Mütter- und Schwangerenforum

Rückstufung Schulkind

Gehe zu Seite:
NochOhne32
17294 Beiträge
09.01.2021 13:15
Zitat von wolkenschaf:

Ich würde wohl auch versuchen, zurückzustufen.

Ich kann übrigens nicht bestätigen, dass in der 5. Klasse hauptsächlich wiederholt wird.
Da kommen neue Fächer dazu und zumindest bei meiner Tochter hat das Niveau mit Klasse 5 nochmal ordentlich angezogen. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass bei uns die weiterführende Schule erst mit Klasse 7 beginnt und so dann „ausgesiebt“ wird.

Ist hier (brandenburg) genauso. Wechsel auf die weiterführende Schule zur 7. Klasse und in der 5. Klasse wird das Niveau (zusätzlichr Fächer, länger Unterricht) nochmals ordentlich angezogen, zusätzlich fällt der Hort und somit auch die beaufsichtigt Hausaufgabenstunde weg. Wenn die Kids hier nicht fit sind, dann fallen sie hinten runter..
shelyra
67843 Beiträge
09.01.2021 13:25
Hier in Hessen wurde aufgrund von Corona Das freiwillige Wiederholen Einer Klasse Vereinfacht. Man Muss nur einen Antrag Stellen.
Eventuell geht das bei euch auch. Da würde ich mich auf der Seite des Kultusministeriums schlau machen.

ich würde wenn möglich schon zum Halbjahreszeugnis wechseln lassen. So wird das Kind nicht noch länger gefrustet weil es nicht mehr mit kommt und nur noch schlechte Noten schreibt.
bambina_1990
15149 Beiträge
09.01.2021 13:28
Ich würde auch versuchen ihn zum Halbjahr schon zurück zu Stufen , so hat er nochmal ein halbes Jahr . Ich verstehe euch total , ich denke auch das es vielleicht so am besten wäre , vorallen wenn er das sogar selbst möchte
JuRa1014
5361 Beiträge
09.01.2021 15:19
Zitat von Mimiminime:

Wir haben Januar. Ist es nicht möglich dass du mehr Hilfen organisierst und mit deinem Kind mehr lernst und Stoff aufholst? Es gibt tolle lernapps und auch online Nachhilfe.
Wie alt ist das Kind denn? Direkt ein Kind zurück Stufen ist schon eine harte Nummer, und gerade wenn es so sensibel ist. Kinder sind gemein und es kann auch nach hinten los gehen.
Ich meine warum versuchst du es nicht erst einmal anders?
ja, es ist Januar. Aber hier, bin auch wohnhaft in Schleswig Holstein, werden die Kinder für die weiterführenden Schulen Ende Februar angemeldet
sunrisefranzi
3788 Beiträge
09.01.2021 16:25
sunrisefranzi
3788 Beiträge
09.01.2021 16:35
Gerade eine Lehrerin in sh gefragt.
Das da oben im Link ist richtig!
Wenn die Eltern den Antrag stellen, MUSS die klassenkonferenz zusammenkommen. Sie kann den Antrag allerdings ablehnen
Ob die Eltern gehört werden müssen, könnte sie mir nicht sagen.
Mitglied der klassenkonferenz ist allerdings der elternvertreter der Klasse, der im Normalfall eure Entscheidung unterstützen sollte!
N1N4
555 Beiträge
09.01.2021 20:59
Danke für die Antworten. Dann werde ich mal einen Antrag stellen und mit den Elternvertretern sprechen ob sie mich unterstützen.
K.B.
4860 Beiträge
09.01.2021 22:20
Hallo, ich habe meinen Sohn im Sommer zurückgestuft. Er wäre im Sommer in die 4. Klasse gekommen, ich habe einfach in einem 2-Zeiler geschrieben, dass mein Sohn die 3. Klasse wiederholen soll. Dann musste ich noch eine Erklärung der Schule unterschreiben, dass dies eine freiwillige Zurückstufung ist. Das war alles völlig problemlos. Für uns die beste Lösung, die 3. Klasse zu wiederholen. Er ist sehr nachgereift und ich finde den Sprung von der 2. zur 3. Klasse war extrem und er war noch nicht soweit. Ach, wir kommen aus NRW.
sunrisefranzi
3788 Beiträge
10.01.2021 08:24
Zitat von K.B.:

Hallo, ich habe meinen Sohn im Sommer zurückgestuft. Er wäre im Sommer in die 4. Klasse gekommen, ich habe einfach in einem 2-Zeiler geschrieben, dass mein Sohn die 3. Klasse wiederholen soll. Dann musste ich noch eine Erklärung der Schule unterschreiben, dass dies eine freiwillige Zurückstufung ist. Das war alles völlig problemlos. Für uns die beste Lösung, die 3. Klasse zu wiederholen. Er ist sehr nachgereift und ich finde den Sprung von der 2. zur 3. Klasse war extrem und er war noch nicht soweit. Ach, wir kommen aus NRW.


In NRW sind die Bestimmungen völlig anders. Da haben die Erziehungsberechtigten JEDERZEIT das Recht das Kind zurückzurufen. Und diesem Wunsch Muss entsprochen werden. Das stellt sich in SH anders dar.
K.B.
4860 Beiträge
10.01.2021 20:38
Zitat von sunrisefranzi:

Zitat von K.B.:

Hallo, ich habe meinen Sohn im Sommer zurückgestuft. Er wäre im Sommer in die 4. Klasse gekommen, ich habe einfach in einem 2-Zeiler geschrieben, dass mein Sohn die 3. Klasse wiederholen soll. Dann musste ich noch eine Erklärung der Schule unterschreiben, dass dies eine freiwillige Zurückstufung ist. Das war alles völlig problemlos. Für uns die beste Lösung, die 3. Klasse zu wiederholen. Er ist sehr nachgereift und ich finde den Sprung von der 2. zur 3. Klasse war extrem und er war noch nicht soweit. Ach, wir kommen aus NRW.


In NRW sind die Bestimmungen völlig anders. Da haben die Erziehungsberechtigten JEDERZEIT das Recht das Kind zurückzurufen. Und diesem Wunsch Muss entsprochen werden. Das stellt sich in SH anders dar.


Ach was, das ist schon heftig finde ich. Wie gesagt, ich bin unheimlich froh, dass dies so ging und meistens sind die Eltern doch die Experten, was ihre Kinder angeht. Mein Sohn wäre mit den Noten auch weitergekommen, aber ich habe die Überforderung gesehen. Schade, dass da in anderen Bundesländern die Eltern nicht entscheiden dürfen.
Mel-Ann
5568 Beiträge
13.01.2021 23:12
Ich würde das auch auf jeden Fall versuchen. Den Lehrern noch einmal erklären, dass es nicht darum geht, jetzt bessere Noten für die weiterführende Schule zu haben, sondern dass er einfach sehr hart arbeitet und trotzdem viele Misserfolge hat und sehr darunter leidet.
Und Du hast etwas von einer Reha gesprochen? Auch wenn er länger krank war, spricht das ja für eine Wiederholung.

Meiner Meinung nach ist der Sprung von die 4 in die 5 übrigens enorm! Es gibt auf einmal so viele Fächer, so viele Lehrer, so eine große Schule - alleine das fällt oft schwer. Und dann kommt der 'echte' Fremdsprachenunterricht hinzu, in der Grundschule spielen die ja eher noch. Mit Vokabelnlernen, Rechtschreibung, Grammatik... das ist auch für viele eine harte Umstellung. Wenn da Deutsch noch nicht so gut sitzt, ist das nicht sinnvoll. Meine Meinung. Versuch es!
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt