Mütter- und Schwangerenforum

Baby Blues?

Flocke91
12 Beiträge
14.01.2020 21:06
Hallo ihr lieben,

Am 02.01 hat unser zweiter Sohnemann das Licht der Welt erblickt.
Die freude ist riesig und er ist einfach nur zuckersüß.
Ich habe mich Ambulant nach der Geburt entlassen, musste noch vier stunden zur Kontrolle bleiben und durfte dann nach Hause.
Was super war weil bei unserem Großen der Aufenthalt wesentlich länger gedauert hat und leider nicht ganz so entspannt verlief.

Jetzt sind fast zwei wochen vorbei und ich merke das ich von Tag zu Tag irgendwie immer mehr mit Gefühlsschwankungen zu kämpfen habe, das zeigt sich dann mal den einen Tag so das ich super gelaunt und total Happy bin und der andere Tag total schlecht gelaunt fast schon wütend bin.
Ich zweifel oft an mir selber ob ich das alles so hinbekomme mit zwei kindern (der große ist 5 und macht seinen job als großer bruder super)
Ich bin oft total überfordert, dabei ist mein mann immer da und hilft mir wo er nur kann.
Traurig bin ich auch weil ich denke die gefühle zum baby sind doch nicht so wie ich dachte. Und mir ist dann nur zum heulen zumute..
Ich hoffe ihr könnt mir vllt etwas helfen oder es geht jemandem genauso

LG
Elsilein
6278 Beiträge
15.01.2020 09:14
Hast du mal mit deiner Hebamme darüber gesprochen? Stichwort Wochenbettdepression.
Nimm das besser nicht auf die leichte Schulter und scheue dich nicht, damit zu einem Fachmann zu gehen.
Alles Gute dir!
Alaska
13200 Beiträge
15.01.2020 12:33
Als Babyblues empfind ich das nach der Zeit auch nicht mehr. Ich schließ mich an, red unbedingt mit deiner Hebamme darüber.
Josa2014
316 Beiträge
15.01.2020 12:42
Kann mich den anderen nur Anschließen. Rede mit deiner Hebamme und teile ihr deine Gefühle mit. Leider haben mein damaliger Frauenarzt und auch meine Hebi meine Wochenbettdepression einfach abgetan, ich solle abwarten das ist normal und der Körper braucht wieder eine Weile um „normal“ zu laufen. Klar stellen sich der Körper und auch die Hormone, jedoch hatte ich das Gefühl mein Kind nicht Lieben zu können, keine Bindung zu haben. Naja nachdem es 1,5 Jahre nach der Geburt nicht besser wurde, suchte ich mir selbst Hilfe und ich war 2 Jahre in Therapie. Hat super geholfen und mir gehts gut.

Daher sprich bitte offen über deine Gefühle. Wünsche Dir alles gute und noch Glückwunsch zur Geburt
Mikaleni
239 Beiträge
15.01.2020 15:21
Als ich aus dem Krankenhaus gekommen bin ging es mir ähnlich. Nach zwei FG war es das absolute Wunschkind. Und dann hatte ich immer das Gefühl das ich sie nicht genug lieben würde. Ständig bin ich in Tränen ausgebrochen. Es war so anders wie ich es mir vorgestellt hatte. Gott sei dank war es nach etwa 6-8 Wochen vorbei und es ging mir wieder besser .
Ich wünsche dir alles gute und hoffe dir geht es auch bald besser und du kannst dein Glück genießen.
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt