Mütter- und Schwangerenforum

Materialliste zur Einschulung

Gehe zu Seite:
KleinePerle
8877 Beiträge
21.08.2009 00:33
Zitat von -Joya-:

Zitat von KleinePerle:

hallo also bei meinen nichten ist das so als die kleine letztes jahr eingeschult wurde hat sie eine liste bekommen wo alles drauf stand die marke usw,selbste bei dem füller den sie dann gebraucht haben wurde angegeben welchen sie brauchen finde es persönlich nicht schlimm da man ja eh drauf achtet das man kein billiges zeug für die schule nimmt


klar, qualität muss auf jeden fall sein, aber wie maja0407 schrieb, würde ich es auch nicht einsehen, einen marken-zeichenblock für 3 euro kaufen zu müssen, wenn ich den auch no-name für 1 euro haben kann.

bei füllern gibt es ja auch mehr als nur eine marke, die gut ist... von daher würde ich nicht direkt losgehen und pelikan kaufen, nur weil das auf der liste steht, sondern würde vielleicht auch andere marken in betracht ziehen.

mir geht es auch nicht ums geld sparen, sondern einfach darum, dass die schulen den eltern vorschreiben wollen, was sie zu kaufen haben und das geht einfach nicht!! natürlich bekommt mein sohn nur das beste, aber vielleicht finde ich etwas anderes besser als das, was die schule vorschreibt. ich würde mich da auch mit denen anlegen.

als wir eingeschult wurden, gab es doch solche listen noch nicht?! und wir haben auch schreiben gelernt...

ja ok hast recht bei uns gab es früher diese listen nicht.ja da gehen die meinungen halt usseinander ich persönlih finde es nicht schlimm ob das jetzt 3 euro kostet oder 1 euro.also so wie es bei uns gemach wird finde ich in ordnung.füller zb lamy oder pelikan.klar gibt es mütter die sich dagegen stellen,aber weist das bekommen dann die kinder in der schule zu spühren wenn das andere kinder mitkriegen.ist nur meine meinung jeder sollte das machen wie er es für richtig hält
KleinePerle
8877 Beiträge
21.08.2009 00:35
Zitat von Kathi23:

Zitat von Maja0407:

Ja, habe es bei einigen Bekannten gehört. Die haben wirklich Marken für so gut wie alles vorgegeben bekommen.

Ich finde das geht absolut zu weit. Unterrichtsmaterialien sind sowieso schon VIEL zu teuer. Keine Ahnung ob die Schulen irgendwelche Verträge mit Pelikan & Co. abgeschlossen haben, aber ich finde es einfach nur noch frech.

Bei Füllfederhaltern sehe ich die Markenvorgabe noch ein. Damit die Schulanfänger ordentlich Schreiben lernen usw. Aber alles andere ist übertrieben.

Ich werde mich auch dagegen wehren (haben ja noch 4 Jahre Zeit) einen Zeichenblock für 3 EUR zu kaufen, wenn ich diesem im Discounter für 99cent bekomme.


Dafür gibts ja genug geld vom staat und die schulen werden auch bezahlt....

Seht das mal positiver.

ES SIND EURE KINDER für die ihr das Geld ausgebt

der kathi recht geb
engel1508
41 Beiträge
21.08.2009 12:15
Zitat von -Joya-:

Bis zur Einschulung meines Sohnes dauert es ja noch ein paar Jahre, aber ich habe neulich einen Beitrag im Fernsehen gesehen, der mir irgendwie keine Ruhe lässt. Und zwar ging es darum, dass Eltern heutzutage vor der Einschulung eine Materialliste bekommen, was die Kinder alles haben sollen und sogar die Marken vorgegeben waren! Ist das bei euch auch so? Bei allen?

Geht euch das nicht zu weit, dass die Schule vorgibt, welche Marken euer Kind benutzen soll? Warum machen die das? Damit kein Kind gehänselt wird, weil es "billige" Stifte hat? Also ich finde, das geht absolut zu weit. Wenn ich selbst nicht von einer Marke überzeugt bin (und ich "sammelte" schon in der Grundschule Schreibwarenartikel ), kann ich die meinem Kind auch nicht unbesorgt kaufen.

Naja, ich bin jedenfalls neugierig, wie ihr das seht. Ob es euch egal ist, evtl. sogar recht ist, weil ihr dann nicht die Qual der Wahl beim Einkauf habt, oder ob ihr das auch als übertrieben anseht?!


Ja, das stimmt, es gibt einige Schulen, die vorgeben, welche Marken man haben muss!!!! Gott sei Dank ist es an den Schulen, an denen unsere Kinder sind, nicht so!!!!! Da bekommt man zwar immer einen Zettel, auf dem steht, was die Kinder haben müssen, es ist aber völlig egal, von welcher Marke!!!!
Emi03
125 Beiträge
26.08.2009 10:42
Also meine Maus ist vor etwa einer Woche in die Schule gekommen, und als wir diese Liste bekamen stand dort drauf was sie alles benötigt, größtenteils konnten wir uns die Marken aussuchen und selbst schauen was wir nehmen.

Ich finde das wichtig weil es gibt Stifte die mögen bei den einen gut in der Hand liegen und bei den anderen gar nicht.

Das einzige wo die Marke vorgegeben war, war der Farbkasten, und das finde ich vollkommen in Ordnung.
-Joya-
3257 Beiträge
26.08.2009 16:49
Zitat von Emi03:

Also meine Maus ist vor etwa einer Woche in die Schule gekommen, und als wir diese Liste bekamen stand dort drauf was sie alles benötigt, größtenteils konnten wir uns die Marken aussuchen und selbst schauen was wir nehmen.

Ich finde das wichtig weil es gibt Stifte die mögen bei den einen gut in der Hand liegen und bei den anderen gar nicht.

Das einzige wo die Marke vorgegeben war, war der Farbkasten, und das finde ich vollkommen in Ordnung.


in dieser art fände ich es auch o.k., aber nicht wenn alle marken vorgegeben werden!
KleinePerle
8877 Beiträge
26.08.2009 23:38
Zitat von -Joya-:

Zitat von Emi03:

Also meine Maus ist vor etwa einer Woche in die Schule gekommen, und als wir diese Liste bekamen stand dort drauf was sie alles benötigt, größtenteils konnten wir uns die Marken aussuchen und selbst schauen was wir nehmen.

Ich finde das wichtig weil es gibt Stifte die mögen bei den einen gut in der Hand liegen und bei den anderen gar nicht.

Das einzige wo die Marke vorgegeben war, war der Farbkasten, und das finde ich vollkommen in Ordnung.


in dieser art fände ich es auch o.k., aber nicht wenn alle marken vorgegeben werden!

ja aber was ist daran schlimm wenn die marken vorgegeben werden??was stört dich denn daran??
Blubberblub1
3235 Beiträge
26.08.2009 23:45
lol ist das nicht voll kommen egal welche Marke der Füller hat ect?
ich meine gut bei aufgabenheften finde ich es ja ok das da hinter vielleicht steht mit Rand oder wenn dort stehen würde bevorzugtes Material von der und der firma.
Ich weiss nicht böse Zungen könnte da behaupten Vaterstaat oder die schulen haben da einen Vertrag mit denn Herstellerfirmen am laufen.
Blubberblub1
3235 Beiträge
26.08.2009 23:56
Zitat von KleinePerle:

Zitat von -Joya-:

Zitat von Emi03:

Also meine Maus ist vor etwa einer Woche in die Schule gekommen, und als wir diese Liste bekamen stand dort drauf was sie alles benötigt, größtenteils konnten wir uns die Marken aussuchen und selbst schauen was wir nehmen.

Ich finde das wichtig weil es gibt Stifte die mögen bei den einen gut in der Hand liegen und bei den anderen gar nicht.

Das einzige wo die Marke vorgegeben war, war der Farbkasten, und das finde ich vollkommen in Ordnung.


in dieser art fände ich es auch o.k., aber nicht wenn alle marken vorgegeben werden!

ja aber was ist daran schlimm wenn die marken vorgegeben werden??was stört dich denn daran??


Also mich würde das aber auch stören. Ganz einfach deshalb weil wenn ich eine besser Firma kenne mit besser Produkten, würde ich nicht die Sachen kaufen wollen von denn ich nicht überzeugt bin. Das wäre genauso als ob man denn und denn Personen die das arbeiten oder jenes und noch was machen eine liste vorlegt und sagt "du darfst nur das und jenes kaufen von der Firma" ist doch Blödsinn. Wenn man gewisse voraussetzungen wie Größe, Rand ect für gewisse Sachen vorgibt ist da ok aber wenn ich mein Geld gebe oder nicht darf man doch noch selber entscheiden.
27.08.2009 00:00
Puh, keine Ahnung wie das bei uns mal wird. ^^

Ich hoffe jedoch nicht das das alles dann vorgeschrieben ist , sondern das vorgeschrieben ist wie viel Hefte, welche Hefte usw. aber nicht die Marke.
Sabrina
2528 Beiträge
27.08.2009 00:01
also ich weiß noch, als ich eingeschult wurde mussten alle einen bleistift von einer gewissen marke haben, da diese am besten für anfänger sind, aber sonst glaube ich nichts.
-Joya-
3257 Beiträge
27.08.2009 11:52
Zitat von KleinePerle:

Zitat von -Joya-:

Zitat von Emi03:

Also meine Maus ist vor etwa einer Woche in die Schule gekommen, und als wir diese Liste bekamen stand dort drauf was sie alles benötigt, größtenteils konnten wir uns die Marken aussuchen und selbst schauen was wir nehmen.

Ich finde das wichtig weil es gibt Stifte die mögen bei den einen gut in der Hand liegen und bei den anderen gar nicht.

Das einzige wo die Marke vorgegeben war, war der Farbkasten, und das finde ich vollkommen in Ordnung.


in dieser art fände ich es auch o.k., aber nicht wenn alle marken vorgegeben werden!

ja aber was ist daran schlimm wenn die marken vorgegeben werden??was stört dich denn daran??


das habe ich doch vorher schon geschrieben. ich kaufe keine marken, von denen ich nicht selbst überzeugt bin. und ich lasse mir ungern sachen vorschreiben, die totaler quatsch sind. es kann doch jeder kaufen, was er möchte. o.k. wie gesagt, rand, größe, anzahl usw. lasse ich mir gern vorgeben, ein paar richtlinien sind ja gut und schön, aber bestimmte marken kaufen zu MÜSSEN, das geht mir einfach zu weit.

und nein, es geht mir dabei nicht in erster linie ums geld, auch wenn dies ein nebeneffekt ist: wie bereits in einem beispiel erwähnt, würde ich es nicht einsehen, einen zeichenblock für 3 euro kaufen zu MÜSSEN, wenn ich ihn für einen euro haben kann. von der differenz kann ich meinem sohn dann ein eis kaufen, oder sonst irgendetwas, von dem er mehr hat als einem zeichenblock, wo man für die zusätzlichen 2 euro nur den NAMEN des herstellers bezahlt. das mag für manche jetzt kleinlich klingen, aber es bleibt ja nicht bei den 2 euro, sondern rechnet sich sicher.

und wer auch immer für solche materiallisten zuständig ist, sollte bedenken, dass heutzutage viele familien auf's geld achten müssen, egal ob sie arbeit haben oder hartz 4-empfänger sind.
Pünktchennr3
41317 Beiträge
27.08.2009 12:01
Also:mein sohn musste einen farbkasten von pelikan haben weil(und das nenn ich ne vernünftige begründung):trotz des "selben"motives das bild anders(komplett)anders aussieht als bei einem anderen kind.Soll heißen das rot von pelikan wirkt und leuchtet ganz anders als das rot aus einem farbkasten für 1.99!!!!!!!Deswegen einen einheitlichen farbkasten.Stifte ie Wahl der stifte blieb uns überlassen allerdings bekamen wir vorgeschrieben was für Bleistifte wir nehmen sollten(ergonomische,dicke,von Faber castel stck.ca.1 euro)weil die zum schreiben lernen nunmal die besten sind!
Klar ist schule teuer.besonders die einschulung,aber es wird nicht besser.Bücher werden von klasse zu klasse teurer.Aber mal ganz ehrlich:Ihr gebt das geld für die zukunft eurer kinder aus!
Und ich persönlich sehe es so:ich hole meinen kindern zum teil den größten schwachsinn:Lutscher,flummis die leuchten,ü-eier ect pp.aber stelle mich an wenn ich zwei drei euro mehr für schulmatrialien ausgeben soll.?
Blubberblub1
3235 Beiträge
27.08.2009 12:21
Zitat von Pünktchennr3:

Also:mein sohn musste einen farbkasten von pelikan haben weil(und das nenn ich ne vernünftige begründung):trotz des "selben"motives das bild anders(komplett)anders aussieht als bei einem anderen kind.Soll heißen das rot von pelikan wirkt und leuchtet ganz anders als das rot aus einem farbkasten für 1.99!!!!!!!Deswegen einen einheitlichen farbkasten.Stifte ie Wahl der stifte blieb uns überlassen allerdings bekamen wir vorgeschrieben was für Bleistifte wir nehmen sollten(ergonomische,dicke,von Faber castel stck.ca.1 euro)weil die zum schreiben lernen nunmal die besten sind!
Klar ist schule teuer.besonders die einschulung,aber es wird nicht besser.Bücher werden von klasse zu klasse teurer.Aber mal ganz ehrlich:Ihr gebt das geld für die zukunft eurer kinder aus!
Und ich persönlich sehe es so:ich hole meinen kindern zum teil den größten schwachsinn:Lutscher,flummis die leuchten,ü-eier ect pp.aber stelle mich an wenn ich zwei drei euro mehr für schulmatrialien ausgeben soll.?



Das stimmt schon
KleinePerle
8877 Beiträge
28.08.2009 19:18
Zitat von Pünktchennr3:

Also:mein sohn musste einen farbkasten von pelikan haben weil(und das nenn ich ne vernünftige begründung):trotz des "selben"motives das bild anders(komplett)anders aussieht als bei einem anderen kind.Soll heißen das rot von pelikan wirkt und leuchtet ganz anders als das rot aus einem farbkasten für 1.99!!!!!!!Deswegen einen einheitlichen farbkasten.Stifte ie Wahl der stifte blieb uns überlassen allerdings bekamen wir vorgeschrieben was für Bleistifte wir nehmen sollten(ergonomische,dicke,von Faber castel stck.ca.1 euro)weil die zum schreiben lernen nunmal die besten sind!
Klar ist schule teuer.besonders die einschulung,aber es wird nicht besser.Bücher werden von klasse zu klasse teurer.Aber mal ganz ehrlich:Ihr gebt das geld für die zukunft eurer kinder aus!
Und ich persönlich sehe es so:ich hole meinen kindern zum teil den größten schwachsinn:Lutscher,flummis die leuchten,ü-eier ect pp.aber stelle mich an wenn ich zwei drei euro mehr für schulmatrialien ausgeben soll.?


genau so hat es die lehrerein von meiner nichte au erklärt die farben wirken einfach ganz anders
KleinePerle
8877 Beiträge
28.08.2009 19:21
Zitat von -Joya-:

Zitat von KleinePerle:

Zitat von -Joya-:

Zitat von Emi03:

Also meine Maus ist vor etwa einer Woche in die Schule gekommen, und als wir diese Liste bekamen stand dort drauf was sie alles benötigt, größtenteils konnten wir uns die Marken aussuchen und selbst schauen was wir nehmen.

Ich finde das wichtig weil es gibt Stifte die mögen bei den einen gut in der Hand liegen und bei den anderen gar nicht.

Das einzige wo die Marke vorgegeben war, war der Farbkasten, und das finde ich vollkommen in Ordnung.


in dieser art fände ich es auch o.k., aber nicht wenn alle marken vorgegeben werden!

ja aber was ist daran schlimm wenn die marken vorgegeben werden??was stört dich denn daran??


das habe ich doch vorher schon geschrieben. ich kaufe keine marken, von denen ich nicht selbst überzeugt bin. und ich lasse mir ungern sachen vorschreiben, die totaler quatsch sind. es kann doch jeder kaufen, was er möchte. o.k. wie gesagt, rand, größe, anzahl usw. lasse ich mir gern vorgeben, ein paar richtlinien sind ja gut und schön, aber bestimmte marken kaufen zu MÜSSEN, das geht mir einfach zu weit.

und nein, es geht mir dabei nicht in erster linie ums geld, auch wenn dies ein nebeneffekt ist: wie bereits in einem beispiel erwähnt, würde ich es nicht einsehen, einen zeichenblock für 3 euro kaufen zu MÜSSEN, wenn ich ihn für einen euro haben kann. von der differenz kann ich meinem sohn dann ein eis kaufen, oder sonst irgendetwas, von dem er mehr hat als einem zeichenblock, wo man für die zusätzlichen 2 euro nur den NAMEN des herstellers bezahlt. das mag für manche jetzt kleinlich klingen, aber es bleibt ja nicht bei den 2 euro, sondern rechnet sich sicher.

und wer auch immer für solche materiallisten zuständig ist, sollte bedenken, dass heutzutage viele familien auf's geld achten müssen, egal ob sie arbeit haben oder hartz 4-empfänger sind.

ja klar wenn man bessere marken findet dann sehe ich des au ein.aber grad wie bei stiften malkasten sollte man schon drauf achten weil was bringt es einen für 2 euro zu kaufen u alle paar monaten dann wieder einen neuen weil die sind net gut dann lieber gleich nen teuren der au gut malt.klar muss man aufs geld achten ich persönlich achte bei meiner tochter da nicht drauf wir möchten das sie ein schönes leben führen kann u auf nichts verzichten muss.u die hartz4 empfänger wie ich mitbekommen habe beommen glaub 100euro das sind für schulmaterial also sollte man es au dafür nutzen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 1 mal gemerkt