Mütter- und Schwangerenforum

Mobbing in der Schule

Gehe zu Seite:
Anonym 1 (210224)
0 Beiträge
01.06.2023 14:02
Welche Erfahrungen habt ihr mit Mobbing in der Schule.
Ist es irgendwann wieder besser geworden.
Was konnte eingeleitet werden.
Oder musste euer Kind sogar die Schule wechseln das ruhe rein kommt.

In der Klasse meiner Tochter ist schon von Anfang an einer dabei, der immer wieder andere Aufwickelt, zum Mobbing anregt.
Auch schon mit Messer gedroht hat bzw damit sogar in der Schule war...
Aber so richtig was dagegen machen kann die Schule nicht...

Nun hat es mein Kind erwischt, es scheint schon insgesamt etwas länger zu gehen, aber mittlerweile reagiert sie mit Bauchschmerzen,Kopfschmerzen, sogar mit Fieber....

Da jetzt noch ihr Tier gestorben ist, ist sie eh schon ganz unten und gestern muss es so schlimm gewesen sein,das ich heute eine Ganz Stunde gebraucht habe sie zu Motivieren in die Schule zu gehen.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht...

P.s...
SCHULE ist informiert, die eine Mutti kontaktiert und die Schulsozialarbeit eingeschaltet.

Ich hoffe das es wieder wird...

Ach Gegenstände von ihr werden mit Edding beschmiert, sprich Sachbeschädigung.

Dieses Thema wurde anonym erstellt, weil:

Das frei geantwortet werden kann. Ich wünsche keine Beschimpfungen es wurde sofort gehandelt.

Zwerginator
7745 Beiträge
01.06.2023 14:05
Wie alt sind denn die Kinder? Ist zum Beispiel die Sachbeschädigung rechtlich relevant oder sind alle noch unter 14?
Anonym 2 (210224)
0 Beiträge
01.06.2023 14:53
Meine eigene Erfahrung: es hört nicht auf. Ich habe damals deswegen die Schule abgebrochen nachdem ich mich mehrere Jahre selbst verletzt habe und schwere Depressionen hatte.
shelyra
69137 Beiträge
01.06.2023 15:05
Informiert das Schulamt. Die sind auch für solche Themen zuständig
Schicki.Micki
3455 Beiträge
01.06.2023 15:36
Bei uns hat es tatsächlich schon geholfen, die betreffenden Eltern, Elternsprecherin, Klassenlehrerin, Direktorin und Schulsozialarbeiterin mit einzubeziehen.
*
Wie alt ist denn Deine Tochter?

Ach und es hat sich auch als hilfreich erwiesen, dass sich mehrere Kinder zusammen getan haben um sich den Mobbern in den Weg zu stellen.
Anonym 1 (210224)
0 Beiträge
01.06.2023 15:53
Mein Kind ist schon 14, die Mobber sind alle noch unter 14, abgesehen von dem mit Migrationshintergrund...
Es scheint aber nicht der Hauptmobber gewesen zu sein,sondern ein anderer der Hauptgrund warum es meinem Kind schlecht geht, aber die 2 hängen viel zusammen.
born-in-helsinki
18910 Beiträge
01.06.2023 15:58
Zitat von Anonym 2 (210224):

Meine eigene Erfahrung: es hört nicht auf. Ich habe damals deswegen die Schule abgebrochen nachdem ich mich mehrere Jahre selbst verletzt habe und schwere Depressionen hatte.


Ja dem stimme ich zu. Bei mir hats auch nie aufgehört, egal was ich versucht habe bzw was Lehrer gemacht haben.
born-in-helsinki
18910 Beiträge
01.06.2023 15:59
Zitat von Anonym 1 (210224):

Mein Kind ist schon 14, die Mobber sind alle noch unter 14, abgesehen von dem mit Migrationshintergrund...
Es scheint aber nicht der Hauptmobber gewesen zu sein,sondern ein anderer der Hauptgrund warum es meinem Kind schlecht geht, aber die 2 hängen viel zusammen.


Wieso isses wichtig zu erwähnen das einer einen migrationshintergrund hat
Anonym 1 (210224)
0 Beiträge
01.06.2023 16:03
Zitat von born-in-helsinki:

Zitat von Anonym 1 (210224):

Mein Kind ist schon 14, die Mobber sind alle noch unter 14, abgesehen von dem mit Migrationshintergrund...
Es scheint aber nicht der Hauptmobber gewesen zu sein,sondern ein anderer der Hauptgrund warum es meinem Kind schlecht geht, aber die 2 hängen viel zusammen.


Wieso isses wichtig zu erwähnen das einer einen migrationshintergrund hat


Das war jetzt nicht negativ gemeint... sondern einfach nur das alle anderen mindestens 1Jahr jünger sind wenn nicht sogar noch mehr.
Viala2.0
2096 Beiträge
01.06.2023 16:06
Meine Erfahrung ist, dass es im selben Umfeld nicht aufhört, aber nach der 10. Etwas besser wird.... Ich wurde von der 1. Oder 2. Klasse an gemobbt.... Klassenwechsel in der 3. Hat geholfen. In Klasse 5 und 6 war es noch okay, aber etwas schlechter und von Klasse 7 - 10 so schlimm, dass ich mich selbst verletzt habe und darunter gelitten habe. 11. - 13. War dann okay... Waren praktisch immer noch die gleichen Leute bzw. Deren Freundeskreis, aber ich hatte meine eigenen Freunde und wurde halt eher ignoriert.
Berufsschule, andere Stadt und nur Leute die ich vorher nicht kannte, war dann das erste Mal gut.... In dem Alter hat man ja eher anderes im Kopf.

Also ich würde schon sagen, dass es besser werden kann ... Und zu meiner Zeit war das Thema Mobbing gefühlt noch gänzlich unbekannt mit wurde sogar von einer Lehrerin gesagt, ich könne mich nicht ständig von den anderen isolieren dementsprechend nicht vorhanden war die Unterstützung von der Schule.

Wenn ihr Unterstützung von der Schule habt, ist das schonmal eine gute Sache... Aber meine pessimistische Seite würde nicht damit rechnen, dass es in der Klasse besser wird... Dafür bräuchte es Unterstützung von anderen in der Klasse, die sich klar gegen Mobbing positionieren
Anonym 1 (210224)
0 Beiträge
01.06.2023 18:48
Zitat von Viala2.0:

Meine Erfahrung ist, dass es im selben Umfeld nicht aufhört, aber nach der 10. Etwas besser wird.... Ich wurde von der 1. Oder 2. Klasse an gemobbt.... Klassenwechsel in der 3. Hat geholfen. In Klasse 5 und 6 war es noch okay, aber etwas schlechter und von Klasse 7 - 10 so schlimm, dass ich mich selbst verletzt habe und darunter gelitten habe. 11. - 13. War dann okay... Waren praktisch immer noch die gleichen Leute bzw. Deren Freundeskreis, aber ich hatte meine eigenen Freunde und wurde halt eher ignoriert.
Berufsschule, andere Stadt und nur Leute die ich vorher nicht kannte, war dann das erste Mal gut.... In dem Alter hat man ja eher anderes im Kopf.

Also ich würde schon sagen, dass es besser werden kann ... Und zu meiner Zeit war das Thema Mobbing gefühlt noch gänzlich unbekannt mit wurde sogar von einer Lehrerin gesagt, ich könne mich nicht ständig von den anderen isolieren dementsprechend nicht vorhanden war die Unterstützung von der Schule.

Wenn ihr Unterstützung von der Schule habt, ist das schonmal eine gute Sache... Aber meine pessimistische Seite würde nicht damit rechnen, dass es in der Klasse besser wird... Dafür bräuchte es Unterstützung von anderen in der Klasse, die sich klar gegen Mobbing positionieren


Ich habe auch nicht wirklich Hoffnung das sich das dauerhaft in der Klasse gibt
01.06.2023 20:08
Ohje, das klingt schlimm. Tut mir leid für Euch.
Ich habe es bei meiner Schwester miterlebt. Die anderen haben ja schon viel geschrieben, was auch auf sie zutrifft. Ich wollte noch ergänzen, dass bei meiner Schwester tatsächlich ziemlich weiträumig der Schulwechsel stattfinden musste. Die Mitschüler, von denen sie gemobbt wurde, hatten ihre Cliquen auch auf anderen Schulen und das Mobbing ging über die sozialen Medien einfach komplett weiter. Egal wo, es war nie Ruhe. Es kam dann sogar von Leuten, die sie selbst nicht mal kannte. Ich denke darum, dass man ziemlich früh, einen Wechsel in Betracht ziehen sollte. Das hätte eventuell noch Schlimmeres verhindert.
Anonym 3 (210224)
0 Beiträge
01.06.2023 21:37
Wir kämpfen gerade für unser Kind an forderster Front. In der alten Schule wurde es bösartig gemobbt und unser Kind hat sich uns erst anvertraut,als es psychisch schon zu großen Schaden genommen hatte.Die neue Schule ist besser,aber wir befinden uns jetzt in Therapie und sind auf der Suche nach einer Klinik,die es schnellstmöglich aufnimmt,da es zum Suizidversuch kam,vorangegangene Selbstverletzungen und Essstörung.
Unser Kind ist derzeit im Distanzunterricht,da der Schulbesuch die Situation verschlimmert,obwohl dort nicht der Ursprung ist.
Mobbing von heute ist noch grausamer geworden als noch vor ein paar Jahren.
Ich wünsche deinem Kind und euch als Eltern und Familie viel Kraft und dass alles sich zum Guten wendet.
Anonym 1 (210224)
0 Beiträge
02.06.2023 07:13
Ach Mensch sie will heute gar nicht in die Schule wieder voll in den Tränen ausgebrochen
EmMi1415
909 Beiträge
02.06.2023 11:40
Also
ich würde erstmal mir die Mobber schnappen und mit ihnen reden.
Hilft es nicht, die Eltern der Mobber hinzuziehen
Zeigt das auch keine Wirkung mehrere "Opfer" mit Eltern zusammen trommeln zur Schulleitung gehen und für einen Schulverweis stimmen oder ggf dass sie die Schule verlassen müssen.

Kooperiert die Schule nicht an die öffentlichkeit gehen und die Schule mit in die Verantwortung ziehen ODER zur Polizei Mobbing ist strafbar

Ich würde nicht ruhen bis etwas passiert
KÄMPFE FÜR DEIN KIND du stärkst sie zeigst das es wichtig und richtig ist den Mund aufzumachen.

Ich drücke die Daumen dass es für euch ein schnelles glückliches Ende gibt
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 15 mal gemerkt