Mütter- und Schwangerenforum

Trinkgeld - gibts das noch?

Gehe zu Seite:
Schnecke510
4454 Beiträge
29.10.2017 08:02
Hallo

...der Titel ist bewusst provokant gewählt.
Ich habe nämlich das Gefühl, dass die Leute zunehmend am Trinkgeld sparen. Ich bin da offenbar noch vom alten Eisen, was mir immer wieder verwunderte Blicke beschert.

Gestern haben wir Sushi bestellt und für 6 Personen ist das schon einiges zu schleppen, v.a. weil die Kinder dann noch diese Minirollen und mein Sohn zwei Suppen wollte usw. Ich hatte das Zeug schon per Kreditkitkarte online bezahlt, die Dame kam pünktlich, lieferte freundlich aus und rechnete offenbar überhaupt nicht mit einem Trinkgeld. Sie sah mich dann verdutzt an und bedankte sich freundlich.
Wenn ich den DHL-Mann antreffe, geb ich ihm auch meist eine Münze. Früher hat man das ja bei der Post auch so gemacht.
Klar, im Restaurant gibt man sowieso was.

Umgekehrt muss ich aber auch sagen, wenn in einem Restaurant der Service ganz mies ist, dann gebe ich auch nichts her...denn es sollte schon verdient sein.

Wie macht ihr das? Gebt ihr beim Lieferservice was?
vegetable
2759 Beiträge
29.10.2017 08:05
Zitat von Schnecke510:

Hallo

...der Titel ist bewusst provokant gewählt.
Ich habe nämlich das Gefühl, dass die Leute zunehmend am Trinkgeld sparen. Ich bin da offenbar noch vom alten Eisen, was mir immer wieder verwunderte Blicke beschert.

Gestern haben wir Sushi bestellt und für 6 Personen ist das schon einiges zu schleppen, v.a. weil die Kinder dann noch diese Minirollen und mein Sohn zwei Suppen wollte usw. Ich hatte das Zeug schon per Kreditkitkarte online bezahlt, die Dame kam pünktlich, lieferte freundlich aus und rechnete offenbar überhaupt nicht mit einem Trinkgeld. Sie sah mich dann verdutzt an und bedankte sich freundlich.
Wenn ich den DHL-Mann antreffe, geb ich ihm auch meist eine Münze. Früher hat man das ja bei der Post auch so gemacht.
Klar, im Restaurant gibt man sowieso was.

Umgekehrt muss ich aber auch sagen, wenn in einem Restaurant der Service ganz mies ist, dann gebe ich auch nichts her...denn es sollte schon verdient sein.

Wie macht ihr das? Gebt ihr beim Lieferservice was?


Guten Morgen,

Wir geben immer 1,50-3 € Trinkgeld. Außer wir sind im Restaurant oder beim Friseur total unzufrieden, dann runden wir nur auf die Cent Beträge auf.
NiAn
14089 Beiträge
29.10.2017 08:06
Wenn ich in ein richtiges Restaurant gehe, gebe ich Trinkgeld. Höhe hängt von Esseb, Service und Ambiente ab. Post, Postbote, Zeitungsträger sowie Imbiss und Kiosk gibt’s nichts - wüsste auch nicht warum.

Einzig der Lieferservice bekommt noch was aber auch nur wenn das Essen noch warm und in der angegebenen Lieferzeit kam.
vegetable
2759 Beiträge
29.10.2017 08:10
Zitat von vegetable:

Zitat von Schnecke510:

Hallo

...der Titel ist bewusst provokant gewählt.
Ich habe nämlich das Gefühl, dass die Leute zunehmend am Trinkgeld sparen. Ich bin da offenbar noch vom alten Eisen, was mir immer wieder verwunderte Blicke beschert.

Gestern haben wir Sushi bestellt und für 6 Personen ist das schon einiges zu schleppen, v.a. weil die Kinder dann noch diese Minirollen und mein Sohn zwei Suppen wollte usw. Ich hatte das Zeug schon per Kreditkitkarte online bezahlt, die Dame kam pünktlich, lieferte freundlich aus und rechnete offenbar überhaupt nicht mit einem Trinkgeld. Sie sah mich dann verdutzt an und bedankte sich freundlich.
Wenn ich den DHL-Mann antreffe, geb ich ihm auch meist eine Münze. Früher hat man das ja bei der Post auch so gemacht.
Klar, im Restaurant gibt man sowieso was.

Umgekehrt muss ich aber auch sagen, wenn in einem Restaurant der Service ganz mies ist, dann gebe ich auch nichts her...denn es sollte schon verdient sein.

Wie macht ihr das? Gebt ihr beim Lieferservice was?


Guten Morgen,

Wir geben immer 1,50-3 € Trinkgeld. Außer wir sind im Restaurant oder beim Friseur total unzufrieden, dann runden wir nur auf die Cent Beträge auf.


Achso bei der Post, Kiosk etc geben wir auch kein Trinkgeld.
YouAreMyLife
4980 Beiträge
29.10.2017 08:15
Restaurant sagt man so 10%

Friseur gebe ich so 3-5€ , 3€ wenn ich unzufrieden bin nur irgendwie bekomme ich nie meinen Mund bei solchen Sachen auf. Obwohl ich sonst genau das Gegenteil bin !!!

Normaler paketversand , gebe ich nichts. So unzuverlässig wie diese Dienste sind , Nö ! Außerdem wäre ich dann schon arm

Ansonsten sag ich bei Cent Rückgaben manchmal „stimmt so „

Hab ich irgendwas vergessen ?
Anja_FFM
1822 Beiträge
29.10.2017 08:17
Trinkgeld gebe ich im Restaurant, beim Lieferservice, Friseur, Hotel, Taxi ... wenn der Service und die Leistung stimmt und da auch in Abstufungen.
DieW
527 Beiträge
29.10.2017 08:18
Im Restaurant oder Eiscafè oder Friseur ja.Ansonsten nicht.
Also dem Postboten oder Tageszeitungszusteller jeden Tag was zu geben ,finde ich übertrieben.
Diese bekommen bei und,wie auch die Männer der Müllabfuhr zu Weihnachten eine Kleinigkeit.Allerdings dürfen die Männer der Müllabfuhr das nicht mehr annehmen (warum auch immer).
blubba272
3358 Beiträge
29.10.2017 08:20
Ich gebe nur Trinkgeld im Restaurant, sonst nirgends
29.10.2017 08:21
Ich gebe im Restaurant Trinkgeld. Aber nur, wenn sowohl der Service als auch das Essen stimmt. Ich habe auch schon ein Restaurant verlassen, ohne Trinkgeld zu geben, nachdem Fertigsoße aus dem Glas meinen Salat abrunden sollte und ich angeblafft wurde, als ich auf die Frage, ob es geschmeckt hat, mit "Nein, ich mag keine Fertigprodukte, wenn ich viel Geld dafür da lasse" geantwortet habe.

Für den Postboten und Müllmänner steht an Weihnachten ein kleines Tütchen mit selbstgemachten Marmeladen/Backmischungen etc. draußen.
Im Supermarkt runde ich meistens die Centbeträge zu einem geraden Betrag auf. Also bei 36.86 Euro bleiben die 4 Cent im Supermarkt. Auf dem Wochenmarkt, bei dem ich weiß, wer hinter den Produkten steht, runde ich meist sogar auf Euro auf. also 37 Euro, bzw 40, wenn ich von der Regionalität und Qualität absolut überzeugt bin.

Aber würde ich dem Postboten bei jeder Lieferung Geld zustecken, wäre ich arm.
Meine Haare schneide ich mittlerweile eigentlich fast immer selbst. Wenn ich zum Friseur gehe, bekommt der aber, weil er immer sehr viel Geduld mit mir und den Kindern hat, ein angemessenes Trinkgeld.
Mamota
22360 Beiträge
29.10.2017 08:21
Ich gebe beim Essen gehen, beim Lieferservice, beim Dönermann, beim Bäcker, auch mal beim Schuster, wenn ich ihn lange genervt habe und/oder er mir mal wieder Rabatt gibt.
Wobei die Höhe schon variiert. Also im Restaurant schau ich schon so, dass es 10-20% sind. Auch mal mehr, wenn der Service herausragend war. Sonst runde ich eigentlich eher auf. Der Lieferservice bekommt bei schlechtem Wetter mehr als bei Gutem. Beim Imbiss oder Bäcker kommt's für mich drauf an, wofür sie sammeln. Mein Dönermann z.B. sammelt in einer Infodose für eine kurdische Hilfsorganisation. Da geb ich auch mal nen Zehner für die Dönertasche und sage, dass es so passt. Der Bäcker sammelt für unser Familienzentrum. Da beschränke ich mich aufs Aufrunden. (Da kann ich mich auch anderweitig einbringen.) Rotgeld für die Kaffeekasse ist eigentlich eh in jedem Kleinstladen Standard.

Dem Paketdienst habe ich allerdings noch nie etwas gegeben. Einfach weil ich davon ausgehe, dass die mehr daran verdienen, wenn sie zügig weiterkönnen als wenn ich erst mal zum Geldbeutel renne (den ich ja nicht automatisch beim Türklingeln parat habe) und Münzen rauskrame.

Nachtrag: Dienstleister wie Frisör und Kosmetik bekommen auch so 10-20%.
Schnecke510
4454 Beiträge
29.10.2017 08:25
Beim Frisör gebe ich ehrlich gesagt nicht 10%. Ich bezahle meist 69 Euro, gebe aber nur einen 5er Trinkgeld. Ich finde, das reicht. Bei meinem Frisör verdienen die auch nicht so schlecht.
Nicolche
22590 Beiträge
29.10.2017 08:26
Ich gebe immer Trinkgeld, also wenn wir essen bestellen und wenn wir essen gehen, beim Friseur natürlich. Post eher weniger. Bei meiner Friseurin gebe ich meist 5€ dort bezahle ich nur 21€, finde ich zu wenig für den Service, den ich bekomme.
29.10.2017 08:34
Wir geben eigentlich immer Trinkgeld Je nach Service eben mehr oder weniger. Wir haben Daheim eine Tasse mit Kleingeld und wenn was geliefert wird, nehmen wir uns 1-3€ heraus. Ich gebe wirklich immer was, egal ob zu spät geliefert oder nicht. Im Zeifel kann die Person, die es Essen/Paket ausliefert, auch nichts dafür, dass sie zu spät kam. Beim Frisör, Bäcker, an der Imbissbude oder im Restaurant sowieso. Wir können jetzt mit Geld nicht um uns schmeißen 10% kann ich nicht immer da lassen. Aber ich versuche zumindest einen an den Kaufbetrag angepassten Betrag zu geben. Beim Lieferservice geht es mir eher ums Treppe hochtragen, bei Wind und Wetter unterwegs sein etc, da ist der Betrag eigentlich immer gleich.
29.10.2017 08:43
Zitat von NiAn:

Wenn ich in ein richtiges Restaurant gehe, gebe ich Trinkgeld. Höhe hängt von Esseb, Service und Ambiente ab. Post, Postbote, Zeitungsträger sowie Imbiss und Kiosk gibt’s nichts - wüsste auch nicht warum.

Einzig der Lieferservice bekommt noch was aber auch nur wenn das Essen noch warm und in der angegebenen Lieferzeit kam.


Weil sie dir für schlechte Bezahlung bei jedem Wetter Deine Luxusgüter liefern. Und speziell auf Imbiss und Kiosk bezogen. Weil sie vielleicht an 5 Tagen die Woche im nach Fett stinkenden Wagen stehen, damit du einen leckern burger/eine Currywurst essen kannst. Der Wagen abrr gerade mal genug zum Leben abwirft und sie sich über jeden € freuen Ich wüsste nicht, warum ich beim Imbiss NICHTS geben sollte. Sehe da keinen Unterschied zum Restaurant oder Lieferdienst.
brini88
7006 Beiträge
29.10.2017 08:47
Wenn wir zufrieden sind gibt es klar Trinkgeld.
Es ist aber auch schon öfters vorgekommen, dass wir 1-1 1/2 Stunden warten mussten auf das Essen, dann gibt es nix und ich bin auch nicht mehr die Freundlichkeit in Person, genauso wenn wir essen gehen und der Kellner echt arschig ist, dann gibt es kein Trinkgeld, aber blöde Bemerkungen von mir, wobei ich dann immer zahlen muss, weil meinem Mann es zu peinlich ist kein Trinkgeld zu geben, aber ich bin der Meinung, dass man sich das durchaus verdienen muss.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 12 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10