Mütter- und Schwangerenforum

Ausbildung mit 2 kleinen Kindern

Honululu
123 Beiträge
19.11.2017 23:30
Hallo ihr Lieben,

ich habe vor wenigen Wochen eine super Vertrag für eine super Ausbildungsstelle unterschrieben. Die Ausbildung fängt nächstes Jahr im August an und wird Vollzeit sein. Jetzt bekomme ich total Ängste es nicht zu schaffen, oder zu wenig für meine Kinder da sein zu können. Meine Große wird nächstes Jahr eingeschult und wird täglich bis 14.15 Unterricht haben. Meine kleine Tochter wird zu dem Zeitpunkt genau 1 1/2 Jahre alt sein. Aktuell wird sie noch sehr viel gestillt und verbringt auch fast nur Zeit mit mir. Der Gedanke, dass sie in der Woche täglich von 7.30-17.00 Uhr im Kindergarten sein wird macht mir große Angst und es tut mir wahnsinnig im Herzen weh....

Vielleicht mag mir eine Mama Mut machen und ihr Geschichte erzählen..

Liebe Grüße
diekleene
50628 Beiträge
20.11.2017 08:13
Ich habe meine ausbildung angefangen als die grose 2.5 und die kleine 14 monate alt war. Ich muss dazu sagen och wohne auserhalb und hab reine gmfahrtzeit von hin- & rückweg von 2.5 h gehabt (jetzt nur noch 2h durch umzug der schule)
Ich habe oft gedacht warum tu ich uns das allen an. Ich bin kaum zu hause und ohne die Unterstützung der gesamten Familie wäre es nicht möglich gewesen. Was aber aucj daran liegt das mein mann im 12h schichtdienst arbeitet. Es war nicht immer einfach. Aber es ist definitiv machbar.ich bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr und habe nur noch 2 monate schule. In 3 monaten sind meine schriftlichen Prüfungen und den praktischen teil kann ich dann hier bei uns im dorf machen aktuell schreibe ich an meiner facharbeit. Das passiert meist in der schule in den Pausen oder abends.

Auch wenn es stress bedeutet ich würde es immer wieder so und nicht anders machen
Norimena
1149 Beiträge
20.11.2017 10:44
Es gibt auch die Möglichkeit die Ausbildung in Teilzeit ohne Verlängerung der Ausbildungszeit zu machen.
Das wird auch vom Land subventioniert. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich?
https://www.mags.nrw/teilzeitberufsausbildung
Zumindest NRW, weiß nicht, wie es in anderen Bundesländern ist, ob es da Ähnliches gibt.
Nicolche
22594 Beiträge
20.11.2017 12:32
Meine Kinder sind zwar etwas älter, aber ich bin seit letztem Jahr in ausbildung und es ist sehr anstrengend. Auch meine Kinder verstehen es nicht, dass ich für eine Klausur lernen muss. Aber es ist machbar. Hab heute ein gutes Zeugnis bekommen
Engelchen1711
108848 Beiträge
20.11.2017 12:40
Zitat von Norimena:

Es gibt auch die Möglichkeit die Ausbildung in Teilzeit ohne Verlängerung der Ausbildungszeit zu machen.
Das wird auch vom Land subventioniert. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich?
https://www.mags.nrw/teilzeitberufsausbildung
Zumindest NRW, weiß nicht, wie es in anderen Bundesländern ist, ob es da Ähnliches gibt.
Das ist halt auch immer abhängig vom Betrieb und der Ausbildung,
nicht alle gehen in Teilzeit. Und der Betrieb muss das natürlich auch mitmachen.
vroenchen
660 Beiträge
20.11.2017 12:58
Bei der IHK z.B sind 25 Stunden schon Vollzeit
MiramitLionel
4172 Beiträge
20.11.2017 14:53
Ich hab nur ein Kind aber kann sagen es geht wenn alles gut eingespielt ist. Ich besuche 35 Stunden die Woche ein Berufskolleg und bin nächstes Jahr fertig. Dann werde ich studieren gehen. Mein Mann bringt morgens den kleinen in den Kindergarten und ich hole ihn gegen 16 Uhr wieder. Manchmal auch früher wenn etwas ausfällt. Es ist manchmal stressig weil es viel zu lernen gibt aber man bekommt es hin. Wenn der kleine was hat und man ihn holen muss macht das meistens mein Mann weil er im selben Ort arbeitet wie der Kindergarten ist. Das ist sehr praktisch. Mit gutem sozialen Netz ist es durchaus machbar
Norimena
1149 Beiträge
20.11.2017 18:36
Zitat von Engelchen1711:

Zitat von Norimena:

Es gibt auch die Möglichkeit die Ausbildung in Teilzeit ohne Verlängerung der Ausbildungszeit zu machen.
Das wird auch vom Land subventioniert. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für dich?
https://www.mags.nrw/teilzeitberufsausbildung
Zumindest NRW, weiß nicht, wie es in anderen Bundesländern ist, ob es da Ähnliches gibt.
Das ist halt auch immer abhängig vom Betrieb und der Ausbildung,
nicht alle gehen in Teilzeit. Und der Betrieb muss das natürlich auch mitmachen.

Ja natürlich.
Aber vielleicht ist das ja eine Möglichkeit.
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt