Mütter- und Schwangerenforum

Schwangerschaftsdepression?

Anonym 1 (209015)
0 Beiträge
03.08.2022 13:20
Hallo ihr lieben - ich weis grad gar nicht wie ich anfangen soll.

Ich wollte schon immer gerne 4 Kinder haben. Die großen beiden sind 7&8 und unser kleinster jetzt 1. Auf den kleinen mussten wir länger warten da wir mitten im Hausbau steckten und die Baustelle erst fertig sein sollte.
Die ganze Zeit ging mir aber Kind Nr 4 nicht aus dem Kopf, als ich schon früher anfangen wollte zu hibbeln war ich mir auch so sicher! Meinen Mann habe ich Monate lange „bearbeitet“ und dann als wir gehibbelt haben kam plötzlich: magst du überhaupt noch eins? Eigentlich ist es doch total schön so… die beiden „großen“ und der kleine. Natürlich bin ich direkt im ersten Zyklus schwanger geworden - 8. Woche aktuell und glaube ich bin depressiv.
Ich denke mir: sollte diese Schwangerschaft nicht bis zum Ende gehen werden wir definitiv kein 4. mehr bekommen. Dann bleiben wir zu 5.
dann auch: der kleine ist gerade so anstrengend… das dann alles noch mal?!
Noch knapp 2 Jahre dann wäre auch er aus dem gröbsten raus…
Dabei liebe ich Babys eigentlich so sehr und auch die kleinkindphase… nur gerade bin ich echt ausgelaugt. Hoffe das geht bald wieder weg und die negativen Gedanken verschwinden.

Hattet ihr das auch? Eigentlich so sicher ein weiteres Kind zu wollen, dann war es soweit und plötzlich: ach, müsste eig doch nicht sein?
Es klingt total hart und tut mir leid das zu schreiben … ich bin mir allerdings sehr sicher: wenn der Wurm dann es ist bin ich wieder übermama schlecht hin ^^

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Zu persönlich

Palomini
115 Beiträge
03.08.2022 13:47
Zitat von Anonym 1 (209015):

Hallo ihr lieben - ich weis grad gar nicht wie ich anfangen soll.

Ich wollte schon immer gerne 4 Kinder haben. Die großen beiden sind 7&8 und unser kleinster jetzt 1. Auf den kleinen mussten wir länger warten da wir mitten im Hausbau steckten und die Baustelle erst fertig sein sollte.
Die ganze Zeit ging mir aber Kind Nr 4 nicht aus dem Kopf, als ich schon früher anfangen wollte zu hibbeln war ich mir auch so sicher! Meinen Mann habe ich Monate lange „bearbeitet“ und dann als wir gehibbelt haben kam plötzlich: magst du überhaupt noch eins? Eigentlich ist es doch total schön so… die beiden „großen“ und der kleine. Natürlich bin ich direkt im ersten Zyklus schwanger geworden - 8. Woche aktuell und glaube ich bin depressiv.
Ich denke mir: sollte diese Schwangerschaft nicht bis zum Ende gehen werden wir definitiv kein 4. mehr bekommen. Dann bleiben wir zu 5.
dann auch: der kleine ist gerade so anstrengend… das dann alles noch mal?!
Noch knapp 2 Jahre dann wäre auch er aus dem gröbsten raus…
Dabei liebe ich Babys eigentlich so sehr und auch die kleinkindphase… nur gerade bin ich echt ausgelaugt. Hoffe das geht bald wieder weg und die negativen Gedanken verschwinden.

Hattet ihr das auch? Eigentlich so sicher ein weiteres Kind zu wollen, dann war es soweit und plötzlich: ach, müsste eig doch nicht sein?
Es klingt total hart und tut mir leid das zu schreiben … ich bin mir allerdings sehr sicher: wenn der Wurm dann es ist bin ich wieder übermama schlecht hin ^^


Ich habe mich genau so gefühlt ! 1:1 die ersten Wochen
Elsilein
14597 Beiträge
03.08.2022 15:11
Ich hatte das in beiden Schwangerschaften, dass ich gelegentlich kalte Füße bekommen habe. Am Anfang mehr als zum Ende hin. Ich finde das ziemlich normal und würde mir da nicht allzuviele Gedanken machen,WENN dieses Gefühl dann auch wieder weg geht.
Grundsätzlich bin ich aber immer ein Fan von einmal zu viel zum Arzt als einmal zu wenig. Gerade, wenn du das Gefühl hast, depressiv zu sein. Das musst du nicht aushalten, da darfst du dir Hilfe holen.
Ich wünsche dir alles Liebe!
Knatschkugel
357 Beiträge
03.08.2022 18:30
Bin gerade mit dem 3. Kind schwanger und hab exakt die gleichen Gedanken. Sogar dass es es kein weiteres Kind mehr gibt sollte jetzt etwas sein. Ich verstehe dich, fühle mich grad auch sehr ausgelaugt . Haben übrigens auch grad Hausbau hinter uns...
Roxy
420 Beiträge
04.08.2022 08:40
Ich bekomme gerade Kind vier und kann es voll nachvollziehen! K1 ist 12, K2 ist 6, K3 ist 11 Monate alt und drei Tage vor ihrem 1. Geburtstag kommt K4 als KS. Ich habe eine erneute Schwangerschaft nicht ausgeschlossen, war dann aber doch überfahren wie schnell es ging. Auf K3 mussten wir MONATE hibbeln. K4 ist quasi während des Stillens entstanden.
Ich. war teils auch überfordert von meinen Gedanken. Hatte starke Blutungen in der 8. Woche und dachte mir, okay, dann wars das mit dem Baby. Dann bin ich mit Kindern aber durch.
Das ist normal, das sind Ängste! Ich stehe dreieinhalb Wochen vor der Entbindung, spüre meine Maus inzwischen so häufig und konnte ein genau enges Band knüpfen wie mit meinen anderen Kindern im Bauch. Klar, ein bisschen Angst habe ich schon vor dem Alltagswahnsinn mit vier Kindern, aber hey, da werden wir reinwachsen und ich hab immer gesagt, wer weiß wofür das alles gut ist! Was uns dieses Kind geben und lehren wird, dadurch, dass es soooo unbedingt und schnell Teil unserer Familie werden möchte!
Alles alles Liebe dir!
mini.maus
12315 Beiträge
04.08.2022 09:41
Ich hatte jetzt in der Anfangszeit beim Hibbeln jedes Mal nach Eisprung so ähnliche Gedanken. Und es war „nur“ aufs 2. Kind gehibbelt.

Ich denke kalte Füße sind normal. Würde das noch nicht als Depression bezeichnen. Aber im Blick behalten. Falls es schlimmer werden sollte, dich nur noch belaste oder Ähnliches.
Anonym 2 (209015)
0 Beiträge
04.08.2022 11:48
Kenne ich sogar vom ersten Kind am Anfang und vom zweiten sogar kurz vor Ende der SS
Anonym 1 (209015)
0 Beiträge
04.08.2022 11:52
Und ich dachte schon ich bin ganz alleine mit den Gedanken.
Ich hatte es halt bisher noch bei keinem Kind und so wirklich kalte Füße würde ich gar nicht sagen. Es ist eher der blöde Gedanke: habe ich da noch mal Lust zu.
Hinbekommen werden wir das alles - ich muss zum Glück nicht arbeiten und habe daher eigentlich genug Zeit für Haushalt/Einkauf/Nachmittagsprogramm.

Ich weis auch nicht was los ist :/ vielleicht weil ich mich gerade einfach nicht gut fühle… gerade Sommerferien sind und es keinen Rhythmus gibt.
Zwerginator
7178 Beiträge
05.08.2022 13:57
Kalte Füße sind total ok aber behalte es im Blick, besonders nach der Geburt!
Anonym 3 (209015)
0 Beiträge
07.08.2022 20:59
Hallo, ich bin gerade in einer ähnlichen Situation. Ich fühle mich seit einigen Tagen erschöpft, müde, energielos, deprimiert. Alles fällt mir unheimlich schwer. Körperlich aber auch mental. Ich warte nur darauf dass der Tag rum geht, aber wenn ich dann abends im Bett liege kann ich nicht schlafen weil ich innerlich so angespannt bin.

Es wird unser 3. Kind. Ich bin noch in der kritischen Zeit. Ich habe Angst das alles nicht zu schaffen wenn es mir jetzt schon schwer fällt für die anderen 2 Kinder Nudeln zu kochen oder mich aufzuraffen um mit ihnen rauszugehen. War das alles eine gute Entscheidung? Im Moment bin ich unnütz. Unbrauchbar.

Ich hoffe es geht in wenigen Tagen wieder rum. Mitte letzter Woche war ich hingegen sehr sehr motiviert. Voller Energie. Und dann plötzlich kamen diese Gefühle.
Anonym 4 (209015)
0 Beiträge
10.08.2022 12:51
Hallo,

Das kann auch durch die hormonelle Situation bedingt werden. Ich hatte in der Schwangerschaft große Ängste, dass dem Baby etwas passieren könnte, wenn ich es ein paar Stunden nicht gespürt habe, war ich regelrecht überzeugt es hätte sich die Nabelschnur verknotet und sei erstickt oder so. Das wurde mit der Geburt schlagartig besser, bzw war weg. Das muss definitiv nicht heißen, dass du auf dein Baby wirklich keine "Lust" hast wenn es da ist.
Wenn du zu sehr unter deinen Gefühlen leidest wäre ein Arzttermin deswegen oder vielleicht ein Besuch bei einer Beratungsstelle sicher hilfreich.
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt