Mütter- und Schwangerenforum

MMR-Impfung im Erwachsenenalter

Gehe zu Seite:
NoName2019
195 Beiträge
20.05.2020 14:36
Hallo ihr Lieben

Zuerst: Das hier ist KEIN Thread pro und contra Impfen!!! Bitte keine solche Kommentare-danke!

Zum eigentlichen Thema´: In meiner letzten Schwangerschaft hat man wohl gemerkt dass ich praktisch keinen Schutz mehr gegen Röteln habe. Gyn meinte, kein roblem, da wäre mit Sicherheit noch Restschutz da.

Nun frage ich mich, sollte ich das alsbald erneurern ölassen? Meine letzte Tetanusimpfung ist jetzt...mindestens 15 Jahre her. Wobeeeeiii...zwischenzeitlich wurde ich gegen Hepatitis geimpft, weil das auf der Arbeit (im KH) so vorgeschrieben war.

Und jetzt kommt es...ich bin ein absoluter Angsthase was Spritzen angeht. Ich mache es aber mit. Noch mehr Angst habe ich vor den Reaktionen..mein Kleiner wurde jetzt nochmal geimpft und kämpft mit Temperatur und furchtbar dicker und roter Eistichstelle (alles noch im Rahmen meint der Arzt).

Also meine Damen: Wer hat sich denn im Erwachsenenalter nochmal dagegen impfen lassen? Gibt es das auch aös Einzelimpfstoff? Wäre ja toll wenn es unnötig wäre, weil doch ncoh irgendwie ausrecihender Schutz da wäre..aber jo. Für den Fall der Fälle..

her mit euren Erfahrungen...bittte
Norimena
2380 Beiträge
20.05.2020 14:43
Ich habe mich letztes Jahr im Juli gegen MMR impfen lassen.
Hintergrund dazu war, weil ich selbst nie Masern hatte und nicht dagegen geimpft wurde.
Weil die Maserninfektionen wieder mehr wurden und Masern im Erwachsenenalter (eigentlich egal welches Alter) gefährlich werden können.
Ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen, also wirklich Null.

Davor hatte ich eine Tetanusimpfung, da tat mir eine Woche lang der Arm weh. Aber bei der MMR gab es gar nix.
NoName2019
195 Beiträge
20.05.2020 14:46
Zitat von Norimena:

Ich habe mich letztes Jahr im Juli gegen MMR impfen lassen.
Hintergrund dazu war, weil ich selbst nie Masern hatte und nicht dagegen geimpft wurde.
Weil die Maserninfektionen wieder mehr wurden und Masern im Erwachsenenalter (eigentlich egal welches Alter) gefährlich werden können.
Ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen, also wirklich Null.

Davor hatte ich eine Tetanusimpfung, da tat mir eine Woche lang der Arm weh. Aber bei der MMR gab es gar nix.


Das hört sich ja toll an! Das wäre natürlich wunderbar. Und wie war das Impfen ansich?
MiramitLionel
6012 Beiträge
20.05.2020 14:47
Ich habe mich vor zwei Jahren MMR impfen lassen und auch Tetanus (nicht am selben Tag natürlich). Ich habe keinerlei Impfschutz gehabt - meine Mutter war immer Impfgegnerin und ich wollte gern gegen Röteln geimpft werden. Mein Arm hat etwas wehgetan die Tage danach, ansonsten war gar nichts. Das Impfen selbst tat nicht weh
Alaska
14986 Beiträge
20.05.2020 14:49
Ich bekam vor meinem Indienurlaub anno 2010 nochmal Impfauffrischung. MMR war harmlos, da hab ich gar nichts gemerkt.
Tetanus musste zu dem Zeitpunkt eh aufgefrischt werden und da tat mir ein paar Tage lang der Arm weh. Dafür ist Tetanus ja bekannt. Aber auch das ging vorbei.

Der Einstich selber beim Impfen pieckst halt kurz. Aber das ist so schnell vorbei, da solltest du dich nicht verrückt machen.
Lynnia
1113 Beiträge
20.05.2020 15:13
Ich hab mich Ende 2017 gegen MMR impfen lassen, weil ich das vor dem Kiwu erledigt haben wollte. Gemerkt habe ich wirklich gar nichts
--Snoopy--
881 Beiträge
20.05.2020 15:29
Ich hab voriges Jahr MMR auffrischen lassen.

Hab abgesehen von der Injektion nichts davon gemerkt. Keine Nebenwirkungen oder sonstige Beschwerden.
pooma
2943 Beiträge
20.05.2020 16:28
Ich habe mich vor ein paar Jahren auch gegen MMR impfen lassen, weil mir die zweite Impfung fehlte. Die Injektion hat gepiekst und ich hatte das Gefühl, dass der Impfstoff ziemlich gebrannt hat, als er reingespritzt wurde.
Ansonsten war alles gut, keine weiteren Nebenwirkungen.
Bimbam
373 Beiträge
20.05.2020 18:35
Ich lasse meine Impfungen nach Plan auffrischen, wenn ich es nucht vergesse. Zuletzt FSME, als nächstes kommt mal wieder Tetanus dran. Ich hatte nie Probleme, außer muskelkaterartige Schmerzen im Oberarm ein paar Tage lang. Die Spritze ist ja mini klein und so schnell vorbei. Einfach wegschauen
nilou
7536 Beiträge
20.05.2020 18:51
Zitat von Bimbam:

Ich lasse meine Impfungen nach Plan auffrischen, wenn ich es nucht vergesse. Zuletzt FSME, als nächstes kommt mal wieder Tetanus dran. Ich hatte nie Probleme, außer muskelkaterartige Schmerzen im Oberarm ein paar Tage lang. Die Spritze ist ja mini klein und so schnell vorbei. Einfach wegschauen


So ist es hier auch. Im Kindesalter durchgeimpft und seitdem immer aufgefrischt. Hier gab es noch nie Probleme.
Lade
9205 Beiträge
20.05.2020 19:07
Hier auch nie irgendwelche Probleme beim Auffrischen von egal was, bis auf etwas druckempfindlichen Oberarm
NoName2019
195 Beiträge
20.05.2020 22:34
Danke, das hilft mir auf jeden Fall schonmal weiter. Dann mache ich für den Sommer denke ich mal einen Termin
cooky
11749 Beiträge
20.05.2020 22:43
Zitat von Alaska:

Ich bekam vor meinem Indienurlaub anno 2010 nochmal Impfauffrischung. MMR war harmlos, da hab ich gar nichts gemerkt.
Tetanus musste zu dem Zeitpunkt eh aufgefrischt werden und da tat mir ein paar Tage lang der Arm weh. Dafür ist Tetanus ja bekannt. Aber auch das ging vorbei.

Der Einstich selber beim Impfen pieckst halt kurz. Aber das ist so schnell vorbei, da solltest du dich nicht verrückt machen.


War hier exakt auch so.
Letzte Woche Tetanus, Arm tat zwei Tage lang weh. Wie Muskelkater halt.
MMR gestern. Keine Probleme.

Einstich war nicht der Rede wert.
Zirkonia85
733 Beiträge
20.05.2020 22:44
Ich habe es jetzt im Februar machen lasse. Der Arm tat 2 Wochen weh und war ein kleiner dicker Knubbel an der Stelle. Aber sonst nix. War die Kombi-Impfung und Tetanus, die war auch 15 Jahre alt.
Cece5
261 Beiträge
21.05.2020 06:03
Ich hab mich auch kurz vor der Schwangerschaft impfen lassen, ich hatte tatsächlich keine Kinderkrankheiten... Probleme hatte ich gar keine
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 0 mal gemerkt