Mütter- und Schwangerenforum

Rauchende Tagesmutter

Gehe zu Seite:
urmelcore
444 Beiträge
12.01.2022 02:52
Hallo zsm, ich brauche Mal Rat bzw Meinungen.

Hannah geht seit August 21 zu einer Tagesmutter, die sie sehr sehr gerne hat und sie freut sich auch jeden Tag dorthin zu gehen.

Anfangs war sie Vormittags 4 Std da, seit Anfang diesen Jahres geht sie von 7.15 bis 14.15 und macht dort auch Mittagsschlaf. Dort sind noch 4 andere Kinder, 3 Jungs und 1 weiteres Mädchen. Ich bin die einzige der Mütter, die berufstätig ist und bin drauf angewiesen, da keine Familie oder sonst zur Betreuung da wäre.

Problem ist jedenfalls, die Kinder stinken wie ein Aschenbecher wenn sie abgeholt werden. Ich rauche selbst, nur im freien, bei uns zu Hause ist das nicht so. Richtig nach kaltem abgestandenem Qualm. Gesund ist das mit Sicherheit auch nicht.
Da wir ergänzende Leistungen erhalten, läuft die Betreuung übers Jugendamt. Bevor ich aber dort hinrenne und petze, habe ich versucht das Gespräch zu suchen und das schon 2 x. Die Tagesmutter tut auf Verständnis voll sagt aber, es ist ihre Wohnung und wenn sie dort alleine ist, kann ihr niemand verbieten dort zu rauchen. Recht hat sie wohl, ist selbst schon älter und Kinder schon groß.

Ich habe das Gefühl seit einigen Tagen wird es wieder schlimmer und selbst meine Grosse mit 12 sagt, dass Hannah wieder nach Kippe stinkt.

Kurzum, ich würde Hannah am Liebsten zu Hause lassen, bin aber auf die Betreuung angewiesen, Stelle ist fest. Kita-Platz haben wir nicht bekommen vergangenes Jahr, für dieses Jahr ist die angemeldet, Entscheidung zwischen Mitte und Ende März.

Ich werde heute dass Gespräch ein letztes Mal suchen und ändert sich nichts, trete ich Schriftlich ans Jugendamt heran, ich werde ihr das auch so sagen.

Wie würdet ihr Vorgehen?
Zirkonia85
1431 Beiträge
12.01.2022 06:41
Ist ja ekelhaft. Da würde ich mein Kind nicht hinschicken. Klar kann ihr das niemand verbieten aber sie hat einen betreuungsauftrsg und eine Verantwortung. Wenn die Kinder stnken raucht sie bestimmt zwischen durch und sie stinkt elender und fasst die Kinder an, ekelhaft.

Ich würde dir auch empfehlen aufzuhören, Rauch riecht man immer. Ich weiß noch wie meine Schwiegermutter anfangs mal Babysacjen für unsere Tochter gekauft hat. Die hat nur draußen geraucht, aber dennoch stanken die Sachen. Der Geruch ist immer da und die Kinder werden damit groß. Auch wenn man nur draußen raucht Hände wäscht, Kaugummi, das kind kennt immer den Rauch Geruch.

Ich habe übrigens früher vor 20 Jahren selbst mal geraucht und habe es geschafft aufzuhören nach 7 Jahren, weil ich einen Kollegen im büro hatte der Kette geraucht hat und ich mich so geekelt habe, so habe ich äufgehört. Nur so am Rande

Aber die Tamu geht gar nicht, siexwird nickt aufhören du musst es melden, es ist Gesundheitsgefährdung
mini.maus
11284 Beiträge
12.01.2022 06:49
Ich würde mich mal informieren ob sie wirklich in der Wohnung rauchen darf wenn sie dort Tageskinder betreut.

Finde das irgendwie nicht korrekt. Auch wenn es nicht zur gleichen Zeit passiert

Und Petzen ist es nicht wenn du dich ans Jugendamt wendest. Ich würde mein Kind da auch nicht hinschicken wollen und ich denke die vom Jugendamt haben da auch Verständnis
Enfelchen
11857 Beiträge
12.01.2022 07:01
Also Rauchen im Beisein der Kinder ist für mich schon Körperverletzung. Und dabei ist es egal, ob im geschlossenen Raum oder das Kind neben mir draußen steht. Sobald es in irgendeiner Form den Rauch abbekommt ist das für mich ein No go.

Wir haben auch mal ne Zeit lang draußen geraucht. Tatsächlich haben unsere Kinder das nie erfahren. Wir haben extra ne bestimmte Jacke angezogen und uns ganz klar danach die Hände gewaschen und letztendlich bleibt doch immer was in den Haaren oder Poren hängen.
Aber meine Kinder haben dadurch nie nach Rauch gerochen.
Und wenn du das als Raucherin schon selber riechst kann es nicht mal eben die Zigarette draußen sein.
Sprich sie an, das ist dein gutes Recht und vor allem das Recht deiner Tochter.
Da kann man sicher nen Weg finden. Eben, dass sie nach draußen geht.
Christen
24172 Beiträge
12.01.2022 07:03
Zitat von mini.maus:

Ich würde mich mal informieren ob sie wirklich in der Wohnung rauchen darf wenn sie dort Tageskinder betreut.

Finde das irgendwie nicht korrekt. Auch wenn es nicht zur gleichen Zeit passiert

Und Petzen ist es nicht wenn du dich ans Jugendamt wendest. Ich würde mein Kind da auch nicht hinschicken wollen und ich denke die vom Jugendamt haben da auch Verständnis
Das glaube ich nämlich auch nicht. Dann dürften ja theoretisch Erzieherinnen auch nach Feierabend oder in Pausen im Gebäude rauchen. Kann ich mir nicht vorstellen. Für mich auch ein No-Go...
Enfelchen
11857 Beiträge
12.01.2022 07:05
Zitat von Christen:

Zitat von mini.maus:

Ich würde mich mal informieren ob sie wirklich in der Wohnung rauchen darf wenn sie dort Tageskinder betreut.

Finde das irgendwie nicht korrekt. Auch wenn es nicht zur gleichen Zeit passiert

Und Petzen ist es nicht wenn du dich ans Jugendamt wendest. Ich würde mein Kind da auch nicht hinschicken wollen und ich denke die vom Jugendamt haben da auch Verständnis
Das glaube ich nämlich auch nicht. Dann dürften ja theoretisch Erzieherinnen auch nach Feierabend oder in Pausen im Gebäude rauchen. Kann ich mir nicht vorstellen. Für mich auch ein No-Go...


Also tatsächlich durfte man das bei uns. Also natürlich in nem extra Raum und nicht in der Gruppe. Aber tatsächlich im Gebäude.

Hab’s aber nur 1x erlebt. Dort wo ich angestellt war. Bei sämtlichen Praktika während meiner Ausbildung habe ich davon nichts mitbekommen…
Ich finds auch unmöglich. Die kleinen Wesen können sich ja gar nicht wehren.
Lealein
10134 Beiträge
12.01.2022 07:17
Uh, damit hätte ich auch ein Problem. Ich würde wohl auch mal beim Träger anrufen und fragen, welche Möglichkeiten du hast. Gibt ja sicher noch andere Tagesmütter.
Sie kann ja rauchen, aber nicht in den Betreuungsräumen. Völlig unabhängig ob die Kinder anwesend sind oder nicht. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass sie das darf.
mini.maus
11284 Beiträge
12.01.2022 07:23
Zitat von Christen:

Zitat von mini.maus:

Ich würde mich mal informieren ob sie wirklich in der Wohnung rauchen darf wenn sie dort Tageskinder betreut.

Finde das irgendwie nicht korrekt. Auch wenn es nicht zur gleichen Zeit passiert

Und Petzen ist es nicht wenn du dich ans Jugendamt wendest. Ich würde mein Kind da auch nicht hinschicken wollen und ich denke die vom Jugendamt haben da auch Verständnis
Das glaube ich nämlich auch nicht. Dann dürften ja theoretisch Erzieherinnen auch nach Feierabend oder in Pausen im Gebäude rauchen. Kann ich mir nicht vorstellen. Für mich auch ein No-Go...


Schwierig beides. Das eine dient sowohl als Arbeitsstätte als auch als Privatwohnung. Das andere ist ein öffentliches Gebäude. Da herrscht ja sowieso Rauchverbot.

Aber wenn der Staat schon drüber nachdenkt rauchen im Auto zu verbieten, dann doch wohl Tagesmüttern in den Arbeitsräumen
Julia123
1286 Beiträge
12.01.2022 07:38
Kann ich absolut nachvollziehen..
Da würde ich wahrscheinlich innerlich durchdrehen.

Ich hab nix dagegen wenn andere rauchen aber wenn sie kinder betreuen versteht es sich doch von selbst das man raus zu gehen hat, auch wenn die kinder nicht da sind damit die Bude nicht nach Qualm riecht.

Finde es schon furchtbar wenn wir mal bei meiner Mama sind oder sie mal auf die Kids aufpasst die stinken auch immer so nach Qualm. Aber da sie alleine lebt und das nicht so oft ist, ist das natürlich ihre sache.

Aber bei der Tagesmutter finde ich es absolut unpassend

Haben die anderen Mamas das auch mal angesprochen? Oder habt ihr darüber nicht geredet.

Würde nochmal wie du es vor hast das Gespräch suchen und wenn das nix bringt, definitiv beim Jugendamt nachfragen ob das so rechtens ist.

ELA28
45 Beiträge
12.01.2022 07:48


Ich denke nicht dass es rechtens ist. Finde die Idee schon komisch
kataleia
12191 Beiträge
12.01.2022 08:18
Ich würde mich direkt an das Jugendamt wenden und mal nachhören ob man da was machen kann.

Mein Kind würde ich wenn es irgendwie möglich ist nicht mehr dorthin geben.

Ich bin sehr empfindlich was Rauch angeht.

Bei den Kindergärten und anderen Tagesmuttern anrufen, die Lage erklären, eventuell gibt es ja die Möglichkeit, dass sie so anders unterkommt mit sonderantrag geht sowas oft wenn ein Wille da ist...

Viel Glück.
mini.maus
11284 Beiträge
12.01.2022 08:29
Zitat von ELA28:

Ich denke nicht dass es rechtens ist. Finde die Idee schon komisch


Damit würde ich mich umgehend an das Jugendamt wenden!
Modecat
418 Beiträge
12.01.2022 08:36
Das blöde ist, sie kann sich auf den letzen Absatz berufen.
Wenn sie dann feedback gibt im Sinne von "Ich rauche nur in einem Arbeitszimmer, sonst nirgens" wirds wieder schwer.

Ich habe auch geraucht, auch nie in der Wohnung. Und doch war ichs irgendwie leid, weil mir der Gedanke kam, mein Kind da ein schei.. Vorbild zu sein nicht gefiel.

Ich begann mit meiner Wochenbettdepri wieder nach Geburt und habs dann endgültig gelassen. Es hat nur Nachteile zu qualmen. Jedem das seine, aber mein Kind würde ich da nicht mehr hingeben. Das ist, wie oben schon jemand schrieb Grobfahrlässig und schon fast vorsätzliche Körperverletzung imho..
Fjara
369 Beiträge
12.01.2022 09:03
Ich kanns total nachvollziehen, dass man sein Kind da nicht mehr hingeben möchte. Mich nervt es ja schon, wenn am Bus jemand direkt neben mir und dem Kinderwagen steht und qualmt.

Aber man muss der Tagesmutter ja auch erstmal vorwerfen, dass sie in den Betreuungsräumen raucht nach Ende der Arbeitszeit. Das stelle ich mir schwierig vor. Und nur das ist ja eigentlich das, was untersagt ist.
Was sie in ihrem Schlafzimmer o.ä. macht, das ist in dem Falle ja leider egal - auch wenn der Qualm natürlich rausziehen kann.
kataleia
12191 Beiträge
12.01.2022 09:11
Zitat von mini.maus:

Zitat von ELA28:

Ich denke nicht dass es rechtens ist. Finde die Idee schon komisch


Damit würde ich mich umgehend an das Jugendamt wenden!


Ja das klingt gut.

Aber am Schluss argumentiert sie, dass dort nicht geraucht wird aber es beim öffnen und schließen der Tür rüber zieht und Türen auch mal versehentlich offen bleiben....

Wenn jemand sowas überhaupt macht und auf die Idee kommt, wäre das Verhältnis schon gestört in dem Moment, in dem ich das ansprechen muss.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 6 mal gemerkt