Gerade online: 47 Mitglieder und 151 Gäste

Auf Facebook teilen

Mamacommunity.de

Verlange ich wirklich zu viel von meinem Mann?

kenaztiwaz kenaztiwaz 265 Forenbeiträge
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:22
Hallöchen

bevor ich mehr auf das Thema eingehe möchte ich gerne mal von euch wissen was eure Männer so mit den Babys machen?

Wecheln sie die Windeln? Bringen sie die kleinen ins Bett? Spielen sie mit ihnen? Gehen sie mit ihnen spazieren?

Mehr dazu gibts später..

Liebe Grüsse

S-Engel S-Engel 100 Forenbeiträge
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:28
Zitat von kenaztiwaz:

Hallöchen

bevor ich mehr auf das Thema eingehe möchte ich gerne mal von euch wissen was eure Männer so mit den Babys machen?

Wecheln sie die Windeln? Bringen sie die kleinen ins Bett? Spielen sie mit ihnen? Gehen sie mit ihnen spazieren?

Mehr dazu gibts später..

Liebe Grüsse



Hey,

na dann will ich dir mal antworten was mein Mann so macht,

Also wir haben das denk ich gut aufgeteielt, mein Mann is eigentlich immer arbeiten, aber bevor er morgens zur arbeit geht kümmert er sich um den Kleinen und ich bring den großen zur Schule, wenn ich wieder da bin geht er mit dem Hund raus, dafür mach ich frühstück, dann kümmer ich mich den ganzen Tag um die Kinder wenn mein Mann nach Hause kommt sind die Kinder im Bett, sobald der kleine aber nachts weint oder nur einen Mucks von sich gibt kümmert er sich drumm sei es er hat noch Hunger oder einfach nur Durst, am Wochende badet er die Kids und spielt mir Ihnen also Sonntags weil Samstags is er auch arbeiten.

lg s-engel
Mama-in-Wien Mama-in-Wien 2511 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:30
Bei uns war das immer verschieden. Als der Mann viel gearbeitet hat (und ich mein wirklich viel, morgens um 5.30 ging er weg und kam abends nach 19.00h wieder), hat er nix gemacht, nur am Wochenende bissl was. Als er zwischendurch 2 Monate daheim war, hat er alles mitgemacht (Fläschchen, Windel, Haushalt usw.). Jetzt arbeiten wir beide und er macht sowohl im Haushalt als auch bei den Kindern seinen Teil, wir haben das fast halb/halb aufgeteilt.
MaxiMami MaxiMami 3457 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:32
Hallo

Also mal vorweg: Mein Männe ist von morgens 7.00h-19.00h abends beruflich unterwegs, hat also nicht viel vom Kleinen.
Am WE lässt er mich meist ausschlafen, holt den Kleinen aus dem Bett, wickelt ihn und gibt ihm dann sein Frühstück.
Danach spielt und tobt er mit ihm durch die Wohnung, wovon ich dann meistens wach werde.
Meistens schenkt er mir dann nachmittags nochmal ne Stunde für die Wohnung, wenn wir das nicht morgens schon gemeinsam gemacht haben, und unterwegs sind, und geht dann mit dem Kleinen einkaufen und spazieren.
Soleil Soleil 9251 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 5000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:36
Mein Mann arbeitet in Schichten, daher eig immer so, wie es passt.

Wenn er von der Arbeit kommt braucht er erstmal Ruhe.. danach kuschelt und spielt er mit der Kleinen.
Wickeln je nach Situation, mal ich - mal er.
Ins Bett bringen je nach Schicht.. meistens zusammen außer Spät & Nachtschicht..

Denke auch, dass wir es gut aufgeteilt haben..
Kimal Kimal 2463 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:38
also mein schatz ist auch super

habe ja 1 kind mitgebracht in die beziehung und wir haben ein gemeinsames

in der woche macht er den kleinen früh fertig und ich die große , dann machen wir gemeinsam frühstück
nach dem frühhstück muss er dann los
in der zeit kpmmer ich mich um beide und mache den haushalt
er kommt meist so gegen 20 uhr heim
ab da macht er den mini falls er wach wird und wenn es ganz spät nachts is und die große mal wach wird wechseln wir uns ab.

am wochenende darf ich oft ausschlafen und wenn das nicht, dann bekomm ich mittagsschlaf
ansonsten machen wir am we alles zusammen

ausser nachts das macht er schon immer freiwillig weil ich nicht mehr einschlafen kann wenn ich einmal wach war ^^
Tesa Tesa 512 Forenbeiträge
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:39
also, meiner macht wenn ich das so höre sehr wenig. Er muss um 7:30 los zur Arbeit und kommt um 17 Uhr Heim. Weder morgens noch abends beteiligt er sich am Familienleben (wir haben insgesamt 3 Stück, Patchworkfamilie). Also von Frühstück bis Abendbrot mache ich alles alleine, anseidern ich habe abends z.b. einen Termin (Krankengymnastik) dann MUSS er es machen. An den Wochenenden schlafe ich NIEMALS aus, bis er aus dem Bett kommt ist das Frühstück schon lange gelaufen Wenn ich viel Glück habe kann ich paralell zum Mittagsschlaf meinem kleinen auch mal 1-2 Std. ruhen am WE.
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:43
Ich nehme einfach mal an, du findest dein Mann macht zu wenig?

Also ich hab hier 2 Varianten zu bieten.

Als der Kleine zur Welt kam war mein Mann noch voll berufstätig und hatte eine 50-70 Stunden Woche. Er war teilweise bis zu 36 Stunden nonstop auf Schicht (Sicherheitsdienst halt), ging tagsüber sowie Nachts arbeiten.
Nach seiner Arbeit war das erste was er tat, etwas essen und duschen. Das zweite war dann sofort das Baby. Er hat quasi drauf gewartet, dass der Kleine wach wird damit er ihn wickeln und füttern kann, ihn betüdeln und dann zusammen mit ihm einschlafen konnte.

Als der Kleine dann ein Jahr alt war, hatte mein Mann einen Schlaganfall und ist seitdem zu Hause.
Nun ist es so, dass er das allermeiste mit dem Kleinen macht und ich muss nur "ran" wenn er unterwegs ist. Er versorgt ihn morgens, also wickeln, waschen, anziehen und Frühstück während ich mich um den Großen kümmere.
Er nimmt den Kleinen mit zum Einkaufen, er nimmt ihn mit wenn er mit dem Hund raus geht, er spielt mit ihm, badet ihn etc. pp. Eigentlich macht er beinahe alles mit ihm, außer ins Bett bringen. Das und in der Nacht aufstehen muss ich erledigen, weil er bei ihm irgendwie nicht einschlafen will.
Aber er macht halt nur so viel mit ihm, weil er zu Hause ist und die Zeit dazu hat. Er hat sich zwar im Rahmen seiner Möglichkeiten gekümmert als er noch arbeiten ging und wird das auch später wieder genau so machen, aber es ist halt doch nicht zu vergleichen mit der jetzigen Situation.
Lucero Lucero 3816 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:49
Also wir haben einen Papatag. Mein Mann muss zwischen 8 und 14 Stunden arbeiten. Manchmal sieht er die Kids tagelang nicht, weil er im Wechsel spaet und Fruehschicht hat. Deswegen haben wir einen Papatag eingefuerht. Aber sonst wechselt er keine Windel und steht auch nichts nachts auf (ausser ich bin mal richtig Krank). Aber das verlang ich auch nicht von ihm. Er geht den ganzen Tag arbeiten und ich kann verstehen, das wenn er nach Hause kommt, er erstmal die Fuesse hochlegen will.
ER MUSS AUCH NICHTS IM HAUSHALT MACHEN! Emanzipation hin oder her, ich bin die Hausfrau und das ist meine Aufgabe.
Browny87 Browny87 183 Forenbeiträge
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:53
Hi.
Unser ist zwar erst seit 1 Monat auf der Welt aber bis jetzt macht mein Mann sehr viel und entlastet mich echt.
Wir wechseln uns ab mit Windeln wechseln...Er badet ihn... schiebt den Kinderwagen wenn wir draußen spazieren gehen... nimmt ihn auf dem Arm zum spielen oder zum beruhigen wenn er meckert...
Sogar im Haushalt macht er seinen Teil. Da sind wir ziemlig Selbstständig. Wenn er Gäste hatte und er gekocht hat und schmutz hinterlassen hat, muss er alles wieder sauber machen und umgekehrt bei mir genau so. Sogar Staubsaugen und Böden wischen ist bei ihm mit drin und das nicht zu knapp.
Meiner kann aber auch ein kleiner Macho sein... also nicht perfekt. Er macht nicht alles. Man sollte nicht viel von den Männern verlangen. Sie sollen eher selber was sehen uns selbständig arbeiten. Dann fühlen sie sich auch wohler und man selber muss nichts sagen
z.B, steht meiner nie mit Nachts auf um windeln zu wechseln , obwohl ich das gerne auch abwechselnd hätte dafür muss er aber morgends früh aufstehen und zur Uni , während ich "ausschlafen" kann. Aber kann mich ja jedesmal hinlegen wenn der kleine schläft, was er nicht kann. Deswegen nehm ich ihn das mal nicht so übel.
Wenn du gemerkt hast, dass dein Mann allgemein viel weniger zu tun hat als du, dann mach ihm Beine. Aber sonst... alles ganz normal
Wie siehts denn bei dir aus?
kenaztiwaz kenaztiwaz 265 Forenbeiträge
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:53
Mein Mann ist zur Zeit mit zu Hause, er hat sich beruflich ne Auszeit genommen was meiner Meinung nach ja okay ist wenn ich nur nicht ständig das Gefühl hätte das ich alleine besser klar kommen würde, sprch wenn er arbeiten wäre denn ich mache ohnehin fast alles alleine.

Morgens wird die kleine so gegen 6 uhr wach dann hole ich zu uns bett, dann wird er meist so gegn 6:30 uhr wach was für ihn viel zu früh ist und da er eh nen Morgenmuffel ist ist es echt schrecklich vorallem weil meine Maus morgens so auf Papa fixiert ist, sie dreht, krabbelt immer auf seine Seite und will mit ihm kuschen, sie erzählt ihm was, streichelt ihn und er was macht er er reagiert einfach nicht. Das ist schon mal das erste.

Dann mache ich sie morgens imemr fertig, das ist vollkommen ok für mich. Aber den Tag verteilt sitzt er sooo oft vorm PC, wenn ich als bsp. duschen gehe und er soll sich mit der kleinen beschäftigen dann spielt er trotzdem nebenbei noch oder er macht einfach die Glotze an obwohl er weiß das sie das noch gar nicht soll. Ich meine er guckt dann ja und klar sie auch weil sie es so toll findet.

Generell muss ich ihn auffordern sie zu wickeln, mit ihr zu spielen etc. Alleine mit ihr im Kiwa spazieren zu gehen ist auch nicht drin.

Nachmittags wollten wir beide das so einführen das die kleine zur selben Zeit nen Mittagsschlaf macht und er sie fertig macht, ich ihr die brust gebe und er dann wieder übernimmt bis sie schläft damit ich kochen kann. Er war damit auch einverstanden und was ist nun? Gestern waren wir noch unterwegs da ist si im auto eingepennt, hat noch ne weile im maxi cosi im Kinderzimmer gepennt und wurde dann wach. Wer geht hin und nimmt sie daraus? wer zieht sie aus? macht ihr ne neue windel etc? Ich und das obwohl ich am kochen war. Auf meine Bitte hin das er doch bitte kommen möge und sie nimmt, meinte er doch tatsächlich warum? Hallo????

Ich möchte doch einfach nur das er selber mal von alleine die dinge macht wie Windel wechseln etc ohne das ich was sagen muss. Ich möchte das er sich ein wenig Zeit mit ihr nimmt und wenn er sich nur mit ihr auf ner decke setzt und sie beobachtet und ab an was mit ihr spielt. Ich meine das sind doch alles selbstverständliche sachen oder nicht?
Ist es denn so viel verlangt?

Wir wollten beide ein Baby haben, wir haben uns beide riesig auf sie gefreut aber das es sich so entwickelt hätte ich echt nicht gedacht.
Er meinte heute doch tatsächlich zu mir das er ja später wenn sie größer sei noch so viel mit ihr alleine machen kann etc. ja klar das stimmt aber jetzt kann er schon so einiges machen, ich würde zu sehr drängen und überfordern.

Das erstmal als kurze einblicke.
eventa eventa 2788 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:53
Also mein Mann und ich teilen uns die Aufgaben. Am Anfang hab ich auch mehr gemacht, bis er gemerkt hat, daß ich aufm Zahnfleisch daherkam. Jetzt ist es so bei uns, daß ich unter der Woche (also Sonntag Nacht bis Freitag Nacht) ich nachts die Kleine füttere etc. Von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag nimmt er sie nachts. Ich darf am WE also ausschlafen. Da er Lehrer ist, kommt er meist Mittags heim (bis auf die 2 Tage, an den er lange arbeiten muß). Ich mach in der Zeit, wenn er arbeiten ist, den Haushalt und Essen. Dann nimmt er sie den Nachmittag und ich kann mich nochmal hinlegen etc. Er spielt mit ihr, wechselt ihr auch die Windel ohne das ich ihn bitten muß (mir wird davon nämlich schlecht, ihm nicht). Also mittlerweile kann ich mich nicht mehr beschweren.
Kimal Kimal 2463 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:53
Zitat von Tchucki:

Also wir haben einen Papatag. Mein Mann muss zwischen 8 und 14 Stunden arbeiten. Manchmal sieht er die Kids tagelang nicht, weil er im Wechsel spaet und Fruehschicht hat. Deswegen haben wir einen Papatag eingefuerht. Aber sonst wechselt er keine Windel und steht auch nichts nachts auf (ausser ich bin mal richtig Krank). Aber das verlang ich auch nicht von ihm. Er geht den ganzen Tag arbeiten und ich kann verstehen, das wenn er nach Hause kommt, er erstmal die Fuesse hochlegen will.
ER MUSS AUCH NICHTS IM HAUSHALT MACHEN! Emanzipation hin oder her, ich bin die Hausfrau und das ist meine Aufgabe.


ich find es toll das ihr das so gut regeln konntet

mein mann will immer was im haushalt machen aber das nervt mich
wenn er frei hat und hie rurmfuhrwerkt xD ich mach das lieber allein
so viel ist ja auch nicht zu tun wenn man es täglich macht
brauch am tag max. 2 stunden

nun ich denke es kommt auch immer auf den beruf des mannes an
mein schatz ist übersetzer und macht nichts was körperlich anstrengt
wenn er auf dem bau zb arbeiten würde , dann wäre ihm entspannen sicher auch lieber

aber er liebt den kleinen so abgöttisch er möchte so viel zeit wie geht mit den kindern verbringen
auch die große hat er sehr in sein herz geschlossen
Tesa Tesa 512 Forenbeiträge
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:54
Zitat von Tchucki:

Also wir haben einen Papatag. Mein Mann muss zwischen 8 und 14 Stunden arbeiten. Manchmal sieht er die Kids tagelang nicht, weil er im Wechsel spaet und Fruehschicht hat. Deswegen haben wir einen Papatag eingefuerht. Aber sonst wechselt er keine Windel und steht auch nichts nachts auf (ausser ich bin mal richtig Krank). Aber das verlang ich auch nicht von ihm. Er geht den ganzen Tag arbeiten und ich kann verstehen, das wenn er nach Hause kommt, er erstmal die Fuesse hochlegen will.
ER MUSS AUCH NICHTS IM HAUSHALT MACHEN! Emanzipation hin oder her, ich bin die Hausfrau und das ist meine Aufgabe.


Das sehe ich in unserer Situation etwas anders da ich gezwungen bin mit arbeiten zu gehen, auch wenn es nur 10 Std. die Woche sind, erwarte ich im gegenzuge das er mit im Haushalt/der Kindererziehung hilft.
Lucero Lucero 3816 Forenbeiträge Dieses Mitglied hat über 1000 Beiträge verfasst
  • nach unten
  • nach oben
27.02.2012 18:58
Ich glaube bei meinem Mann saehe die Bude schlimmer aus als vorher

Meiner arbeitet auch nicht koerperlich hart, er ist System Administator fuer eine Online-Wett-Firma, da ist ja immer etwas was nicht funtioniert
Gehe zu Seite:
  1. 1
  2. 3
  3. »»
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt

Mütter- und Schwangerenforum