Mütter- und Schwangerenforum

Wieviel Spucken ist normal?

11.12.2012 11:03
Meine Kleine spuckt schon die ganze Zeit, machen andere Babys auch, das ist mir klar...
aber in letzter Zeit kommt es mir wirklich sehr oft und viel vor...
Ich möchte bloß nicht zum Arzt und dann wird gesagt, ist doch normal, da hätten sie nicht kommen brauchen...
Meine Kleine spuckt nach jeder Flasche mehrmals, aber es kommt immer in einem richtigen Schwupp raus und richtig viel...es sieht so aus, als ob es frisch aus der Flasche ist, also es sieht unverändert aus...
und das macht sie öfters hintereinander und das war sonst nicht so extrem.
Was kann denn das auf einmal sein?
Wir setzen die Flasche immer zwischendurch ab, dass sie nicht so hastig trinkt und machen zwischendurch Bäuerchen...
11.12.2012 11:34
Meine Maus macht das von Geburt an.
Meine Hebamme sagte damals, solange es nicht wie kotze riecht und sie davon nicht schreit soll ich mir keine Gedanken machen.

Seit sie Brei isst, ist es viel besser geworden und sie bekommt jetzt statt Aptamil HA pre die Bebivita 2er. Sie spuckt kaum noch
Apfelbluete
6241 Beiträge
11.12.2012 11:52
Speihkinder= Gedeihkinder.

Meine Große hat nach jeder Mahlzeit aus gespuckt und ich hab immer gedacht oh gott das wird ja immer mehr. Aber so wars nicht.
Hab mein Kinderarzt gefragt und er sagte mir das es ok ist das Kinder nach jeder Mahlzeit spucken solange sie zunehmen.
Also solange deine Maus zu nimmt und es ihr gut geht dann ist das kein Grund zur Besorgnis.
Kannst natürlich die Milch umstellen wenn du nicht stillst, aber selbst dann kann sie noch spucken.

Also wir zugefüttert haben war der Spuk vorbei ...
shelyra
66263 Beiträge
11.12.2012 12:59
hab schon das zweite spuckkind
solang die kleinen fit wirken und zunehmen ist das wirklich nicht bedenklich. meist kommt es davon, dass der magenpförtner noch nicht richtig schließt und der ganze inhalt dadurch wieder nach oben läuft - das nennt sich dann reflux.

gibt einige tipps die man machen kann um es den kleinen zu erleichtern:
- nach dem essen/trinken nicht direkt wickeln oder bauchmassieren
- keine hosen anziehen die am bauch einengen
- beim schlafen oberkörper erhöhen (zb aktenordner unter die matratze)
- nach dem essen aufrecht halten
- viele kleine portionen anstelle von einer großen
- tragen - das beste was es gibt. denn durch die aufrechte haltung kann nicht soviel zurück fließen
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt