Mütter- und Schwangerenforum

Zu langsame Verdauung: was tun?

Papillon_2019
167 Beiträge
28.03.2019 22:23
Vielleicht hat eine von euch Tipps für mich? Ich wäre sehr dankbar!

Ich bin in der 12. Ssw und habe seit Wochen Probleme mit der Verdauung und mit Sodbrennen. Mein Magen scheint nur noch auf halber Geschwindigkeit zu arbeiten.

* Esse ich so viel, bis ich satt bin, bekomme ich Sodbrennen.
* Esse ich nach 18 Uhr, bekomme ich Sodbrennen.
* Trinke ich mehr als 1 Liter, bekomme ich Sodbrennen.
* Trinke ich meine 1,5 Liter habe ich keinen Platz mehr für Essen.
* Fettiges oder süßes oder scharfes oder saures Essen oder was mit Vollkorn: Sodbrennen.

Ich merke richtig, wie unverdaute Nahrung und Wasser im Magen liegen, von unten beim Aufstoßen gegen die Speiseröhre drücken. Dabei bin ich hungrig, kann aber vor Übelkeit nichts essen.

Ich wiege zu viel, daher habe ich Polster, von denen ich zehren kann. Dennoch: ich habe schon fast 5 Kilo abgenommen. Gegen das Sodbrennen habe ich vom Arzt Medikamente bekommen, doch die überdecken nur ein Symptom, beheben aber nicht die Ursache

Wie bekomme ich meine Verdauung wieder auf Trab? Wann sollte ich essen/trinken, damit alles gut verdaut werden kann? Wie bekomme ich genug (gesunde?) Kalorien in mich rein? Wie komme ich wieder auf 1,5 Liter Wasser am Tag?

Oder bitte sagt mir, dass sich das Problem in Ssw soundso von alleine löst ...
CrazyMya
20691 Beiträge
28.03.2019 22:30
Versuch mal Leinsamen und generell Vollkorn(Brot), das regt den darm an.
Kruemelchenw
2017 Beiträge
28.03.2019 22:57
Also ich kann auch kaum mal aufs Klo... So alle 1-2 Wochen...... In der Ss läuft die Verdauung einfach langsamer leider.
Sodbrennen hatte ich in den letzten Schwangerschaften von Anfang bis Ende Tag und Nacht. Manche haben eben das Pech.
Mittlerweile habe ich ne diagnostizierte refluxstörung und nehm Tabletten dagegen. Deshalb bin ich davon verschont.

Hast du mal mit dem Fa oder der Hebi gesprochen?
Papillon_2019
167 Beiträge
29.03.2019 05:42
Zitat von Kruemelchenw:
Hast du mal mit dem Fa oder der Hebi gesprochen?
Vor einer Woche den FA, der hat mir was gegen das Sodbrennen aufgeschrieben. Mein nächster regulärer Termin ist aber erst in ein paar Wochen.
Papillon_2019
167 Beiträge
29.03.2019 05:43
Zitat von CrazyMya:

Versuch mal Leinsamen und generell Vollkorn(Brot), das regt den darm an.

Danke für den Tipp, an Leinsamen habe ich gar nicht gedacht.
FrauKugelrund
336 Beiträge
29.03.2019 05:53
Leinsamen, Flohsamen (ja, das sind Samen, keine Eier), Chiasamen. Ballaststoffreich essen, denn das ist das, was den Darm anregt.
Gegen Sodbrennen soll helfen: trockenes Weißbrot ewig kauen, eine handvoll Mandeln kauen, Milch trinken, viel Wasser verdünnt die Magensäure und lindert auch.

Ansonsten Bewegung. Bewegung fördert die Darmaktivitäten ungemein.
29.03.2019 06:27
Viele kleine Mahlzeiten über den Tag essen. Kaltes Essen ist schwerer zu verdauen, weil der Körper es erst auf Körpertemperatur erwärmen muss.
Lactulose kann bei Verdauungsstörungen helfen und darf in der Schwangerschaft genommen werden.
Gute Besserung!
Papillon_2019
167 Beiträge
29.03.2019 06:34
Zitat von FrauKugelrund:

Leinsamen, Flohsamen (ja, das sind Samen, keine Eier), Chiasamen. Ballaststoffreich essen, denn das ist das, was den Darm anregt.
Gegen Sodbrennen soll helfen: trockenes Weißbrot ewig kauen, eine handvoll Mandeln kauen, Milch trinken, viel Wasser verdünnt die Magensäure und lindert auch.

Ansonsten Bewegung. Bewegung fördert die Darmaktivitäten ungemein.

Du meinst also, ich soll den Darm anregen, damit der Magen mehr Platz und Zeit zum Verdauen hat?
Papillon_2019
167 Beiträge
29.03.2019 06:36
Zitat von Windmill:

Viele kleine Mahlzeiten über den Tag essen. Kaltes Essen ist schwerer zu verdauen, weil der Körper es erst auf Körpertemperatur erwärmen muss.
Lactulose kann bei Verdauungsstörungen helfen und darf in der Schwangerschaft genommen werden.
Gute Besserung!

Danke für die Infos! Von Lactulose habe ich noch nie gehört, da muss ich mich mal belesen. Das mit dem warmen Essen ist einleuchtend, das werde ich beherzigen.
FrauKugelrund
336 Beiträge
29.03.2019 07:38
Zitat von Papillon_2019:

Zitat von FrauKugelrund:

Leinsamen, Flohsamen (ja, das sind Samen, keine Eier), Chiasamen. Ballaststoffreich essen, denn das ist das, was den Darm anregt.
Gegen Sodbrennen soll helfen: trockenes Weißbrot ewig kauen, eine handvoll Mandeln kauen, Milch trinken, viel Wasser verdünnt die Magensäure und lindert auch.

Ansonsten Bewegung. Bewegung fördert die Darmaktivitäten ungemein.

Du meinst also, ich soll den Darm anregen, damit der Magen mehr Platz und Zeit zum Verdauen hat?


Zumindest steigt die Magensäure eher hoch, wenn der Magen zu voll ist. Wenn der Darm leer ist, hat der Magen auch wieder mehr Platz. Das spielt alles zusammen bei der Verdauung.
Nadine07
2174 Beiträge
29.03.2019 07:46
Haselnüsse helfen auch ganz prima.
Wenn es aber schon so schlimm ist bei Dir, empfehle ich Gaviscon. Das hat mir in meiner letzten Schwangerschaft und auch jetzt sehr gut geholfen. Es reicht auch, ein kleines Stückchen von der Tablette zu nehmen, etwa ein Fünftel oder so.

Ansonsten wie teilweise schon geschrieben:
* mehrere kleine Mahlzeiten
* Getränke auch eher in kleinen Mengen
* auf Kohlensäure, zu Fettiges, zu stark Gewürztes, Blähendes, Scharfes verzichten.

Vollkorn, Flohdamen, viele Ballaststoffe bringen für die Darmtätigkeit was (wofür Dein Titel Tipps zu suchen scheint), aber ob damit das Sodbrennen deutlich gemildert wird, würde ich erstmal in Frage stellen.
Indira
13118 Beiträge
29.03.2019 14:22
Frischkost, Wasser trinken und Bewegung
Papillon_2019
167 Beiträge
29.03.2019 15:51
Zitat von Nadine07:

Haselnüsse helfen auch ganz prima.
Wenn es aber schon so schlimm ist bei Dir, empfehle ich Gaviscon. Das hat mir in meiner letzten Schwangerschaft und auch jetzt sehr gut geholfen. Es reicht auch, ein kleines Stückchen von der Tablette zu nehmen, etwa ein Fünftel oder so.

Ansonsten wie teilweise schon geschrieben:
* mehrere kleine Mahlzeiten
* Getränke auch eher in kleinen Mengen
* auf Kohlensäure, zu Fettiges, zu stark Gewürztes, Blähendes, Scharfes verzichten.

Vollkorn, Flohdamen, viele Ballaststoffe bringen für die Darmtätigkeit was (wofür Dein Titel Tipps zu suchen scheint), aber ob damit das Sodbrennen deutlich gemildert wird, würde ich erstmal in Frage stellen.

Gaviscon kenne ich bisher auch noch nicht, vielen Dank!
Papillon_2019
167 Beiträge
29.03.2019 15:53
Zitat von Indira:

Frischkost, Wasser trinken und Bewegung

Mir scheint, durch Müdigkeit und Übelkeit habe ich die Bewegung etwas schleifen lassen. Aber klar, ganzheitlich betrachtet regt das natürlich viele Prozesse im Körper an, auch die Verdauung. Das Wetter passt gut dafür, hier wird es die nächsten Tage schön. Danke für die Erinnerung!
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt