Mütter- und Schwangerenforum

Freilaufend Hunde

Gehe zu Seite:
Marf
28344 Beiträge
03.03.2024 09:50
Das Haus hinter uns wurde verkauft.Der Hof wird zusammen genutzt per Wegerecht,gehört aber einem anderen.
Die Neuen haben 2 Dackel,verstehen kein Deutsch ( Hund sowie Besitzer) und rennen sehr oft frei herum,knurren,bellen alles an.Die Halter rufen zwar kurz aber die Hunde hören nicht.
Ich komm mir schon wie ein Einbrecher vor wenn ich zu unserem Haus möchte.So langsam werd ich auch aggressiv.
Gibt es etwas was ich nutzen kann ,wenn die auf mich zukommen? Hundepfeife etc.?
Mir ist das eigentlich zuwider, aber reden nutzt ja nix.
-M-Y-A-
23293 Beiträge
03.03.2024 09:58
Wasserpistole. Ansonsten jedes mal das ordnungsamt rufen.
shelyra
69137 Beiträge
03.03.2024 09:59
Ordnungsamt melden.
nilou
14160 Beiträge
03.03.2024 10:11
Würde es auch dem Ordnungsamt melden.
Marf
28344 Beiträge
03.03.2024 10:23
Der Ordnungsfuzzi hat denen das Haus verkauft. Und der war schon da und hat nur ' Dudu' gemacht.
nilou
14160 Beiträge
03.03.2024 10:24
Dann würde ich zur Wasserpistole greifen.
DieW
3565 Beiträge
03.03.2024 10:37
Schwierig würde ich sagen.
Wenn es deren Grundstück ist dürfen die Tiere sicher frei laufen.Wenn aber ein Wegerecht besteht,muss ja die Sicherheit der Menschen gesichert sein.
Was da Ordnungshüter bewirken könnten ist mir nicht klar.
Und nee,ich würde auch auf Wasserpistolen und Co.verzichten,denn sollte ein Hund dann beissen,könnten die Besitzer sagen,dass der Hund provoziert wurde.
Eigentlich bleibt (für mein Verständnis)nur die Kommunikation mit den Haltern und ein freundliches Zugehen auf die Hunde.

Es gibt keine andere Möglichkeit an /zu Eurem Haus zu kommen?
Yoshi2020
2579 Beiträge
03.03.2024 10:40
Zitat von Marf:

Das Haus hinter uns wurde verkauft.Der Hof wird zusammen genutzt per Wegerecht,gehört aber einem anderen.
Die Neuen haben 2 Dackel,verstehen kein Deutsch ( Hund sowie Besitzer) und rennen sehr oft frei herum,knurren,bellen alles an.Die Halter rufen zwar kurz aber die Hunde hören nicht.
Ich komm mir schon wie ein Einbrecher vor wenn ich zu unserem Haus möchte.So langsam werd ich auch aggressiv.
Gibt es etwas was ich nutzen kann ,wenn die auf mich zukommen? Hundepfeife etc.?
Mir ist das eigentlich zuwider, aber reden nutzt ja nix.


Ordnungsamt bringt nichts, die Hunde befinden sich auf einem Privatgrundstück, nicht auf öffentlichem Raum. Es ist bestimmt wie bei uns GFL Recht laut deiner Aussage, damit beide Besitzer zum Haus kommen aber das Grundstück gehört selber noch einem dritten der das Grundstück mit dem GFL belastet hat.

Was du tun kannst ist auf die Hunde „bedrohlich“ drauf zu gehen und sie laut wegschimpfen mit Handzeichen und aufstampfen.

Ich würde keinen Schaden anrichten, Hunde werden vorm Gesetz, leider, als Sache behandelt, wenn du diese beschädigst musst du dafür haften. du darfst dich natürlich wehren aber da die Hunde nur bellen und dich nicht angreifen hätte das keine Relevanz vor einem Gericht.
Bianca1980
5619 Beiträge
03.03.2024 11:14
Ich bin die die es zuerst freundlich probiert mit Bestechung
Leckerlies wirken Wunder würde es zuerst probieren und ja ich frage nochmal zuerst den Besitzer ob der Hund das darf
Ansonsten gibt es gewisse Tone die Hunde hören können und Menschen nicht wenn du die abspielst mag es der Hund nicht und sollte weg gehen einfach beides probieren wenn man mit dem Besitzer nicht sprechen kann
Palabras2
739 Beiträge
03.03.2024 12:29
Hast du dich schon mal breit gemacht, böser Blick und mit entschlossenen Blick auf sie zu, dazu kammst du ja mit dunkler Stimme schreien "Haut ab" oder sowas.

Mit der Wasserpistole wirst du nicht viel erreichen, sie werden kurz zurück weichen, die ersten paar mal laufen sie vielleicht um die Ecke, aber wenn du es ein paar mal gemacht hast wird es sie kaum noch beeindrucken. Es sind doch keine Katzen.

Du musst ihnen quasi klar machen dass das dein Revier ist und sie da nix zu suchen haben und das machst du denen nur klar in denen du ihnen auch eindeutig demonstrierst dass du keine Angst hast und notfalls dich mit ihnen anlegen würdest.
DieW
3565 Beiträge
03.03.2024 12:31
Zitat von Bianca1980:

Ich bin die die es zuerst freundlich probiert mit Bestechung
Leckerlies wirken Wunder würde es zuerst probieren und ja ich frage nochmal zuerst den Besitzer ob der Hund das darf
Ansonsten gibt es gewisse Tone die Hunde hören können und Menschen nicht wenn du die abspielst mag es der Hund nicht und sollte weg gehen einfach beides probieren wenn man mit dem Besitzer nicht sprechen kann


Gibst Du fremden Hunden echt Leckerlies und fressen diese das dann?

Ich stell mich da sehr an und würde (wie bei meinen Kindern)sauer werden,wenn jemand Fremdes meiner Hündin was zu Fressen anbieten würde. Davon ab,dass sie es wahrscheinlich nicht fressen würde.
Palabras2
739 Beiträge
03.03.2024 12:35
Zitat von DieW:

Zitat von Bianca1980:

Ich bin die die es zuerst freundlich probiert mit Bestechung
Leckerlies wirken Wunder würde es zuerst probieren und ja ich frage nochmal zuerst den Besitzer ob der Hund das darf
Ansonsten gibt es gewisse Tone die Hunde hören können und Menschen nicht wenn du die abspielst mag es der Hund nicht und sollte weg gehen einfach beides probieren wenn man mit dem Besitzer nicht sprechen kann


Gibst Du fremden Hunden echt Leckerlies und fressen diese das dann?

Ich stell mich da sehr an und würde (wie bei meinen Kindern)sauer werden,wenn jemand Fremdes meiner Hündin was zu Fressen anbieten würde. Davon ab,dass sie es wahrscheinlich nicht fressen würde.


Na dann wäre das ja die perfekte Lösung. Sie soll den Hunden Leckerlies gegeben und wenn die Besitzer nicht wollen dass die Hunde diese fressen werden sie von selbst ihre Hunde zurück rufen
DieW
3565 Beiträge
03.03.2024 12:51
Zitat von Palabras2:

Zitat von DieW:

Zitat von Bianca1980:

Ich bin die die es zuerst freundlich probiert mit Bestechung
Leckerlies wirken Wunder würde es zuerst probieren und ja ich frage nochmal zuerst den Besitzer ob der Hund das darf
Ansonsten gibt es gewisse Tone die Hunde hören können und Menschen nicht wenn du die abspielst mag es der Hund nicht und sollte weg gehen einfach beides probieren wenn man mit dem Besitzer nicht sprechen kann


Gibst Du fremden Hunden echt Leckerlies und fressen diese das dann?

Ich stell mich da sehr an und würde (wie bei meinen Kindern)sauer werden,wenn jemand Fremdes meiner Hündin was zu Fressen anbieten würde. Davon ab,dass sie es wahrscheinlich nicht fressen würde.


Na dann wäre das ja die perfekte Lösung. Sie soll den Hunden Leckerlies gegeben und wenn die Besitzer nicht wollen dass die Hunde diese fressen werden sie von selbst ihre Hunde zurück rufen


Warum schwer,wenn es auch einfach geht?

Nein!
Ich finde es grundsätzlich etwas merkwürdig .
Als Hundehalter*in bin ich in der Pflicht.
Dazu gehört grundsätzlich ,dass ich Rücksicht auf andere Menschen nehme.
Wir haben eine Rottweiler-Mix Hündin,35 Kilo und nur lieb.Sie weiss selbst aber nicht,welche Karft sie hat und es meine Pflicht,andere Menschen vor ihrere Liebe zu schützen.

Und wenn es eine Wegerecht über meinen Grrund geben würde,dann würde ICH dafür sogen ,dass die Mitmenschen sorglos ihren Weg gehen könnten.

Man lässt Hunde nicht einfach so frei umher laufen.
Meine Meinung.
nilou
14160 Beiträge
03.03.2024 12:58
Zu fressen würde ich nichts geben.

Zum einen weiß man nicht ob das Tier Unverträglichkeiten hat.

Zum anderen sollten Tiere nicht lernen was von Fremden oder gefundenes zu fressen. Gibt leider genug Idioten die Giftköder auslegen.

Ich finde die Situation echt nicht ungefähr. Hundebissen können richtig blöd sein. Und bei Knurren hört es auf. Ich würde versuchen mal mit denen zu reden. Wenn das nicht hilft Ordnungsamt/Polizei. Auch auf Privatgrundstück (v,a. Wenn es nicht das eigene eingezäunte ist) darf man Hunde die nicht hören nicht frei laufen lassen.

Palabras2
739 Beiträge
03.03.2024 13:01
Zitat von DieW:

Zitat von Palabras2:

Zitat von DieW:

Zitat von Bianca1980:

Ich bin die die es zuerst freundlich probiert mit Bestechung
Leckerlies wirken Wunder würde es zuerst probieren und ja ich frage nochmal zuerst den Besitzer ob der Hund das darf
Ansonsten gibt es gewisse Tone die Hunde hören können und Menschen nicht wenn du die abspielst mag es der Hund nicht und sollte weg gehen einfach beides probieren wenn man mit dem Besitzer nicht sprechen kann


Gibst Du fremden Hunden echt Leckerlies und fressen diese das dann?

Ich stell mich da sehr an und würde (wie bei meinen Kindern)sauer werden,wenn jemand Fremdes meiner Hündin was zu Fressen anbieten würde. Davon ab,dass sie es wahrscheinlich nicht fressen würde.


Na dann wäre das ja die perfekte Lösung. Sie soll den Hunden Leckerlies gegeben und wenn die Besitzer nicht wollen dass die Hunde diese fressen werden sie von selbst ihre Hunde zurück rufen


Warum schwer,wenn es auch einfach geht?

Nein!
Ich finde es grundsätzlich etwas merkwürdig .
Als Hundehalter*in bin ich in der Pflicht.
Dazu gehört grundsätzlich ,dass ich Rücksicht auf andere Menschen nehme.
Wir haben eine Rottweiler-Mix Hündin,35 Kilo und nur lieb.Sie weiss selbst aber nicht,welche Karft sie hat und es meine Pflicht,andere Menschen vor ihrere Liebe zu schützen.

Und wenn es eine Wegerecht über meinen Grrund geben würde,dann würde ICH dafür sogen ,dass die Mitmenschen sorglos ihren Weg gehen könnten.

Man lässt Hunde nicht einfach so frei umher laufen.
Meine Meinung.


Grundsätzlich bin ich ja voll bei dir. Ich bin auch Hundebesitzerin, ulkigerweise von nem Dackel , mir wäre das selbst zu tiefst peinlich würde mein Hund andere belästigen. Aber so denkt leider nun mal nicht jeder.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 11 mal gemerkt