Mütter- und Schwangerenforum

Trennung wie wird es finanziell?

Anonym 1 (209224)
0 Beiträge
17.09.2022 10:23
Guten Morgen.

Ich denke darüber nach mich zu trennen nach fast 16 Jahren.

Wir sind nicht verheiratet mit drei (Schul-)Kindern.

Ich gehe Teilzeit arbeiten und wir bekommen Kinderzuschlag sowie Wohngeld.

Würde mir bei einer Trennung wenn ich weiterhin schaffe arbeiten zu gehen noch Wohngeld und Kinderzuschlag zustehen? Oder müsste ich dann aufstockend Leistungen beantragen? Komplett alleine kann ich es nicht stemmen. Vollzeit arbeiten klappt nicht aus diversen Gründen.

Ist hier vielleicht jemand der bei einem von den beidem Ämtern arbeitet und das ausrechnen könnte.

Ich muss in der nächsten Zeit auch wieder beides neu beantragen. Die Frage ist ob mit oder ohne Partner.

Vielleicht kennt sich hier ja jemand aus oder hat sie selbe Konstellation bzw Situation.

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Mich hier einige auch privat kennen. Und mein noch Partner meinen Nick kennt.

nilou
12326 Beiträge
17.09.2022 10:26
Schau mal im Internet, da gibt es diverse Rechner zu Kinderzuschlag/Wohngeld.

Kinderschlagrechner der AA sagt dir auch wenn es nicht reicht, dann greift Aufstockend Hartz 4.

https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/k iz-lotse

Die Frage ist ja auch was dein dann Ex an Unterhalt zahlt bzw. wie ihr das mit den Kindern regelt.
wolkenschaf
11487 Beiträge
17.09.2022 14:30
Das kann man so pauschal nicht beantworten. Kommt drauf an, wie hoch euer Einkommen dann ist. Prinzipiell kann man natürlich auch als alleinerziehende Wohngeld und Kinderzuschlag bekommen, aber eben nur, wenn das Einkommen dafür im entsprechenden Rahmen liegt.
Sollen die Kinder bei dir bleiben? Kann der Vater Unterhalt zahlen, wenn ja in welcher Höhe, etc.
Am besten wirklich mal die online Rechner mit euren Daten füttern oder ggf. einen Beratungstermin bei Pro Familia/ Caritas etc machen. Die können da auch ganz gut helfen.
mini.maus
12315 Beiträge
18.09.2022 08:43
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: man schafft alles!

Zusammen bleiben wegen des Geldes tut dir nicht gut! Auch wenn ich deine Ängste sehr gut verstehe kann!

Lass dich doch unverbindlich beraten?!

Dein Partner scheint nicht arbeiten zu gehen oder sehr gering zu verdienen? Er ist seinen Kindern gegenüber unterhaltspflichtig. Wenn er nicht zahlen kann, erhältst du in der Regel Unterhaltsvorschuss, was dein Partner dann irgendwann zurückzahlen muss.
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt