Mütter- und Schwangerenforum

Kann mir jemand weiterhelfen?

Gehe zu Seite:
Laura14311
213 Beiträge
01.02.2012 10:52
Hallo!

Ich wollte euch mal fragen, was es eigentlich bedeutet, wenn jemand sediert wird?!?!
Meine Schwiegermutter ist stark Krebskrank, und es wird in den letzten Tagen immer schlimmer. Sie können ihr keine Chemotherapie mehr geben, weil ihr körper das nciht aushlaten würde, und mann auch nicht viel dabei erreichen kann.
Letzte Woche Donnerstag ging es ihr noch recht "gut". Seit Samstag geht es ihr jeden Tag schlechter... Heute sprechen die Ärzte davon sie zu sedieren. Was wird da mit ihr gemacht? Ist sie dann noch ansprechbar?
Ich zerbreche mir die ganze Zeit den Kopf...

LG Susanne
01.02.2012 10:54
Das tut mir sehr,sehr leid für Euch
Laura14311
213 Beiträge
01.02.2012 11:00
Danke...
Es ist so scjwer zu verstehen, es ging alles soooo schnell. Vor ein paar Wochen war sie noch topfit, und jetzt geht es ihr soo schlecht!
JuLe2015
3005 Beiträge
01.02.2012 11:02
Go**e sagt mir das hier:

Synonyme sedieren - sinnverwandte, gleichbedeutende Wörter
betäuben, ruhig stellen,

Das tut mir sehr leid für deine Schwiema
Laura14311
213 Beiträge
01.02.2012 11:03
Ja, das habe ich auch gefunden.
Das wäre ja dann fast mit einem künstlichen Koma vergleichbar, oder??
KleinerSonnenschein
669 Beiträge
01.02.2012 11:03
Hallo
was das Wort heisst oder bedeutet weiss ich leider auch nicht.
Aber ich wünsche Dir und Deiner Mum ganz viel Kraft und
ich hoffe wirklich sehr das Deine Mum es schaffen tut alles gut zu überstehen und das Ihr hoffendlich besser geht.
Ganz ganz liebe grüsse unbekannterweis
KleinerSonnenschein
669 Beiträge
01.02.2012 11:04
Entschuldige ich meine deine Schwiegermum
JuLe2015
3005 Beiträge
01.02.2012 11:04
Zitat von Laura14311:

Ja, das habe ich auch gefunden.
Das wäre ja dann fast mit einem künstlichen Koma vergleichbar, oder??

na das sie keine Schmerzen hat denk ich wenn die chemotherapie ne helfen würde
peggelchen
77 Beiträge
01.02.2012 11:05
Oh du arme, lass dich mal drücken . Hatte das bei meiner Oma damals auch. Sie hatte einen ganz seltenen Krebs und als die Ärzte das merkten, war schon alles zu spät. Sie haben sie dann auch sediert. Es kommt darauf an, wie stark die Sedierung sein muss, um ihr die Schmerzen zu nehmen, aber sie wird dann leider nicht mehr viel mitbekommen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit...
Laura14311
213 Beiträge
01.02.2012 11:06
aber gegen die starken Schmerzen bekommt sie hochdosiertes Morphium.
DieOhneNamen
26337 Beiträge
01.02.2012 11:08
Zitat von Laura14311:

aber gegen die starken Schmerzen bekommt sie hochdosiertes Morphium.



Hallo,

das hilft manchmal leider nicht mehr, bzw. reicht nicht aus.

Tut mir Leid.
MaxiMami
3457 Beiträge
01.02.2012 11:11
Bin selber Palliativ-Pflegefachkraft,solltest du Fragen haben,gerne eine PN

Die Sedierung ist eine medizinische Therapieoption am Lebensende,die
darauf bedacht ist, durch den Einsatz sedierend
wirkender Medikamente unerträgliches Leiden durch eine Bewusstseinsminderung zu lindern.

Ich wünsche dir alles Gute für die nächste Zeit,ich drück dich mal unbekannter Weise.

Achso, die Bedeutung habe ich von der krebsgesellschaft.de, vllt findest du da auch noch andere Antworten auf deine Fragen.

P.S: Kann das ganze immer so schlecht forumlieren,deswegen die Bedeutung.
Knobelnase
111 Beiträge
01.02.2012 11:24
hallo!
erstmal tut es mir wahnsinnig leid das es deiner schwiegermutter so schlecht geht.
aber ihr seit da in einer guten klinik wenn die ärzte schon hochdosiert morphin geben und jetzt über sedierung nachdenken. unter sedierung kannst du dir sowas ähnliches vorstellen wie eine narkose. das soll deiner schwiegermutter ein würdevolles und angenehmes sterben ermöglichen. aber auch wenn sie sediert wird bekommt sie mit das ihr da seit auch wenn sie nicht mehr mit euch sprechen kann.
ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen. wenn du noch fragen hast kannst du mir gerne schreiben per pn. habe mit solchen sachen sehr häufig zu tun da ich krankenschwester bin.
ich wünsche eurer familie ganz viel kraft diese schwere zeit miteinander durchzustehen.
kathy2102
3051 Beiträge
01.02.2012 17:13
hallo,
es tut mir leid, dass es deiner schwima nicht so gut geht...
ich habe meinen opa an der gleichen krankheit märz 10 verloren, ging recht schnell und august 11 habe ich meinen schwipa auch verloren, das war echt schlimm und ging bei beiden recht schnell.. wussten was auf uns zu kommt aber nicht so schnell... mein schwipa kam noch mal nach ahuse, 2 tage später leider nicht mehr geredet, augen geschlossen und dann 2 tage später ist er auch schon eingeschlafen .... drücke dich und deinen freund/mann ganz doll und gebe euch ganz viel kraft für die nächste zeit... fühl mit dir....
Laura14311
213 Beiträge
01.02.2012 23:20
Ich danke euch erstmal ganz lieb für die lieben zusprüche!
Wie waren heute Nachmittag bei ihr im KH und sie hat noch einmal klein Laura gesehen. Das war ihr größter Wunsch den sie noch hatte bevor sie sediert wurde.
Nach einer halben Stunde wurde ihr dann der Tropf angehangen...
Nun liegt sie da und man wartet darauf, das der Körper sich dazu entscheidet die Atmung einzustellen...
Es war der absolute Horror!!!
Ich kann nur hoffen, das es jetzt schnell geht.
Danke nochmals

Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 2 mal gemerkt