Mütter- und Schwangerenforum

OMG, wir bekommen ein Baby!

Gehe zu Seite:
born-in-helsinki
18573 Beiträge
15.03.2021 09:44
Hallo
Nein, ich bin nicht schwanger (zum Glück ) aber bei uns zieht in ein paar Wochen ein 10monate alter hund aus dem tierschutz ein.
Wir sind auf der suche nach einem schönen namen für ihn. Leider ähnelt der litauische name zu sehr einem finnischen wort, welches im bezug auf hundename komisch klingen würde
Er ist schwarz und sieht aus wie ein labrador mit kurzen Beinen.
Hat jemand ideen, kurz, kein modename, einfach auszusprechen, nix englisches?

Danke
kataleia
11883 Beiträge
15.03.2021 09:48
Oh wie schön!

Rex oder Zeus?

Ich liebe ja Rudi für einen Rüden

Pablo und Kurt mag ich noch sehr.

Samba?

Das ist so die Richtung die mir gefällt aber wenn wir mal einen Rüden bekommen, wird es ein Rudi

LittleTiger
1070 Beiträge
15.03.2021 10:12
Ich würde einen kleinen schwarzen Hund Smaug nennen .
Elsilein
13036 Beiträge
15.03.2021 10:31
Kalle, Pepe, Kasper, Kasimir, Nepomuk, Bolle, Beppo...?
Luna1105
665 Beiträge
15.03.2021 10:36
Unser Rüde heißt Loki. Rüden im Familien- und Bekanntenkreis heißen Pepinot, Flynn, Bilbo, Milo, Schorsch
Viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied
Blueberry82
3989 Beiträge
15.03.2021 10:49
Mir fiel zu der Beschreibung "Mali" ein
Rebella
1194 Beiträge
15.03.2021 11:40
Rabi, Toni, Shafar, Astax, Asta (wobei eher weiblich), Shari, Eddie, Herr Meier.
Fibi27
572 Beiträge
15.03.2021 11:46
Mir dallen da spontan dazu rin:

Nero, Billy, Benji, Aron und Chiko
born-in-helsinki
18573 Beiträge
15.03.2021 14:47
Danke!
Pepe gefällt mir sehr gut aber mein freund kann das irgendwie nicht vernünftig aussprechen
Milo ist ganz weit oben im moment.
stech09
8629 Beiträge
15.03.2021 14:52
Gibt es schon ein Bild vom zukünftigen Zuwachs?

Hier ist vor fast 2 Jahren , so lange schon kaum zu glauben, auch ein Hund aus dem Tierschutz eingezogen.
Ein weiß - Sand gefleckter Podencomischling aus Spanien.

Eine Seele von Hund.

Heißen tut er Jerry.
Ich hätte ja eigentlich lieber einen Balu gehabt, aber da er auf den Namen schon gehört hat und die Kinder ihn auch toll fanden, hab ich mich halt damit arrangiert.
born-in-helsinki
18573 Beiträge
15.03.2021 14:54
Ja aber nur von der webseite des vereins:

stech09
8629 Beiträge
15.03.2021 15:03
Zitat von born-in-helsinki:

Ja aber nur von der webseite des vereins:



Oh ist der goldig.

Das ist unser Chaot.

born-in-helsinki
18573 Beiträge
15.03.2021 15:14
Wie süss!
Klappt das alles gut mit den kindern?
Das mache ich mir bißchen Gedanken drum, also ob er die kids so akzeptiert.
stech09
8629 Beiträge
15.03.2021 15:31
Zitat von born-in-helsinki:

Wie süss!
Klappt das alles gut mit den kindern?
Das mache ich mir bißchen Gedanken drum, also ob er die kids so akzeptiert.


Unser Chaotenhund war ja hier in der Nähe auf einer Pflegestelle wo wir ihn damals dann zusammen mit den Kindern besucht haben, war uns wichtig weil der Große manchmal bisschen ängstlich reagiert bei Hunden.

Da war der Große knapp 7,5, der Mittlere nicht ganz 4 und der Kleine knapp 8 Monate alt.
Der Hund war zu der Zeit 9 Monate alt.

Es hat von Anfang an wirklich super geklappt, er ruht sehr viel und ist ansonsten im Haus recht ruhig.
Ein paar Unfälle gab es leider, aber das lag an uns, da waren wir nicht schnell genug und der Hund ist so pingelig, er macht nicht in Garten.
Wir müssen also auch wenn er nur kurz pinkeln soll, runter vom Grundstück und ein Stück die Straße hoch laufen.

Als jetzt nach der Geburt vom Zwerg hier zeitweise echt land unter war, weil der Kleine ganz extrem Grenzen ausgetestet hat und auch immer wieder auf den Hund ist, ist er einfach aufgestanden und ins Schlafzimmer gegangen.

Ich habe ihn natürlich geschützt so gut es ging, war nur nicht immer schnell genug, inzwischen ist wieder Ruhe eingekehrt und sie sind wieder Freunde.

Die Kinder wissen was sie dürfen und das sie ihn in Ruhe lassen müssen, wenn er in einem von seinen Körbchen liegt oder bei uns im Bett, das sind seine Rückzugsorte.
NickySilas
15161 Beiträge
15.03.2021 17:55
Wir haben einen Bruno aus dem Tierschutz

Mit den Kindern klappt es problemlos. Sowieso haben wir, bzw. Eigentlich ja silas eher. Einen Glücksgriff mit dem Hund gemacht. Wir haben noch einiges an Training vor uns.
Er ist wählerisch, was Menschen angeht. Nicht dass er dann aggressiv wäre, aber er ignoriert Leute die er nicht so mag einfach und nimmt auch keine Leckerli von ihnen. Bei uns allen war das gar kein Problem.

Die ersten 2 Tage war er etwas ängstlich. Mittlerweile fährt er sogar recht gern Auto, und kann auch schon etwas allein bleiben ohne zu weinen oder Sachen zu zerstören.
Gehe zu Seite:
  • Dieses Thema wurde 4 mal gemerkt