Mütter- und Schwangerenforum

Meine Tochter wird ständig mit anderen Verglichen

Gehe zu Seite:
Lisa98
6 Beiträge
28.05.2024 17:01
Hallo an alle,

ich bin neu hier und hoffe das ich hier Austausch finde.
Meine Tochter Elena ist 6 Jahre alt und besucht einen Regelkindergarten.
Sie wurde 4 Monate zu früh in der 24. Woche geboren und hatte anfangs nur 450 Gramm.
Sie ist von Geburt an Vollblind, die Hände und Finger sind Motorisch sehr Stark eingeschränkt und sie ist Inkontinent.
Jetzt ist in der Gruppe meiner Tochter eine neue Erzieherin.
Diese hat mit meiner Tochter ein Problem.
Sie ist Vollständig Inkontinent und muss somit (auch mit 6 Jahren) noch Gewickelt werden.
Beim Essen muss sie gefüttert werden, weil sie den Löffel nicht in der Hand hallten kann.
Diese Erzieherin macht ihr dauernt druck.
Beim Wickeln hat sie zu ihr gesagt, dass sie ja für alles zu dumm ist und das wenn sie in 2 Monaten nicht auf die Toilette gehen kann, sie in der Schule wegen den Windeln Gemoppt würde.
Sie hat ihr auch heute nicht beim Essen geholfen und sie saß dann vor ihrem Essen, hatte Hunger aber keiner hat ihr geholfen.
Die anderen Erzieherinnen die ihr sonst immer geholfen haben, hören nur auf die neue Kolegin und haben mir gesagt das sie da viel zu Lange Gutmütig wahren und ihnen ihre neue Kolegin die Augen geöffnet hat.
Die neue Erzieherin hat zu mir gesagt das man ja sieht das wir keine Terapieen machen und ich an allem Schult bin, dass sie so viel Hilfe braucht.
Ich finde das eine Frechheit.
Wir haben so viele Terapieen gemacht und sie hat hallt körperlich starke Einschränkungen.
Sie ist Geistig normal entwickelt und kann auch im Sommer an eine normale Regelschule gehen.
Dort bekommt sie dann eine Schulbegleitung, die ihr Hilft.
Die Ganze Kindergartenzeit war es kein Problem für die Erzieher das sie Elena Wickeln und Füttern und sie führen ETC.
Erst seit die neue da ist, ist es für alle ein Problem.
Die Erzieherin hat auch zu meiner Tochter gesagt: "Du bisst die Schlechteste hier in der Gruppe, was die Selbstständigkeit angeht.
Sie haben auch gesagt das sie ihr nicht mehr beim Anziehen helfen, weil wer das mit 6 Jahren nch nicht kann der ist dumm.
Es sind ja nur noch ein Paar Monate bis zur Schule, aber jetzt geht sie natürlich nicht mehr gern in den Kindergarten.
Was soll ich machen?
Ich habe schon versucht mit ihnen zu reden, aber es Hilft nichts.
Da wird dann immer gesagt: "Die anderen können Sehen, können alleine aufs Klo gehen, Selber essen und sich selber Orientieren.
Ihre Tochter kann garnichts.
Sie Sehen Elena auch eher in einer Behindertenschule als auf einer Regelschule.
Sie ist aber Geistig so fit, das sie auf eine Regelschule gehen kann und das wollen wir ihr auch ermöglichen.
Ich finde das was da im Kindergarten abläuft geht garnicht, denn sie kann nichts dafür das sie Vollblind ist, die Finger nicht so nutzen kann wie andere und noch Gewickelt werden muss.
Auch andere Eltern haben zu mir gesagt das da bei uns ja was Falsch Läuft, wenn sie in dem Alter noch in die Windel macht und so Unselbstständig ist.

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Ideen.

Viele Grüße
Lisa
Sarah2022
2527 Beiträge
28.05.2024 17:18
Ich habe nun eine Weile überlegt, ob ich das folgende schreibe. Aber ich werde es jetzt trotzdem wirklich machen.

Mädels, ich glaube von dieser Geschichte kein Wort. Ich kenne mich ein bisschen mit sehr kleinen Frühchen aus. Auch mit Frühchen, die behindert und blind sind. Aber auch mit Kindern, die aus anderen Gründen erblindet sind. Hier in dieser Geschichte stimmt so maches nicht. Ich zähle das absichtlich nicht auf. Ihr könnt es euch aber vielleicht auch so denken.

Auch wenn mich jetzt ganz viele beschimpfen sollten: Ich glaube, hier ist es jemanden langweilig, der nun möchte, dass wir uns über diese unmöglichen grausamen Erzieherinnen aufregen. Das arme arme Kind. Behindert und dann wird es auch noch so behandelt.

Und falls ich dem TE tatsächlich Unrecht tue: Wende dich an den Träger der Einrichtung und ans SPZ.
Zirkonia85
1979 Beiträge
28.05.2024 17:33
Sie ist blind und kann die Finger nicht bewegen und geht aber auf eine normale Schule bald? Und die mehrerer Wickeln sie da auch ? Ne, hier ist was faul.

Das stimmt niemals
Marf
28235 Beiträge
28.05.2024 17:36
Zitat von Sarah2022:

Ich habe nun eine Weile überlegt, ob ich das folgende schreibe. Aber ich werde es jetzt trotzdem wirklich machen.

Mädels, ich glaube von dieser Geschichte kein Wort. Ich kenne mich ein bisschen mit sehr kleinen Frühchen aus. Auch mit Frühchen, die behindert und blind sind. Aber auch mit Kindern, die aus anderen Gründen erblindet sind. Hier in dieser Geschichte stimmt so maches nicht. Ich zähle das absichtlich nicht auf. Ihr könnt es euch aber vielleicht auch so denken.

Auch wenn mich jetzt ganz viele beschimpfen sollten: Ich glaube, hier ist es jemanden langweilig, der nun möchte, dass wir uns über diese unmöglichen grausamen Erzieherinnen aufregen. Das arme arme Kind. Behindert und dann wird es auch noch so behandelt.

Und falls ich dem TE tatsächlich Unrecht tue: Wende dich an den Träger der Einrichtung und ans SPZ.

Da schließe ich mich komplett an.

-M-Y-A-
23259 Beiträge
28.05.2024 17:40
Zitat von Sarah2022:

Ich habe nun eine Weile überlegt, ob ich das folgende schreibe. Aber ich werde es jetzt trotzdem wirklich machen.

Mädels, ich glaube von dieser Geschichte kein Wort. Ich kenne mich ein bisschen mit sehr kleinen Frühchen aus. Auch mit Frühchen, die behindert und blind sind. Aber auch mit Kindern, die aus anderen Gründen erblindet sind. Hier in dieser Geschichte stimmt so maches nicht. Ich zähle das absichtlich nicht auf. Ihr könnt es euch aber vielleicht auch so denken.

Auch wenn mich jetzt ganz viele beschimpfen sollten: Ich glaube, hier ist es jemanden langweilig, der nun möchte, dass wir uns über diese unmöglichen grausamen Erzieherinnen aufregen. Das arme arme Kind. Behindert und dann wird es auch noch so behandelt.

Und falls ich dem TE tatsächlich Unrecht tue: Wende dich an den Träger der Einrichtung und ans SPZ.
bin da vollkommen deiner Meinung.
Lisa98
6 Beiträge
28.05.2024 18:10
Hallo an alle,

viele verstehen das falsch.
Vielleicht habe ich das auch zu Undeutlich geschrieben.
Sie kann die Finger ja Bewegen, aber kann nur leichte Sachen in der Hand hallten und die Feinmotorik ist hallt eingeschränkt.
Natürlich Wickelt an einer Regelschule kein Lehrer und das ist mir auch durchaus bewusst.
Deshalb bekommt sie ja dann auch eine Schulbegleitung die ihr im Unterricht hilft und auch das Wickeln übernimmt.
Wie ich ja gesagt habe, sie ist geistig Fit, warum soll sie dann nicht in eine Regelschule.
Es ist doch für sie auch schön mit den anderen Kindern vom Ort in die Schule zu gehen.
Wir üben auch schon etwas blindenschrift, das war nähmlich die Vorraussätzung, dass sie sie in der Regelschule nehmen.
Ich würde euch auch bitten, nicht gleich immer alles als Unwar zu bezeichnen, weil es das einfach nicht ist.
Ich habe kein Problem mit kretick.
Ihr könnt mir gerne sagen, was euch stört und dann versuche ich es zu erkleeren.

VG
Lisa
Sternchen0245
457 Beiträge
28.05.2024 18:22
Ich würde da sofort bei der Leitung/Elternbeirat/Träger auf der Matte stehen. So redet niemand mit/über mein Kind Und den anderen Eltern würde ich auch was erzählen
-M-Y-A-
23259 Beiträge
28.05.2024 18:27
Welche therapien bekommt deine Tochter?
Inwieweit hilft ihr die blindenschrift in der regelschule?
Warum denkst du, dass es für sie als mehrfach behinderte auf einer regelschule "Schön" ist?
Kann die Schulbegleitung braille?
-M-Y-A-
23259 Beiträge
28.05.2024 18:39
Zitat von Lisa98:

Ihr könnt mir gerne sagen, was euch stört und dann versuche ich es zu erkleeren.

VG
Lisa


Ach und Mäuschen, ich sag dir kurz, was mich stört :

Deine Zeichensetzung ist gut. Deine Satzstellung ist gut.
Deine Rechtschreibung ist so schlecht, dass einfach auffällt, dass du trollst.

Gib dir nächstes mal mehr Mühe bitte. Lass dann die Punkte und Kommata weg .
Marf
28235 Beiträge
28.05.2024 18:50
Zitat von -M-Y-A-:

Zitat von Lisa98:

Ihr könnt mir gerne sagen, was euch stört und dann versuche ich es zu erkleeren.

VG
Lisa


Ach und Mäuschen, ich sag dir kurz, was mich stört :

Deine Zeichensetzung ist gut. Deine Satzstellung ist gut.
Deine Rechtschreibung ist so schlecht, dass einfach auffällt, dass du trollst.

Gib dir nächstes mal mehr Mühe bitte. Lass dann die Punkte und Kommata weg .

Du zerstörst alle Illusionen
Sarah2022
2527 Beiträge
28.05.2024 18:51
Zitat von -M-Y-A-:

Welche therapien bekommt deine Tochter?
Inwieweit hilft ihr die blindenschrift in der regelschule?
Warum denkst du, dass es für sie als mehrfach behinderte auf einer regelschule "Schön" ist?
Kann die Schulbegleitung braille?

Wie lernt das Kind die ganz spezielle Fähigkeiten und Fertigkeiten, die blinden Menschen helfen, auf der normalen Regelschule?
Weißt du überhaupt, auf was sich diese Frage bezieht?
Können das ganz normale Lehrkräfte an der Regelschule so umsetzen, dass das Kind diese speziellen Fähigkeiten dort lernt?
Warum ist das Können von Blindenschrift Voraussetzung - und zwar noch bevor das Kind in die erste Klasse kommt, in der man normalerweise erst die Buchstaben lernt?
....
-M-Y-A-
23259 Beiträge
28.05.2024 19:00
Jetzt ist Lisa offline. Welch Überraschung.

Marf
28235 Beiträge
28.05.2024 19:01
Zitat von -M-Y-A-:

Jetzt ist Lisa offline. Welch Überraschung.

Kommt sicher gleich Ersatz
-M-Y-A-
23259 Beiträge
28.05.2024 19:06
Zitat von Marf:

Zitat von -M-Y-A-:

Jetzt ist Lisa offline. Welch Überraschung.

Kommt sicher gleich Ersatz


"ja hallo hier ist die Tochter, Mamas Geschichte stimmt. GaLiGrü eure Zementa"
wolkenschaf
11833 Beiträge
28.05.2024 19:09
Also abgesehen davon, dass ich diese Geschichte hier auch nicht glaube, ist es aber schon so, dass Kinder mit Behinderung - egal ob blind, taub, körperlich oder geistig eingeschränkt - an Regelgrundschulen gehen können. Das nennt man dann Inklusion. Die haben dann natürlich entsprechende I-Kräfte, Schulbegleitungen, Pflegedienst etc. an ihrer Seite und in vielen Fällen klappt das sogar ganz gut. Es ist abhängig von der jeweiligen Situation, ob eine Beschulung an einer Regelgrundschule oder an einer speziellen Förderschule sinnvoller ist. Es ist aber nicht per se so, dass ein Kind mit Behinderung immer an eine Förderschule muss. Und im Sinne von gesellschaftlicher Teilhabe und Inkusion wäre das auch absolut nicht sinnvoll.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 9 mal gemerkt