Mütter- und Schwangerenforum

Mieter möchte nicht ausziehen

Gehe zu Seite:
FamilyLove
415 Beiträge
14.09.2021 13:55
Hallo
Mich würde intressieren wie läuft das ab wenn ein Mieter nicht ausziehen möchte von der Wohnung die man Vermietet.
Die Mieter sollten normalerweise schon ende August ausziehen aber die Herrschaften haben es um 4 Wochen verlängert.Grund sei sie hätten noch nichts passendes gefunden.
Der Eigentümer hat das jetzt alles über das Gericht laufen gelassen.Also heißt es jetzt Sie müssten bis 30.September ausgezogen sein.
Wie geht es denn weiter wenn die Mieter dann immernoch nicht ausziehen möchten?
Wird dann die Wohnung Zwangsgeräumt oder dürfen Sie weiterhin verlängern?
liilaloveu
4900 Beiträge
14.09.2021 14:06
Ein Freund von mir hat seinen Mietern letztes Jahr im April wegen Eigenbedarf gekündigt.... Die sind immer noch nicht raus, obwohl sie sogar ihr (Erwachsenen) Kinder ohne sein Wissen als Untermieter mit drinn haben.
Er war beim Anwalt nachdem die Mieter die Frist mehrmals aufgeschoben haben.
Räumungsklage kann man machen, ist wohl aber sehr sehr teuer und schnell geht das ganze wohl schonmal garnicht
mini.maus
10819 Beiträge
14.09.2021 14:14
Zitat von FamilyLove:

Hallo
Mich würde intressieren wie läuft das ab wenn ein Mieter nicht ausziehen möchte von der Wohnung die man Vermietet.
Die Mieter sollten normalerweise schon ende August ausziehen aber die Herrschaften haben es um 4 Wochen verlängert.Grund sei sie hätten noch nichts passendes gefunden.
Der Eigentümer hat das jetzt alles über das Gericht laufen gelassen.Also heißt es jetzt Sie müssten bis 30.September ausgezogen sein.
Wie geht es denn weiter wenn die Mieter dann immernoch nicht ausziehen möchten?
Wird dann die Wohnung Zwangsgeräumt oder dürfen Sie weiterhin verlängern?


Ab dem 30. September kann der Vermieter einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung des Objektes beauftragen.
FamilyLove
415 Beiträge
14.09.2021 14:17
Zitat von mini.maus:

Zitat von FamilyLove:

Hallo
Mich würde intressieren wie läuft das ab wenn ein Mieter nicht ausziehen möchte von der Wohnung die man Vermietet.
Die Mieter sollten normalerweise schon ende August ausziehen aber die Herrschaften haben es um 4 Wochen verlängert.Grund sei sie hätten noch nichts passendes gefunden.
Der Eigentümer hat das jetzt alles über das Gericht laufen gelassen.Also heißt es jetzt Sie müssten bis 30.September ausgezogen sein.
Wie geht es denn weiter wenn die Mieter dann immernoch nicht ausziehen möchten?
Wird dann die Wohnung Zwangsgeräumt oder dürfen Sie weiterhin verlängern?


Ab dem 30. September kann der Vermieter einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung des Objektes beauftragen.

Das hört sich schon mal Gut an,weil Sie sagten Sie würden keine passende Wohnung finden wahrscheinlich haben Sie zu Hohe Ansprüche ect.
Aber irgendwann müssen Sie die Wohnung verlassen.
Sie dürfen aber nicht mehr um 4 Wochen verlängern oder?
schnibbe
2122 Beiträge
14.09.2021 14:29
Ich nehme mal an, das es sich um eine Kündigung wegen Eigenbedarf handelt?

Das muss natürlich entsprechend begründet sein. Dann gibt es aber noch die Möglichkeit des Härtefalls, dann muss der Mieter gar nicht ausziehen.
Oder es wird tatsächlich keine angemessene Wohnung gefunden (dass muss der Mieter allerdings nachweisen, Besichtigungstermin, Absagen...).
Es ist alles in allem gar nicht so einfach, pauschal zu sagen ob eine Aussicht auf Erfolg (sprich Mieter muss ausziehen) besteht. Da hilft oft nur der Gang zum Fachanwalt, wenn der Mieter nicht ausziehen will.

Wir haben in unserem Haus, das wir selbst auch bewohnen, eine Mietwohnung. Wir haben leider schon so einiges erlebt (obwohl wir in unserem Fall sogar ohne Angabe von Gründen kündigen dürfen mit 3 monatiger Verlängerung der Auszugsfrist). Einmal hatten wir den "Spaß" mit einer Räumungsklage. Unser Mieter zählte quasi von Anfang an keine Miete, das war echt bescheiden. Obwohl wir sofort nach 2 Monaten gekündigt haben (durch einen Anwalt) dauerte das Ganze dann 7 Monate und kostete rund 4500 Euro - und es war nur so " günstig", weil der Mieter dann doch einen Tag vor der Räumung ausgezogen ist.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Schnell geht da leider meist nichts, auch wenn der Vermieter im Recht ist. Und es wird unter Umständen auch recht teuer, wenn der Mieter sich weigert. Und ob man guter Erfolgsaussichten hat, ist für einen Laien oft gar nicht so einfach zu beurteilen.
nilou
11120 Beiträge
14.09.2021 14:32
Zitat von FamilyLove:

Zitat von mini.maus:

Zitat von FamilyLove:

Hallo
Mich würde intressieren wie läuft das ab wenn ein Mieter nicht ausziehen möchte von der Wohnung die man Vermietet.
Die Mieter sollten normalerweise schon ende August ausziehen aber die Herrschaften haben es um 4 Wochen verlängert.Grund sei sie hätten noch nichts passendes gefunden.
Der Eigentümer hat das jetzt alles über das Gericht laufen gelassen.Also heißt es jetzt Sie müssten bis 30.September ausgezogen sein.
Wie geht es denn weiter wenn die Mieter dann immernoch nicht ausziehen möchten?
Wird dann die Wohnung Zwangsgeräumt oder dürfen Sie weiterhin verlängern?


Ab dem 30. September kann der Vermieter einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung des Objektes beauftragen.

Das hört sich schon mal Gut an,weil Sie sagten Sie würden keine passende Wohnung finden wahrscheinlich haben Sie zu Hohe Ansprüche ect.
Aber irgendwann müssen Sie die Wohnung verlassen.
Sie dürfen aber nicht mehr um 4 Wochen verlängern oder?


So einfach ist es nicht. Erstmal braucht es da ein Räumungsurteil was der Gerichtsvollzieher dann vollstreckt.

Kann dauern und kostet.

Bzw was auch immer du meinst mit „der Eigentümer hat es über Gericht laufen lassen“, „sie haben verlängert“
DieW
2300 Beiträge
14.09.2021 16:20
Wie es dann wirklich von amtlicher Seite aussieht weiss ich nicht .
Aber ein Grund mein Eigentum niemals zu vermieten.
Dann lieber leerstehenden lassen oder verkaufen.
Aber niemals Mieter ,die mir mein Eigentum womöglich ruinieren und die ich nicht mehr los werde.
born-in-helsinki
18573 Beiträge
14.09.2021 17:22
Zitat von DieW:

Wie es dann wirklich von amtlicher Seite aussieht weiss ich nicht .
Aber ein Grund mein Eigentum niemals zu vermieten.
Dann lieber leerstehenden lassen oder verkaufen.
Aber niemals Mieter ,die mir mein Eigentum womöglich ruinieren und die ich nicht mehr los werde.


Das sagt meine Mutter auch mittlerweile, nur schlechte Erfahrungen mit der einliegerwohnung.....
Alaska
17896 Beiträge
14.09.2021 17:38
Das kann sehr langwierig werden. Die Mieter sind in dem Punkt sehr gut geschützt, denn oft setzt man die eben nicht auf die Straße, wenn sie nichts passendes gefunden haben (oder nichts finden wollten).
mini.maus
10819 Beiträge
14.09.2021 19:11
Zitat von nilou:

Zitat von FamilyLove:

Zitat von mini.maus:

Zitat von FamilyLove:

Hallo
Mich würde intressieren wie läuft das ab wenn ein Mieter nicht ausziehen möchte von der Wohnung die man Vermietet.
Die Mieter sollten normalerweise schon ende August ausziehen aber die Herrschaften haben es um 4 Wochen verlängert.Grund sei sie hätten noch nichts passendes gefunden.
Der Eigentümer hat das jetzt alles über das Gericht laufen gelassen.Also heißt es jetzt Sie müssten bis 30.September ausgezogen sein.
Wie geht es denn weiter wenn die Mieter dann immernoch nicht ausziehen möchten?
Wird dann die Wohnung Zwangsgeräumt oder dürfen Sie weiterhin verlängern?


Ab dem 30. September kann der Vermieter einen Gerichtsvollzieher mit der Räumung des Objektes beauftragen.

Das hört sich schon mal Gut an,weil Sie sagten Sie würden keine passende Wohnung finden wahrscheinlich haben Sie zu Hohe Ansprüche ect.
Aber irgendwann müssen Sie die Wohnung verlassen.
Sie dürfen aber nicht mehr um 4 Wochen verlängern oder?


So einfach ist es nicht. Erstmal braucht es da ein Räumungsurteil was der Gerichtsvollzieher dann vollstreckt.

Kann dauern und kostet.

Bzw was auch immer du meinst mit „der Eigentümer hat es über Gericht laufen lassen“, „sie haben verlängert“


Also ich habe „hat es über Gericht laufen lassen“ als vollstreckbaren Titel gewertet. Ich wüsste nicht, was man sonst über Gericht laufen lässt.
Und sobald im Urlaub steht, dass sie bis Tag X die Wohnung verlassen müssen und ihnen das Urteil länger als 2 Wochen zugestellt ist, dann kann der Gerichtsvollzieher losgeschickt werden.

Einfach ist nichts.

Es muss auch erstmal ein Kostenvorschuss bezahlt werden.

nilou
11120 Beiträge
14.09.2021 20:22
Zitat von mini.maus:

Zitat von nilou:

Zitat von FamilyLove:

Zitat von mini.maus:

...

Das hört sich schon mal Gut an,weil Sie sagten Sie würden keine passende Wohnung finden wahrscheinlich haben Sie zu Hohe Ansprüche ect.
Aber irgendwann müssen Sie die Wohnung verlassen.
Sie dürfen aber nicht mehr um 4 Wochen verlängern oder?


So einfach ist es nicht. Erstmal braucht es da ein Räumungsurteil was der Gerichtsvollzieher dann vollstreckt.

Kann dauern und kostet.

Bzw was auch immer du meinst mit „der Eigentümer hat es über Gericht laufen lassen“, „sie haben verlängert“


Also ich habe „hat es über Gericht laufen lassen“ als vollstreckbaren Titel gewertet. Ich wüsste nicht, was man sonst über Gericht laufen lässt.
Und sobald im Urlaub steht, dass sie bis Tag X die Wohnung verlassen müssen und ihnen das Urteil länger als 2 Wochen zugestellt ist, dann kann der Gerichtsvollzieher losgeschickt werden.

Einfach ist nichts.

Es muss auch erstmal ein Kostenvorschuss bezahlt werden.


Na ja, sie haben verlängert und Evtl.nochmal verlängern klingt für mich irgendwie nicht nach dem Vorhandensein eines „handfesten“ vollstreckbaren Titel.
Sahnequark123
574 Beiträge
14.09.2021 22:37
Zitat von nilou:

Zitat von mini.maus:

Zitat von nilou:

Zitat von FamilyLove:

...


So einfach ist es nicht. Erstmal braucht es da ein Räumungsurteil was der Gerichtsvollzieher dann vollstreckt.

Kann dauern und kostet.

Bzw was auch immer du meinst mit „der Eigentümer hat es über Gericht laufen lassen“, „sie haben verlängert“


Also ich habe „hat es über Gericht laufen lassen“ als vollstreckbaren Titel gewertet. Ich wüsste nicht, was man sonst über Gericht laufen lässt.
Und sobald im Urlaub steht, dass sie bis Tag X die Wohnung verlassen müssen und ihnen das Urteil länger als 2 Wochen zugestellt ist, dann kann der Gerichtsvollzieher losgeschickt werden.

Einfach ist nichts.

Es muss auch erstmal ein Kostenvorschuss bezahlt werden.


Na ja, sie haben verlängert und Evtl.nochmal verlängern klingt für mich irgendwie nicht nach dem Vorhandensein eines „handfesten“ vollstreckbaren Titel.


Ich habe in der Überschrift gelesen „Mutter will nicht ausziehen“.
Cookie88
35322 Beiträge
15.09.2021 02:38
Zitat von DieW:

Wie es dann wirklich von amtlicher Seite aussieht weiss ich nicht .
Aber ein Grund mein Eigentum niemals zu vermieten.
Dann lieber leerstehenden lassen oder verkaufen.
Aber niemals Mieter ,die mir mein Eigentum womöglich ruinieren und die ich nicht mehr los werde.

Unterschreib ich.
Mieter sind so gut geschützt und gerade wenn noch Kinder im Spiel sind hat man quasi keine Chance.
Auf der einen Seite ist es gut dass man nicht plötzlich obdachlos ist aber auf der anderen Seite nutzen viele das voll aus und suchen zB gar nichts neues wenn sie gekündigt werden.
Alexa90
48 Beiträge
15.09.2021 08:53
Zitat von Cookie88:

Zitat von DieW:

Wie es dann wirklich von amtlicher Seite aussieht weiss ich nicht .
Aber ein Grund mein Eigentum niemals zu vermieten.
Dann lieber leerstehenden lassen oder verkaufen.
Aber niemals Mieter ,die mir mein Eigentum womöglich ruinieren und die ich nicht mehr los werde.

Unterschreib ich.
Mieter sind so gut geschützt und gerade wenn noch Kinder im Spiel sind hat man quasi keine Chance.
Auf der einen Seite ist es gut dass man nicht plötzlich obdachlos ist aber auf der anderen Seite nutzen viele das voll aus und suchen zB gar nichts neues wenn sie gekündigt werden.

Das ist ein massives politisches Problem. Der Wohnraum ist knapp und durch schlechte Gesetze wird das problem noch verschärft... da müsste die neue Bundesregierung die rechte der Vermieter wieder stärken, dann gibt es vielleicht auch mehr Wohnraum ....
DieW
2300 Beiträge
15.09.2021 09:21
Zitat von Cookie88:

Zitat von DieW:

Wie es dann wirklich von amtlicher Seite aussieht weiss ich nicht .
Aber ein Grund mein Eigentum niemals zu vermieten.
Dann lieber leerstehenden lassen oder verkaufen.
Aber niemals Mieter ,die mir mein Eigentum womöglich ruinieren und die ich nicht mehr los werde.

Unterschreib ich.
Mieter sind so gut geschützt und gerade wenn noch Kinder im Spiel sind hat man quasi keine Chance.
Auf der einen Seite ist es gut dass man nicht plötzlich obdachlos ist aber auf der anderen Seite nutzen viele das voll aus und suchen zB gar nichts neues wenn sie gekündigt werden.


Absolut!
Natürlich ist es gut,dass Mieter geschützt sind,in vielen Fällen auch wichtig.
Aber es gibt auch echte Ars*chl...,und mit solchen Menschen würde ich mich nicht belasten wollen.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 7 mal gemerkt