Mütter- und Schwangerenforum

Nichts tut sich - Zuspruch erwünscht

Gehe zu Seite:
Hazel90
55 Beiträge
23.05.2020 08:16
Guten Morgen!

Ich bin gerade einfach frustriert. ET war am Dienstag und es tut sich rein gar nichts bisher. Für Montag / Dienstag steht schon die Einleitung im Raum, weil das Baby gestern nur auf 3100 g kam. Über das lange Wochenende sind meine beiden Großen bei den Großeltern, wäre also vom Timing her perfekt gewesen, aber ich hab einfach das feste innere Gefühl, dass sich heute und morgen ohnehin nichts tut
Ich weiß ja, dass es früher oder später kommt, aber ich mag einfach nicht mehr. Symphyse schmerzt seit Wochen, ständig kommen Nachfragen aus der Familie - ich bin gerade einfach mega gefrustet.
Das musste ich einfach mal rauslassen Wie war das bei euch: gibt es das, dass es ganz plötzlich ohne Anzeichen bzw entgegen dem eigenen Gefühl losgeht?
FräuleinS
1159 Beiträge
23.05.2020 08:20
Ja gibt es. Nachts plötzlich aufgewacht, weil die Blase gesprungen ist. Einige Stunden später war die Geburt. Davor keinerlei Anzeichen, außer dass ich schon eine Woche drüber war
Kirschmuffin
4223 Beiträge
23.05.2020 08:25
Guten Morgen.
Bei mir kam es leider immer zur Einleitung, es ging nie von alleine los
Aber ich wollte dir schreiben, dass ich weiß, wie es dir geht. Fühl dich einfach mal unbekannterweise gedrückt. Halte durch, es ist bald geschafft
SnowBambi
131 Beiträge
23.05.2020 08:34
Huhu bei mir. Beim kleinen

Am Tag noch auf dem Geburtstag vom Neffen gewesen und nachts mit wehen wach geworden. Morgens um 7.30 war er dann da
Hazel90
55 Beiträge
23.05.2020 08:35
Danke für eure Worte!
Meine erste Tochter wurde aus medizinischen Gründen eingeleitet. An ET gab es die ersten Tabletten, gekommen ist sie erst 4 Tage später und die Geburt war dermaßen anstrengend, dass die Ärztin am Ende mitschieben musste. Ich hab einfach etwas Schiss vor einer Einleitung- zumal man ja aktuell auch noch die meiste Zeit alleine sein muss.
Juliane2011
3530 Beiträge
23.05.2020 08:36
Genauso habe ich beim 1. Kind auch gedacht. Irgendwie war ich so auf den ET fixiert, dass ich wirklich geschockt war als der Tag vorbei war und ich immer noch schwanger. Letztendlich ging es dann plötzlich los und innerhalb von 4,5 Stunden (ab Blasensprung) war unser Großer da. 3Tage nach ET.
Traumtänzerin84
394 Beiträge
23.05.2020 08:58
"nur 3100g" Ist doch völlig OK. Mein Sohn kam kurz vor Termin und hatte da auch nur so viel, Einleitung wäre da aber noch gar kein Thema gewesen.

Mach dich nicht verrückt alles Gute.
N1N4
355 Beiträge
23.05.2020 09:16
Guten Morgen.

Ich war am ET noch zur Untersuchung im KKH und hatte einen komplett unreifen Befund. Die Ärztin sagte es dauert Minimum noch eine Woche. Die hebamme machte dann eine sogenannte Eipollösung. Gegen Abend bekam ich Bauchschmerzen und fünf Stunden später war er da. Die Ärztin staunte nicht schlecht

Vllt kann deine Hebamme bei dir ja eine Eipollösung machen und die Geburt dadurch sanft anschieben.
kataleia
9422 Beiträge
23.05.2020 09:33
Zitat von Hazel90:

Guten Morgen!

Ich bin gerade einfach frustriert. ET war am Dienstag und es tut sich rein gar nichts bisher. Für Montag / Dienstag steht schon die Einleitung im Raum, weil das Baby gestern nur auf 3100 g kam. Über das lange Wochenende sind meine beiden Großen bei den Großeltern, wäre also vom Timing her perfekt gewesen, aber ich hab einfach das feste innere Gefühl, dass sich heute und morgen ohnehin nichts tut
Ich weiß ja, dass es früher oder später kommt, aber ich mag einfach nicht mehr. Symphyse schmerzt seit Wochen, ständig kommen Nachfragen aus der Familie - ich bin gerade einfach mega gefrustet.
Das musste ich einfach mal rauslassen Wie war das bei euch: gibt es das, dass es ganz plötzlich ohne Anzeichen bzw entgegen dem eigenen Gefühl losgeht?


Bist du sicher wann der ES war und du somit wirklich schon über ET bist?

Ich hatte mich beim großen drauf eingestellt zu übertragen und wie ich reagiere und dass ich so lange Fruchtwasser, Baby etc ok ist, ich keinesfalls einleiten lassen werde.

So gut wie immer weiß ein Baby, wie viel Zeit es halt braucht.

Ich verstehe total, dass du ungeduldig bist.

Am Komplikationslosesten ist es aber meistens, wenn man warten kann/darf und das Baby den Ton angibt.

... Das tut das Baby sobald es auf der Welt ist ohnehin

Ich wünsche dir das beste
Cookie88
30993 Beiträge
23.05.2020 11:23
Meine Hebi hat gesagt: die Dritten lassen sich bitten.
Entweder gehen sie weit über ET oder die Geburt dauert ewig (bei mir war zweiteres der Fall).
Also natürlich nicht alle 3ten aber aus ihrer Erfahrung heraus passiert das sehr oft.
HonigSchneewittchen
1257 Beiträge
23.05.2020 11:44
Zitat von Hazel90:

Guten Morgen!

Ich bin gerade einfach frustriert. ET war am Dienstag und es tut sich rein gar nichts bisher. Für Montag / Dienstag steht schon die Einleitung im Raum, weil das Baby gestern nur auf 3100 g kam. Über das lange Wochenende sind meine beiden Großen bei den Großeltern, wäre also vom Timing her perfekt gewesen, aber ich hab einfach das feste innere Gefühl, dass sich heute und morgen ohnehin nichts tut
Ich weiß ja, dass es früher oder später kommt, aber ich mag einfach nicht mehr. Symphyse schmerzt seit Wochen, ständig kommen Nachfragen aus der Familie - ich bin gerade einfach mega gefrustet.
Das musste ich einfach mal rauslassen Wie war das bei euch: gibt es das, dass es ganz plötzlich ohne Anzeichen bzw entgegen dem eigenen Gefühl losgeht?


Das war bei meiner Tochter so. Ich glaube sie war 8 oder 9 Tage drüber. Hat sich alles normal angefühlt
Hab dann abends auf der couch nen Marvel Film geschaut, mit popcorn natürlich. Und plötzlich, wie aus dem nichts kam ne heftige wehe und dann alle 10 min . Also bin ich dann ins Krankenhaus. 52 Stunden später hatte ich keine Kraft mehr und sie wurde per Kaiserschnitt geholt. Ich hoffe du hast eine schnelle unkomplizierte Geburt. Alles Gute!
Ella-Bella
2758 Beiträge
23.05.2020 12:20
Hier ich Bei 40+6 noch absolut nichts. Abends um 18 Uhr dann die ersten Wehen und 2 Stunden später war die Kleine schon da. Manchmal geht es ganz schnell. Alles Gute für den Endspurt
bambina_1990
12197 Beiträge
23.05.2020 16:55
Zitat von Cookie88:

Meine Hebi hat gesagt: die Dritten lassen sich bitten.
Entweder gehen sie weit über ET oder die Geburt dauert ewig (bei mir war zweiteres der Fall).
Also natürlich nicht alle 3ten aber aus ihrer Erfahrung heraus passiert das sehr oft.
war bei mir auch so , 30 Stunden schmerzende Wehen eh Madam kam die anderen brauchten nur 4-5 Stunden

Ich drück dir alle Daumen das es bald alleine los geht , ich hatte leider nur Einleitungen und kann von einer allein losgehenden Geburt nicht viel sagen
Gwen85
17247 Beiträge
23.05.2020 17:05
Ja, die Zwerge bestimmen gern selbst den Termin
Bei Kind 1 Madame war ich 6 Tage drüber und bei Kind 2 dem Buben 7 Tage.
Und es ging immer nachts los .
Das wird schon! Entspann dich, gönne dir Ruhe, locker dein Becken auf einem Gymnastikball, lese ein Buch in der Badewanne und mach dir was leckeres zu Essen.
Mach mit deinem Mann einen Abendspaziergang und lass dich von ihm verwöhnen. Alles Gute euch!
Hazel90
55 Beiträge
24.05.2020 07:55
Danke für eure Erfahrungen....
Ich hab jetzt echt aufgegeben, dass das Baby dieses Wochenende kommt - es tut sich gar nichts. Im Gegenteil: das Kleine ist wahnsinnig aktiv und tritt und strampelt ohne Ende. Ich hab soooo keine Lust mehr, will aber echt nicht eingeleitet werden
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 5 mal gemerkt