Mütter- und Schwangerenforum

seid wachsam bei käufen im internet!

Gehe zu Seite:
Sensana
1025 Beiträge
25.11.2013 21:47
Zitat von KleinePerle:

Sensana,echt ist das viel?


Es sieht vielleicht nicht viel aus, aber: man bezahlt auch PayPal Gebühren auf die Versandkosten die Ja in der Gesamtsumme enthalten sind. Man bezahlt also Gebühren für etwas wovon man garnichts hat
haller
4 Beiträge
22.10.2015 15:16
Wenn wir gerade hier beim Thema sind. Hat jemand Erfahrung mit dem Kauf über *Link entfernt* und Co.

Wir brauchen ein neues Auto und mein Mann meint, da bekommen wir es viel günstiger und ist auch alles sicher.

Aber ich weiß nicht so recht.
markusmami
125987 Beiträge
19.12.2016 17:30
Zitat von haller:

Wenn wir gerade hier beim Thema sind. Hat jemand Erfahrung mit dem Kauf über *Link entfernt* und Co.

Wir brauchen ein neues Auto und mein Mann meint, da bekommen wir es viel günstiger und ist auch alles sicher.

Aber ich weiß nicht so recht.
Sei vorsichtig, kontaktiere den potentiellen Verkäufer und schau es dir genau an. Denn oft sind wir schon kilometerweit gefahren, das angebotene Auto gab es so gar nicht oder es war etwas defekt. Auch beim Verkaufen mußten wir schon leergeld bezahlen (vor ungefähr einem Jahrzehnt), verkaufe mittlerweile lieber an Deutsche (bin überhaupt nicht Fremdenfeinlich), aber mit so genannten türkischen Autohäusern sind wir schon mehrmals reingefallen.
Obsidian
15967 Beiträge
19.12.2016 20:16
Zitat von markusmami:

Zitat von haller:

Wenn wir gerade hier beim Thema sind. Hat jemand Erfahrung mit dem Kauf über *Link entfernt* und Co.

Wir brauchen ein neues Auto und mein Mann meint, da bekommen wir es viel günstiger und ist auch alles sicher.

Aber ich weiß nicht so recht.
Sei vorsichtig, kontaktiere den potentiellen Verkäufer und schau es dir genau an. Denn oft sind wir schon kilometerweit gefahren, das angebotene Auto gab es so gar nicht oder es war etwas defekt. Auch beim Verkaufen mußten wir schon leergeld bezahlen (vor ungefähr einem Jahrzehnt), verkaufe mittlerweile lieber an Deutsche (bin überhaupt nicht Fremdenfeinlich), aber mit so genannten türkischen Autohäusern sind wir schon mehrmals reingefallen.


Der Beitrag ist 1 Jahr alt UND wahrscheinlich einfach Werbung gewesen damals.
.Grinsebacke.
504 Beiträge
24.01.2020 09:54
Hallo Der Beitrag ist zwar schon alt, aber ich dachte hier passt meine Frage gut hin
Wie lange würdet ihr warten bis ihr eine Anzeige wegen Betrug in betracht ziehen würdet? Und ab welchem Betrag?
Liebe grüße
cogito_ergo_sum
1590 Beiträge
03.02.2020 08:30
Zitat von .Grinsebacke.:

Hallo Der Beitrag ist zwar schon alt, aber ich dachte hier passt meine Frage gut hin
Wie lange würdet ihr warten bis ihr eine Anzeige wegen Betrug in betracht ziehen würdet? Und ab welchem Betrag?
Liebe grüße

Kann ich pauschal nicht sagen, käme echt darauf an, wie sich der Verkäufer verhält (und für wie wahrscheinlich ich es daher halte, die Ware noch zu erhalten). Da wär dann auch der Betrag ziemlich egal, denn die Anzeige bringt mir das Geld ja nicht zurück. Grundsätzlich kaufe ich im Internet ohne Käuferschutz nur Sachen zu Preisen, bei denen ich es irgendwie verschmerzen könnte, wenn sie nicht ankommen

P.S.: Bei einer Anzeige sollte man darauf achten, nur den Sachverhalt zu schildern und nicht unbedingt von „Betrug“ reden (um auszuschließen, sich selbst strafbar zu machen, wenn man den Betrug nicht nachweisen kann, schließlich könnte auch die Post was verlieren).
.Grinsebacke.
504 Beiträge
11.02.2020 10:39
Zitat von cogito_ergo_sum:

Zitat von .Grinsebacke.:

Hallo Der Beitrag ist zwar schon alt, aber ich dachte hier passt meine Frage gut hin
Wie lange würdet ihr warten bis ihr eine Anzeige wegen Betrug in betracht ziehen würdet? Und ab welchem Betrag?
Liebe grüße

Kann ich pauschal nicht sagen, käme echt darauf an, wie sich der Verkäufer verhält (und für wie wahrscheinlich ich es daher halte, die Ware noch zu erhalten). Da wär dann auch der Betrag ziemlich egal, denn die Anzeige bringt mir das Geld ja nicht zurück. Grundsätzlich kaufe ich im Internet ohne Käuferschutz nur Sachen zu Preisen, bei denen ich es irgendwie verschmerzen könnte, wenn sie nicht ankommen

P.S.: Bei einer Anzeige sollte man darauf achten, nur den Sachverhalt zu schildern und nicht unbedingt von „Betrug“ reden (um auszuschließen, sich selbst strafbar zu machen, wenn man den Betrug nicht nachweisen kann, schließlich könnte auch die Post was verlieren).

Sie hatte mir dann geschrieben ihr Kind lag im Krankenhaus. Gar kein Problem,da habe ich verständnis. Am 28.01 sollte das Päkchen zur Post gehen, auf nachfrage bekomme ich keine Antwort mehr obwohl online.
Ich habe jetzt gesagt sollte ich bis Samstag kein Paket haben, werde ich zur Polizei gehen. Jetzt reicht es mir echt. Da traut man 1x jemand ohne Bewertung und dann sowas
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 8 mal gemerkt