Mütter- und Schwangerenforum

Ständig Verstopfung - Weiß nicht mehr weiter (

07Mami2011
1933 Beiträge
21.12.2012 10:32
Hallo,

mein Sohn ist jetzt 17 Monate alt und kämpft seit ca. 1/2 Jahr mit übelster Verstopfung. Wir waren deshalb schon beim Arzt, in der Kinderklinik... haben seine Ernährung umgestellt und schon alle möglichen Präparate gegen Verstopfung (Humana gegen Verstopfung, Milchzucker, 1 Woche ausschließlich Flaschennahrung, Movicol Junior...) ausbrobiert - ohne Erfolg!

Jetzt weiß ich langsam nicht mehr weiter: Er hat jetzt schon wieder 5 Tage keinen Kot abgesetzt und hat auch wieder Schmerzen beim Versuch in die Windel zu machen.

Ich achte auch darauf, dass er nur Sachen isst, die nicht stopfen (Morgens: Dinkelbrot mit Frischkäse, Mittags: Warme Mahlzeit, wie Linseneintopf, Hühnerbrühe, alles ohne Karotten, Nachmittags: Obst, meistens Mandarinen oder Orangen und Fruchtjoghurt, Abends: Pomps Kindergrieß mit Obstgläschen wie Pflaume, Nachts: Hipp Combiotik 1 Fläschchen)

Bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Über jeden Ratschlag/Erfahrungsbericht wäre ich sehr dankbar!!!

LG 07Mami2011
07Mami2011
1933 Beiträge
21.12.2012 10:44
Hatte vergessen zu erwähnen, dass er auch schon 4 Tage hintereinander Einläufe bekommen hat. Da hatte sich dann erstmal alles gelöst. Er konnte dann auch 1 Woche Kot absetzen ohne Probleme.

Seit ca. 4 fängt aber alles wieder von vorne an.
_Tabbsi_
393 Beiträge
21.12.2012 11:18
hmmm

äpfel und pflaumen sollen den stuhl weich machen
Soelida
296 Beiträge
21.12.2012 11:32
Es gibt bei Rossmann einen Saft aus Pflaumen, nennt sich "Pflaumenkur" und ist extra dafür gemacht den Stuhl zu regulieren. Da es sich bei dem Saft um Natur pur handelt, kannst du ihn auch schon deinem kleinen geben, denke ich. Das war das einzige, was mir bei meinen Problemen wirklich geholfen hat, wobei Joghurt mit Leinsamen auch gut half! Alles Gute euch!
07Mami2011
1933 Beiträge
21.12.2012 11:33
Zitat von _Tabbsi_:

hmmm

äpfel und pflaumen sollen den stuhl weich machen


Füttere ich ihm schon seit Monaten und trotzdem hat er Verstopfung
07Mami2011
1933 Beiträge
21.12.2012 11:34
Zitat von Soelida:

Es gibt bei Rossmann einen Saft aus Pflaumen, nennt sich "Pflaumenkur" und ist extra dafür gemacht den Stuhl zu regulieren. Da es sich bei dem Saft um Natur pur handelt, kannst du ihn auch schon deinem kleinen geben, denke ich. Das war das einzige, was mir bei meinen Problemen wirklich geholfen hat, wobei Joghurt mit Leinsamen auch gut half! Alles Gute euch!


Den kann ich mal ausprobieren, obwohl er ja schon jeden 'Abend im Grieß Pflaumen bekommt. HOffe das hilft.
Blueberry82
3888 Beiträge
21.12.2012 12:46
Gib ihm mal die Pflaumen am Morgen und nicht zum Abend. Am Abend wird der Darm wieder träge und arbeitet nicht mehr so wie am Morgen. Ausserdem bewegt sich dein kleiner Mann dann auch besser und so kommt eins zum anderen mit der Zeit!
markusmami
119335 Beiträge
21.12.2012 12:48
Spinat macht auch den Stuhlgang weich.
21.12.2012 15:12
Wielange habt ihr Movicol ausprobiert?
Wir haben seit Geburt das Problem, meine Maus hat eine chronische Verstopfung und wir geben ihr seit einem Jahr Movicol.
Trotzdem muss ich sehr darauf achten, was sie isst. Sie darf auf keinen Fall Schokolade, nichtmal ein bisschen, auch kein Kakao oder Nutella. Danach kann sie 3 Tage lang nicht auf Klo und quält sich.
Sie bekommt jeden Tag eine Portion Apfelmus, Buttermilch und viel Vollkorn.
Habt ihr mal auf Unverträglichkeiten testen lassen?
07Mami2011
1933 Beiträge
21.12.2012 15:47
Zitat von Blueberry82:

Gib ihm mal die Pflaumen am Morgen und nicht zum Abend. Am Abend wird der Darm wieder träge und arbeitet nicht mehr so wie am Morgen. Ausserdem bewegt sich dein kleiner Mann dann auch besser und so kommt eins zum anderen mit der Zeit!


Danke - daran hatte ich noch nicht gedacht! Ist ne gute Idee - ich versuchs mal!! Danke und frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!!!
shelyra
66146 Beiträge
21.12.2012 20:09
ist grieß nicht stopfend? würd es mal ohne probieren

ansonsten hilft olivenöl noch recht gut. seitdem mein opa jeden tag nen schluck nimmt hat er keinerlei probleme mehr und er litt auch jahrelang unter verstopfung und hat auch sehr viele medis dagegen durch probiert.
07Mami2011
1933 Beiträge
22.12.2012 12:47
Zitat von shelyra:

ist grieß nicht stopfend? würd es mal ohne probieren

ansonsten hilft olivenöl noch recht gut. seitdem mein opa jeden tag nen schluck nimmt hat er keinerlei probleme mehr und er litt auch jahrelang unter verstopfung und hat auch sehr viele medis dagegen durch probiert.


Da wir die fette Milch nehmen, gleicht sich das gut aus, meinte die KÄ. Ich tu auch immer noch ein kleines Stück Butter dazu - also eigentlich kann es dann nicht daher kommen
22.12.2012 12:51
sauerkrautsaft, pflaumensaft, trockenfrüchte, viiiiieeel trinken.
22.12.2012 12:58
Ich würde die hier mal probieren

http://www.pharma-fuchs.de/p3734599_bigaia-tropfen .html
vielleicht bringt das den Darm wieder ins Gleichgewicht.
Gold
6680 Beiträge
22.12.2012 13:00
Habt ihr ihn mal auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten getestet???

Und die Schilddrüse???

Aus'm Netz geklaut:

Denn hinter den Beschwerden kann zum Beispiel auch eine Schilddrüsenunterfunktion, eine Kuhmilchunverträglichkeit, eine Blinddarmentzündung oder gar ein Darmverschluss stecken. Im Falle des Stuhlschmierens wird in der Regel ein auf kindliche Magen-Darm-Erkrankungen spezialisierter Gastroenterologe hinzugezogen, der zum Beispiel in der Lage ist, Störungen wie einen Morbus Hirschsprung auszuschließen. Bei dieser angeborenen Erkrankung fehlen bestimmte Schaltzellen in der Darmwand, so dass der betroffene Darmabschnitt krampfartig verengt ist. Eine Operation kann hier helfen.
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt