich eine bräunliche Schmierblutung und bin am Tag darauf zum Frauenarzt. Dort meinte die Ärztin, dass ich extrem viel Ausfluss hätte und halt gemischt mit etwas Blut. Im Ultraschall war der linke Eierstock leicht vergrößert und es sah laut Ärztin aus, als sei da eine Zyste eventuell gewesen. Außerdem war die Gebärmutterschleimhaut sehr hoch aufgebaut.

Ich sollte dann noch eine Urinprobe abgeben, u.a. für einen SS-Test. Der war aber negativ. Aber die Ärztin meinte, es könnte auch noch sehr früh sein... da die Blutung 8-9 Tage nach dem Verhütungspatzer anfingen, könnte es auch z.B. eine Einnistungsblutung sein und ich solle zuhause in einigen Tagen vielleicht nochmal testen.

Habe dann am Montag, 19.07., zuhause noch einen Frühtest gemacht, der aber auch negativ war.

Am gleichen Abend bekam ich dann wieder extrem das Gefühl, als bekäme ich meine Periode... da es Tag 21-22 war und ich die letzten Monate um den Dreh rum meistens meine Periode bekam, würde es auch passen und ich dachte mir nicht weiter was dabei.

Jetzt hab ich seitdem aber immer wieder nur so ein bisschen braunen Ausfluss und meine Periode kommt nicht richtig in Gang. Habe normal immer einer recht starke Regelblutung und so wie diesen Monat, hatte ich das noch nie.

Aber da ich Montag negativ getestet habe, kann es ja eigentlich keine SS sein, oder? Oder wäre es sinnvoll eventuell nochmal einen anderen Test zu machen... wenn ja, wann am besten, damit es auch wirklich aussagekräftig ist?

Tut mir leid, für die Fragerei... aber ich bin einfach so verunsichert. Hatte sonst nie so Zwischenblutungen und hatte auch noch nie nur so eine leichte Schmierblutung, statt der Periode . Aber vielleicht kommen meine Tage ja noch. Aber spätestens am Wochenende müssten sie halt da sein.

Was wenn nicht? Dann nächste Woche nochmal einen Test machen oder kann ich mich auf den Test vom 19.07. verlassen?

Eventuell kommen die Beschwerden ja auch von der Zyste, auch wenn diese laut Ärztin schon wieder zurückgebildet bzw. geplatzt wäre... dann müssten aber doch auch die Symptome mal nachlassen?

Danke schonmal im Voraus

Jaspina1
1319 Beiträge
21.07.2021 21:54
Würde nochmal testen...
Starless
3 Beiträge
21.07.2021 22:08
Ok... werde morgen nochmal einen Test holen. Nur um auf Nummer sicher zu gehen. Ansonsten werde ich mich nochmal mit meinem FA in Verbindung setzen, wenn meine Tage dann trotzdem nicht losgehen.
abaddon2708
6505 Beiträge
22.07.2021 04:43
Wenn der ES sagen wir am 07.07 war , kann ja auch bisschen später als der GV sein, dann wäre das zwar etwas früh mit dem 12.07 und der Einnistungsblutung, aber man weiss ja nie. Die Zyste könnte auch eine Progesteronzyste sein, die bildet sich auch wenn man schwanger ist.

Würde den Test am 19.07 nicht 100% trauen, könnte zu früh gewesen sein. Hab mal was von 18 Tage nach frgl.GV gelesen, dies wäre heute. Wenn negativ, könntest du mal mit Nestreinigertee zb die Periode ankurbeln.
Starless
3 Beiträge
22.07.2021 09:38
Danke für die Antwort.

Bekommt man diesen Tee normal im Laden oder in der Apotheke? Ansonsten schau ich mal online. Werde ich denke ich mal ausprobieren.

Werde sicherheitshalber dennoch noch einen weiteren Test machen, auch wenn ich schon denke, dass der am Montag recht sicher war. Ich blute ja auch seit Montagabend... aber halt nur altes Blut und verhältnismäßig sehr wenig für die Periode und zwischendrin hat es auch immer mal kurz wieder aufgehört.

Dabei meinte die Ärztin dass die Gebärmutterschleimhaut sehr hoch aufgebaut ist und da "auf jeden Fall noch eine Menge raus muss"... und jetzt kommt es einfach nicht so richtig in Fahrt.
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt