Mütter- und Schwangerenforum

Sind dies Anzeichen eines Kinderwunsches??

Bavankhy
1 Beiträge
06.03.2021 20:52
Hallo ihr Lieben,

da ich seit einiger Zeit etwas an und in mir feststelle, wenn es rund ums Kind geht, habe ich den großen Wunsch, mich mit (Wunsch-)Mamis auszutauschen, vielleicht hat jemand schon mal etwas Ähnliches gefühlt.

Ich selbst bin nun 23 Jahre, zweifache Studentin und ziemlich glücklich in meinem Leben. Seit einigen Monaten bemerkt ich jedoch, dass ich sehr schnell anfangen muss zu weinen, wenn in meinem Umfeld/im TV Kinder auftauchen, die krank sind, eine schwere Phase in ihrer Kindheit erleben oder einfach überglücklich sind. Ich fühle einfach über die Maßen mit, was über meine durchschnittliche Empathie weit hinausgeht. In diversen Babyabteilungen werde ich (eher leicht, aber dennoch deutlich spürbar) emotional und traurig. Vor Kurzem hat eine Freundin ihr erstes Kind bekommen - als man dabei war, ein paar Dinge zusammenzufinden, packte mich die Kauflust. Fast so, als hätte ich sonst händeringend darauf gewartet, Babyartikel zu kaufen...
Meine Gedanken gehen auch in die Richtung, dass vielleicht alte Themen aus meiner eigenen Kindheit für solche Empfindungen verantwortlich sein könnten und ein Kinderwunsch sich noch eine Ecke anders anfühlen würde.

Vermutlich ist es aber alles recht eindeutig oder? Vermutlich ist es das typische Package, wenn man einen Kinderwunsch hat oder gerade entwickelt. Für mich ist es momentan noch recht neu. Wie war/ist es bei euch? Ich bin sehr gespannt, in meinem Freundeskreis bin ich damit fast durchgängig allein.

Ganz liebe Grüße aus dem Norden
Bavankhy
Stanismom
372 Beiträge
07.03.2021 08:41
Mit der seltsamste Thread in 21 Jahren Elternforen. Gemeinhin ist dann ein Kinderwunsch vorhanden, wenn Du einen verspürst.
Aber wenn Du das so analytisch angehst:
Beobachte Deinen Zyklus. Ich vermute, Du spürst Deinen Eisprung. Horny?
Elsilein
12896 Beiträge
07.03.2021 14:54
Ich denke nicht, dass das nicht unbedingt ein Zeichen von Kinderwunsch ist, viel eher ein weiterer Schritt des "erwachsen werdens". Gerade diese Empfindung von Empathie gegenüber Kindern; deine eigene kindliche Betrachtungsweise diverser Umstände geht gerade selbst Stück für Stück verloren und der "Ernst des Lebens" holt dich ein. Ich kann mich noch daran erinnern, dass es mir mit Anfang 20 auch manchmal wie Schuppen von den Augen gefallen ist, wenn ich mich an bestimmte Situationen aus (m)einer Kindheit zurück erinnert habe.

Zum Sachen kaufen wollen: Hm, das ist wohl auch eher zweitrangig zu Kinderwunschzeiten. Es geht ja um das Bedürfnis nach einem Kind/Baby, nach einem kleinen Wesen, dem man seine Liebe, seine Zuneigung schenken möchte. Um neues Leben, das durch einen selbst/durch eine liebevolle Beziehung mit dem Partner entsteht. Nicht um seelenlose Produkte, die man süß und toll findet und deshalb kaufen möchte.
Jaspina1
1404 Beiträge
07.03.2021 14:55
Klar, warum nicht? Mein Kinderwunsch war so, dass ich Babys gerne auf dem Arm hatte (hat mich davor eher wenig interessiert) und dass ich einmal enttäuscht war, als ich nach einem Pilleneinnahmefehler nicht schwanger war.
kataleia
11711 Beiträge
08.03.2021 13:23
Ich finde deine Frage schon ziemlich verrückt!

Man hat einen kinderwunsch wenn man den Wunsch hat ein Kind zu haben trotz dessen man sich bewusst ist was das bedeutet sowohl an Einschränkungen als auch an bereicherungen.

ich war mir meines kinderwunsches sehr bewusst und Lust shoppen zu gehen gehörte ganz sicher nicht dazu

Und fremde Babys wollte ich auch nicht unbedingt im Arm halten und so weiter.

man hat einen kinderwunsch wenn man einfach den Wunsch hat so ein kleines Wesen zu haben
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt