Mütter- und Schwangerenforum

Kennt sich wer mit Blutwerte man aus?

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (207755)
0 Beiträge
23.11.2021 14:31
Hallo zusammen,

Ich mache mich hier gerade voll verrückt…

So ich hatte letzte Woche Magenschmerzen mit üblen Krämpfen. Kam nachdem ich ein abgelaufenes Fertigmenü mit Hackfleisch gegessen habe. War krank geschrieben eine Woche lang. Der Arzt hat Blut abgenommen..

Jetzt kam raus das mein Eisen und Ferritin wert viel zu hoch ist…Eisen über 200 und Ferritin bei 450, normal bis 160!!

Zudem sind weiße Blutkörperchen erhöht, die auf Allergien und Parasiten wohl ansprechen…

Mein HB ist 14, also perfekt und alle anderen Werte wie CRP und Leukozyten auch im Normbereich. Nur die genannten Eisen und weißen Blutkörperchen…

Der Arzt der das Blut abgenommen hat, ist nun im Urlaub… die Vertretung sagt nix, nur „man muss die Werte beobachten“…

Ich Google natürlich wie ne irre und überall steht was vom Krebs oder Stoffwechsel Krankheit.

Zuletzt war ich vor 1.5 J. Zur blutannahme da war alles ok…

Kennt sich jemand damit aus? Kann das alles von nem Magen Darm Infekt oder Lebensmittelvergiftung sein oder habe ich eine beginnende schlimme Krankheit?

Ich weiß das die meisten zu wenig ist Eisen haben. Aber vielleicht hat ja hier jemand Ahnung, wäre sehr dankbar…

Lg

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Gesundheit/privat

nilou
11075 Beiträge
23.11.2021 14:42
Ganz wichtig: bloß nicht googeln. Da hat man egal was fast immer Krebs oder sonst was ganz schlimmes.

Ich würde mir eine zweite Meinung einholen bzw. wie lange ist dein Arzt den im Urlaub?
honigcocoon
404 Beiträge
23.11.2021 14:42
Also wenn ich es google, dann komme ich auf mehr als Krebs. Da hilft nur warten bis der Arzt aus dem Urlaub zurück ist und dann nochmal die Blutwerte besprechen.

"Zu hohe Ferritin-Werte können auf eine Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose), Leberentzündung (Hepatitis), Blutarmut (Anämie), Infektionen oder Tumore hindeuten. Auch eine Überdosierung von Eisenpräparaten oder häufige Bluttransfusionen können zu einer Erhöhung der Werte führen." https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutb ild-erklaerung/ferritin.html

Und tatsächlich besteht auch ein Zusammenhang mit Corona: https://www.trillium.de/zeitschriften/trillium-dia gnostik/td-heft-1/2021-sars-cov-2/hyperferritinaem ie-ein-prognostischer-marker-auch-bei-covid-19html .html
Anonym 1 (207755)
0 Beiträge
23.11.2021 14:47
Zitat von nilou:

Ganz wichtig: bloß nicht googeln. Da hat man egal was fast immer Krebs oder sonst was ganz schlimmes.

Ich würde mir eine zweite Meinung einholen bzw. wie lange ist dein Arzt den im Urlaub?

Das ist hier nicht einfach. Ich muss erst zum vertretungsarzt, der hat ja nix groß gesagt.

Habe woanders angerufen, hier sind nicht vielen Praxen, wurde mir gesagt Aufnahme Stopp…

Habe ja schon einiges versucht.

Corinna ist es nicht, bin geimpft und hatte auch Test gemacht.
Anonym 1 (207755)
0 Beiträge
23.11.2021 14:48
Zitat von honigcocoon:

Also wenn ich es google, dann komme ich auf mehr als Krebs. Da hilft nur warten bis der Arzt aus dem Urlaub zurück ist und dann nochmal die Blutwerte besprechen.

"Zu hohe Ferritin-Werte können auf eine Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose), Leberentzündung (Hepatitis), Blutarmut (Anämie), Infektionen oder Tumore hindeuten. Auch eine Überdosierung von Eisenpräparaten oder häufige Bluttransfusionen können zu einer Erhöhung der Werte führen." https://www.internisten-im-netz.de/mediathek/blutb ild-erklaerung/ferritin.html

Und tatsächlich besteht auch ein Zusammenhang mit Corona: https://www.trillium.de/zeitschriften/trillium-dia gnostik/td-heft-1/2021-sars-cov-2/hyperferritinaem ie-ein-prognostischer-marker-auch-bei-covid-19html .html

Das war nur ein bespiel. Ich kenne alle Seite auswendig, macht die Sachen aber nicht besser..,
Cookie88
35289 Beiträge
23.11.2021 14:49
Wann ist denn dein Arzt wieder da?

Fühlst du dich irgendwie anders? Schlapp, schnell müde oä?

Anonym 1 (207755)
0 Beiträge
23.11.2021 15:07
Zitat von Cookie88:

Wann ist denn dein Arzt wieder da?

Fühlst du dich irgendwie anders? Schlapp, schnell müde oä?

Ja bin immer etwas müde und schlapp, aber schon immer. Durch den Magen Darm Infekt oder was auch immer das war, sowieso noch mehr.

Cookie88
35289 Beiträge
23.11.2021 15:11
Zitat von Anonym 1 (207755):

Zitat von Cookie88:

Wann ist denn dein Arzt wieder da?

Fühlst du dich irgendwie anders? Schlapp, schnell müde oä?

Ja bin immer etwas müde und schlapp, aber schon immer. Durch den Magen Darm Infekt oder was auch immer das war, sowieso noch mehr.

Hmmm. Also das kenn echt viel sein.
Ein Bekannter hat das auch dass die weißen Blutkötperchen und Eisen zu hoch sind dazu Abgeschlagenheit und ab und an Übelkeit. Der wurde jetzt erstmal zur Magen-& Datmspiegelung geschickt.
Wann ist denn dein Arzt wieder da?
Anonym 1 (207755)
0 Beiträge
23.11.2021 15:14
Zitat von Cookie88:

Zitat von Anonym 1 (207755):

Zitat von Cookie88:

Wann ist denn dein Arzt wieder da?

Fühlst du dich irgendwie anders? Schlapp, schnell müde oä?

Ja bin immer etwas müde und schlapp, aber schon immer. Durch den Magen Darm Infekt oder was auch immer das war, sowieso noch mehr.

Hmmm. Also das kenn echt viel sein.
Ein Bekannter hat das auch dass die weißen Blutkötperchen und Eisen zu hoch sind dazu Abgeschlagenheit und ab und an Übelkeit. Der wurde jetzt erstmal zur Magen-& Datmspiegelung geschickt.
Wann ist denn dein Arzt wieder da?

In 2 Wochen…wenn es was dramatisches wäre, hätte der Vertretungsarzt ja denke ich reagiert. Er hat sich ja alle Werte angeschaut…

Mache mich trotzdem verrückt… das irgendwo was wächst..
TiniBini
9780 Beiträge
23.11.2021 20:23
Ich würde es erst nochmal kontrollieren lassen, vielleicht war es ein Abnahmefehler. Es gibt so viele Gründe für die erhöhten Werte.
joshijung
4175 Beiträge
23.11.2021 21:08
Ich weiß nicht ob es dir hilft, aber ich habe im August eine Infektion mit Cambylobacter jejuni gehabt. Ist in der Stuhlprobe nachgewiesen worden.
Parallel hat sie mir auch Blut abgenommen und auch da waren das Gamma-GT und das FERRITIN deutlich auffällig. Ich lag aber richtig flach mit 4 Tage Fieber und 2 Tage Durchfall.

Ich habe es damals vermutlich über unsere Hühner bekommen. Beim saubermachen. Eines hatte den Keim ausgeschieden wie man später feststellte und ich muss mich dann beim säubern in der Nähe des Mundes gejuckt haben oder so...

LG und gute Besserung
Anonym 1 (207755)
0 Beiträge
23.11.2021 21:17
Zitat von joshijung:

Ich weiß nicht ob es dir hilft, aber ich habe im August eine Infektion mit Cambylobacter jejuni gehabt. Ist in der Stuhlprobe nachgewiesen worden.
Parallel hat sie mir auch Blut abgenommen und auch da waren das Gamma-GT und das FERRITIN deutlich auffällig. Ich lag aber richtig flach mit 4 Tage Fieber und 2 Tage Durchfall.

Ich habe es damals vermutlich über unsere Hühner bekommen. Beim saubermachen. Eines hatte den Keim ausgeschieden wie man später feststellte und ich muss mich dann beim säubern in der Nähe des Mundes gejuckt haben oder so...

LG und gute Besserung

Oh ok danke für deinen Beitrag. Ich hatte ja definitiv was am Magen. Hatte fast 10 Tage lang Krämpfe und Durchfall. Habe MCP Tabletten genommen und Iberogast bevor ich zur blutabnahme ging,

Behappy5
250 Beiträge
24.11.2021 11:28
Zitat von Anonym 1 (207755):

Zitat von joshijung:

Ich weiß nicht ob es dir hilft, aber ich habe im August eine Infektion mit Cambylobacter jejuni gehabt. Ist in der Stuhlprobe nachgewiesen worden.
Parallel hat sie mir auch Blut abgenommen und auch da waren das Gamma-GT und das FERRITIN deutlich auffällig. Ich lag aber richtig flach mit 4 Tage Fieber und 2 Tage Durchfall.

Ich habe es damals vermutlich über unsere Hühner bekommen. Beim saubermachen. Eines hatte den Keim ausgeschieden wie man später feststellte und ich muss mich dann beim säubern in der Nähe des Mundes gejuckt haben oder so...

LG und gute Besserung

Oh ok danke für deinen Beitrag. Ich hatte ja definitiv was am Magen. Hatte fast 10 Tage lang Krämpfe und Durchfall. Habe MCP Tabletten genommen und Iberogast bevor ich zur blutabnahme ging,


Ich hatte dieselben Werte erhöht und zusätzlich der Gamma wert

Hab mir voll die Sorgen gemacht

Hatte davor wegen einer Infektion auch verschriebene Medikamente genommen und bei der Befundbeprechung klärte mich der Arzt auf dass es bei den Medikamenten die ich gegen die Infektion nahm - vollkommen normal wäre dass genau diese Werte erhöht sind .

Das würde eindeutig als „ Nebenwirkung” von den Tabletten kommen .

Alles gute
keeki
92 Beiträge
24.11.2021 17:05
Die Werte, die bei dir zu hoch sind, können bei Entzündungen /Infekt hoch sein. Da du das ja hattest, würde ich es erstmal darauf schieben.

Selbst wenn "etwas in dir wachsen" würde, tun die 2 Wochen warten nicht mehr schaden. Durch die 2 Wochen wird da nichts auf einmal unbehandelbar, das bräuchte schon etwas mehr Zeit.
Ist halt eher die Ungeduld und Ungewissheit.

Viel Geduld wünsch ich dir
Modecat
216 Beiträge
24.11.2021 17:26
Also mit Eisenspeichererkrankung hab ich zu tun. Ich muss 1x oder je nachdem 2x im Jahr Ferriclit intravenös nehmen über 6 Wochen wöchentlich.
Nur ist bei mir der Ferritin Wert halt extrem im Keller. HB teilweise recht normal aber der Speicher vieeeel zu niedrig, das sich mit Tabletten bei mir nicht beheben lässt. Hat meine Mom auch übrigens. "Lustigerweise" bekam ich das erst nach der Geburt damals.
Denke da hilft wirklich nur warten.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 3 mal gemerkt