Mütter- und Schwangerenforum

Bildungsgutschein Möglichkeiten?

Gehe zu Seite:
cookie23
3596 Beiträge
07.02.2024 20:31
Guten abend.
Vielleicht weiß hier jemand was.
Ich habe 2017 meine Ausbildung zur EHK abgeschlossen, habe das letzte mal 2021 für knapp 4 Monate im Einzelhandel gearbeitet und mich schlussendlich für die Pflege entschieden.
Nun wollte meine Chefin das ich meine Ausbildung zur Pflegefachkraft mache ab April und mir dafür einen bildungsgutschein beantragen
Heute rief mich das Arbeitsamt an und meinte das ich vor 3 Jahren im Einzelhandel gearbeitet habe würde das nicht gehen.
Da ich die Ausbildung aber wirklich gerne im April antreten würde,würde ich gerne wissen ob vielleicht jemand von euch Erfahrung damit hat und mir sagen könnte ob es eine Möglichkeit gibt doch diesen bildungsgutschein zu erhalten.
Würde mich über Erfahrungen freuen
TiniBini
9965 Beiträge
08.02.2024 20:40
Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...
cookie23
3596 Beiträge
08.02.2024 23:20
Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt
einfachmalso
2810 Beiträge
09.02.2024 07:08
Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt


Warum willst da Bildungsgutschein? Brauchst nicht.
Und im Einzelhandel gibt es genug Jobs da Brauchst doch keine Umschulung versteh ich nicht
Marf
28007 Beiträge
09.02.2024 07:13
Zitat von einfachmalso:

Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt


Warum willst da Bildungsgutschein? Brauchst nicht.
Und im Einzelhandel gibt es genug Jobs da Brauchst doch keine Umschulung versteh ich nicht

Das nennt sich Ehrgeiz.
Sich weiterbilden um weiter zu kommen im Beruf.Etwas für die Zukunft tun und sich einfach einbringen wollen mit einer ausreichenden fundierten Ausbildung.
Sternchen0245
422 Beiträge
09.02.2024 07:31
Zitat von einfachmalso:

Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt


Warum willst da Bildungsgutschein? Brauchst nicht.
Und im Einzelhandel gibt es genug Jobs da Brauchst doch keine Umschulung versteh ich nicht

Ich arbeite nicht im EH, kann aber trotzdem verstehen das man da nicht mehr arbeiten möchte
Anvil
249 Beiträge
09.02.2024 08:00
Zitat von einfachmalso:

Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt


Warum willst da Bildungsgutschein? Brauchst nicht.
Und im Einzelhandel gibt es genug Jobs da Brauchst doch keine Umschulung versteh ich nicht
In der Pflege gibt es auch genug Jobs, da werden händeringend qualifizierte Leute gesucht, die sich weiterbilden und mit anpacken wollen. Klar, dass du das nicht verstehst...
Arwenia
402 Beiträge
09.02.2024 08:51
Zitat von cookie23:

Guten abend.
Vielleicht weiß hier jemand was.
Ich habe 2017 meine Ausbildung zur EHK abgeschlossen, habe das letzte mal 2021 für knapp 4 Monate im Einzelhandel gearbeitet und mich schlussendlich für die Pflege entschieden.
Nun wollte meine Chefin das ich meine Ausbildung zur Pflegefachkraft mache ab April und mir dafür einen bildungsgutschein beantragen
Heute rief mich das Arbeitsamt an und meinte das ich vor 3 Jahren im Einzelhandel gearbeitet habe würde das nicht gehen.
Da ich die Ausbildung aber wirklich gerne im April antreten würde,würde ich gerne wissen ob vielleicht jemand von euch Erfahrung damit hat und mir sagen könnte ob es eine Möglichkeit gibt doch diesen bildungsgutschein zu erhalten.
Würde mich über Erfahrungen freuen


Bekommt man den Gutschein nicht nur, wenn man arbeitslos ist oder von Arbeitslosigkeit bedroht ist? Wenn dein Arbeitgeber möchte, dass du die Ausbildung machst, kann er dich doch unterstützen.

Sarah2022
2297 Beiträge
09.02.2024 08:59
Zitat von Arwenia:

Zitat von cookie23:

Guten abend.
Vielleicht weiß hier jemand was.
Ich habe 2017 meine Ausbildung zur EHK abgeschlossen, habe das letzte mal 2021 für knapp 4 Monate im Einzelhandel gearbeitet und mich schlussendlich für die Pflege entschieden.
Nun wollte meine Chefin das ich meine Ausbildung zur Pflegefachkraft mache ab April und mir dafür einen bildungsgutschein beantragen
Heute rief mich das Arbeitsamt an und meinte das ich vor 3 Jahren im Einzelhandel gearbeitet habe würde das nicht gehen.
Da ich die Ausbildung aber wirklich gerne im April antreten würde,würde ich gerne wissen ob vielleicht jemand von euch Erfahrung damit hat und mir sagen könnte ob es eine Möglichkeit gibt doch diesen bildungsgutschein zu erhalten.
Würde mich über Erfahrungen freuen


Bekommt man den Gutschein nicht nur, wenn man arbeitslos ist oder von Arbeitslosigkeit bedroht ist? Wenn dein Arbeitgeber möchte, dass du die Ausbildung machst, kann er dich doch unterstützen.
Nein, den kann prinzipiell jeder bekommen. Man muss dazu nicht arbeitslos sein oder von Arbeitslosigkeit bedroht. Meine Freundin bekam ihn nach der Familienpause, als sie eine Weiterbildung zum Wiedereinstieg machte.

Aber der Bildungsgutschein wird natürlich vom Berater nur mit einer guten Begründung raus gegeben und nicht ohne Grund verschenkt.
Sarah2022
2297 Beiträge
09.02.2024 09:07
Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt
Habe ich das richtig verstanden? Dein Arbeitgeber würde dir während der Ausbildung dein jetziges Gehalt weiter bezahlen? Du würdest nicht nur das (geringe) Gehalt für Auszubildende bekommen?

So viel ich weiß, werden durch den Bildungsgutschein die entstehenden Kosten, also Prüfungsgebühren, Schulgeld, Bücher etc. bezahlt. Aber das hättest du ja dann gar nicht. Statt dessen bekommst du doch sogar noch "ordentlich" Geld von deinem Arbeitgeber.
cookie23
3596 Beiträge
09.02.2024 09:20
Guten morgen
So ein Gutschein steht wohl jeden zu ,alle 2 Jahre.
Wusste ich auch nicht.
Das gute ust,mein Vertrag ist befristet,dass spielt mir natürlich in die Karten und spätestens am Montag bekomme ich Bescheid
Ich möchte nicht mein lebenslang an der Kasse sitze ,habe nun einen Beruf gefunden der für mich passend ust und möchte mich da einfach weiterbilden ,erst recht weil ich dann mehr Möglichkeiten habe und die Bewohner besser unterstützen kann,wüsste nicht was daran falsch ist
Wenn jemand mit seinem Leben so zufrieden ist,ist das in ordnubg,ich bin es nicht und möchte das beste in meinem Beruf erlernen und das beste raus holen
cookie23
3596 Beiträge
09.02.2024 15:02
Zitat von einfachmalso:

Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt


Warum willst da Bildungsgutschein? Brauchst nicht.
Und im Einzelhandel gibt es genug Jobs da Brauchst doch keine Umschulung versteh ich nicht

Warum sollte ich denn im Einzelhandel sitzen bei dem Gehalt mit 2 kleinen Kindern?
Schicki.Micki
3452 Beiträge
09.02.2024 18:09
Zitat von einfachmalso:

Zitat von cookie23:

Zitat von TiniBini:

Ist der Bildungsgutschein nicht nur für Weiterbildung? Eine Pflegefachkraft gibt es ja so nicht, es ist nur ein Sammelbegriff. Was genau für eine Ausbildung ist es denn? 1jährig oder 3jährig? In der Ausbildug erhälst du ja auch ein Gehalt- so kenne ich es zumindest. Aber vielleicht bin ich hier auch nicht auf dem aktuellen Stand...

Das wäre die 3 jährige.
Ich würde volles Gehalt bekommen ,so als wenn ich arbeiten würde also kein ausbildungsgehalt


Warum willst da Bildungsgutschein? Brauchst nicht.
Und im Einzelhandel gibt es genug Jobs da Brauchst doch keine Umschulung versteh ich nicht


Wie überheblich kann man sein?

*einfachmalso* ja
NobodyMitBaby
2381 Beiträge
09.02.2024 18:12
Zitat von cookie23:

Guten morgen
So ein Gutschein steht wohl jeden zu ,alle 2 Jahre.
Wusste ich auch nicht.
Das gute ust,mein Vertrag ist befristet,dass spielt mir natürlich in die Karten und spätestens am Montag bekomme ich Bescheid
Ich möchte nicht mein lebenslang an der Kasse sitze ,habe nun einen Beruf gefunden der für mich passend ust und möchte mich da einfach weiterbilden ,erst recht weil ich dann mehr Möglichkeiten habe und die Bewohner besser unterstützen kann,wüsste nicht was daran falsch ist
Wenn jemand mit seinem Leben so zufrieden ist,ist das in ordnubg,ich bin es nicht und möchte das beste in meinem Beruf erlernen und das beste raus holen


Das ist ja auch okay, aber wieso sollte dann die Allgemeinheit den Bildungsgutschein zahlen?! Du hast ja nicht mal finanzielle Einbußen?!
cookie23
3596 Beiträge
09.02.2024 18:37
Zitat von NobodyMitBaby:

Zitat von cookie23:

Guten morgen
So ein Gutschein steht wohl jeden zu ,alle 2 Jahre.
Wusste ich auch nicht.
Das gute ust,mein Vertrag ist befristet,dass spielt mir natürlich in die Karten und spätestens am Montag bekomme ich Bescheid
Ich möchte nicht mein lebenslang an der Kasse sitze ,habe nun einen Beruf gefunden der für mich passend ust und möchte mich da einfach weiterbilden ,erst recht weil ich dann mehr Möglichkeiten habe und die Bewohner besser unterstützen kann,wüsste nicht was daran falsch ist
Wenn jemand mit seinem Leben so zufrieden ist,ist das in ordnubg,ich bin es nicht und möchte das beste in meinem Beruf erlernen und das beste raus holen


Das ist ja auch okay, aber wieso sollte dann die Allgemeinheit den Bildungsgutschein zahlen?! Du hast ja nicht mal finanzielle Einbußen?!

Also wäre ich ein bürgergeldempfänger wäre das völlig in Ordnung diesen zu beantragen aber weil ich mich weiterbilden möchte und arbeiten gehe nicht ?
Vor allem die Allgemeinheit? Ich denke ich zahle genug ein jeden Monat seit Jahren
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt