Mütter- und Schwangerenforum

Brückentag nutzen trotz Schulpflicht

Gehe zu Seite:
Lealein
8299 Beiträge
21.11.2017 07:30
Hallo ihr Lieben,

unglaublich, dass ich zu diesen Thema eine Frage habe. Und zwar geht es darum, dass die Schule alle erdenklichen Brückentage abgedeckt hat, aber ausgerechnet den 30.04. nicht. Wir wollten das verlängerte Wochenende nutzen (alle Beteiligten haben bereits Urlaub beantragt), damit ich meine Nichte/Neffen kennenlernen kann und meine Schwester ihre Nichte (unsere ET's liegen nur 10 Tage auseinander im Februar) und uns trennen etliche Kilometer. Hinzu kommt, dass mein Freund wenig Urlaubstage hat (in der Schweiz angestellt) und entsprechend für die Geburt und einen bereits geplanten Urlaub im Sommer und Herbst drauf geht und nichts mehr übrig ist). Und meine Schwester wird im nächsten Jahr eine Weltreise mit ihrer kleinen Familie machen, sodass ich kaum eine andere Chance habe, als diese paar Tage das heißersehnte Kind kennenzulernen...
Der Plan war sich in der Mitte unserer Wohnorte zu treffen und ein Haus zu mieten und dort die Zeit gemeinsam verbringen.

Aber da wäre ja noch mein Rechtsbefinden, welches sich stark mit meinem Egoismus im Konflikt befindet.

Vielleicht hilft mir die Umfrage zu entscheiden, wie andere entscheiden würden...so die Hoffnung...

Besten Dank,

Lealein
  • Brückentag dennoch nutzen und derSchule vorab über den Anlass in Kenntnis setzen   51.4%

  • Brückentag dennoch nutzen, der Schule jedoch nur eine spontane Mitteilung geben, dass er krank ist   28.97%

  • Brückentag nicht nutzen und nur den Samstag nutzen   19.63%

Abgegebene Stimmen:
107

Cookie88
25164 Beiträge
21.11.2017 07:48
Ich würde einen anderen Brückentag suchen. Schule geht da vor.
Und wie du schon selbst sagst: nächstes Jahr gibt es genug Gelegenheiten.
NickySilas
12599 Beiträge
21.11.2017 07:49
um welches alter handelt es sich denn?
Normalerweise kann Klassenlehrer (oder Schulleiter) einen Tag genehmigen. Ihr meldet das ja frühzeitig an. Krank melden halte ich für schlecht. Es muss nur was dummes passieren, Dann ist die Kacke am dampfen.
Wenn euer Kind nicht besonders auffällig mit schlechten Leistungen ist, sollte gegen eine Freistellung auch nichts Einzuwenden sein.

Ich habe für sowas auch schon frei bekommen damals. Also Familientreffen, Da wir in ganz Deutschland verteilt wohnen.

Seesternchen_2.0
6902 Beiträge
21.11.2017 08:01
Zitat von NickySilas:

um welches alter handelt es sich denn?
Normalerweise kann Klassenlehrer (oder Schulleiter) einen Tag genehmigen. Ihr meldet das ja frühzeitig an. Krank melden halte ich für schlecht. Es muss nur was dummes passieren, Dann ist die Kacke am dampfen.
Wenn euer Kind nicht besonders auffällig mit schlechten Leistungen ist, sollte gegen eine Freistellung auch nichts Einzuwenden sein.

Ich habe für sowas auch schon frei bekommen damals. Also Familientreffen, Da wir in ganz Deutschland verteilt wohnen.


Ne nicht so einfach! Denn tage vor oder nach den Ferien so wie Brückentage bedarf es eines ärztlichen Attestes. Eine einfache Entschuldigung reicht da nicht aus. Da gibt es eine Meldung an die Bez. Reg. und da gibt es dann Bußgeldbescheide. Die Höhe Variiert aber ich würde mit mind. 150€ rechnen.
wolkenschaf
9142 Beiträge
21.11.2017 08:04
Ich würde mit der Lehrerin reden und um eine Beurlaubung für diesen Tag bitten. Bis zu drei Tage dürfen die Klassenlehrer ein Kind vom Unterricht freistellen. (Auch an Brückentagen, vor und nach Ferien, hier zumindest)
nilou
4252 Beiträge
21.11.2017 08:08
Ich würde fragen und um Beurlaubung bitten.

Krank machen auf keinen Fall. Was lebt man da dem Kind vor. V.a. muss er ja in der Schule dann lügen. Sowohl de Klassenlehrerin an als auch seine Freunde. Und das geht einfach nicht.
21.11.2017 08:09
Zitat von wolkenschaf:

Ich würde mit der Lehrerin reden und um eine Beurlaubung für diesen Tag bitten. Bis zu drei Tage dürfen die Klassenlehrer ein Kind vom Unterricht freistellen. (Auch an Brückentagen, vor und nach Ferien, hier zumindest)


Hier genauso.
Schicki.Micki
2583 Beiträge
21.11.2017 08:15
Zitat von Rosa.Wolken:

Zitat von wolkenschaf:

Ich würde mit der Lehrerin reden und um eine Beurlaubung für diesen Tag bitten. Bis zu drei Tage dürfen die Klassenlehrer ein Kind vom Unterricht freistellen. (Auch an Brückentagen, vor und nach Ferien, hier zumindest)


Hier genauso.

Hier ebenso. Ich denke, wenn der Klassenlehrer kein Herz aus Stein hat, wird er da einen Weg finden. Ich würde also auch die Sachlage erklären und um Freistellung an diesem einen Tag bitten.
shelyra
63994 Beiträge
21.11.2017 08:20
für mich ein ganz klares no-go! schule hat vorrang.

es gibt soviele andere brückentage. soviele ferien! da muss man nicht einen auf blau machen!
daher würd ich einfach ein anderes verlängertes we wählen, gerade im mai gibts da doch immr wieder welche
Lealein
8299 Beiträge
21.11.2017 08:22
Zitat von Cookie88:

Ich würde einen anderen Brückentag suchen. Schule geht da vor.
Und wie du schon selbst sagst: nächstes Jahr gibt es genug Gelegenheiten.

Genug Gelegenheiten gibt es ja eben nicht. Im Grunde nur diese eine.
Und dann sind sie ab November/Dezember für ein Jahr weg.
In den Sommerferien wäre natürlich die Möglichkeit, allerdings muss ich dann alleine mit 3 Kindern reisen, wovor ich offengestanden Respekt habe und nicht glaube, dass ich das schaffe bzw mir zutrauen Und mein Freund wäre auch nicht dabei um das Kleine kennenzulernen.
21.11.2017 08:24
An eurer Stelle würde ich mir ne andere Alternative suchen, wenn die Klassenleitung einer Beurlaubung nicht zustimmt. Hinterrücks und mit spontaner Krankmeldung kann dir ordentlich Ärger einfahren und wären es mir nicht wert.
Lealein
8299 Beiträge
21.11.2017 08:28
Zitat von NickySilas:

um welches alter handelt es sich denn?
Normalerweise kann Klassenlehrer (oder Schulleiter) einen Tag genehmigen. Ihr meldet das ja frühzeitig an. Krank melden halte ich für schlecht. Es muss nur was dummes passieren, Dann ist die Kacke am dampfen.
Wenn euer Kind nicht besonders auffällig mit schlechten Leistungen ist, sollte gegen eine Freistellung auch nichts Einzuwenden sein.

Ich habe für sowas auch schon frei bekommen damals. Also Familientreffen, Da wir in ganz Deutschland verteilt wohnen.

2. Klasse, fast 9 Jahre.
Ja, mit der Krankmeldung hast du wohl recht. Wohl ist mir bei dem Gedanken auch nicht.

Naja, an diesem einen Tag wird wohl nicht so viel gelernt, dass es Auswirkungen auf die schulischen Leistungen haben wird. ^^ das halte ich jetzt doch ein bisschen für übertrieben. Wenn man bedenkt, wie oft der Unterricht ausfällt, weil ein Mangel an Lehrern herrscht

Gut, ich denke ich werde es mal offen mit der Klassenlehrerin besprechen, notfalls mit dem Schuldirektor (den ich tatsächlich noch nie zu Gesicht bekommen habe. Das wird spannend).
Marf
18633 Beiträge
21.11.2017 08:29
Ich würde mit dem Lehrer sprechen.Ihr nehmt ja nicht dauernd extra frei.Normalerweise haben die da nichts dagegen,besonders nicht wenn ihr ehrlich seid.Aber betrügen mit einer Krankmeldung usw.,....neee,das geht nach Hinten los.Da reicht eine unbedarfte Äusserung des Kindes und es gibt richtig Ärger.
Lealein
8299 Beiträge
21.11.2017 08:29
Zitat von Nicsisch:

Ich würde fragen und um Beurlaubung bitten.

Krank machen auf keinen Fall. Was lebt man da dem Kind vor. V.a. muss er ja in der Schule dann lügen. Sowohl de Klassenlehrerin an als auch seine Freunde. Und das geht einfach nicht.

Ja, das stimmt. Ehrlich gesagt, habe ich soweit noch gar nicht gedacht, was er sich dabei denken könnt end Schuss völlig nach hinten losgeht, wenn ich ihm so etwas billige.
Seramonchen
36311 Beiträge
21.11.2017 08:43
Zitat von Schicki.Micki:

Zitat von Rosa.Wolken:

Zitat von wolkenschaf:

Ich würde mit der Lehrerin reden und um eine Beurlaubung für diesen Tag bitten. Bis zu drei Tage dürfen die Klassenlehrer ein Kind vom Unterricht freistellen. (Auch an Brückentagen, vor und nach Ferien, hier zumindest)


Hier genauso.

Hier ebenso. Ich denke, wenn der Klassenlehrer kein Herz aus Stein hat, wird er da einen Weg finden. Ich würde also auch die Sachlage erklären und um Freistellung an diesem einen Tag bitten.


Ich auch. Sehe das auch nciht so dramatisch, ihn da einen Tag rauszunehmen mit Erlaubnis. Wir haben unsere Große schon mehrfach beurlauben lassen, bisher hat sie es ganz ordentlich bis in die 8. geschafft
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt