Mütter- und Schwangerenforum

Wie wichtig ist euch persönlich der Haushalt?

Gehe zu Seite:
einfachmalso
1253 Beiträge
03.10.2020 11:48
Wie wichtig ist euch persönlich der Haushalt.
Macht ihr es strickt nach Plan?
Lasst ihr auch was liegen.
Oder stört euch da persönlich schon die fliege an der Wand?

Ich lasd zwar auch mal was liegen vor allem wenn ich fertig bin nach der Arbeit.
Was im Moment nicht selten vor kommt...
Aber manchmal stört mich dann wieder total die fliege an der Wand
NickySilas
15141 Beiträge
03.10.2020 11:54
Ich Habs total gerne aufgeräumt und befreit wenn es dann mal erledigt ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich da ziemlich faul bin und nur das nötigste mache, oder auch mal ein paar Tage Chaos sammel.
Großer rundumschlag wird gemacht, wenn sich gewisser Besuch ankündigt
Die engsten Freunde wissen wies hier auch mal aussehen kann und kommen, aber auch nicht vorbei um sich übe rnen chaotischen Esstisch oder ein staubige Regal zu echauffieren.

Noch dazu fehlt mir stauraum und/oder ich habe zu viel Mist.
einfachmalso
1253 Beiträge
03.10.2020 12:01
Zitat von NickySilas:

Ich Habs total gerne aufgeräumt und befreit wenn es dann mal erledigt ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich da ziemlich faul bin und nur das nötigste mache, oder auch mal ein paar Tage Chaos sammel.
Großer rundumschlag wird gemacht, wenn sich gewisser Besuch ankündigt
Die engsten Freunde wissen wies hier auch mal aussehen kann und kommen, aber auch nicht vorbei um sich übe rnen chaotischen Esstisch oder ein staubige Regal zu echauffieren.

Noch dazu fehlt mir stauraum und/oder ich habe zu viel Mist.


Ja Stauraum fehlt hier auch total
Morgen soll halt bisschen jugendweihe gefeiert werden...unf irgendwie nervt mich gerade alles.
Irgendjemand
1096 Beiträge
03.10.2020 12:05
Sehr wichtig, aber ich würde hier auch untergehen, wenn ich es mal schleifen lassen würde. Daher gibt es einen groben Plan, der auch eingehalten wird. Allerdings muss ich zugegeben, dass ich viel penetranter geworden bin, seit hier alle immerzu zu Hause sind und seit ich in Anis Thread mitlese. Ani ist hier offenbar die Putzfee vor dem Herrn und sie schafft es, mir trotz sauberen und aufgeräumten Haus immer wieder ein schlechtes Gewissen zu machen. Seitdem ich da also mitlese, bin ich noch aufgeräumter als sonst schon.
bambina_1990
15640 Beiträge
03.10.2020 12:10
Wichtig aber ich sterbe auch nicht wenn mal was liegen bleibt , es warten zb vier Körbe Wäsche aufs ausräumen , da mein Mann aber schläft kann ich nicht ins Schlafzimmer

Mein Problem ist das sich auf unsern Kommoden gerne mal Haufen Mist ansammelt egal wie sehr ich das ändern will , es ändert sich nicht
AniMaxi
13397 Beiträge
03.10.2020 12:12
Haushalt ist mir sehr sehr wichtig, mittlerweile putze ich nicht mehr jeden Tag alles, aber trotzdem noch zu viel. Hier kann zu jeder Zeit fremder Besuch kommen, da hier immer alles sauber ist. Staubwischen mache ich im Winter jeden Tag im Sommer alle 2-3 Tage
sineli
8300 Beiträge
03.10.2020 12:13
Zitat von einfachmalso:

Wie wichtig ist euch persönlich der Haushalt.
Macht ihr es strickt nach Plan?
Lasst ihr auch was liegen.
Oder stört euch da persönlich schon die fliege an der Wand?

Ich lasd zwar auch mal was liegen vor allem wenn ich fertig bin nach der Arbeit.
Was im Moment nicht selten vor kommt...
Aber manchmal stört mich dann wieder total die fliege an der Wand

Du hast wahrscheinlich einfach zu lange gewartet bis morgen gefeiert wird. Mach dir einen Plan, schau dich um... Teile alles in Zonen ein... 15 min für jede Zone grob gleich, dann Pause, dann 15 min für jede Zone gründlicher... Morgen früh staubsaugen, am besten heute noch wischen, Spüle heute Abend sauber haben, genau wie Dusche und Badewanne... Morgen früh noch Klo und Waschbecken.

Und wichtig.. Klamotten aus dem Flur ins Schlafzimmer.

Die Kinder können auch was machen.

Wird schon.

Tisch schön eindecken lenkt auchab .

Bianca1980
5426 Beiträge
03.10.2020 12:16
Nein ich habe keinen Perfekten Haushalt. Denke auch nicht das ich das erreichen kann oder will. Mit Familie und Tieren geht das nicht ( für mich ).
Wenn das Wetter schön ist, lass ich auch alles liegen und verbringe lieber die Zeit mir meiner Familie als zu putzen. In 10 Jahren spielt es keine Rolle mehr ob die Wohnung jeden Tag perfekt sauber war oder nicht. Aber an diesen oder jenen Tag kann man sich schon erinnern .
MiramitLionel
7216 Beiträge
03.10.2020 12:17
Mir ist der Haushalt nicht wichtig. Klar, die Küche ist meistens aufgeräumt, der Boden so, dass er nicht verdreckt ist, aber wenn was liegenbleibt bleibt, finde ich es gar nicht schlimm und ich mach mir da keinen Stress. Da es meinem Mann genauso geht, passt das
Chrysopelea
11806 Beiträge
03.10.2020 12:19
Haushalt ist für mich ein sensibles Thema, ich hab immer Angst, dass es zu dreckig ist... deshalb hab ich einen konkreten Putzplan an den ich mich halte. Das hilft zum einen, dass der Status Quo gut erhalten bleibt und zum anderen beruhigt es mein schlechtes Gewissen, weil ich dann weiß, dass ich meine Aufgaben für den Tag erledigt und mir nun die Chips und ein Video verdient habe
Lealein
10055 Beiträge
03.10.2020 12:31
Mich stört Unordnung erst ab einem gewissen Maß oder sich Besuch ankündigt. Lediglich die Küche und das Gästebad muss immer aufgeräumt und super ordentlich bleiben. Wenn die Zimmer der Kids mal unaufgeräumt sind, kann ich da auch mal ein paar Tage drüber hinwegsehen.... Ist ja nicht mein Krempel. Es sei denn, es liegen Essenreste rum. Da werde ich fuchsig.
Das Kinderbad ist gleichzeitig meine Waschküche. Da wir 4 Geschosse haben, laufe ich nicht nach jeder Maschine im Haus rum und verteile die Wäsche brav und verräume sie dann, wenn es sich gerade ergibt. Da ich jeden Tag Wäsche, liegt halt auch IMMER gefaltete Wäsche auf dem Tisch. So what.

Ahja und die Duschen. Ich verlange hier von allen ü8, dass sie nach dem Duschen alles trocken wischen. So muss ich nur selten entkalken.

Mit Hund, 2 Katzen und 3 Kindern ist es für mich unmöglich ein super gelecktes Haus zu haben. Bzw ist mir das zu aufwendig, das Haus 5x täglich aufzuräumen.
Schnecke510
7143 Beiträge
03.10.2020 12:36

Zitat von NickySilas:

Ich Habs total gerne aufgeräumt und befreit wenn es dann mal erledigt ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich da ziemlich faul bin und nur das nötigste mache, oder auch mal ein paar Tage Chaos sammel.
Großer rundumschlag wird gemacht, wenn sich gewisser Besuch ankündigt
Die engsten Freunde wissen wies hier auch mal aussehen kann und kommen, aber auch nicht vorbei um sich übe rnen chaotischen Esstisch oder ein staubige Regal zu echauffieren.

Noch dazu fehlt mir stauraum und/oder ich habe zu viel Mist.


Du hast definitiv zu viel Mist.

Das Wort Stauraum ist eines der schlimmsten Wörter für mich. Ich mag es minimalistisch und aufgeräumt. Da bin ich sehr dahinter.

Putzen ist nicht so meins, leider. Aber dafür habe ich jemanden. Ich mag es sauber, bin da manchmal auch pingelig, aber sauber machen mag ich gar nicht.

Kochen und waschen ist ok. Bügeln macht auch jemand für uns.

einfachmalso
1253 Beiträge
03.10.2020 12:43
Zitat von sineli:

Zitat von einfachmalso:

Wie wichtig ist euch persönlich der Haushalt.
Macht ihr es strickt nach Plan?
Lasst ihr auch was liegen.
Oder stört euch da persönlich schon die fliege an der Wand?

Ich lasd zwar auch mal was liegen vor allem wenn ich fertig bin nach der Arbeit.
Was im Moment nicht selten vor kommt...
Aber manchmal stört mich dann wieder total die fliege an der Wand

Du hast wahrscheinlich einfach zu lange gewartet bis morgen gefeiert wird. Mach dir einen Plan, schau dich um... Teile alles in Zonen ein... 15 min für jede Zone grob gleich, dann Pause, dann 15 min für jede Zone gründlicher... Morgen früh staubsaugen, am besten heute noch wischen, Spüle heute Abend sauber haben, genau wie Dusche und Badewanne... Morgen früh noch Klo und Waschbecken.

Und wichtig.. Klamotten aus dem Flur ins Schlafzimmer.

Die Kinder können auch was machen.

Wird schon.

Tisch schön eindecken lenkt auchab .




Wir wussten erst Montag sicher das es klappt.
Einkauf hab ich Dienstag schon erledigt...
Alles in SZ bringen bringt gar nix da wir da ja alle durch müssen um aufs Klo zu gehen.
In einer 2 Raum Wohnung alles gar nicht so einfach war aber die beste Lösung für die paar männeln die kommen.. weil so kann jeder was trinken.
Eindecken kann ich nicht Tisch stellen eur erst morgen früh.
Und gekocht wird auch morgen
Mein Freund ist da der Boss
bambina_1990
15640 Beiträge
03.10.2020 12:44
Zitat von Schnecke510:

Zitat von NickySilas:

Ich Habs total gerne aufgeräumt und befreit wenn es dann mal erledigt ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich da ziemlich faul bin und nur das nötigste mache, oder auch mal ein paar Tage Chaos sammel.
Großer rundumschlag wird gemacht, wenn sich gewisser Besuch ankündigt
Die engsten Freunde wissen wies hier auch mal aussehen kann und kommen, aber auch nicht vorbei um sich übe rnen chaotischen Esstisch oder ein staubige Regal zu echauffieren.

Noch dazu fehlt mir stauraum und/oder ich habe zu viel Mist.


Du hast definitiv zu viel Mist.

Das Wort Stauraum ist eines der schlimmsten Wörter für mich. Ich mag es minimalistisch und aufgeräumt. Da bin ich sehr dahinter.

Putzen ist nicht so meins, leider. Aber dafür habe ich jemanden. Ich mag es sauber, bin da manchmal auch pingelig, aber sauber machen mag ich gar nicht.

Kochen und waschen ist ok. Bügeln macht auch jemand für uns.
das macht bei uns mein Mann Gott sei Dank muss ich sagen denn ich hasse es
Kochen tut tatsächlich auch mein Mann oft aber macht es unheimlich gerne und ist da in seinem Element ich mach den Rest und er noch so kleinere Dinge , dafür mache ich alles handwerkliche bei uns
NickySilas
15141 Beiträge
03.10.2020 12:48
Zitat von Schnecke510:

Zitat von NickySilas:

Ich Habs total gerne aufgeräumt und befreit wenn es dann mal erledigt ist. Allerdings muss ich sagen, dass ich da ziemlich faul bin und nur das nötigste mache, oder auch mal ein paar Tage Chaos sammel.
Großer rundumschlag wird gemacht, wenn sich gewisser Besuch ankündigt
Die engsten Freunde wissen wies hier auch mal aussehen kann und kommen, aber auch nicht vorbei um sich übe rnen chaotischen Esstisch oder ein staubige Regal zu echauffieren.

Noch dazu fehlt mir stauraum und/oder ich habe zu viel Mist.


Du hast definitiv zu viel Mist.

Das Wort Stauraum ist eines der schlimmsten Wörter für mich. Ich mag es minimalistisch und aufgeräumt. Da bin ich sehr dahinter.

Putzen ist nicht so meins, leider. Aber dafür habe ich jemanden. Ich mag es sauber, bin da manchmal auch pingelig, aber sauber machen mag ich gar nicht.

Kochen und waschen ist ok. Bügeln macht auch jemand für uns.

Ich bin mir dessen bewusst, trotzdem ist es schwierig wenn zb ein Büro fehlt und nicht wirklich Platz ist für wenigstens eine anständige Büro Ecke. Wir sind aber halt auch immer noch bzw. Immer mal wieder im Umbau. Seit einem halben Jahr liegt das allerdings auf Eis, weil erstmal die selbstständigkeit meines Mannes Vorrang hat. Denke ab November, wenn er nicht mehr nur abends und am Wochenende in der Werkstatt ist, sondern endlich vollzeit wird das auch langsam etwas besser.
Minimalistisch gefällt mir bei anderen übrigens absolut. Aber das ist gar nicht mein Ziel für unser Haus
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 87 mal gemerkt
Seitenspringer:
  1. 5
  2. 10
  3. 15
  4. 20
  5. 25
  6. 30
  7. 35
  8. 40
  9. 45